Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Welli-Henne wird gemobbt

  1. #1

    Leyaluna
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Welli-Henne wird gemobbt

    Hallo,

    ich habe vor ca. einem Jahr eine große Außenvoliere mit geräumigem Innenbereich gebaut. Mein Erstbesatz bestand aus einem Schwarm Wellis aus dem Tierheim (mittlerweile sind noch einige dazu gekommen, überwiegend Abgabevögel unterschiedlichen Alters). Von den Tierheimvögeln ist kein Alter bekannt, oder irgendwelche Informationen aus ihrem vorigen Leben, aber ich nehme es so, wie es kommt. Im Moment sind es 19.
    Leider hat sich eine sehr dominante streitsüchtige Welli-Henne eine weitere Henne ausgeguckt, die offensichtlich in Ihrer Vergangenheit schon häufiger Mobbingopfer war. Ihr fehlt seit ich sie habe sowieso schon ein Zeh und eine Kralle. Damit hatte sie nie Probleme. Beide stammen aus dem Schwarm aus dem Tierheim. Vor einigen Wochen hat die eine Henne die andere blutig gebissen und am Kopf und an der Wachshaut verletzt. Die Wunden waren ohne Probleme soweit abgeheilt, sie (Ida) ist sehr munter und scheint echt eine Kämpferin zu sein (im positiven Sinne). Ich habe sie wieder in die Voliere gesetzt und es gab mehrere Wochen keine Probleme. Vor ca. 2 Wochen konnte Ida plötzlich nicht mehr zielsicher fliegen. Ob sie wieder Streit hatte oder irgendwo gegen gekachelt ist, kann ich nicht sagen. Das haben dann gleich zwei Wellis (die gelbe dominante Dame und ein weiterer) schamlos ausgenutzt und sie gezielt gescheucht und zum Absturz gebracht. Ich habe sie natürlich sofort heraus genommen und zum vkTA gebracht. Sie hat im Ellenbogen ein Hämatom und im Rahmen dieser Untersuchung wurde auch eine Fehlstellung des Unterschnabels festgestellt, die bereits korrigiert wurde. Gebrochen ist nichts. Jetzt bekommt sie noch täglich Medikamente und sitzt während der Behandlung leider einzeln im Käfig im Haus.

    Nun zu meinem Problem: Sollte sie wieder richtig fliegen können, wovon im Moment auszugehen ist, weiß ich nicht, ob ich sie wieder in die Voliere setzen soll. Sie hat leider keinen festen Partnervogel, saß immer eher einzeln aber hat von sich aus nie Streit mit jemandem angefangen. Im Haus habe ich keine Möglichkeit für eine artgerechte Vogelhaltung mit Freiflug, da ich Hunde habe. Auch ist die Voliere nicht auf Fußgänger ausgelegt, falls sie doch nicht wieder gut fliegen können sollte.

    So wie ich das sehe, gäbe es zwei Möglichkeiten: die angeschlagene Ida abzugeben, in der Hoffnung, dass sie in eine Haltung kommt, die auch behinderten Vögeln gerecht wird, oder die dominante Mobberin abzugeben, die zwar die anderen auch mal piesackt, aber sich in der Voliere keinen anderen so gezielt ausgeguckt hat wie Ida. Und dann hoffen, dass die anderen sich nicht auch wieder Ida ausgucken, die aber kein Problem hatte, als sie sicher fliegen konnte. Da wurde sie in Ruhe gelassen. Auch von der gelben.

    Eigentlich möchte ich keinen von beiden abgeben. Was würdet ihr tun? Bin für jeden Tipp dankbar.

    Viele Grüße, Tanja

  2. #2

    Silvia H
    Welli.net Auskenner


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Silvia H

    Standard

    Hallo Tanja,

    so, wie Du die vergangene und die momentane Situation schilderst, wäre es für Ida das Beste, sie abzugeben an liebe Menschen, die auch behinderte Wellis halten. Ich kann mir zwar vorstellen, dass eine Trennung für Dich sehr schwer ist, aber es geht um das Wohl der Kleinen.
    Wenn Du magst, kannst Du hier unter "Suche ein Zuhause" eine Anzeige schalten, wenn es geht, auch ein Foto von dem kleinen Schatz einstellen. Bitte vergiss nicht, den Ort und die Postleitzahl in der Überschrift anzugeben. Mit etwas Glück findet sich ein erfahrener User, der ebenfalls Wellis mit Behinderungen hat.
    Ich wünsche Dir alles Gute.

  3. #3

    Leyaluna
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Silvia,
    danke für Deine Antwort. Ich habe mir auch schon gedacht, dass das vielleicht das beste ist und werde sie gerne hier unter Zuhause gesucht anbieten. Vielleicht hat Ida in einer anderen Haltung ja mehr Glück.
    Viele Grüße, Tanja

  4. #4

    Silvia H
    Welli.net Auskenner


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Silvia H

    Standard

    Hallo Tanja,

    das sehe ich auch so, die Kleine wird bestimmt in einer Gruppe von, ebenfalls behinderten Wellis glücklicher sein. Leider ist es in der Natur der Tierchen, dass sie ausgeschlossen, bzw. gemobbt werden und das ist nicht böse von den gesunden Wellis gemeint. Ist wohl noch etwas übrig geblieben von den Genen der australischen Urväter, denn kranke Tiere hätten dort sowieso keine Chancen.
    Ich wünsche Dir viel Glück dabei, ein schönes Heim für Ida zu finden. Alles Liebe und Gute.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.10.2019, 06:57
  2. Unser kleiner Charly wird von den Hennen gemobbt
    Von Charly88 im Forum Verhalten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.06.2016, 17:18
  3. Warum wird mein alter Wellensittich gemobbt?
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.02.2014, 17:02
  4. Was mach ich nur? Tweety wird von Sunny gemobbt
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.12.2012, 09:40
  5. kranker welli wird gemobbt
    Von Gast im Forum Verhalten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 21:47

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •