Zeige Ergebnis 1 bis 25 von 25

Thema: Kein Vertrauen in den Züchter / Nach was sucht ihr euren Züchter aus?

  1. #1

    Beffi
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Beffi


    Zwei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Kein Vertrauen in den Züchter / Nach was sucht ihr euren Züchter aus?

    ( Ich hoffe das Thema ist so okay, wenn nicht liebe Mods / Admin einfach löschen ).

    Die Vorgeschichte: In letzter Zeit lese ich immer wieder Themen a la "Also laut Züchter sollen sie X Wochen alt sein. Laut Züchter soll das Hahn / Henne sein. Neue Vögel haben Durchfall " und ich stelle mir da einige Fragen.

    Erstens: Nach welchen Kategorien wird heutzutage der Züchter ausgewählt? Einfach nur einer der gerade Vögel da hat? Für mich klingt es zunehmend so als wäre da kein Vertrauen zwischen "Neuem Körnchengeber + Züchter da". Gefühl wird jede Aussage angezweifelt, das Alter wird eh nie geglaubt und auch das Geschlecht muss man sich immer noch von fünf verschiedenen Personen rückversichern lassen.

    Ich möchte ausdrücklich sagen, dass ich nicht daran glaube das Züchter allwissend sind, ganz im Gegenteil sogar!

    Aber warum kaufe ich den dann eigentlich Wellensittiche bei Züchter XY, wenn ich dann doch seine Aussage im nächsten Moment anzweifele? Gibt es noch so etwas wie Vertrauen in den Züchtern? Und wenn ja, wieso kommt man mit so einfachen Standard Fragen (z.B. Jungvogel frisst schlecht, hat Durchfall usw. ) nicht zu dem Züchter wo man die Vögel denn auch her hat ?


    Vielleicht habt ihr Lust auf eine Diskussion zu dem Thema oder ich sehe das einfach als Einzige so. Kann natürlich auch sein

  2. #2

    Shiva2009
    Ist in der Jugendmauser


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Beffi,

    interessantes Thema, was sicherlich zu einigen Diskussionen führen wird.
    Zunächst möchte ich sagen, dass ich bislang alle meine Wellensittiche von Züchtern habe und auch die nächsten beiden vom Züchter holen werde (denke ich). Für mich wird dies aber vorerst das letzte Mal dann sein. Zumindest habe ich für mich entschieden, noch einmal relative junge Tiere (nach der Jugendmauser, aber eben noch recht jung) aufzunehmen, wo ich mir die Farbschläge aussuchen kann (hoffentlich - möchte unbedingt einen Rainbow). Bei weiteren Tieren möchte ich mich dann eher auf Abgabetiere fokussieren, was nicht heißt, dass es nie wieder ein Welli vom
    Züchter sein darf.
    Ich habe meine erste Züchterin in einer Announce gefunden, hatte absolut keine Ahnung und es war eher Zufall, dass ich zu ihr bin. Hatte mir zum damaligen Zeitpunkt ein paar wichtige Fragen notiert, die ich abgefragt habe (damals, ob die Tiere beringt sind, da man da noch eine Zuchtgenehmigung brauchte) und bin dann hin und hab mir zwei ausgesucht. Es folgten zwei weitere von dieser Züchterin.
    Die letzten beiden habe ich tatsächlich bei einem Züchter geholt, der mir empfohlen wurde. Ebenfalls mit Zuchtgenehmigung. Ich fühlte mich bei beiden gut beraten und hätte niemals das Geschlecht angezweifelt - das stimmte bei allen.
    Ich denke, die Hauptproblematik liegt darin, dass viele, die sich das erste Mal Wellis holen, einfach unerfahren und vielleicht auch nur bedingt informiert Wellis holen (hier nehme ich mich nicht aus, da war ich genauso) und es leider zwischenzeitlich viele gibt, die einfach aus einer Laune heraus züchten, eigentlich aber auch keine Ahnung haben und die Tiere dann einfach verkaufen (sehe ich täglich auf den Bekannten Kleinanzeigen, wo ich jedes Mal denke: am liebsten würde ich so manches Mal antworten und sagen: hey, das ist keine Henne, die du verkaufst, sondern ein Hahn etc.).
    Ich glaube, dass durch sowas auch das Vertrauen in diejenigen, die sich wirklich auskennen und wissen, was sie tun, verloren geht.
    Daher sehe ich es echt kritisch, dass die Zuchtgenehmigung bei Wellensittichen nicht mehr erforderlich ist.
    Von den Gefahren einer Zucht ohne Kenntnisse mal ganz abgesehen.

    Bin auf die Meinung anderer gespannt.

  3. #3

    Rainbowwellis
    Wohnt bei Welli.net


    Vier Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Rainbowwellis

    Standard

    Hallo Beffi,

    ich persönlich habe eine sehr gute Erfahrung mit der Züchterin meiner beiden Wellis gemacht. Vor dem Kauf hatte ich schon ständigen Kontakt zu ihr, ich bekam regelmäßig Infos über den Entwicklungsstand der Kükis mit Fotos. Die Züchterin hatte auch ständigen Kontakt zu einem VkTierarzt, der den Schwarm regelmäßig besuchte. Ich hatte von Anfang an ein sehr gutes Gefühl. Hinzu kam, dass die Züchterin, genau wie du, auch eine Zuchtgenehmigung besitzt.

    Ich konnte vor dem Kauf die Voliere mit Innen- und Außenbereich ansehen und die Wellis beobachten. Meine beiden Auserwählten waren mit ihren Geschwistern in einem Extrakäfig noch mit den Vogeleltern zusammen. Ich hätte mich jederzeit auch für ein anderes Paar entscheiden können, aber diese beiden waren mir von Anfang an ans Herz gewachsen. Bei Ben war sich die Züchterin von Anfang an sicher, dass er ein Hahn war. Bei Bayala war sie aber der Meinung, dass es wohl eine Henne sei. Die beiden haben sich aber schon so gut verstanden, dass es mir egal war. Nun habe ich zwei Brüder, die sich sehr lieben, und das ist okay.

    Ich hatte auch nach dem Kauf noch netten Kontakt zur Züchterin und konnte mir Rat holen. Alles in allem war ich also sehr zufrieden und würde immer wieder dort einen Wellensittich kaufen. Die Züchterin betreibt die Zucht mit sehr viel Leidenschaft, und das merkt man auch.

    Ich hoffe, dass es noch mehr Züchter*innen gibt, die so viel Herzblut in die Zucht hinein geben.

    Viele Grüße Ingrid

  4. #4

    Beffi
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Beffi


    Zwei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Shiva2009 Beitrag anzeigen
    Ich denke, die Hauptproblematik liegt darin, dass viele, die sich das erste Mal Wellis holen, einfach unerfahren und vielleicht auch nur bedingt informiert Wellis holen (hier nehme ich mich nicht aus, da war ich genauso) und es leider zwischenzeitlich viele gibt, die einfach aus einer Laune heraus züchten, eigentlich aber auch keine Ahnung haben und die Tiere dann einfach verkaufen (sehe ich täglich auf den Bekannten Kleinanzeigen, wo ich jedes Mal denke: am liebsten würde ich so manches Mal antworten und sagen: hey, das ist keine Henne, die du verkaufst, sondern ein Hahn etc.).
    Ich glaube, dass durch sowas auch das Vertrauen in diejenigen, die sich wirklich auskennen und wissen, was sie tun, verloren geht.
    Daher sehe ich es echt kritisch, dass die Zuchtgenehmigung bei Wellensittichen nicht mehr erforderlich ist.
    Von den Gefahren einer Zucht ohne Kenntnisse mal ganz abgesehen.

    Bin auf die Meinung anderer gespannt.
    Ich gebe dir vor allem mit dem letzten Punkt total Recht. Die Tatsache dass die ZG weg gefallen ist, ist echt unerfreulich und ich glaube das trägt auch ganz viel zum Leid der Wellensittiche bei. Ich bekomme vor allem auf Instagram ganz viele Anfragen von Leuten die einen Nistkasten rein haben und dann einfach schon an der Basis scheitern weil sich keiner informiert hat und weil jeder denkt "Ach, wir hauen jetzt da mal einen Nistkasten rein, wird schon gut gehen". Ich führe jetzt z.B. ein Zuchttagebuch und spreche da jeden Tag ganz offen über alles was passiert, eben auch über die negativen Dinge weil ich finde das sollte und darf man nicht verschweigen.

    Zum Thema Rainbow ein kleiner Tipp: Gut aufpassen! Es wird mittlerweile wirklich alles als Rainbow verkauft, da muss man wirklich gut hinschauen. Ich habe selbst einige und stellenweiße möchte ich mit dem Tisch irgendwo dagegen schlagen wenn man Bilder bekommt von angeblichen Rainbows die definitiv keine sind..



    @Rainbowwellis
    Ganz klar, wir Züchter können uns auch immer beim Geschlecht irren und wenn, dann würde ich es genau so machen wie deine Züchterin. Einer von Beiden muss auf jeden Fall ein Hahn sein, dann ist es nicht so wild wenn man sich bei Nummer zwei vertut . Weil ich ja gar nicht sagen möchte, dass Züchter alles wissen oder keine Fehler machen. Stimmt ja gar nicht, ich merke nur eine gewisse Skepsis in den ausgewählten Züchter und da würde ich gerne wissen woher das kommt.

  5. #5

    SteffiW
    Welli.net Inventar Benutzerbild von SteffiW


    Fünf Aktivitätssterne

    8 Wellensittiche


    Album von SteffiW

    Standard

    Hallo Beffi,

    ich habe über viele Jahre verteilt nicht alle, aber die meisten meiner Wellis bei verschiedenen Züchtern mit Zuchtgenehmigung gekauft. Die meisten Erfahrungen waren sehr positiv, aber eine negative Erfahrung werde ich nie vergessen.
    Der Züchter (wahrscheinlich ohne Zuchtgenehmigung), bei dem ich meinen Joschi kaufte, machte auf mich damals zuerst einen guten Eindruck. Er liebte seine Tiere, die Voliere war sauber und er war sehr freundlich und hilfsbereit. ABER : nachdem ich Joschi schon hatte, sah ich, dass dieser Züchter komplette Bruten, d.h. schon geschlüpfte, noch unbefiederte Küken samt Eltern im Kleinanzeigenportal zum Verkauf anbot! Wer macht denn sowas? Ich war total geschockt. Dann holte ein Nachbar dort einen Jungvogel, der sich als Renner herausstellte. Ich rief ihn an und bat, dass er mit den Elterntieren doch bitte keine weiteren Bruten mehr machen solle, aber zur Antwort bekam ich, dass es bei ihm keine kranken Vögel gäbe! Im Nachhinein ärgere ich mich, dass ich ihn nicht beim Veterinäramt gemeldet habe. Und nun weiß ich, warum er komplette Gelege verkauft hat. Er wußte wohl, dass da was nicht stimmte.

    Die beiden Wellis meines Sohnes sind von zwei verschiedenen Züchtern. Beide sehr nett, haben uns alles gezeigt und viel über ihre Zucht erzählt.

    Ich wohne auf dem Land und hier gibt es in fast jedem Dorf einen Züchter. Direkt in meiner Nachbarschaft wohnt ein sehr netter Herr, der im letzten Jahr wegen vieler schlechter Erfahrungen mit Käufern, seine Zucht aufgegeben hat. Er hat mir schon oft geholfen und kennt genügend Züchterkollegen, die er mir empfehlen kann. Wobei ich in nächster Zeit auch nicht mehr aufstocken möchte.

    Mein Fazit : bis auf einem vertraue ich den mir bekannten Züchtern und habe auch schon oft Ratschläge und Hilfe bekommen.

    Liebe Grüße Steffi

  6. #6

    Ratio
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Meine Wellensittiche sind zum großen Teil "Zufallsvögel".
    verstorben sind:
    Ivi-in der Zoohandlung gekauft
    Novi-von einer Nachbarin übernommen, bei der ein Vogel verstorben ist
    Larry-aus der Zoohandlung
    dann 1,5 Jahre keine Wellensittich
    -Tobi über eine Bekannte, deren Bekannte allergisch auf Vögel reagiert
    -dazu Suse aus der Zoohandlung, damit Tobi nicht alleine ist
    -Serkalow-über meinen Schwager aus einer Privatzucht seines Arbeitskollgen (er wurde übrigens 12 Jahre)
    -Zwitscher aus dem Tierheim
    -aktuell Horst- aus der gleichen Privatzucht wie Serkalow
    -aktuell Mira- Abgabevogel über *** Kleinanzeigen

    Im Grunde genommen habe ich mich mit dem Thema Züchter noch nie beschäftigt.

    Gruß Ratio

  7. #7

    Silvia H
    Welli.net Auskenner


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Silvia H

    Standard

    Hallo Beffi,

    meine jetzigen Wellis habe ich bei einem Züchter gekauft, an den ich nur zufällig graten bin über diese bekannten Kleinanzeigen. Ich habe dort am 30.12.2020 abends angerufen und für den 31.12.2020 für morgens einen Termin bekommen. Ich hatte mir alles angesehen, auf Sauberkeit geachtet, Haltungsbedingungen und auch darauf, wie siech die Wellis verhielten. Der Herr ist 83 Jahre alt und züchtet seit über 50 Jahren Wellis, damals noch mit Zuchtgenehmigung. Ich fühlte mich bei ihm sehr gut aufgehoben und verstanden. Ich suchte einen ca. 2 Jahre alten Hahn für meine 2 jährige Henne, er hatte mir dann erklärt, dass er nur 1 jährige Hähne hat, die jedoch zu meiner Henne passen würden, da sie bereits erwachsen sind. Also habe ich den 1 jährigen Halbstandart Hahn genommen. Mir wurden Kloake, Augen, Füße, Schnabel, Gefieder und Brustbein gezeigt, bevor der kleine Kerl in die Transportbox gestopft wurde. Auch wurde mir gesagt, dass ich jederzeit anrufen oder vorbei kommen könnte, wenn ich Fragen habe oder Hilfe benötige. Und die Hilfe brauchte ich dann am 15.2.2021, denn meine kleine Henne ist gestorben, sodass ich eine neue brauchte. Kurzer Anruf und ich durfte wieder zum Züchter. Ich bekam eine 1 jährige Rainbowhenne, die habe ich mir aus der Voliere der 1-jährigen ausgesucht.
    Ich hatte bei dem älteren Herren das Gefühl, dass er alle seine Tiere liebt und würde, solange es diesen Züchter gibt, auch dort meine Wellis holen, aber hoffentlich muss ich das nicht mehr.
    Mein Fazit, bei Züchtern, die mit viel Liebe, Fachwissen und Verantwortung ihr Hobby betreiben, würde ich jederzeit Vögel kaufen. Im Zoofachgeschäft hingegen nie wieder, denn dem Personal fehlt es zumeist an Kompetenzen und auch an der Liebe zu den, zum Verkauf stehenden Tieren.

  8. #8

    Beffi
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Beffi


    Zwei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von SteffiW Beitrag anzeigen
    Hallo Beffi,

    Ich wohne auf dem Land und hier gibt es in fast jedem Dorf einen Züchter. Direkt in meiner Nachbarschaft wohnt ein sehr netter Herr, der im letzten Jahr wegen vieler schlechter Erfahrungen mit Käufern, seine Zucht aufgegeben hat. Er hat mir schon oft geholfen und kennt genügend Züchterkollegen, die er mir empfehlen kann. Wobei ich in nächster Zeit auch nicht mehr aufstocken möchte.
    Das ist auch der Grund warum ich meine Zucht ungefähr 10 Jahre lang Ruhen ließ. Ich war so unglaublich enttäuscht von den Menschen. Es gab Anfragen a la "ja gerne 14 Tage alt, weil so lernt er noch sprechen" und viel zu viele in der Richtung so dass ich gesagt habe, ich mach's einfach nicht mehr.

    Jetzt habe ich wieder angefangen und dieses Mal habe ich Richtlinien für meine neuen Besitzer! Die hatte ich zwar vorher natürlich auch schon, aber dieses Mal stehen sie gut lesbar auf der Homepage und ich werde sie überall hinschreiben wo ich nur kann, damit ich von solchen Anfragen verschont bleibe. So gut es nur geht eben.



    @Silvia H

    Das mit dem Zeigen von Kloake & Co finde ich auch super wichtig! Da merkt man dann einfach, da steckt Leidenschaft dahinter!

  9. #9

    Shiva2009
    Ist in der Jugendmauser


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Zitat Zitat von Beffi Beitrag anzeigen
    Ich gebe dir vor allem mit dem letzten Punkt total Recht. Die Tatsache dass die ZG weg gefallen ist, ist echt unerfreulich und ich glaube das trägt auch ganz viel zum Leid der Wellensittiche bei. Ich bekomme vor allem auf Instagram ganz viele Anfragen von Leuten die einen Nistkasten rein haben und dann einfach schon an der Basis scheitern weil sich keiner informiert hat und weil jeder denkt "Ach, wir hauen jetzt da mal einen Nistkasten rein, wird schon gut gehen". Ich führe jetzt z.B. ein Zuchttagebuch und spreche da jeden Tag ganz offen über alles was passiert, eben auch über die negativen Dinge weil ich finde das sollte und darf man nicht verschweigen.

    Zum Thema Rainbow ein kleiner Tipp: Gut aufpassen! Es wird mittlerweile wirklich alles als Rainbow verkauft, da muss man wirklich gut hinschauen. Ich habe selbst einige und stellenweiße möchte ich mit dem Tisch irgendwo dagegen schlagen wenn man Bilder bekommt von angeblichen Rainbows die definitiv keine sind..
    Ja, das denke ich auch. Denke, das manche echt einen riesen Schaden damit anrichten und wenn ich lese, dass man Wellis mit Eiern oder Küken verkauft, da fehlen mir dann einfach nur die Worte. Oder Bilder mit Nistkasten drin. Und das trägt zum Großteil, wie ich denke, dazu bei, dass das Vertrauen verloren geht.

    Danke für den Tipp mit den Rainbows - das habe ich auch schon oft gesehen.
    Aber der Züchter, zu dem ich gehe, hat definitiv immer mal welche und ich vertraue ihm da (sonst würde ich bei ihm keine holen).

    Ich finde es übrigens sehr gut, dass du aufklärst, auch über die unschönen Dinge. Habe tatsächlich in letzter Zeit sehr viel zum Thema „züchten“ gelesen. Nicht, weil ich selber züchten möchte, das will ich auf gar keinen Fall und traue ich mir auch gar nicht zu, aber um für den Fall der Fälle (der hoffentlich nie eintritt), vorbereitet zu sein und zumindest im
    Ansatz zu wissen, was man tun muss, und somit nicht völlig hilflos zu sein.

  10. #10

    marie69
    Wohnt bei Welli.net


    Vier Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von marie69

    Standard

    Hallo,
    ich muss gestehen, dass ich meine meisten Wellensittiche in Zoogeschäften erworben habe.
    Meine letzten drei Wellis sind aber Abgabewellis.
    Vor vielen, vielen Jahren, ich war noch ein Teenager , habe ich mit meinem Vater bei einem sogenannten Züchter einen Welli geholt, ich durfte ihn aussuchen. Die Wellensittiche waren in einem Holzverschlag ohne Fenster, und viel zu viele auf zu engem Raum. Alles voller Federn und Kotbällchen. Nie wieder!
    In manchen Zoogeschäft wurde ich gut beraten und ich hatte den Eindruck, dass sie gut versorgt werden.
    ABER inzwischen war ich öfters nur mal zum Schauen dort und habe zweimal einen Verkäufer suchen müssen erstens, und zweitens war jeweils ein Welli in einer Notsituation und keiner hat sich gekümmert.
    Ein sehr kleiner lag mit offenen Flügeln im Sandboden und ich dachte der liegt im sterben. Ich habe Krach geschlagen und eine Verkäuferin eilte und nahm den Kleinen vorsichtig aus dem Käfig. Aber sie meinte ich hätte richtig gesehen und sie gibt ihn zur Tierärztin. Das andere Mal habe ich auch einen plusternden Welli im unterem Käfig entdeckt und wieder Fachkräfte geholt.
    Ich habe auch in verschiedenen Zoogeschäften erfahren, dass regelmäßig Tierärzte zur Kontrolle kommen. In einem wurde ich sogar vom Kauf zurück gehalten, weil die Wellis erst einen Tag zuvor geliefert wurden und erstmal noch beobachtet werden.
    Also sehr unterschiedlich. In den letzten Jahren ist mir aber aufgefallen, dass die Betreuung der Tiere nachgelassen hat.
    Mit einem Züchter hatte ich also eine Begegnung. Er war lieb und nett, aber einfach nur ein Vermehrer.
    Ich finde es schon wichtig, dass es eine Zuchtgenehmigung wieder geben sollte.
    Und keine Nistkästen mehr verkauft werden. Früher gab es die noch nicht zu Kaufen. Aber das geht nun wegen Internet auch nicht mehr. Na, ja hat alles Vor- und Nachteile.
    Viele Grüße marie69

  11. #11

    Beffi
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Beffi


    Zwei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Shiva2009 Beitrag anzeigen
    Ja, das denke ich auch. Denke, das manche echt einen riesen Schaden damit anrichten und wenn ich lese, dass man Wellis mit Eiern oder Küken verkauft, da fehlen mir dann einfach nur die Worte. Oder Bilder mit Nistkasten drin. Und das trägt zum Großteil, wie ich denke, dazu bei, dass das Vertrauen verloren geht.

    Danke für den Tipp mit den Rainbows - das habe ich auch schon oft gesehen.
    Aber der Züchter, zu dem ich gehe, hat definitiv immer mal welche und ich vertraue ihm da (sonst würde ich bei ihm keine holen).

    Ich finde es übrigens sehr gut, dass du aufklärst, auch über die unschönen Dinge. Habe tatsächlich in letzter Zeit sehr viel zum Thema „züchten“ gelesen. Nicht, weil ich selber züchten möchte, das will ich auf gar keinen Fall und traue ich mir auch gar nicht zu, aber um für den Fall der Fälle (der hoffentlich nie eintritt), vorbereitet zu sein und zumindest im
    Ansatz zu wissen, was man tun muss, und somit nicht völlig hilflos zu sein.
    Ganz ehrlich? Einen Züchter bei so was fragen! Natürlich, man lernt viel durch Bücher und das Internet, aber gerade die ganzen Geheimtipps und die Erfahrung, das haben nur die Züchter!

    ich habe vor gut 12 Jahren von einem Züchter denn es jetzt nicht mehr gibt so viel gelernt. Er hat auch ein Zuchttagebuch geschrieben und war da ganz ehrlich und das fand ich so toll. Und da habe ich mir halt auch die kleinen Tricks rausgesaugt

    @Marie
    Ich mache halt beim Zoohandel immer die Rechnung auf : Der Zooladen verkauft den Wellensittich für 30€, der will da aber selbstverständlich noch gut Geld damit machen. Der Züchter will auch irgendwie Geld sehen, und sei es nur Futterkosten. Wie wird so ein Vogel also gehalten, wenn bei 30€ zwei Menschen verdienen?

  12. #12

    marie69
    Wohnt bei Welli.net


    Vier Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von marie69

    Standard

    Hallo Beffi,
    ich wollte dich nicht angreifen. Ich habe auch nur meine Erfahrungen hier erzählt. Und ich habe mir ja auch Gedanken gemacht und für mich entschieden, dass ich nur noch Abgabewellis aufnehmen möchte.
    Und es werden nicht wenige wieder abgegeben, aus welchen Gründen auch immer.
    Grüße marie69 :-)

  13. #13

    SteffiW
    Welli.net Inventar Benutzerbild von SteffiW


    Fünf Aktivitätssterne

    8 Wellensittiche


    Album von SteffiW

    Standard

    Mittlerweile sind von meinen acht Wellis auch sechs Abgabevögel. Zwei habe ich als Jungvögel bei Züchtern gekauft.
    Es gibt mehrere Gründe, weswegen ich keinen Welli in einer Zoohandlung kaufen würde.
    Wie Beffi schon schrieb werden dort die Wellis für 30 bis 45 Euro verkauft, je nach Farbe. Ein Züchter bekommt pro Welli, den er an die Zoohandlungen verkauft nur 5 Euro. Woher die Vögel kommen, also von welchem Züchter, geben sie nicht Preis. Die Tierärzte, die dort die Vögel begutachten, sind meines Erachtens nicht vogelkundig. Hier in unserer Zoohandlung sind die Mitarbeiter immer sehr freundlich und hilfsbereit, auch die Käfige sind immer sehr sauber. Trotzdem stand ich eines Tages vor einem "Sonderangebot" . Ein kleiner Käfig mit einem Renner. Ich frug, warum man den Welli verkaufte, er sei doch krank. Die Antwort war, deshalb wäre er ja so billig. Ein anderes mal war in der Voliere eine einzige einsame Henne. Ich frug, warum man die Arme nicht in eine andere Filiale bringen würde. Die Antwort war, das in der nächsten Woche wieder neue Vögel dazu kämen. Im Sommer flogen kleine Lebensmittelmotten durch die Regale, wo das Futter stand. Ich solle es einfrieren, das werde die Motten abtöten. Sie würden bei den Lieferungen mit eingeschleppt und man bekäme sie so einfach im Laden nicht los.
    Ich habe mehr Vertrauen in die Züchter. Einer hat sogar den kleinen Renner, von dem ich oben schrieb gerettet. Er hatte eine Kropfentzündung, war 5 Wochen alt und wurde nicht mehr gefüttert. Er hat ihn mit Medikamenten behandelt und mit der Spritze gefüttert. Leider können wir es nicht ändern, dass die Zuchtgenehmigung abgeschafft wurde. Aber genau deshalb finde ich Foren wie dieses so wichtig, um Aufzuklären und sich Tipps zu holen. Und die richtigen Züchter, die noch ihre Genehmigung machen mussten, findet man auch heute noch.

  14. #14

    Beffi
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Beffi


    Zwei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von marie69 Beitrag anzeigen
    Hallo Beffi,
    ich wollte dich nicht angreifen. Ich habe auch nur meine Erfahrungen hier erzählt. Und ich habe mir ja auch Gedanken gemacht und für mich entschieden, dass ich nur noch Abgabewellis aufnehmen möchte.
    Und es werden nicht wenige wieder abgegeben, aus welchen Gründen auch immer.
    Grüße marie69 :-)
    Das hatte ich auch gar nicht so aufgefasst

  15. #15

    bilalhasan90
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Beffi,

    ich habe zwei verschiedene Erfahrungen gemacht. Bei der erste musste ich 100 km fahren und beim telefonieren sagte er, dass er viele Wellis hat. So bald wir dort waren hat er uns nur 3 Angeboten. Der hat einen anderen Käfig auch, voll mit Wellis aber der meinte, dass die er zum Züchten nutzt. Wobei in so eine kleine Käfig mit so viele Vögel zu züchten, fand ich unmöglich. Einer von denen sah krank aus und meine Frau, die schon mit Wellis Erfahrung hatte, wollte bei den nicht kaufen aber nach so lange Fahrt wollte ich ohne die kleine nicht zurück fahren. Also, wir haben 2 gekauft. Einer davon krank. Der starb nach 3 Tagen. Ich habe mit dem Züchter in der Zeit 3-4 mal telefoniert und der meinte, dass der kleine würde sich erholen und er ist nicht krank sondern nur gestresst. Er hat uns auch gesagt, dass die Wellis schon Zahm sind aber das war auch nicht der Fall. Wir haben dafür fast Doppel als normaler Preis bezahlt. Meine Vermutung ist, dass die Vögel sind irgendwo im Ausland oder in sehr schlechte Haltung gezüchtet.

    Ich wollte die andere nicht alleine lassen und habe am nächsten Tag noch 2 Wellis gekauft, allerdings bei eine andere Züchterin. Die beide haben Rings und die Züchterin hat die genaue Schlupfdatum auch dokumentiert. Die Haltung war echt riesig und ich konnte der Unterschiede zwischen beide Züchtern bei dem ersten Blick genau erkennen. Die Vögel sahen glücklich und gesund aus. Die waren nicht zahm aber auch nicht zu teuer. Wir wollten nur eine kaufen aber dann für zwei Geschwistern entscheiden. Die Züchterin hat auch viele Auszeichnungen gehabt und am Ende waren wir wirklich glücklich.
    Mittlerweile meine Frau war im Kontakt mit erstem Züchter und der hat uns ein Ersatzvögel angeboten. Wir haben dies auch genommen. Dieses Mal war das auch ein kranker Welli. Ich habe mich Sorgen gemacht, weil ich könnte nicht noch ein kleiner sterben sehen und dann bin bei Welli.net gestoßen. Ich habe hier ziemlich viel gelesen und bin zum vkTA. Der ist jetzt auch gesund und die Familie ist nochmals mit 2 Wellis erweitert. Letzte beide von einem privaten Haushalt, der nach Ausland umzieht übernommen.

    Wir sind immer noch im Kontakt mit der zweiten Züchterin und fragen sie nach Rat. Sie freut sich auch auf unser Anruf immer wieder und ist immer hilfsbereit.
    Lange Rede kurzer Sinn, es gibt alle Sorten von Züchtern. Aber hör mal auf deinem Bauchgefühl. Wenn jemand nicht vertrauenswürdig scheint, dann Lieber woanders versuchen. Es gibt viele die wirklich Welli Liebhaber sind und andere die nur Geld machen wollen.

  16. #16

    marie69
    Wohnt bei Welli.net


    Vier Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von marie69

    Standard

    @beffy, wir sind wieder gut. Knuddel,
    Ich finde das Thema sehr interessant. Und ich denke das viele Wellifreunde auch sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben.
    Und bilalhasan sagt es richtig, wir haben es selbst in der Hand zu entscheiden. Und wenn was nicht in Ordnung ist muss man sich woanders hin wenden.
    Viele Grüße marie69

  17. #17

    Beffi
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Beffi


    Zwei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von marie69 Beitrag anzeigen
    @beffy, wir sind wieder gut. Knuddel,
    Ich finde das Thema sehr interessant. Und ich denke das viele Wellifreunde auch sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben.
    Und bilalhasan sagt es richtig, wir haben es selbst in der Hand zu entscheiden. Und wenn was nicht in Ordnung ist muss man sich woanders hin wenden.
    Viele Grüße marie69
    Und wenn du irgendwann mal Lust hast dir einen guten (also das würde ich jetzt einfach mal behaupten *lach* ) Züchter anzuschauen, dann kommst du bei mir vorbei

  18. #18

    marie69
    Wohnt bei Welli.net


    Vier Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von marie69

    Standard

    RICHTIG, genau das hab ich befürchtet!

    Viele Grüße marie69

  19. #19

    Karwendel Gämse
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Karwendel Gämse


    Zwei Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von Karwendel Gämse

    Standard

    Hallo Silvia,

    ich bin tieftraurig zu lesen, dass Grünesheini und Gelbesheini verstorben sind. Das ist ja furchtbar. Es tut mir sehr, sehr leid.

    Ich war lange nicht mehr hier und habe mir gedacht, wenn Du wieder schreibst, dann frag gleich mal wie es den Kleinen geht.

    Gerne kannst Du mir eine PN schreiben was passiert ist, wenn Du magst. Ich würde mich freuen.

    Liebe Grüße
    Christina

  20. #20

    Karwendel Gämse
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Karwendel Gämse


    Zwei Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von Karwendel Gämse

    Standard

    Hallo Beffi,

    ja, es ist wirklich nicht leicht einen guten und seriösen Züchter zu finden, dem man wirklich vertrauen kann.

    Gerne schildere ich Dir meine letzte Erfahrung mit einem Züchter. Vielleicht hilft das auch anderen hier.

    Ich bin es leid geworden von ahnungslosen Züchtern oder Zoohandlubgen Wellis zu holen. Die Wellis waren zum Teil schon sehr krank oder sind sehr krank geworden und gestorben. Die Todesfälle haben mich so fertig gemacht, dass ich schon gar keinen Vogel mehr dazuholen wollte. Ich habe dann bereits ältere Wellis aus dem Tierheim geholt. Würde ich übrigens wieder so machen.

    Durch Zufall habe ich einen sehr guten, seriösen und verantwortungsvollen Züchter gefunden, der seit 50 Jahren mit Wellis lebt und schon sehr lange züchtet.

    Man kann ihn alles fragen und er ist kein Vogelvermehrer. Er hat nicht so oft Wellis und dann vielleicht auch nur 6 oder 8 Vögel zur Auswahl, aber diese wenigen Küken sind toll und vor allem gesund und seelisch nicht gestört.
    Ich habe bereits zwei Wellis von ihm und möchte nochmal 2 holen.

    Wellis von einem guten und seriösen Züchter sind oft gesünder, seelisch in besserer Verfassung und man hat daher bessere Chancen den Welli langfristig zu halten.

    Glaubt mir, nach etlichen Todesfällen , die viel zu früh waren und einem schwer traumatisierten Welli, bin ich ganz vorsichtig geworden. Es geht nicht um die Tierarzt Rechnungen odet darum, dass ein Welli nicht so zutraulich ist. Es geht vielmehr darum, dass man mit den Wellis mitleidet und Angst hat wieder einen zu verlieren. Mich persönlich hat das immer sehr mitgenommen.

    Ich würde daher nur noch Wellis von dem Züchter meines Vertrauens kaufen, oder einen älterem Welli aus dem Tierheim holen, der gesund ist, so dass ich die Chance habe, mit dem Welli noch viele glückliche Jahre erleben zu können.

    Viele Grüße
    Christina

  21. #21

    Gundel
    Welli.net Inventar Benutzerbild von Gundel


    Fünf Aktivitätssterne

    7 Wellensittiche


    Standard

    Hi Steffi,

    wir haben ja schon mal ausführlicher über das Thema kommuniziert. Die unsäglichen Dinge, die ich auf der Suche nach einem Züchter meines Vertrauens in den letzten Wochen erlebt habe, kann man gar nicht alle aufschreiben.

    Seit ich bei Welli.net bin, habe ich nur Abgabevögel oder Vögel aus dem Tierheim übernommen. Diesmal wollte ich meine Truppe vergrößern und verjüngen und suchte nach Wellis so um die 1 bis 2 Jahre. Es gab keine passenden bei Welli.net. Daher die Suche nach einem Züchter, der Vögel aus der Zuchtreserve abgibt. Die Züchter, die ich von früher kannte, gab es leider alle nicht mehr. Über Kleinanzeigen im Netz wurde ich schnell fündig.

    Hier nur ein paar Beispiele:

    Ein Züchter mit Zuchtgenehmigung hatte 3 wunderschöne Rainbows [es waren wirklich welche!] von etwa 2 Jahren anzubieten. Weit weg von hier. Sie hätten mit dem Tiertransport kommen können. Ich war total happy. Aber als ich geschrieben habe, dass ich die Vögel ja alle noch in der vkTierarztpraxis vorstellen werde, bevor ich sie in meinen Schwarm setze, hat der den Kontakt sofort abgebrochen. Und plötzlich waren die von mir ausgesuchten Vögel nicht mehr im Netz. - Ein Schelm, der Böses dabei denkt...

    Ein anderer Züchter mit Zuchterlaubnis, eine bekannte Größe in Zuchtkreisen hier in der Nähe, inserierte auch mit älteren Vögeln. Ich könne wegen Corona aber nicht hinein in seine Räumlichkeiten! Er sei Rentner und gehöre zur Risikogruppe. Aha, aber wie soll ich mir dann Vögel aussuchen? Er holt ein paar raus und setzt sie in einen Käfig in den Garten. Mhh. Ich wollte natürlich sehen, wie die Vögel untergebracht sind, welchen Eindruck sie machen, ob sie lebhaft sind, ob es ihnen gut geht. Wir haben dann trotzdem einen Abholtermin gemacht, aber ich hatte ein ungutes Gefühl. Er ist wohl auch bei fb. Ich aber nicht! Habe mich immer geweigert, Mitglied bei fb zu werden. Nun war ich so unruhig, ob der Züchter der richtige ist und habe mich tatsächlich bei fb angemeldet ! Und siehe da - es gab irgendwo Fotos von seiner Zuchtanlage: Ein dreckiges, dunkles Loch! Ein riesiger Bretterverschlag ohne Fenster. Unmengen von Vögeln kletterten zwischen dem Abfall herum. Deshalb sollte ich auch nicht in seine Anlage kommen. Steffi - wie kann das sein - ein bekannter Züchter? Bei mir im Vogelzimmer liegt auch oft Zeug rum, jede Menge Geschreddertes von den Vögeln gemischt mit Federn und Gurkenstückchen, und ich habe bestimmt keinen Putzfimmel. Aber so was?

    Der nächste: Auch ein bekannter Züchter mit Zuchterlaubnis, etwas weiter weg von hier. Auch Rentner. Sehr nett am Telefon. Nein, er macht Kontakt nur übers Telefon, weil er die SMS nicht lesen kann. Er tat mir schrecklich leid, weil er dabei war, zu erblinden. Seine Enkelin beringt ihm die Vögel. Die Fotos ins Netz hätte seine Tochter gesetzt [die muss auch Probleme mit den Augen haben - die Fotos waren ganz dunkel]. Er hat etwa 50 Rainbows zur Abgabe. Das war mir nicht geheuer - wie versorgt er die Vögel, wenn er nichts sieht? Wie erkennt er, wenn ein Vogel krank ist? Ich sagte dann, dass er die Zucht dann wohl aufgebe. Neeeiiiin! Natürlich nicht! Seine Zuchtpaare gibt er nicht her! Ach, der tat mir soooo leid. Was für ein schreckliches Schicksal, zu erblinden und sein geliebtes Hobby nicht weiter ausüben zu können. Er wollte es aber noch nicht wahrhaben! Natürlich habe ich dort auch keine Vögel geholt.

    Der, wo ich dann drei Vögel geholt habe, hat auch eine Zuchtgenehmigung und ist eine bekannte Größe in Zuchtkreisen nördlich von Düsseldorf. Der ist auch Rentner! Die Vögel schienen mir aber gut untergebracht. Er war aber wahnsinnig unfreundlich und wortkarg. Er hat mich beschissen und mir unbemerkt einen Vogel untergejubelt, den ich nicht ausgesucht habe und den ich nie genommen hätte, wenn ich es rechtzeitig bemerkt hätte. Von den drei Vögeln waren zwei krank [unterschiedliche Infektionskrankheiten und ansteckend!] und mussten 2 Wochen behandelt werden. Sie sind jetzt wieder gesund und munter. Aber eine horrende Tierarztrechnung. Trotzdem kennen die drei Vögel Weizengras, Möhre, Kräuter, Rispenhirse! Er hat sie im Prinzip gut versorgt. Aber eben nicht gut genug! Und er hat fragwürdige Charakterzüge. Ob er seine Vögel nach meiner Info, dass er Infektionskrankeiten im Schwarm hat, behandelt hat, wage ich eher zu bezweifeln. Das ist dann wahrscheinlich zu teuer!

    Nach welchen Kriterien soll ich einen Züchter aussuchen? Die hatten alle eine Zuchtgenehmigung und haben nicht im Wohnzimmer gezüchtet! Mir scheint es jetzt so, dass die Anzahl der Vögel mit dem Alter des Züchters steigt und ihn im Rentenalter überfordert. Die Entscheidung, sich kleiner zu setzen, damit man im Alter der Zucht und den Vögeln noch gerecht werden kann, fällt wohl nicht leicht.

    Ganz unkompliziert war es dagegen, meinen kleinen schnuckeligen Findevogel Minosh aus dem Tierheim zu holen. Er hat einen schwarzen, geschlossenen Ring, so wusste ich, dass er von 2019 ist und im gleichen Alter, wie die anderen drei Neuankömmlinge.

    Jetzt sag Du mal: Was denkst Du denn, woran der Wellihalter den guten Züchter erkennt? Was macht den guten Züchter aus? Worauf soll der Wellihalter achten, wenn er sich beim Züchter einen Welli-Liebling als neues Familienmitglied holt?


    Und können wir nicht von Welli.net aus alle zusammen und vielleicht gemeinsam mit den Naturschutzverbänden eine Petition an den Bundestag richten, die Zuchtgenehmigung wieder einzuführen, um deutschlandweites Welli-Leid zu verhindern?

    Und dann meine ich, dass ein Wellensittich beim Züchter mehr als eine Kinokarte für einen Abend, d.h. mindestens 50 Euro kosten sollte.


    So, jetzt hab ich aber viel gequatscht...
    Liebe Grüße!

  22. #22

    SteffiW
    Welli.net Inventar Benutzerbild von SteffiW


    Fünf Aktivitätssterne

    8 Wellensittiche


    Album von SteffiW

    Standard

    Liebe Gundel,

    danke für deinen ausführlichen Bericht. Ich finde dieses Thema sehr intressant.
    Du fragst, nach welchen Kriterien du einen Züchter aussuchen sollst und woran man einen guten Züchter erkennt? Die Antwort hast du ja schon selbst gegeben. Augen aufhalten und sich auf sein Gefühl verlassen.
    Ich finde es toll, dass du dir die Züchter so genau angeschaut hast und dir so viele Gedanken vor einem Kauf gemacht hast.
    Auch ich habe schlechte Erfahrungen gemacht und gehe dort einfach nicht mehr hin.
    Und ja, ich glaube auch, dass es ältere Züchter gibt, die der Menge an Vögeln und der Pflege und
    Versorgung einfach nicht mehr Herr werden.Oder es ist ihnen einfach zu viel Arbeit.
    Die Bilder in den Kleinanzeigen schaue ich mir auch immer sehr genau an. Auf fb bin ich auch nicht angemeldet, aber toll, dass du das gemacht hast und so die Bilder finden konntest.
    Ich schreibe den Verkäufern immer eine Email und bitte um ein Telefongespräch. Da habe ich dann vorab schon mal viele Fragen. Köln ist ja nicht so weit von Düren weg. Falls du irgendwann nochmal Nachwuchs brauchst oder aufstocken möchtest, kannst du dich gerne melden. Dann empfehle ich dir gerne einen Züchter meines Vertrauens.

    Schönen Sonntag euch allen
    Steffi

  23. #23

    Beffi
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Beffi


    Zwei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Gundel,

    Deine Erfahrungen tun mir wirklich Leid und sie lesen sich furchtbar. Persönlich finde ich immer, dass die älteren Herren noch vom "alten Schlag" sind, der hat durchaus seine Vorteile weil sie viel Wissen haben, aber er ist nicht mehr zeitgemäß und oftmals auch einfach mittlerweile falsch.

    Ich möchte aber gerne deine Frage beantworten, woran man einen guten Züchter erkennt:

    - Lasst euch die Zuchtanlage zeigen! Prinzipiell muss man sagen, ich lasse auch nicht jeden in meine große Voliere, das hat aber damit zu tun das manche Menschen einfach nicht wissen wie man sich zu benehmen hat. Nein, meine Vögel wollen nicht gestreichelt werden, sie sind ja Vögel. Allerdings kann man sich selbstverständlich alles anschauen. Und ganz ehrlich, bei mir liegen auch manchmal zwei, drei Federn am Boden weil ich zwar jeden Tag kehre, aber in einem Luftleeren Raum lebt keiner...

    - Stellt Fragen. Egal was! Egal wie "anfängerhaft" die Frage ist, aber informiert euch gleichzeitig auch über das Thema im Internet! z.B. Mindestgröße Käfig, das richtige Futter. So kann man vergleichen ob die Antworten stimmen (vorsichtig, auf den richtigen Seiten informieren ! )

    - Fragt nach der richtigen Fütterung!

    - Stellt Fragen nach der Zucht: Wie oft sitzen Hennen an ? Mit welchem Alter gehen sie in die Zucht und mit welchem hören sie auf ? Wie viele Küken schaffen es tatsächlich auf die Stange? Sprich wie viel Verlust hat er an Küken ?

    - Fragt aber auch, was er über eure Haltung wissen möchte! Finde ich einen mega wichtigen Punkt, ich gebe keinen meiner Vögel "einfach so her", ich möchte Bilder sehen und über die Haltung wissen. Wem es egal ist wo die Tiere hingehen, der kann nicht dran hängen ...



    Was den Preis angeht bin ich übrigens auch absolut bei dir Gundel, ein Wellensittich müsste mehr als 25€ kosten. Ganz oft liest man wie Züchter schreiben "Ich gebe meine ja auch für kleines Geld her". Also meine werden kein "kleines Geld" kosten. Und wenn ich nicht den perfekten neuen Körnerchengeber finde, dann eben nicht

  24. #24

    Gundel
    Welli.net Inventar Benutzerbild von Gundel


    Fünf Aktivitätssterne

    7 Wellensittiche


    Standard

    @SteffiW und @Beffi,

    danke für Eure Infos!

    Einige der Fragen zum "Züchter-Check" finde ich wirklich hilfreich, sie entlarven schnell den bloßen "Vermehrer". Mich hat z. B. keiner der Rentner-Züchter gefragt, wo seine Vögel hinkommen werden!

    Dem Tierheim dagegen musste ich Fotos und einen ausführlichen Bericht abliefern über das zukünftige Zuhause von Findevogel Minosh. Okay, da ist auch viel nervige Bürokratie dabei - aber trotzdem: Die Mitarbeiterinnen des Tierheims sagten, sie freuten sich über eine Rückmeldung, wenn Minosh sich eingelebt hat. Die waren mit dem Herzen bei ihrer Arbeit und bei ihren Schützlingen!

  25. #25

    Beffi
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Beffi


    Zwei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Gundel Beitrag anzeigen
    @SteffiW und @Beffi,

    Einige der Fragen zum "Züchter-Check" finde ich wirklich hilfreich, sie entlarven schnell den bloßen "Vermehrer". Mich hat z. B. keiner der Rentner-Züchter gefragt, wo seine Vögel hinkommen werden!
    Aber gerade das ist für mich das A und O. Ich habe zurzeit Nachwuchs und werde einige davon auch hergeben. Jetzt habe ich einige E-Mails bekommen und ganz oft passiert es mir, wenn ich nachfrage "Und wie werden sie leben?" Ist Funkstille, da meldet sich keiner mehr. Sagt dann immer alles ...

Ähnliche Themen

  1. Neuer Blogartikel veröffentlicht: Guter Züchter – schlechter Züchter
    Von Welli.net im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 08:50
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 12:31
  3. Suche Züchter (Brauche unbedingt Euren Rat. Bitte helft mir.)
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2011, 19:13
  4. Suche nach dem richtigen Züchter ...
    Von luckyluke123 im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 20:52

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •