Zeige Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Cocos Nase - sind das Milben?

  1. #1

    Gast

    Frage Cocos Nase - sind das Milben?

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe mich gerade neu bei euch angemeldet..also erst mal ein großes Hallo in die Runde!
    Seit knapp 3 Wochen sind nun Coco (Hahn) und Chilli (Henne) bei mir eingezogen und ich habe dieses Forum stets verfolgt, damit ich auch alles soweit richtig mache, damit es den beiden gut geht. Sind nämlich meine ersten Wellis.
    Nun bin ich mir leider mit der Nase von Coco unsicher, sie sieht so aus, als ob sie pellt. Er war gerade in der Mauser, vielleicht kommt es daher? Außerdem macht er zur Zeit seine ersten Flugstunden...der Kleine ist noch etwas unbeholfen und ist öfters etwas an der Wand lang geschrammt. Aber es wird besser. :p

    Ich habe euch ein Bild hochgeladen, bin so nah ran wie es geht. Könnt ihr mir sagen, ob das normal ist? Oder ob das Milben sind? Chillis Nase sieht dagegen sehr glatt aus...sie ist aber noch etwas juenger.

    Da Coco noch nicht so zahm ist, dass ich Ihn ohne Probleme zum Tierarzt bringen kann wollte ich erst euch fragen...vielleicht könnt ihr mir ja helfen?? Der Schnabel sieht gut aus....es ist nur die Wachshaut, die komisch aussieht. Er verhält sich aber sehr lebhaft und vollkommen normal.

    Ok, hier kommt das Bild. Wäre super lieb, wenn ihr mir helfen könntet...
    Eure Yisandra

  2. #2

    Gast

    Standard

    Hallo Yisandra,

    erstmal herzlich willkommen im Forum.

    Also, die Nasenwachshaut sieht mir nicht vermilbt aus, eher viel zu trocken.

    Weißt Du, wieviel Prozent Luftfeuchtigkeit derzeit bei Dir daheim ist?

    Sie sollte mindesten 60 - 70% betragen. Das kannst Du erreichen, in dem Du ständig feuchte Handtücher auf die Heizung legst oder mit Wasser gefüllte Schüsselchen auftstellst. Diese Schüsselchen sollten aber so aufgestellt werden, das sie von den Wellis nicht erreicht werden können, da Ertrinkungsgefahr!!

  3. #3

    Gast

    Standard

    Hey, vielen Dank!

    Hab die Handtuecher gleich auf die Heizung gelegt. Damit könntest du Recht haben, es ist wirklich zu trocken hier drin....hoffentlich bringt das etwas Abhilfe.

    Ich hab euch noch ein Bild von Chilli angehängt, damit wir uns sozusagen alle vorgestellt haben.

  4. #4

    Gast

    Standard

    Ooooch, so eine süsse kleine Knutschkugel

    Bin mal gespannt, wie sie aussieht, wenn sie durch die Jungmauser ist

  5. #5

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von campingtante Beitrag anzeigen
    Sie sollte mindesten 60 - 70% betragen. Das kannst Du erreichen, in dem Du ständig feuchte Handtücher auf die Heizung legst oder mit Wasser gefüllte Schüsselchen auftstellst.
    Bist du dir mit der luftfeuchtigkeit wirklich sicher?
    Ab 60% Luftfeuchtigkeit dürfte sich in kürzester Zeit massiv Schimmel bilden.

  6. #6

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Borschti Beitrag anzeigen
    Bist du dir mit der luftfeuchtigkeit wirklich sicher?
    Ab 60% Luftfeuchtigkeit dürfte sich in kürzester Zeit massiv Schimmel bilden.
    Ja, da bin ich mir sicher und es schimmelt nicht, wenn regelmäßig gelüftet wird, aber richtig. Nicht Fenster auf Kipp, sondern ganz auf.

  7. #7

    Gast

    Standard

    Hier ausserdem ein äußerst informativer Link:

    http://www.birds-online.de/unterbringung/raumklima.htm

  8. #8

    Gast

    Standard

    Hallo und herzlich willkommen bei uns Welli-Verrückten!

    Schön, dass du immer hier mitgelesen hast um dich zu informieren bzw. alles richtig zu machen. Möchte dafür schonmal ein Lob aussprechen!

    Hier wird dir auf jeden Fall immer geholfen - jedenfalls ist das meine Erfahrung

    Den Tipp mit den Handtüchern hätte ich dir jetzt auch gegeben. Mach ich selbst auch so. Ist ja auch für uns Menschen bzw. für unsere Schleimhäute viel angenehmer und gesünder, wenn die Luftfeuchtigkeit etwas gesteigert wird.

    Hoffentlich sieht Coco's Nasenhaut wieder frisch und glatt aus!

    Schön, dass du auch deine Chili vorgestellt hast. Sind beide echt süße Flauschis! Aber Vorsicht! Hier gibt es Welli-Diebe... (...nein... ich nicht... hehe... bin schon am tranportbox-schrubben )

    Lieben Gruß!

  9. #9

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von campingtante Beitrag anzeigen
    Ja, da bin ich mir sicher und es schimmelt nicht, wenn regelmäßig gelüftet wird, aber richtig. Nicht Fenster auf Kipp, sondern ganz auf.
    Aber das Lüften soll doch die relative Luftfeuchtigkeit senken um Schimmelbildung zu verhindern.

    Vermutlich spielt hier auch noch die Beschaffenheit der Aussenwände eine grosse Rolle, je kälter eine Wand ist umso schneller kann sich dort Schimmel bilden.

    [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Schimmel benötigt für das Wachstum eine relative Luftfeuchtigkeit von 65 bis 85 Prozent.

  10. #10

    Gast

    Standard

    Hallo, ich wollte mich nur kurz gaaanz doll bei euch die Hilfe bedanken. Ich habe nun feuchte Tuecher auf die Heizung gelegt...werde mir wohl demnächst einen Zimmerbrunnen zulegen. Auf jeden Fall geht es den beiden wieder spitzenmäßig.

    Habe euch ein Bild von heute angehängt...die Nase wird immer besser! Danke von uns dreien

  11. #11

    Gast

    Standard

    Hallo Ysandra
    Schön dass es Deinen Kleinen wieder besser geht.Ja,man hat wirklich Angst um die Kleinen wenn man sieht das etwas nicht in Ordnung ist,darum ist es auch so schön dass man sich im Forum mit sovielen austauschen kenn.
    Einen lieben Gruss Ursula

  12. #12

    Katharina
    Ist Futterfest Benutzerbild von Katharina


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hi
    Das freut mich sehr, was für zwei süsse schnuggels du da hast zum "sofort einpack und mitnehm "hübsch

  13. #13

    joia
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von joia


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Borschti,

    so schnell schimmelt es nicht - ab 70 % kontinuierlich relative LF wird es allerdings problematisch. Und Wellis fühlen sich nun mal in einem feuchteren Klima wohl, die menschlichen Schleimhäute auch.

    Was einen etwaigen Schimmelbefall angeht, da spielen so viele Faktoren eine Rolle, dass es hier den Rahmen sprengen würde, diese alle zu diskutieren. Wandbeschaffenheit, Lüftungsverhalten, Unterkellerung, Heizung, Kältebrücken, Holzvertäfelungen, Fenster, Türen, Baujahr des Hauses ...

    Du hast recht, dass tatsächlich im Winter die relative LF sinkt, wenn gelüftet wird - umgekehrt steigt sie bei sommerlichen Temperaturen mit geöffnetem Fenster. 'Weil wir hier noch in einem alten Haus leben, wo der Vermieter keine Veranlassung zur Restauration sieht, bleibt uns nichts anderes übrig, als im Winter durch einen Luftbefeuchter und -wäscher im DAuerbetrieb elektronisch die Luft zu befeuchten, womit wir gerade mal, wenn's hoch kommt, derzeit 50 % LF schaffen, über nasse Tücher etc. lachen sich hier alle nur schlapp, bringt gar nix - und im Sommer habe ich mindestens 10 Entfeuchter im Haus stehen und tänzele ständig an der Schimmelgrenze entlang. Zwischen 20 und 90 % hatten wir hier schon alles.

    Ist ein weites Thema. Mein Fazit: Über kurz oder lang ziehen wir aus.

Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Sind das Milben?
    Von Roko1208 im Forum Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.07.2015, 15:39
  2. Ich denke es sind Milben?
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.03.2011, 06:35
  3. Sind Milben gefährlich?
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 17:39
  4. Könnten das Milben sein?
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 06:50
  5. Sind das eventuell Milben?
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.12.2007, 19:09

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •