Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 26 bis 32 von 32

Thema: Megabakteriose und orale Medikation - wir verzweifeln :(

  1. #26

    SteffiW
    Wohnt bei Welli.net Benutzerbild von SteffiW


    Vier Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von SteffiW

    Standard

    Hallo Nala,
    ich habe dir mal eine PN geschrieben, wo ich meine Haferkerne kaufe.

  2. #27

    Nala
    Ist Futterfest Benutzerbild von Nala


    Ein Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Nun sind 3 Wochen vergangen - und es wird immer schwieriger hab ich so das Gefühl. Nala fängt wieder an mehr zu schlafen, sie wirkt mir nicht mehr so super fit wie zwischendurch, das Gewicht scheint okay zu sein, ich werde sie mal versuchen bald zu wiegen zur Sicherheit. Aber: die Ampho Gabe wird immer schlimmer. Abgesehen davon, dass ich sie tagsüber so gut wie gar nicht mehr eingefangen bekomme (muss sie mittlerweile wirklich minutenlang durch den Käfig jagen und zwischendurch mehrmals stoppen, damit sie sich wieder beruhigen und atmen kann, bis ich sie dann endlich hab) - abends warte ich immer bis es dunkel ist (was allerdings ja mittlerweile so spät ist, dass ich total ihre "Nachtruhe" störe und beide in ihrem sicheren Käfig zur Schlafenszeit nochmal total terrorisieren muss.) Wenigstens lässt sich Nala dann schnell und einfach abpflücken. Aber seit gut einer Woche, etwas länger evtl sogar schreit sie noch lauter und verzweifelter, sodass es mir wirklich jedes Mal das Herz mehr bricht. Zumal wie gesagt, ich hab das Gefühl, gerade baut sie eher wieder mehr ab als dass es weiter aufwärts geht.

    Mein Vater, der schon Jahrzehnte andere Vogelarten hält und züchtet meint, ich solle ihr mal eine Auszeit geben, da er es von seinen Vögeln auch so kennt, dass sie durch regelmäßiges Rausfangen so sehr in Stress geraten, dass sie krank werden. Vom Gefühl her würde ich Nala auch mal gerne eine Auszeit gönnen und das Ampho über die Kolbenhirse geben. Sollte sich ihr Zustand natürlich verschlechtern, gehe ich nochmal zum TA mit ihr.

    Und dann (weil hier ja gerade nicht schon genug los ist) haben wir spontan Zuwachs bekommen - 2 junge Wellis, die mein Vater für die Frau eines Freundes beim Züchter abgeholt hat werde so wie es aussieht nun wohl auch bei uns bleiben, die Gute hat nämlich dann ganz spontan beschlossen, dass ihr das doch zu viel ist mit 2 neue Wellis.. Aktuell sind sie noch im Übergangskäfig, der aber natürlich nicht so sonderlich viel Platz bietet. Nun hab ich aber total Bange, die vier Wellis zusammenzuführen, aus Angst, Nala könnte die anderen auch mit den Megas anstecken, gerade auch weil sie noch so jung sind.. Andererseits scheinen sie total viel Interesse aneinander zu haben, sie beobachten sich ständig durch die Käfigwände und zwitschern zusammen. Ewig mächte ich die Neuankömmlinge ja auch nicht im kleinen Käfig lassen, aber weder die Kleinen mit den Megas gefährden noch Nala zu viel Stress bereiten.. grad ist alles irgendwie nicht so einfach. Was meint ihr, was das Beste zu tun wäre?

  3. #28

    Jingar
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Jingar


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Also was die Ansteckung angeht, ich würde mir nicht so große Sorgen machen. Ich hatte ja wie bereits beschrieben vor ein paar Jahren eine Mega-Patientin im Schwarm und seitdem hat kein anderer Vogel Symptome gezeigt. Meine beiden Opas, einer der Beiden war der Partnervogel der Mega-Patientin (er hat sie lieb gepflegt bis zum Ende), sind mittlerweile kränklich und haben trotzdem nie Megaschübe gehabt. Ob junge Wellis jetzt dafür anfälliger sind, kann ich dir leider nicht sagen, aber ich habe noch nichts davon gelesen. Die Theorie ist mittlerweile sowieso, dass fast jeder Vogel es in sich trägt, soweit ich weiß.

    Zum Medis geben und immer mehr Stress kann ich dir nur sagen, versuch es über Körner zu geben, wenn es gar nicht geht. Mir hat es damals auch weh getan zu sehen, wie sehr es stresst und wenn es ihr nicht gut ging, fragte ich mich auch manchmal, ob es am Stress liegt. Wobei die richtigen Sorgen anfingen als sie sich nicht mehr wehrte, weil sie zu schwach war. Versuche es positiv zu sehen, dass sie die Kraft hat zu fliehen ist ein gutes Zeichen, kein Schlechtes.

  4. #29

    Silvia H
    Welli.net Auskenner


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Silvia H

    Standard

    Hallo Nala,
    meine beiden Wellis hatten auch Megas, ich musste ihnen 2 x am Tag Ampho geben. Am Anfang war das Einfangen kein Problem und sie haben sich nicht gewehrt. Je besser es ihnen ging, umso mehr wurde gezetert, gebissen und geflüchtet. Daher schließe ich mich Marias Aussage an, dass es Deinem Welli nun viel besser geht.
    Wenn Du das Medikament übers Futter geben kannst, vorausgesetzt, sie nimmt es, dann würde ich es machen. Dann hat die Kleine keinen Stress und Du auch nicht.
    Mein vkTA hat mir gesagt, dass Wellis die Megas bereits in sich tragen, bei einigen bricht es dann in Schüben aus, bei den anderen Wellis überhaupt nicht. Deshalb würde ich die Neuzugänge bald mit den "alten" Wellis zusammen führen und auch nicht mehr lange warten. Du schreibst ja, dass sich die Wellis für einander interessieren.
    Ich hoffe, dass Deine kleine Nala dann aufblüht und es ihr wieder gut geht. Ich drücke die Daumen. Alles Gute für Euch.

    Viele Grüße
    Silvia

  5. #30

    Nala
    Ist Futterfest Benutzerbild von Nala


    Ein Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Vielen Dank für eure Antworten und Erfahrungen! Da habt ihr wohl Recht, so hab ich das noch gar nicht betrachtet mit dem Fliehen und Schimpfen

    Nala geht es heute etwas schlechter als gestern hab ich so das Gefühl. Sie schläft fast den ganzen Tag und ist wieder sehr ruhig. Das letzte Mal Ampho 2x täglich habe am Mittwoch gegeben, am Donnerstag gab es 1x Ampho am Abend und am Freitag hab ich sie in Ruhe gelassen, nachdem ich es nicht geschafft hatte sie einzufangen und sie völlig fertig mit den Nerven am Gitter hing. Heute habe ich etwas von dem dickflüssigen Ampho im Trinknapf aufgelöst (hat sich erstaunlich gut mit dem Wasser vermischt und ist immer noch vermischt) sowie eine Kolbenhirse in den Rest Ampho-Wasser Gemisch getunkt und getrocknet. Davon hat sie jetzt auch schon gegessen. Futter isst sie auch, das ist nach wie vor mit Panta und PT12 gemixt. Bin mir jetzt nicht sicher, ob sie wirklich schon aufgrund er reduzierten Ampho Gabe schwächelt oder ob es für sie stressbedingt gerade alles etwas viel ist, habe auch gesehen, dass sie wohl beginnt etwas zu mausern, am Köpfchen stehen einige kleine Federkiele raus.

    Sobald Nala wieder etwas besser aussieht werde ich wohl dann mal versuchen die Vögel zusammenzuführen, so wie sie mir heute aber aussieht will ich ihr den zusätzlichen Stress von gleich zwei so kleinen aufgeweckten neuen Mitbewohnern nicht zumuten.

  6. #31

    Silvia H
    Welli.net Auskenner


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Silvia H

    Standard

    Dann lasse die Kleine mal die Ruhe, die sie braucht. War ja auch recht stressig in der letzten Zeit. Und wenn nun auch die Mauser hinzu kommt, ist doch klar, dass Nala müde ist. Wenn Du Gurke hast, dann könntest du ihr davon mal was anbieten, das wäre gut für die Kleine.
    Die Zusammenführung läuft ja nicht weg und so, wie Du es vorhast ist es in Ordnung, da revidiere ich meine Aussage von eben, dass Du nicht so lange warten solltest.
    Ich bin gespannt, wie lange das kleine Wellimädchen nocht braucht, sich zu erholen und drücke die Daumen, dass es nicht so lange dauert.
    Alles Gute und viele Grüße
    Silvia

  7. #32

    Nala
    Ist Futterfest Benutzerbild von Nala


    Ein Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Zitat Zitat von Silvia H Beitrag anzeigen
    Dann lasse die Kleine mal die Ruhe, die sie braucht. War ja auch recht stressig in der letzten Zeit. Und wenn nun auch die Mauser hinzu kommt, ist doch klar, dass Nala müde ist. Wenn Du Gurke hast, dann könntest du ihr davon mal was anbieten, das wäre gut für die Kleine.
    Die Zusammenführung läuft ja nicht weg und so, wie Du es vorhast ist es in Ordnung.
    Ich bin gespannt, wie lange das kleine Wellimädchen nocht braucht, sich zu erholen und drücke die Daumen, dass es nicht so lange dauert.
    Alles Gute und viele Grüße
    Silvia
    Danke dir Silvia für deine Hilfe!

    Heute gabs etwas Salat, Gurke hab ich aber auch daheim, die kann ich ihr auch gleich anbieten.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.03.2019, 19:30
  2. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 15.05.2014, 10:23
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.09.2012, 22:59
  4. Wie mache ich die orale Eingabe am besten?
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 07:56

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •