Zeige Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Schnellreinigung Voliere oder Käfig, kommt dass auch bei euch vor?

  1. #1

    Welliburg66
    Wohnt bei Welli.net Benutzerbild von Welliburg66


    Vier Aktivitätssterne

    10 Wellensittiche


    Album von Welliburg66

    Standard Schnellreinigung Voliere oder Käfig, kommt dass auch bei euch vor?

    Hallo Ihr Lieben,

    Normalerweise ist mein Mittwoch Abend fest reserviert für die gründliche Volierenreinigung (Palace 2).
    Ein Programm, welches 2 bis 2,5 Stunden braucht.

    Streuschubladen waschen. Brettchen, Sitzstangen, Schaukeln und die Gitter werden mit Essigwasser gereinigt.
    Futter- und Wassernäpfe gewechselt (täglich).

    Die Vogelbäume und Schutzmatten auf dem Boden reinigen.

    Und natürlich Staubsaugen und -putzen.

    Vor Urlaubsreisen passe ich den Tag natürlich an.

    Heute war also eine Premiere. Terminplanung völlig durcheinander, u. a. wegen eines vorgezogenen Termins wegen der geplanten und verworfenen Osterruhe. Dazu noch 26 Grad im Wohnzimmer.
    Außerdem Elvis und Kira im Krankenkäfig, die auch versorgt werden wollen. Kira hatte sich ihr Füßchen verletzt und erhält täglich Salbe darauf. Elvis hatte Verdauungsprobleme, weil er zu viel salzhaltigen Lehm gefuttert hatte. Aber das ist ein anderes Thema.

    Also habe ich eine Trockenreinigung durchgeführt.
    Nur die Streu ausgekehrt und neu eingefüllt.
    Futter und Wasser gewechselt.

    Wie macht ihr das, wenn der feste Reinigungstermin mal nicht machbar ist? Was lasst ihr weg? Wie lange würdet ihr schieben?
    Oder lasst ihr auch mal ganz ausfallen?

    Ich habe jetzt ein etwas schlechtes Gewissen, obwohl ich echt platt bin.

  2. #2

    Silvia H
    Welli.net Auskenner


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Silvia H

    Standard

    Ach liebe Petra, das haben wir ganz bestimmt alle schon mal erlebt, es ist dann wie verhext und das was ansteht, muss verschoben werden. Ist mir auch schon öfter passiert. Ich mache dann wirklich nur kurz die "Sandeinlage" frisch und gehe mal mit dem Lappen über die Stangen, sollten diese verschmutzt sein. Wasserspender und Futternäpfchen wechsle ich jeden Tag, die kommen dann in die Spülmaschine, habe mir mal eine größere Menge davon bestellt. Ich wohne zwar in Düsseldorf, aber für eine "Schnellreinigung" sagt meine Mama immer "Kölsche Wisch".

    Mach Dir keinen Stress, Deine Pieper werden es Dir verzeihen.

    Gute Besserung für Deine kleinen Patienten.

  3. #3

    Gundel
    Welli.net Inventar Benutzerbild von Gundel


    Fünf Aktivitätssterne

    7 Wellensittiche


    Standard

    Ach Petra,

    das mit dem festen Volierenputztag klappt wirklich nie bei mir! Wenn nichts anderes anliegt, versuche ich am Wochenende die Reinigung durchzuführen - und weil es oft doch nicht klappt, habe ich - vor allem jetzt mit sieben Vögeln - zwei Devisen: ökonomisch und situationsangepasst.

    "Ökonomisch" betrifft den Einsatz meiner Arbeitskraft [ich zähle mich was das Putzen angeht eher zu den nicht so Oberfleißigen - vgl. Silvias "Kölsche Wisch"...] und "situationsangepasst" betrifft das mal mehr oder mal weniger große Chaos, das die kleinen Flugmonster angerichtet haben.

    Ich habe unterschiedlich große Papierrollen, wie sie in Arzt- oder Physiotherapiepraxen für die Liegenbespannung genutzt werden. Kaufe ich preiswert online. Damit lege ich die Volierenschubladen aus [drauf kommen noch ein paar Buchenholzspäne oder Birkenrindenzeugs oder Knabber-Spielzeug] und auch das Vogelzimmer an den Stellen, wo die Vögel oft sitzen.

    Das Papier in der Voliere hält im Durchschnitt eine Woche - und ist dann blitzschnell ausgetauscht. Der große Akkusauger mit praktischen Zubehörteilen saugt ratz-fatz die Schublade aus. Ja - und das wars. Wenn sie nicht weiter schmutzig ist, wische ich sie gar nicht nass, gehe höchstens mal feucht über den Rand, wenn da ein paar Kackerchen rumlungern. Dann kommt wieder Papier drauf. Da kriege ich jetzt das schlechte Gewissen, dass Du immer alles mit Essigwasser abwäschst...

    Die Voli habe ich so eingerichtet, dass die Flauschis nicht von oben andere Stangen darunter verschmutzen können - das hast Du bestimmt auch so gemacht. Jeden Morgen komme ich freiwillig mit ein paar Blättern von feuchtem Küchenpapier ins Vogelzimmer und mache ein bisschen sauber unter den jeweiligen Schlafplätzen. Dann bleibt der Volierenboden länger "frisch" und über manche Schaukel wird mal feucht drübergewischt. Kölsche Wisch eben...

    Das Papier unter den Sitz- und Spielplätzen im Vogelzimmer nehme ich abends auf, schüttele es etwas aus und lege es zusammen für den nächsten Tag. Dann rolle ich es wieder aus. Da sind dann unterschiedlich viele Köttelchen drauf, aber das stört nicht, da die Vögel nie auf dem Boden herumlaufen. Das Papier für den Boden kann ich 2 bis 5 Tage wieder ausrollen, dann kommt es weg. Das vom Papier Abgeschüttelte und die manchmal mannigfaltigen Spuren der diversen Schredder-Projekte sowie Gemüsereste und tausend Federchen werfe ich dem Akkusauger zum Fraß vor. Das mache ich jeden Abend. Denn am nächsten Morgen möchte ich in einem halbwegs sauberen Vogelzimmer frühstücken.

    Der Akkusauger ist mein bester Freund, der immer griffbereit im Vogelzimmer steht. Er ist speziell für Tierhaushalte gedacht ["animal"]. Mit sieben Lämpchen an seinem Fuß leuchtet er den Boden perfekt aus und findet jedes Federchen und jedes Köttelchen und jedes Stäubchen.

    Wenn dann das Wochenende kommt, sind Voliere und Vogelzimmer gar nicht sooo furchtbar verschmutzt, weil ich ja jeden Tag das Schlimmste schon wegmache. Mit den Volierengitterstäben teile ich es oft auf: Das eine Wochenende wische ich die vordere Seite ab und am nächsten Wochenende die hintere Seite. Manchmal mache ich auch nur die linke Volierenseite mit Schublade, wenn die rechte noch gut ist oder umgekehrt.

    Das komplette Riesenreinigungsprogramm habe ich eher selten, es sind meistens Teilreinigungen. Und zur Zeit habe ich Glück: Alle Vögel machen wunderschöne kleine feste Köttelchen, die sich leicht entfernen lassen. Wenn die Hennen brutig sind, ist das schon mal anders. Der Kot meiner allerliebsten alten Henne Bella [schon im Hirsehimmel] war eine Mischung aus Beton und Kruppstahl. Da schrubbst Du Dich natürlich tot dran...

    Das einzige, wo ich wirklich pingelig bin, ist die tägliche Reinigung der Wasser- und Futternäpfe und die Stelle, wo ich Grünzeug anbiete [inklusive der Halteklammern].

    Für meine Lunge und gegen Federstaub oder mögliche Keime lasse ich gelegentlich den Luftreiniger laufen. Das reduziert den Staub und im Frühjahr die Pollen in der Luft.

    Liebe Petra, wir tun doch alles für die kleinen Scheißerchen - ich glaube nicht, dass sie uns das übelnehmen, wenn wir mal nicht pünktlich saubermachen. Ich glaube sogar, das ist ihnen total egal! Es sind unsere Ängste, dass wir zu nachlässig sein könnten und durch unsere Nachlässigkeit könnten sie krank werden oder Schlimmeres. Ich finde solche Sorgen durchaus berechtigt - schließlich haben wir die Verantwortung. Und gleichzeitig versuche ich, meine Verantwortung möglichst entspannt anzugehen. Wenn es heute mit dem Putzen nichts wird, dann eben morgen. Oder übermorgen?

  4. #4

    Gundel
    Welli.net Inventar Benutzerbild von Gundel


    Fünf Aktivitätssterne

    7 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Petra und Silvia,

    hatte heute tatsächlich spontan Volierenputztag . Und mir sind nach dem Thread von gestern zwei Fragen gekommen:

    1. Essigwasser hört sich sehr gut an für mich. Im sauren Milieu können viele Keime nicht überleben. Habe ich bisher aber noch nie mit geputzt bei den Wellis. Aber wie viel Essig tut Ihr in wie viel Wasser? Tafelessig oder Apfelessig? Oder etwa Essigessenz?

    2. Sind Mikrofaser-Tücher zum Putzen der Voliere geeignet [Gitterstäbe und Dach] oder sind da Partikel drin, die den Wellis Probleme bereiten könnten?

    Danke für Eure kompetenten Antworten und sonnige Grüße zum 1. April...

  5. #5

    Silvia H
    Welli.net Auskenner


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Silvia H

    Standard

    Hallo Gundel,

    wenn ich Essig benutzen würde, wäre mein Mann schon lange ausgewandert, er kann den Geruch nicht ertragen.
    Ich mache alles nur mit klarem, heißem Wasser und Mikrofasertuch. Du musst keine Sorge haben, von den Mikrofasern löst sich nichts, die Fasern sind nur anders verbunden, als normale Lappen. Sie sind ja auch lebensmittelecht. Allerdings dürfen die Mikrofasertücher nicht weichgespült werden und nach der Wäsche musst Du sie extra auswaschen, es könnten Waschpulverreste, z.B. Tenside, zurück bleiben, die für kleine Geier nicht gesund sind.
    Ich habe gleich einen ganzen Stapel von den genannten Tüchern und die kommen dann alle zusammen mit Geschirrtüchern in die Kochwäsche und anschließendem Extra-Spülgang, das ist mir sicherer.
    Den Eimer, den ich brauche, benutze ich ausschließlich für die Heinis, da ist garantiert kein Putzmittelrückstand drin.
    Ach, ich merke erst jetzt, was ich für die Heinis anders mache, als üblich, aber ich mache es ja gerne, sie können es ja nicht.
    Frohes Putzen.

  6. #6

    Welliburg66
    Wohnt bei Welli.net Benutzerbild von Welliburg66


    Vier Aktivitätssterne

    10 Wellensittiche


    Album von Welliburg66

    Standard

    Hallo Gundel,

    ich verwende zum Putzen Microfasertücher und in der Tat Bio Apfelessig. Der riecht übrigens sehr lecker. Ich verwende die Welli-Plastikschale (aus dem gleichen Grund wie Silvia) und gebe einen guten Schuß, ich überschlage mal ca. 100 ml auf 1 l, heißes Wasser.

    Ich beginne immer mit den Bereichen wo gefuttert wird (Brettchen) und dann kommen alle Natursitzstangen dran und zuletzt die Gitterstäbe, die Auffangschürzen.
    Für die Vogelbäume mache ich mir nochmal eine kleine Menge frisch.

    Microfasertücher = auf wellensittisch - das böse Lappentier - dürfen nicht pink sein - da haben sie Angst davor. Bei allen anderen Farben gehen sie wohl davon aus, dass ich es bändigen kann.

    Die Bodenschalen (2 Stück 80 x 80 cm) brause ich sehr heiß in der Badewanne ab.

    Meine Edelstahlnäpfe und Tonschälchen brühe ich täglich mit kochendem Wasser ab, dann dürfen sie 24 h trocknen.

    Natürlich werden Sitzstangen, Brettchen, Schaukeln etc. auch immer wieder komplett ausgetauscht.

    Steril halten kann und sollte man die kleinen Kotballenbomber nicht. Das Immunsystem soll ja gefordert bleiben. Aber dennoch versuche ich die Keime ein bisschen unter Kontrolle zu halten.

    In Krankenkäfigen, Transportboxen oder unter den Vogelbäumen kommt bei mir ebenfalls das unverzichtbare Küchenpapier zum Einsatz.
    In der Voliere verwende ich Buchenholzgranulat, einmal täglich sammle ich Kotbällchen ein.

    Und ohne Staubsauger geht Wellihsltung gar nicht. Ich denke das Geräusch kennt jeder Welli schon aus dem Ei.

  7. #7

    Welliburg66
    Wohnt bei Welli.net Benutzerbild von Welliburg66


    Vier Aktivitätssterne

    10 Wellensittiche


    Album von Welliburg66

    Standard

    Hallo Gundel,

    könntest du mir bitte eine PN schicken, welches Modell dein Hsndstaubsauger ist und wo du die großen Papierrollen beziehst.

    Vielen Dank.

  8. #8

    Gundel
    Welli.net Inventar Benutzerbild von Gundel


    Fünf Aktivitätssterne

    7 Wellensittiche


    Standard

    Vielen lieben Dank Euch - PN kommt gleich!

  9. #9

    SteffiW
    Welli.net Inventar Benutzerbild von SteffiW


    Fünf Aktivitätssterne

    8 Wellensittiche


    Album von SteffiW

    Standard

    Ihr Lieben, sehr intressant, wie hier gereinigt wird.

    Ich wollte heute auch eine Komplettreinigung machen, habe es dann aber zeitlich nicht mehr geschafft. Das muss ich nun morgen früh nachholen.
    Mein Käfig hat zwei Schubladen aus Metall. Darin liegt eine dicke silberne wiederverwertbare Folie. Die Schubladen trage ich nach draußen und schütte erst mal alles in die grüne Tonne. Dann wische ich die Schubladen und die Folien mit feuchten Desinfekionstüchern aus und trockne sie mit einem Küchenhandtuch gut ab. Dann kommen die Folien wieder in die Schubladen (die übrigens kaum verschmutzen). Eine befülle ich mit Buchenholz und die andere mit Kleintierstreu. Meine Wellis halten sich allerdings NIE auf dem Boden der Voliere auf.
    Auch die Stangen reinige ich etwa jeden zweiten Tag mit den feuchten Tüchern. Die Gitter reinige ich nach Bedarf. Hinter und unter dem Käfig wird gesaugt. Sobald ich den Käfig von der Wand schiebe flüchten alle Wellis ins andere Zimmer. Die Näpfe werden natürlich jeden Tag gründlich gereinigt. Unter den Sitzplätzen an den Fenstern liegt so ein großer weißer Block Papier, ursprünglich als Schreibtischunterlage gedacht. Da brauche ich dann nur alle zwei Tage das obere Blatt abzuziehen. Leider sind meine Heizkörper auch oft verschmutzt. Da lege ich nun immer breite Papierstreifen drauf, die ich dann auch einfach austauschen kann. Das geht allerdings nicht, wenn geheizt wird, dann wird es nicht warm im Zimmer.
    So, in Vorfreude auf die morgendliche Reinigung wünsche ich euch noch eine gute Nacht.

    LG Steffi

  10. #10

    Welliburg66
    Wohnt bei Welli.net Benutzerbild von Welliburg66


    Vier Aktivitätssterne

    10 Wellensittiche


    Album von Welliburg66

    Standard

    Hallo Steffi,

    warum verwendest du die Folie in den Streuschubladen? In meinem Palace 2 sind auch Metallschubladen. Die Beschichtung ist so glatt, dass da nix dran kleben bleibt. Sie lassen sich ganz leicht in der Badewanne heiß abbrausen. Zerkratzen oder gar rosten tut da auch nix.

  11. #11

    SteffiW
    Welli.net Inventar Benutzerbild von SteffiW


    Fünf Aktivitätssterne

    8 Wellensittiche


    Album von SteffiW

    Standard

    Hallo Petra,

    ich habe den Käfig gebraucht gekauft , vorher lebten dort Kanarienvögel drin. Die Vorbesitzer haben das so gemacht und ich habe die Folie mit übernommen und finde das eigentlich ganz praktisch. Sie ist etwas länger als die Schubladen, so dass ich sie an den Enden hochstellen kann, dann können durch die Schlitze über den Schubladen keine Körner arausfallen. Außerdem sind die Schubladen breiter als meine grüne Tonne. Die Folie kann ich dann so formen, dass nicht zu viel daneben fällt. Aber keine Angst. Sie ist sehr dick und kann nicht angeknabbert werden und wie gesagt, meine Wellis gehen eh nicht auf den Boden.

    LG Steffi

  12. #12

    JS77
    Welli.net Team Benutzerbild von JS77


    Fünf Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von JS77

    Standard

    Liebe Silvia,
    als Exil-Düsseldorferin sage ich mal "genau deshalb heißt das so"
    GLG

    Zitat Zitat von Silvia H Beitrag anzeigen
    ...Ich wohne zwar in Düsseldorf, aber für eine "Schnellreinigung" sagt meine Mama immer "Kölsche Wisch".

  13. #13

    tiefflieger
    Wohnt bei Welli.net Benutzerbild von tiefflieger


    Vier Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von tiefflieger

    Standard

    Zitat Zitat von Welliburg66 Beitrag anzeigen

    Microfasertücher = auf wellensittisch - das böse Lappentier - dürfen nicht pink sein - da haben sie Angst davor. Bei allen anderen Farben gehen sie wohl davon aus, dass ich es bändigen kann.

    Hilfeeee, ich lach mich tot!

  14. #14

    Gundel
    Welli.net Inventar Benutzerbild von Gundel


    Fünf Aktivitätssterne

    7 Wellensittiche


    Standard

    Kleines Update:

    Das böse Lappentier [hihihi] hat hervorragend gearbeitet! Es war nicht pink sondern hellblau, aber da ich dazu noch knatschgrüne Handschuhe getragen habe, war die Voliere ratzfatz leer von ihren Bewohnern...

    Ich habe normalerweise auch Mühe mit dem Essiggeruch. Habe jetzt zum ersten Mal Apfelessig gekauft. Der war wirklich gut auszuhalten im Putzwasser - wenn die Schüssel raus ist aus dem Vogelzimmer, riecht man nix mehr davon. Danke nochmal für die Tipps!

Ähnliche Themen

  1. Voliere oder Nager käfig
    Von Gast im Forum Vogelkäfige und Volieren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.09.2013, 08:45
  2. Man merkt dass langsam der Frühling kommt
    Von Fun im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.04.2013, 11:13

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •