Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Meine geliebte Kanarienhenne ist unnötig gestorben, fühle mich verantwortlich

  1. #1

    GoodbyeNelli2019
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Meine geliebte Kanarienhenne ist unnötig gestorben, fühle mich verantwortlich

    Hallo zusammen

    weis nicht wo ich anfangen soll, mir schießen immer wieder Tränen in die Augen bei dem Gedanken, dass meine
    geliebte Kanarienhenne Nelli am Mittwoch verstorben ist...
    dabei könnte sie heute noch leben. sie war kerngesund und so voller leben,ich kann es immer noch nicht realisieren...

    Morgens beim füttern saß sie wie immer auf eine der stangen, das war das letzte Mal dass ich sie lebend sah, ich ging dann zur Arbeit.

    habe einige spielzeuge mit Bast (sieht aus wie stroh, ist nur reißfester) befestigt. die längeren enden waren ein beliebtes spielzeug,sie haben gerne dran geknabbert. Mann war ich blöd, nach der Arbeit sah ich, dass sich nelli mit dem hals drin verfangen hat und gestorben ist, ich mache mir solche vorwürfe... mich quält der gedanke dass sie so leiden musste. Ich ertrage den gedanken nicht, dass sie wohl einen langen todeskampf hatte.
    Es tut mir so unglaublich leid,nelli.ich hätte diese Sch**ß-Dinger von Fransen einfach abschneiden sollen!

    am mittwoch konnte ich noch gar nicht realisieren, dass sie für immer fort ist. Seit gestern weine ich nur noch und bin am boden. und wütend
    über mich selbst. Mein Herz brach dann auch noch einmal, als ihr Partner gestern dauernd sang um Nelli zu rufen.

    Sie hat mich vor ca.vier Jahren gefunden, als sie auf der Fensterbank meines damaligen Nachbarn saß und ich noch eine Partnerin
    für meinen Kanarienhahn (auch zugeflogen) suchte.
    Seit dem Zeitpunkt, egal was für "problemchen" oder schlechte launen ich hatte, sie war immer ein lichtblick.
    Vor allem wenn sie ausgiebig badete, die sonne genoss, leckerbissen wie petersilie oder birne futterte oder mit dem hahn mitsang.

    Vielleicht hat ja jemand (trauriger weise) ähnliche erfahrugen gemacht, denn ich weis nicht wie ich mit dieser Schuld umgehen soll. Nelli sollte im Hohen Alter nach vielen glücklichen jahren friedlich einschlafen, so einen (unnötigen!) Tod hat kein vogel der welt verdient.

  2. #2

    Forever
    Welli.net Team Benutzerbild von Forever


    Drei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Forever

    Standard

    Hallo GoodbyeNelli2019

    Herzlich Willkommen bei uns im Forum, auch im Namen des Teams.

    Leider führt dich ein sehr trauriger Grund zu uns.

    Das deine Nelli durch einen Unfall verstorben ist, tut mir unendlich leid.

    Aus deinem Text ließt man, dass du sie sehr geliebt hast.

    Auch wenn es leicht gesagt ist, aber du darfst dir keine Vorwürfe machen, Unfälle können passieren,
    da kann man noch so aufpassen, oder alles sicher machen.
    Dich quält die Situation das du die langen Fäden nicht weg gemacht hast, steigere dich da nicht hinein,
    du kannst es leider nicht mehr ändern.

    Hier im Forum gab es hin und wieder auch Unfälle durch Strangulation, wer denkt auch schon daran das ein Welli sich an Fäden zb. erhängen kann, daher raten wir jedem User, Fransen ect. radikal zu kürzen, damit so etwas nicht passieren kann.

    Wie kann man mit dem Geschehenen umgehen? Du musst versuchen das schreckliche Bild aus deinem Kopf zu kriegen,
    als du sie fandst. Verbanne deine Schuldgefühle von dir, du hast es nicht für extra getan sondern aus Unwissenheit.
    Fange an um Nelli zu trauern, sie hätte nicht gewollt das du dir die Schuld an ihrem Tod gibst.
    Lass schöne Erinnerungen und schöne Momente an Nelli Revue passieren, was für eine tolle Zeit ihr zusammen hattet.
    Die Glücksmomente werden die dunklen Gedanken die du hast verbannen.

    Und vergesse nie, auch wenn Nelli körperlich nicht mehr bei dir ist, aber in deinem Herzen seit ihr für Ewig
    miteinander verbunden.

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Trost in dieser schmerzlichen Zeit.

    Mitfühlende und traurige Grüße
    Tine

    Liebe Nelli dir alles Gute im

  3. #3

    Jingar
    Ist Futterfest Benutzerbild von Jingar


    Ein Aktivitätssterne

    3 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Nelli,
    ich habe so etwas auch vor kurzem durchgemacht. Einer meiner Wellis wurde von dem Trenngitter der Madeira Double erschlagen. Ich kam abends nach Hause und da lag er ganz zerquetscht unter dem Gitter. Ich bin bis heute noch total wütend auf mich selbst, dass ich diese Gefahr nicht gesehen habe. Er war auch kerngesund und würde noch leben...


    Was hat mir geholfen?
    1. Die Gefahrenquelle beseitigen und das ganze Zimmer absuchen, ob noch andere Gefahren existieren. (Noch heute schaue ich, wenn ich den Raum verlasse, ob das verfluchte Gitter auch wirklich sicher hinter dem Käfig steht.)
    2. Ich hatte zu der Zeit einen anderen kranken Vogel, den ich umsorgen musste, dadurch war ich etwas abgelenkt.
    3. Zeit... es wird besser werden, wenn du siehst wie gut es deine anderen Vögel doch haben und dass du alles für sie tust.


    Leider kann man die Zeit nicht zurückdrehen. Glaub mir, ich habe es mir so sehr gewünscht. Für mich war das der schlimmste Todesfall, den ich je hatte.
    Fühl dich gedrückt und mein herzliches Beileid.

  4. #4

    Welliburg66
    Wohnt bei Welli.net Benutzerbild von Welliburg66


    Vier Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von Welliburg66

    Standard

    Hallo,

    ich finde es sehr mutig von dir, diesen schrecklichen Unfall hier zu schildern. Vielleicht kann der tragische Tod von Nelly dadurch helfen, dass andere Halter wieder die Aufmerksamkeit auf diese Gefahrenquelle lenken.

    Ich selbst habe meine Wellihenne Claire im jungen Alter von vier Monaten verloren. Sie starb durch eine falsch angebrachte Hängebrücke, die ihren Kopf angeschlagen hatte. Ich hatte den Unfall selbst nicht gesehen. Sie starb am frühen Morgen in meinen Händen als ich sie fand. Die Sektion ergab ein Schädelhirntrauma.

    Ich war vollkommen erschüttert über meine Dummheit, diese Gefahr nicht vorausgesehen zu haben. Ich verstehe sehr gut wie es dir geht.

    Tröste dich. Du hast es nicht absichtlich getan. Und deine Nelly war sehr glücklich bei dir. Vielleicht findet nun eine sehr traurige Kanarihenne aus der Vermittlung ein neues zu Hause bei dir, so dass dein Hahn auch bald nicht mehr einsam ist.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.05.2014, 17:28
  2. Meine geliebte Kokosnuss
    Von Gast im Forum Bilder und Videos
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.04.2011, 15:22

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •