Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 26 bis 50 von 55

Thema: Spatz und Sperling – meine Wellensittich-Notfallküken

  1. #26

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Mia,

    ach ich freue mich sehr, dass beide sich so gut entwickeln und nun endlich umziehen und dürfen und du ausschlafen kannst.

    An was du alles gedacht hast im neuen Käfig finde ich toll. Da kann mit den groß werden deiner Kükis ja kaum noch was schief gehen.

    Weiterhin alles Gute für euch

  2. #27

    SteffiW
    Wohnt bei Welli.net Benutzerbild von SteffiW


    Vier Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von SteffiW

    Standard

    Da freu ich mich ja schon auf die Bilder!


    Ist schon intressant, wie jeder Welli so seinen eigenen Charkter zeigt.

    Danke für den ausführlichen Bericht. Die zwei haben es ja super gut bei dir. Ich glaube, ich könnte mich gar nicht von ihnen trennen. Du hast da so viel Herzblut reingesteckt.

    LG Steffi

  3. #28

    Cami
    Welli.net Team


    Drei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Mia,

    meine Güte, was es alles zu beachten gibt.
    Nun sind die beiden Süßen also im 'Kindergarten' angekommen und können auch von der erwachsenen Wellis lernen.

    Schön, dass du auch schon ein tolles Zuhause für Spatz und Sperling gefunden hast.
    Ich bin gespannt, wie sie sich noch entwickeln werden und freue mich über weitere Berichte.

    LG Carmen

  4. #29

    Silvia H
    Welli.net Auskenner


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Silvia H

    Standard

    Hallo Mia,
    endlich mal auch für Dich etwas Entlastung. Es freut mich sehr, dass die Kükis nun in den Kindergarten dürfen und sich ihre Charaktere entwickeln. Klar, dass die erwachsenen Wellis neugierig sind und auch schauen möchten, was da so piept. Drollig, wie sich die kleinen Tierchen verhalten und sich von den "alten" nichts gefallen lassen.
    Nun wird es bald soweit sein und wir dürfen die Kükis endlich sehen, ich freue mich schon sehr darauf.

    Weiterhin alles Gute.
    Liebe Grüße
    Silvia

  5. #30

    MiaCaddy
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von MiaCaddy


    Zwei Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von MiaCaddy

    Cool Jetzt sind wir dran!

    [Disclaimer: An alle stillen / späteren Mitleser, bitte schaut euch unbedingt den Post an, der dieses Thema begründet hat. Diese Küken sind sehr niedlich und mit ihren großen Knopfaugen verführerisch, doch bitte züchtet nicht einfach darauf los, weil ihr 'süße' Wellis haben wollt! Solltet ihr euch tatsächlich für Zucht interessieren, informiert euch bei einem guten Züchter und lest entsprechende Fachliteratur. Ansonsten denkt an die vielen niedlichen und süßen Wellis in der Welt, die sich ein gutes Zuhause wünschen]

    Hallo, Piep und Guten Tag,

    unsere Namen kennt ihr schon, aber wir sind es sehr leid, dass in diesem Beitrag immer über uns gesprochen wird, während wir nichts zu sagen haben. Daher haben wir heute unsere Federlose mithilfe der 'Großen' ins Bad gesperrt und die Tastatur gekapert.
    Mit unseren flinken Füßen geht die Kommunikation zu zweit auch richtig flott!




    Wir haben endlich alle unsere Federn und wollen die nun auch stolz präsentieren. Da wir uns missverständlich dargestellt fühlen (Mia meint es gut, aber sie hat eben weder Federn noch Schnabel, ist also absolut inkompetent uns zu beschreiben) tun wir das nun selbst. Über unser Geschlecht wollen wir noch nichts verraten, das seht ihr noch früh genug. Mia glaubt wir sind eine Henne und ein Hahn. Da wir ein geübtes Pokerface haben, lassen wir sie vorerst in dem Glauben.

    Nun lernt ihr uns mal kennen:




    Hallo,

    meine Name ist Spatz und ich bin die Ältere von uns beiden.

    Ich mag es, Dinge zu erforschen. Alle Dinge. Decken, Kissen, Ohrläppchen, Holz, besonders gerne Schmuck und alles was glitzert - gebt mir etwas, das ich mit Schnabel und Zunge abtasten kann und ich bin eure beste Freundin.
    Ich liebe Erkundungstouren und recke neugierig meinen Hals, sobald ich Geräusche höre. Immerhin muss eine gute Frontfederfrau immer wissen, was um sie herum passiert.

    Oft kommt Mia mit einem großen Ding, auf dem Sie herumtippt, in das sie hineinspricht und mit dem sie "Fotos" an unseren zukünftigen Federlosen schickt. Dieses Ding finde ich ganz toll. Ich möchte daraufklettern, es anbetteln und abknabbern. Wenn das Teil schon bei den Federlosen der absolute Renner ist, dann stellt euch doch mal vor was wir damit anfangen könnten?

    Ich renne gerne Runden auf unserer grünen Spieldecke und schlage kräftig mit meinen Flügeln. Bevor ich zum ersten Mal abhebe möchte ich tip top in Form sein, schließlich will man sich ja nicht auf die Nase legen! Wenn 'die Großen' zu mir auf die Decke kommen jage ich sie sofort weg. Das ist nur recht und billig, die haben ein riesiges Haus mit ganz viel Spielzeug, dass ich nicht benutzen darf, weil ich nicht rankomme. Da haben sie gefälligst von meiner Decke fernzubleiben, das ist mein Spielbereich!

    Mein Geschwisterchen nervt mich oft, aber ich kümmere mich auch liebevoll um ihn wenn er eine seiner Jammerphasen hat. Als Familie muss man ja zusammen bleiben. Seit heute trage ich einen seltsamen grünen Ring auf dem das hier steht : "6" - Mia war ganz schön Emotional, als hätte sie noch nie einen Ring gesehen. Sie sagt, ich seie jetzt 'aus dem gröbsten raus', daher bekäme ich den "Ring der Kämpfer", wie die anderen Fünf vor mir.
    Den doofen Ring kann man scheinbar aufmachen, wenn er mir also irgendwann nicht mehr gefällt, mache ich ihn einfach ab. Naja... oder einer der Federlosen halt!





    Hallo

    die Federlose Miafrau hat mich "Sperling" genannt. Der Name ist ja ganz nett, aber ich finde Terminator, Zerstörer aller Seelen, Schrei seiner Urahnen wäre für mich viel passender gewesen. Immerhin steckt in mir zehn mal so viel Energie wie in allen anderen in diesem schlappen Zimmer.

    Die Miafrau ist ganz nett und gibt mir viel Futter, aber sie hat einfach viel zu viele Krallen. Wer braucht die alle? Ich habe mich bereits freimütig daran gemacht, diesen Naturfehler auszugleichen, und beiße immer schön heftig hinein. Der schnelle Schnabel eines Flinkfinken will trainiert sein!
    Aber meistens bin ich ja zufrieden mit ihr, denn sie bringt mir leckeres, warmes Futter.
    Essen ist toll, ich könnte immer essen.

    Wenn die Großen uns auf der Spieldecke besuchen kommen, versuche ich immer, ihnen etwas Essen abzuschwatzen. Das könnte bei einigen vielleicht sogar funktionieren (aber nicht bei dem Grünen - zu dem geh ich nie wieder!), wenn mein doofes Geschwisterchen nicht immer alle wegjagen würde. Wie soll ich denn so einen Snack absahnen?

    Mia sagt ich bin lebensmüde, nur weil ich gerne trainiere und mich weiterentwickle.
    Ich mag es von hohen Dingen zu springen, dann tu ich so als könne ich schon fliegen und gleite sogar ein bisschen. Jeden Tag springe ich von den Kissen unserer Spielwiesen. Einmal bin ich sogar von unserem Käfig bis zum Boden gesprungen, was Mia ganz erschrocken hat. Seither verriegelt die Spielverderberin die Tür, wenn sie uns einzelnd zur Spiel und Futterdecke bringt.
    Menno!

    So ein komischen Ring habe ich, trotz lauter und standhafter Gegenwehr auch bekommen. Da steht "7" drauf und ich mag es darauf herumzukauen. Mia findet das witzig.





    Wir freuen uns, dass wir uns euch persönlich vorstellen durften. Wer weiß schon, was die Federlose so über uns behauptet hat.
    Jetzt müssen wir sie wieder aus dem Bad kriegen.
    Blöd nur, dass Mia den 'Großen' heute einen neuen Spielast mitgebracht hat und die jetzt voll beschäftigt ist. Sie sagt, dass ist damit die nicht eifersüchtig werden. Wir sind der Meinung, sie macht das nur damit wir eifersüchtig werden. Wir wollen auch damit spielen!




    Lassen wir sie mal aus dem Bad.
    Liebe Grüße an euch, ihr Federlosen von denen Mia erzählt, dass ihr unseren Werdegang verfolgt.
    Uns geht es top, aber vermutlich haben wir keine Zeit euch mehr zu schreiben. Wir müssen ja immerhin noch mehr wachsen und auch fliegen lernen, damit wir durch die Lüfte düsen und die Großen ärgern können. Ihr müsst daher demnächst wieder mit Mia Vorlieb nehmen.


    Allseits guten Flug... ah ne, ihr fliegt ja nicht

    Spatz und Sperling


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  6. #31

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Spatz und Sperling,

    toll dass ihr die Tastatur in die Krallen genommen habt und wir euch nun auch sehen dürfen. Ihr seid wunderschön und wirklich einmalige Persönlichkeiten.

    Ihr habt auch völlig recht damit, dass ihr eure Decke verteidigt und so tolle Flugübungen macht.

    Ich Wünsche euch noch weiterhin viel Spaß beim ärgern eurer Federlosen.

    Mia vielen Dank für den tollen Bericht und den tollen Fotos.

  7. #32

    Cami
    Welli.net Team


    Drei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Spatz und Sperling,

    ich muss ja gestehen, dass ich sehr emotional bei eurer Vorstellung reagiert habe.
    Ihr Zwei habt euch super entwickelt und ihr habt euch schon in mein Herz geschlichen.

    Danke, liebe Mia, für deine einleitenden Worte.

    Alles Liebe für euch
    Carmen

  8. #33

    Silvia H
    Welli.net Auskenner


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Silvia H

    Standard

    Hey Sperling und Spatz,

    was freue ich mich darüber, dass Ihr kleinen Schlingel die Mia ins Bad gesperrt und Euch selbst vorgestellt habt. Endlich können alle sehen, was für hübsche kleine Wellis Ihr seid. Ihr habt Recht, erst mal wachsen und fliegen lernen, dann könnt ihr mit den großen Wellis mithalten und werdet viel Spaß haben.
    Euch beiden süßen Schätzchen wünsche ich Gesundheit und ein ganz langes zufriedenes Leben.
    Und sagt Eurer lieben Federlosen, dass sie Euch toll gepflegt und versorgt hat, damit Ihr Euch hier vorstellen konntet. Ihr habt so viel Glück, dass Mia sich so liebevoll um Euch kümmert.

    Viele Grüße
    Silvia

  9. #34

    MiaCaddy
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von MiaCaddy


    Zwei Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von MiaCaddy

    Standard Schlechte Nachrichten

    Hallo ihr Lieben,

    leider muss ich heute mal mit schlechten Nachrichten einsteigen.

    Gestern gegen Abend stellte ich fest, dass Spatz Stimme sehr komisch klang. Sie war ruhiger als sonst und leiser, ich konnte jedoch nicht entscheiden ob es Heiserkeit war oder der Übergang von dem Kükenzwitschern zu Erwachsenenstimme. Bei der spätesten Fütterung gegen 12 war es dann deutlich, Spatz krächzte und verlor offensichtlich die Stimme.
    Da mein Paranoialevel nach dem plötzlichen Verlust des letzten Pflegekükens mit 40 Tagen sehr hoch ist ging es heute direkt zum Tierarzt. Spatz zeigte bis auf Heiserkeit, die Morgens kaum merklich ist, gar keine Krankheitsanzeichen. Sie übt fleißig fressen und turnt im und um den Käfig herum.

    Bei meiner vkTA Klinik lief es diesmal auch anders ab als sonst, Corona sei Dank warteten wir im Wagen und wurden angerufen als wir reinkommen durften. Flugmuskulatur und Futterzustand seien optimal, Kropfabstrich und Kotprobe wurden gemacht.
    Die sahen beide dann allerdings gar nicht mehr gut aus. Deutlich sichtbar hatte Spatz sowohl in beidem Bakterien als auch Hefepilze, von letzterem mehr im Kropf, von den Bakterien mehr im Kot.

    Das stellte den Arzt und mich vor eine schwere Frage, denn wir mussten entscheiden, was wir nun zuerst behandeln.
    Antiobiotika könnte die Hefepilze befeuern, auf der anderen Seite greifen Bakterien das System des Vogels oft schneller und heftiger an als der Pilz. Nach Abwägung und nochmaliger Begutachtung beider Proben entschieden wir uns dafür, erstmal die Bakterien in Angriff zu nehmen. Dafür bekommt Spatz nun Baytril. Zugleich wird ihr Futter mit Thymianlösung angerührt, um die Hefen möglichst in Schach zu halten.
    Diese Behandlung wird zuerst zwei Tage durchgeführt. Sollte der Zustand dann nicht besser geworden sein oder sich gar verschlechtern soll ich sofort noch mal kommen, und die Behandlung muss auf den Hefenkampf umgeschwenkt werden. Sollte sich Spatz Heiserkeit legen wird die Behandlung 7 Tage durchgeführt und danach ein neuer Abstrich gemacht, um das Level an Hefen zu überprüfen und danach dagegen vorzugehen.

    Auch Sperling bekommt vom Thymianbrei, das schadet nicht. Zudem meint der Doc, ein Tropfen in das Wasser der großen Bande sei auch keine falsche Idee. Grundsätzlich hielte er eine Übertragung auf Altvögel zwar für nicht sehr wahrscheinlich, aber sicher sei sicher.




    Spatz hat den Besuch meisterlich weggesteckt, man könnte meinen sie hätte nichts.
    Sie saß, sich putzend und an den verschiedenen Hirsesorten knabbernd, im Tragekasten und propellerte ab und zu vor sich hin. Auf dem Rückweg hatte sie doch tatsächlich die Frechheit, mit ihrer heisernen Stimme auch noch Gesangsübungen durchzuführen.

    Der Zeitpunkt ärgert mich besonders, denn Spatz ist ein Welli der mit aller Macht selbstständig werden will. Sie versucht sich täglich am Körnerfutter und sie fliegt bereits. Vor zwei Tagen bestritt sie ihren Jungfernflug, den ich zufällig sogar auf Bild habe. Oben rechts seht ihr die Sittichdame auf ihrem ersten Luftausflug



    Sie nimmt auch bereits viel Kontakt zu meinen anderen Sittichen auf und zeigt, dass sie hier ganz die Hosen anhat. Daher ist es umso trauriger, dass sie für die nächsten zwei Tage erst mal mit Sperling wieder ins Schlafzimmer ziehen wird. Dort kann ich sie besser im Blick behalten, da mein Home Office Platz dort eingerichtet ist.

    Hier seht ihr noch mal wie groß sie mittlerweile ist



    Auch von Sperling gibt es Neuigkeiten, der junge Mann hielt nach der letzten Fütterung frech seine Schnabelhaut in die Kamera, wohl um endgültig klarzustellen, dass er ein kleiner Hahn ist.



    Bitte drückt Spatz und mir die Daumen. Obwohl die extrem fit wirkt habe ich große Angst um sie, so kleine Wellensittiche sind einfach sehr anfällig und ich möchte nicht erneut ein Debakel wie bei Jenna erleben müssen.

    Liebe Grüße,

    Mia mit den Neunen
    Spatz und Sperling


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  10. #35

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Mia.

    ach Nein, dass tut mir leid dass Spatz krank ist, natürlich werden alle Daumen gedrückt.

    Das Prozedere beim Arzt kommt mir bekannt vor, hatte ich auch erst vor ein paar Tagen, aber ich glaube wir haben auch den selben TA. Was ja noch erschwert dazu kommt sind die Osterfeiertage. Gut dass du die Veränderung an Spatz bemerkt hast.

    Sie sind wirklich groß geworden und sehen so niedlich aus.

    Alles Gute weiterhin

  11. #36

    Silvia H
    Welli.net Auskenner


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Silvia H

    Standard

    Hallo Mia,
    oh je, das sind nun wirklich keine guten Nachrichten. Es ist traurig, dass Spatz so krank ist. Ich denke, dass die Kleine es Dank Deiner Pflege und schnellem Einschreiten, dennoch schaft, auch diese Situation zu meistern. Deine Kleinen sind ja echte Kämpfer.
    Ich drücke alles, was zu drücken ist für Deine kleinen Miniwellis.

    Viele Grüße
    Silvia

  12. #37

    Karwendel Gämse
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Karwendel Gämse


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von Karwendel Gämse

    Standard

    Hallo Mia,

    das ist ja schrecklich, was da passiert ist. Mir fehlen wie immer die Worte bei so einem rücksichtslosen und verantwortungslosen Verhalten. Keiner muss sich mit Wellis befassen, aber wenn, dann sollte man es richtig machen und wenn man das nicht kann und scheinbar auch nicht will, dann sollte man die Küken in eine Vogelklinik fahren oder in ein Tierheim bringen, aber bevor sie in so einem miesen Zustand sind.

    Aber es ist leider immer das gleiche Drama.

    Zum Glück bist Du ihr Schutzengel geworden. Ich finde es ganz toll von Dir, dass Du Dich so kümmerst um die Kleinen.

    Die beiden Mäuschen haben es mehr als verdient. Das ist das gute am Home Office. Wir können uns besser um unsere Wellis kümmern und haben mehr Zeit. Immerhin ein Vorteil.

    Ich wünsche Dir und Deinen Wellis alles Liebe und Gute. Ich freue mich auf neue Berichte von Dir. Ach ja, und noch was - es ist schwer bei solchen Leuten geduldig und ruhig zu bleiben, aber ich gratuliere Dir, dass Du das geschafft hast, denn sonst hätten Dir diese kognitiv und emotional suboptimierten Personen die Küken wohl nicht mitgegeben.

    Im Nachhinein kann man diese Leute ruhig anzeigen, bzw. beim Veterenäramt melden. Das ist immer gut. Dann sind sie zumindest bei denen registriert.

    Liebe Grüße
    Christina

  13. #38

    MiaCaddy
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von MiaCaddy


    Zwei Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von MiaCaddy

    Standard

    Danke für eure lieben Nachrichten.

    Heute war einfach ein solch mieser Tag ich fasse das gar nicht.
    Spatz nimmt die Medis tatsächlich super an, sie frisst so begierig, dass sie gar nicht bemerkt welche Spritze man ihr nun hinhält.

    Leider ist sie auch eine ganz große Dummnudel.
    Ich wohne seit sieben Jahren in dieser Wohnung, habe zahlreiche Wellis hier gepflegt und auch Küken in Fluglernphasen betreut.
    Nie hat jemand geschafft, was Spatz heute passiert ist.
    Nach dem Fressen durfte sie mit Sperling eine Stunde draußen verbringen zum trainieren und erkunden, die Großen mussten drinnen bleiben. Spatz übt sehr fleißig das Fliegen, was gut klappt, nur das Landen fällt ihr schwer.

    Nun fliegt sie gegen die Wand, was schon mal passiert, doch sie rutscht so grade daran herab das sie hinter den Heizkörper rutscht!
    Da steckte sie nun fest, mittig, kaum zu erreichen. Ihr könnt euch vorstellen, was für eine Panik ich hatte.

    Zum Glück war die Heizung nicht an und Spatz Flügel waren eingezogen. Sie war wirklich festgeklemmt und zappelte sich nur noch fester, ich kam nicht an sie heran. Zwischendurch schloss sie die Augen, ich fürchte das muss auch sehr weh getan haben.
    Da hoch keine Option war holte ich mir schweren Herzens einen langen Holzkochlöffel und begann, sie unter gutem Zureden langsam und so vorsichtig wie möglich die Heizung hinab zu stupsen. Gott sei Dank ging das schneller als erwartet und nach etwa drei Minuten plumpste sie unten rau: Ein einziger Staubflusel!

    Ich habe sie schnell sauber gemacht und untersucht, beides gefiel ihr gar nichts.
    Bis eine kleine Verletzung an der Schnabelhaut schien alles so weit in Ordnung, auch die Flügel sahen gut aus. Zudem flog sie sogleich wieder auf die Voliere zurück und, nach ausgiebigem Putzen, auch noch mehrfach durchs Zimmer und spielte unbeirrt weiter.
    Ich denke, sie ist mit dem Schrecken davon gekommen.

    Die Heizung ist natürlich jetzt abgedichtet.

    UFF.

  14. #39

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Oh nein was für ein Schreck. Manche Wellis schaffen aber auch wirklich das unmöglichste.

    Da hattet ich wirklich großes Glück.

  15. #40

    SteffiW
    Wohnt bei Welli.net Benutzerbild von SteffiW


    Vier Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von SteffiW

    Standard

    Oh mein Gott, was für ein riesen Pech. Die Arme Maus. Da würde man sie doch am liebsten gar nicht mehr rauslassen. Ja, sie müssen noch viel lernen.
    Ich hatte hier auch schon ein paar solch dummer Unfälle, bei denen ich heulend dastand und erstmal nicht wusste, was ich machen soll. Zum Glück ist dabei auch nie was schlimmes passiert. Man kann einfach nicht alles absichern, sondern nur sein bestes geben und davon lernen, so wie du den Heizungritz nun verschlossen hast. Aber die weißen Wände sind ja nun mal da. Einer meiner Vögel hatte damit auch Probleme.
    Ich habe natürlich grade erst mal nach meinen Heizkörpern geschaut. Also unmöglich ist so ein Unfall bei mir auch nicht, allerdings steht von oben die Fensterbank darüber.
    Erholt euch gut von eurem Schreck.
    LG Steffi

  16. #41

    Silvia H
    Welli.net Auskenner


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Silvia H

    Standard

    Oh weh, so ein Mist, die kleinen Pieper sind unberechenbar und zeigen uns, dass alles, was wir für sicher hielten, doch nicht stimmt. Wenigstens ist Spatz mit dem Schrecken davon gekommen und hat sich nicht ernsthaft verletzt.
    Ich kenne die Panik, die in einem aufsteigt, wenn so ein Vögelchen plötzlich irgendwo verschwindet. Mein Grünerheini ist mir nach der Medigabe entwischt und in die Küche gesaust, dort war das Fenster auf, das konnte ich gerade noch zu machen. Der kleine Ausreißer ist tatsächlich hinter den Kühlschrank gekrochen und von dort aus hinter den E-Herd. Ich hörte es nur rascheln und war fertig mit der Welt. Nach einiger Zeit kam er mit Staubflusen bedeckt wieder zum Vorschein. Auch ich musste ihn erst mal sauber machen.
    Anschließend habe ich die E-Geräte abgerückt und dahinter geputzt. Der kleine Kerl hat mir also deutlich gemacht, dass ich putzen muss .

    Weiterhin alles Gute für Dich und Deine Süßen.
    Viele Grüße
    Silvia

  17. #42

    Cami
    Welli.net Team


    Drei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Mia,

    meine Güte, die kleine Spatz macht aber auch viel mit.
    Gott sei dank ist alles gut ausgegangen.

    Ich drücke natürlich auch fest die Daumen, dass die Kleine sich wieder berappelt.

    LG Carmen

  18. #43

    MiaCaddy
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von MiaCaddy


    Zwei Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von MiaCaddy

    Standard

    Ein Weilchen war es still, darum hier ein Update.

    Spatz geht es den Umständen entsprechend sehr gut.
    Sie hat 5 Tage 2x täglich Antibiotika wie ein Champion weggepackt und nach zwei Tagen Pause nun heute zum ersten Mal für 5 Tage 1x täglich das Pilzmittel zu bekommen. Im besten Fall sind wir dann alles erfolgreich losgeworden.

    Sie ist gut gewachsen, eine brilliante Fliegerin und wenn sie hungrig ist außerordentlich penetrant. Ihre Musterung ist nicht so 'sauber' wie die ihres Bruders, was vermutlich dem großen Opalin Nackenfleck zu schulden ist. Da ihr Bruder violett ist vermute ich, dass auch Spatz den Violettfaktor in sich trägt (lässt sich an den Wangenflecken auch erahnen) und dieser bei ihr als Dunkelfaktor agiert. Die Färbung wäre dann vermutlich 0,1 grün violett Opalin Spangle.



    Ihr Brüderchen ist noch etwas 'kükiger' und unsicherer beim landen, als seine Schwester. Seine Musterung ist etwas klarer, aber wegen seines weißen Flaumgefieders vermute ich auch hier einen Opalinen. Da zudem sein Schnabel viel dunkler und das Gefieder erkennbar violett muss es sich hier um einen Dunkelfaktor mit zusätzlichem Violettfaktor handeln. Ich schätze also 1,0 D violett Spangle Opalin.



    Beide Küken sind neugierig und turnen viel mit den Großen herum. Sie schlafen in ihren Mittagspausen auch gerne mal in der großen Voliere, nur für die Nacht und wenn ich mal außer Haus muss kommen sie in den Kindergarten, damit ich Spatz Kot besser im Blick habe.



    Selbstständig Fressen können die beiden noch nicht, aber das kann jeden Tag kommen, denn sie üben sehr fleißig. Es herrscht aber auch kein Druck, denn noch bleiben sie ja erst mal hier. Ihr neuer Besitzer richtet sich schon voller Vorfreude auf beide den Käfig ein und schickt mir immer wieder Bilder, wie gut es die beiden demnächst haben werden. Ich bin noch immer sehr zufrieden, dass sie zusammen bleiben dürfen!


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  19. #44

    Indy
    Welli.net Team Benutzerbild von Indy


    Vier Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von Indy

    Standard

    Ich hab mich nicht getraut zu fragen wie es den beiden geht.und freu mich umso mehr, das es den beiden süßen den Umständen entprechend so gut geht. Du machst da einen tollen Job

  20. #45

    Silvia H
    Welli.net Auskenner


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Silvia H

    Standard

    Hallo Mia,

    hey, sind die beiden Süßen groß geworden. Nun muss nur noch Spatz ganz gesund werden und alle beiden Wellis alleine futtern können, dann werden sie eine schöne Zukunft vor sich haben. Hoffentlich dürfen wir auch daran teilhaben, wenn die Kükis im neuen Zuhause sind. Es wäre toll, wenn der neue Felo uns das ermöglichen könnte.
    Weiterhin alles Gute für die beiden zuckersüßen kleinen Schätzchen und ganz lieben Dank, dass Du sie uns wieder gezeigt hast.

    Viele Grüße
    Silvia

  21. #46

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Mia,

    danke für das Update die beiden sind wirklich groß geworden. Es freut mich, dass es Spatz so gut geht.

    Dann sollen die zwei mal schön weiter lernen, und wachsen.

    Alles Gute für die süßen

  22. #47

    Cami
    Welli.net Team


    Drei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Mia,

    ich freue mich sehr, dass es dein beiden Süßen gut geht und hoffe, dass Spatz ganz gesund wird.
    Schön, dass sie von den Großen lernen können.

    Alles Gute für euch.

    LG Carmen

  23. #48

    MiaCaddy
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von MiaCaddy


    Zwei Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von MiaCaddy

    Standard Der letzte Flug

    Hallo ihr Lieben,

    nach langer Wartezeit war es nun endlich so weit, ich tat meine vorerst letzte Amtshandlung: Spatz und Sperling machten sich am 01. Mai auf den Weg in ihre neue Heimat und zu ihrem neuen Federlosen.



    Große Wellensittiche sind mittlerweile aus beiden geworden, die Problemlos fressen und gute Flieger sind. Ein letzter Check beim Tierarzt ergab zudem, das beide gesund sind und damit gut ins neue Leben starten. Die Autofahrt überstanden die Beiden ohne einen Ton, begleitet von leiser Musik und einer Tasche mit Leckereien und ihrem liebsten Babyspielzeug für den neuen Federlosen.
    Bei meinem Freund angekommen durften beide auch sofort in den neuen Käfig ziehen, der wirklich komfortabel und groß ist. Obwohl noch zwei Einrichtungsgegenstände fehlen (der Hangelturm der auch hier so gerne bespielt wurde und ein Außenspielplatz) ist schon jetzt absehbar, dass es ein wirklich schönes Zuhause für beide wird.


    Im nächsten Monat kommen auch noch ein paar Haselzweige hinzu, damit auch draußen gut geturnt werden kann.

    Spatz und Sperling haben zudem auch ihre neuen Namen bekommen, auf die sie jetzt den Rest ihres Lebens hören werden. Spatz heißt wegen ihres sanften Gemüts und dem gelben Farbton Sunny, während Sperling auf den Namen Arty hört. Der neue Federlose hat auch gleich eine ganze Sammlung verschiedener Hirsearten neben gutem Futter angeschafft, um die zweit zu verwöhnen, ich war ganz gerührt.
    Sunny hat nach einer Stunde, die ich noch beim Kaffee saß, auch direkt den Käfig erkundet.


    Beide werden in Zukunft zudem noch zwei weitere Freunde kriegen.
    Da ich selbst bis Ende August noch im Home Office bin und seit langem wieder die Möglichkeit habe, Pflegevögel aufnehme, die noch nicht futterfest sind wird ihr Federloser abwarten, ob noch weitere Federbälle bei mir auf ein neues Zuhause warten. Wenn dies, wie ich hoffe, nicht der Fall sein wird, werden Sunny und Arty ab September zwei weitere Freunde aus dem Tierheim oder anderen Tierschutzorganisationen bekommen. Das freut mich besonders, denn beide haben sich als außerordentlich soziale Vögel gezeigt.

    Ich danke euch, dass ihr Spatz und Sperlings Weg gemeinsam mit mir gegangen seid.
    Es tat mir sehr oft sehr gut, hier meine Sorgen oder Erlebnisse berichten zu können.
    Ich bin sehr dankbar, dass das Endergebnis die bestmöglichste Variante darstellt, in der die Geschichte der zwei ab dem Punkt, an dem ich sie fand, verlaufen konnte.

    Liebe Grüße,

    Mia



    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  24. #49

    glucke06
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Das ist berührend. Warst Du nicht traurig, als die beiden ausgezogen sind?

  25. #50

    Silvia H
    Welli.net Auskenner


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Silvia H

    Standard

    Hallo Mia,
    wie groß die beiden Wellis geworden sind!
    Schön, dass sie nun ein tolles neues Heim, neue Namen und einen fürsorglichen Körnchengeber bekommen haben. Jetzt fängt ein wunderschönes Leben für Sunny und Arty an und Du brauchst Dir keine Sorgen mehr um sie zu machen. Wenn dann noch weitere Wellis hinzu kommen, wird der neue Felo bestimmt viel Freude haben.
    Noch einmal muss ich betonen, dass es Dein Verdienst ist, dass die Kleinen überhaupt überlebt haben. Deine Pflege, Geduld und Fachkenntnis finde ich großartig!

    Alles Gute für Dich und für die Flauschis.
    Viele Grüße
    Silvia

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spatz auf unserem Balkon
    Von ManusWellis im Forum Papageien und andere Vogelarten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.09.2015, 08:10
  2. Sperling Kücken aufziehen - aber wie?
    Von Klee76 im Forum Papageien und andere Vogelarten
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 25.07.2013, 17:37
  3. Hilfe-Notfall Kohlmeise oder Sperling ist ein Loch gefallen
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.07.2013, 19:52
  4. Will euch über Familie Sperling berichten
    Von martinlo64 im Forum Papageien und andere Vogelarten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 17:13

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •