Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Was kann man zum Zunehmen füttern?

  1. #1

    chotty
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von chotty


    Zwei Aktivitätssterne

    8 Wellensittiche


    Album von chotty

    Standard Was kann man zum Zunehmen füttern?

    Hallo,

    Meine kleine Megas Patientin hat leider wieder etwas abgenommen. Ihr Gewicht schwankt immer zwischen 38 und 40g und laut TA sind die 40g schon zu wenig. Womit kann ich sie am besten Päppeln?

    Sie bekommt neben normalem Futter Hirse und heute gab es Keimfutter.
    Sollte ich nur auf Quellfutter umsteigen? Oder Kochfutter? Und welche Saaten suind am Besten?

    Vielen Dank

    P.S. sie bekommt aktuell Ampho

  2. #2

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Johanna,

    es tut mir leid, dass du Sorgen um deine Wellis hast.

    Immer noch sehr gut ist Kolbenhirse, besonders die rote und auch Nackthafer.

    Zu Keimfutter haben wir unseren Artikel überarbeitet, schau da doch mal rein. Kochfutter könntest du probieren nur wenn sie es nicht kennen, wird es erst schlecht angenommen.

  3. #3

    diana klopfer
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von diana klopfer

    Standard

    Hallo Johanna,
    tut mir Leid das du einen Mega-Patienten hast aber wenn einer das hat, hat es meist der ganze Schwarm weil sie sich ja gegenseitig Füttern und unter einen Dach wohnen, wie man so sagt. Ich weis nicht ob dein Kleiner noch in Behandlung ist oder nicht. Falls ja, auf jeden Fall die Medi so weitergeben wie der Doc es gesagt hat. Meine Erfahrung mit den Megas sind und was mir meine TAin damals Empfohlen hat, die sanfte Tour, was auch gut zum Zunehmen ist, was aber seine Zeit braucht. Sie hat mir damals Angewiesen erst mal alles was Süß ist aus dem Speiseplan der Wellis zu streichen. Egal ob es Obst, Knabberstangen mit Honig und ect ist, weil Süßes quasi ein Genuss für diese Pilze sind und sie sich darin gut vermehren können. Dann eine Apfelessig-Kur & Probiotikum-Kur. Apfelessigwasser ist etwas säuerlich und tut die Pilze davon abhalten sich zu vermehren und Probiotikum sorgt für eine ausgeglichene Darmflora. Das habe ich ein halbes Jahr durchgeführt und mein damaliger Piepmatz hat dadurch sogar wieder zugenommen. Auch habe ich Gerstengraspulver unter das Futter gemischt für die Vitamin- und Mineralienversorgung meiner Vögel.
    Die Apfelessigkur verläuft so das man am Anfang ca. 6 Wochen nur noch Trinkwasser mit Apfelessig zum Trinken gibt. Apfelessig verdünnt mit Wasser: 100 ml Wasser und ca. 1-4 ml Apfelessig. Dann einen Monat Pause und wieder einen Monat Apfelessigkur und diese dann ca. ein halbes Jahr.
    Das Probiotikum für Vögel heißt "Ac-i-prim" und gibt es in den Online-Geschäften für Vogelfutter zu kaufen. Das Ac-i-prim kannst du voll durchziehen, es Schadet in keinster weise den Vögeln. Im Gegenteil, es fördert zur gesunden Darmflora der Piepmätze.
    Gerstengraspulver enthält alle Vitamine und Mineralien was Mensch und Tier brauchen, ist Natura und hat keine Nebenwirkung. Ich gebe es meinen Piepser bis heute noch und habe nur gute Erfahrungen damit gemacht.

    Schau dir das alles mal in Ruhe an auf dem PC was für Wirkungen das alles hat usw.
    Natürlich alles in Bio und von bester Qualität.
    Meine Elfy (sie ist leider schon verstorben) hatte damals mit den Megas nur noch 34g und war eine Bohnenstange, durch diese Kur hatte sie wieder zugenommen und ist ganz schön Propper geworden.
    Hoffe das ich dir ein wenig Helfen könnte.
    LG Diana!

  4. #4

    MelliW
    Welli.net Team Benutzerbild von MelliW


    Fünf Aktivitätssterne

    12 Wellensittiche


    Album von MelliW

    Standard

    Hallo liebe Johanna,

    ich habe mal einen älteren Thread ausgegramt. https://www.welli.net/forum/threads/...-megapatienten

    Hier drin sind einige Saaten aufgelistet, die zum Päppeln geeignet sind.

    Zum Keimen bzw. Quellen nehme ich immer verschiedene Hirsesorten, Weizen, geschälter Buchweizen und Nackthafer. Mein Kleiner hat zum Schluss fast nur noch Quellfutter bekommen. Das war bekömmlicher für ihn, da ja schon voreingeweicht.

    Kennst du diesen Thread? https://www.welli.net/forum/threads/...aschub-hemmend

    Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit B-Act. Das ist auch ein Probiotika. Meine Tierärztin hat mir das gegeben. In der Klinik wo ich hingehe, bevorzugen sie das.

    Alles Gute für deine Megapatientin. Hoffentlich geht es ihr bald wieder besser.

    Liebe Grüße
    Melli

  5. #5

    glucke06
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Nackthafer hilft beim Päppeln. Alles Gute!

  6. #6

    chotty
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von chotty


    Zwei Aktivitätssterne

    8 Wellensittiche


    Album von chotty

    Standard

    Zitat Zitat von Pezzy Beitrag anzeigen
    Hallo Johanna,

    es tut mir leid, dass du Sorgen um deine Wellis hast.

    Immer noch sehr gut ist Kolbenhirse, besonders die rote und auch Nackthafer.

    Zu Keimfutter haben wir unseren Artikel überarbeitet, schau da doch mal rein. Kochfutter könntest du probieren nur wenn sie es nicht kennen, wird es erst schlecht angenommen.
    Danke Yvonne. Koch und Keimfutter kennen sie alle, das ist also kein Problem.
    Hirse hat sie und ihr Partner ständig zur Verfügung.

  7. #7

    chotty
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von chotty


    Zwei Aktivitätssterne

    8 Wellensittiche


    Album von chotty

    Standard

    Zitat Zitat von diana klopfer Beitrag anzeigen
    Hallo Johanna,
    tut mir Leid das du einen Mega-Patienten hast aber wenn einer das hat, hat es meist der ganze Schwarm weil sie sich ja gegenseitig Füttern und unter einen Dach wohnen, wie man so sagt. Ich weis nicht ob dein Kleiner noch in Behandlung ist oder nicht. Falls ja, auf jeden Fall die Medi so weitergeben wie der Doc es gesagt hat. Meine Erfahrung mit den Megas sind und was mir meine TAin damals Empfohlen hat, die sanfte Tour, was auch gut zum Zunehmen ist, was aber seine Zeit braucht. Sie hat mir damals Angewiesen erst mal alles was Süß ist aus dem Speiseplan der Wellis zu streichen. Egal ob es Obst, Knabberstangen mit Honig und ect ist, weil Süßes quasi ein Genuss für diese Pilze sind und sie sich darin gut vermehren können. Dann eine Apfelessig-Kur & Probiotikum-Kur. Apfelessigwasser ist etwas säuerlich und tut die Pilze davon abhalten sich zu vermehren und Probiotikum sorgt für eine ausgeglichene Darmflora. Das habe ich ein halbes Jahr durchgeführt und mein damaliger Piepmatz hat dadurch sogar wieder zugenommen. Auch habe ich Gerstengraspulver unter das Futter gemischt für die Vitamin- und Mineralienversorgung meiner Vögel.
    Die Apfelessigkur verläuft so das man am Anfang ca. 6 Wochen nur noch Trinkwasser mit Apfelessig zum Trinken gibt. Apfelessig verdünnt mit Wasser: 100 ml Wasser und ca. 1-4 ml Apfelessig. Dann einen Monat Pause und wieder einen Monat Apfelessigkur und diese dann ca. ein halbes Jahr.
    Das Probiotikum für Vögel heißt "Ac-i-prim" und gibt es in den Online-Geschäften für Vogelfutter zu kaufen. Das Ac-i-prim kannst du voll durchziehen, es Schadet in keinster weise den Vögeln. Im Gegenteil, es fördert zur gesunden Darmflora der Piepmätze.
    Gerstengraspulver enthält alle Vitamine und Mineralien was Mensch und Tier brauchen, ist Natura und hat keine Nebenwirkung. Ich gebe es meinen Piepser bis heute noch und habe nur gute Erfahrungen damit gemacht.

    Schau dir das alles mal in Ruhe an auf dem PC was für Wirkungen das alles hat usw.
    Natürlich alles in Bio und von bester Qualität.
    Meine Elfy (sie ist leider schon verstorben) hatte damals mit den Megas nur noch 34g und war eine Bohnenstange, durch diese Kur hatte sie wieder zugenommen und ist ganz schön Propper geworden.
    Hoffe das ich dir ein wenig Helfen könnte.
    LG Diana!
    Hallo Diana,

    Vielen Dank für deine aufmunternden Worte. Ich habe schon länger Megas Patienten im Schwarm und das ist auch nicht der erste Schub deswegen gibt es bei mir generell kein Zucker oder Obst. Apfelessig gibt es immer wieder zwischendurch als Kur und aktuell bekommen sie Thymian Tee zu trinken. Das ac prim habe ich gleich mal bestellt, das kannte ich noch gar nicht, vielen Dank dafür.

    Johanna

  8. #8

    chotty
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von chotty


    Zwei Aktivitätssterne

    8 Wellensittiche


    Album von chotty

    Standard

    Zitat Zitat von MelliW Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Johanna,

    ich habe mal einen älteren Thread ausgegramt. https://www.welli.net/forum/threads/...-megapatienten

    Hier drin sind einige Saaten aufgelistet, die zum Päppeln geeignet sind.

    Zum Keimen bzw. Quellen nehme ich immer verschiedene Hirsesorten, Weizen, geschälter Buchweizen und Nackthafer. Mein Kleiner hat zum Schluss fast nur noch Quellfutter bekommen. Das war bekömmlicher für ihn, da ja schon voreingeweicht.

    Kennst du diesen Thread? https://www.welli.net/forum/threads/...aschub-hemmend

    Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit B-Act. Das ist auch ein Probiotika. Meine Tierärztin hat mir das gegeben. In der Klinik wo ich hingehe, bevorzugen sie das.

    Alles Gute für deine Megapatientin. Hoffentlich geht es ihr bald wieder besser.

    Liebe Grüße
    Melli
    Hallo Mellie,

    Vielen Dank dafür. Ich habe die beiden Beiträge aufmerksam gelesen. Mir ist aufgefallen, dass ich vieles davon schon lange umsetze. Gerade vorgestern gab es frische Zweige, die und Quellfutter gibt es bei mir auch regelmäßig. Ich habe zum Glück bei meiner kleinen Patienten nicht das Problem, dass sie nicht dass sie Probleme hat mit scharfkantigen Samen, da ihr Partner sie füttert. Ich werde heute noch etwas Futter und einzelsaaten bestellen, ich habe jetzt erstmal etwas Quellfutter in Thymiantee mit Mohnsamen und Bierhefe und Fenchelsamen versetzt, ich hoffe sie fressen das gerne.

    LG Johanna

  9. #9

    diana klopfer
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von diana klopfer

    Standard

    Hallo Johanna,
    alles Gute für deine Piepmätze und das sie wieder gesund wird. Drücke dir die Daumen.
    LG Diana!

Ähnliche Themen

  1. Kann man Erbsenkraut füttern?
    Von Gast im Forum Ernährung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2019, 18:34
  2. Kann man Storchenschnabel füttern?
    Von Gast im Forum Ernährung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.2016, 21:46
  3. Welli muss zunehmen - was füttern?
    Von FranzSissi im Forum Ernährung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.12.2013, 17:17
  4. Spatz in Pflege - Was kann ich füttern?
    Von Schneezieglein im Forum Ernährung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2013, 14:56
  5. Was für Obst kann ich füttern?
    Von annaloveswellis im Forum Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.01.2009, 19:20

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •