Zeige Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Einschläfern beim Tumor ?

  1. #1

    jujuu
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von jujuu


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Einschläfern beim Tumor ?

    Hallo Leute

    Nach mehreren falschen Diagnosen und verschiedenen Medikamente hat sich herausgestellt das mein welli Mädchen einen Tumor hat.
    Sie hat schmerzen ich sehe es ihr an. Sie ist von morgens bis morgens 24 Std nur am schlafen. Der vogelkundige Tierarzt hat gesagt das sie eingeschläfert werden
    muss aber wie soll ich das nur übers Herz bringen ?

    Was soll ich mit meinen welli jungen machen? Ich will mir auch keine neuen wellis Bzw Haustiere holen da es mich sehr sehr extrem trifft! Bin nur noch am weinen. Der Tierarzt hat mir gesagt das ich ihn ins Tierheim bringen soll damit er Freunde findet.



    Ps: alle Leute die nicht zum vogelkundigen Tierarzt gehen machen einen Riesen Fehler
    1. Falsche Diagnose
    2. So viele Test (preislich steigt es auch weil die keine Ahnung haben was die testen sollen , also machen die die ganze Palette )
    3. Man spart sich falsche Medikamenten Eingabe -> weniger Stress für Mensch und Tier.

  2. #2

    Gast

    Standard

    Hallo,

    tut mir leid, dass dein Welli so krank ist.

    Wenn du deinem Tier aber ansiehst, dass es nur noch unter Schmerzen lebt, den ganzen Tag schäft und der Tierarzt dir zur Euthanasie rät, so würde ich dir empfehlen, dem Tierarzt und deinem Gefühl zu vertrauen, denn ein Leben unter Schmerzen ist weder für den Vogel schön noch für dich zu sehen. Selbstverständlich ist das eine sehr schwere Situation für euch, aber wir als Menschen sollten unseren Tieren den letzten Schritt, wenn es keine Sicht auf Besserung gibt, nicht verwahren. Über Einschläferungen findest du auch hier noch ein paar Informationen: http://www.welli.net/euthanasie.html

    Für den zweiten Welli würde ich dir empfehlen, eine Anzeige im Vermittlungsforum weiter unten hier im Forum zu eröffnen. Hier kannst du dir sicher sein, dass der Vogel ein schönes Zuhause bekommt und du kannst Einfluss auf das neue Umfeld des Vogels nehmen.

  3. #3

    Gast

    Standard

    Hallo jujuu,

    es tut mir schrecklich leid, dass es Deiner Kleinen und somit auch Dir so schlecht geht !

    Als unser Pepi dieses Jahr an einem Tumor erkrankte, waren die Aussagen meines vk TA, dass wir ihn auf jeden Fall erlösen lassen sollen, wenn
    - Pepi nichts mehr frisst/trinkt,
    - er sich alleine nicht mehr auf der Stange halten kann und
    - er auch keinen Kot mehr absetzt/absetzen kann.

    Natürlich sind das sehr nüchterne (aber wichtige) Anhaltspunkte.

    Ich kann Dich sehr gut verstehen - sehr viele hier im Forum können das.

    Unser Vögelchen hatte damals in seiner letzten Lebenszeit Cortison bekommen, da er an sich noch sehr viel Lebensfreude zeigte (trotz diverser Einschränkungen) und ihm die Schmerzen genommen werden sollten. Aber bei Pepi war es wirklich noch sehr offensichtlich, dass er "weitermachen" wollte.

    Bekommt Deine Kleine Medikamente gegen ihre Schmerzen (Du hast geschrieben, dass Du eindeutig erkennst, dass sie Schmerzen hat)? Sie sollte auf keinen Fall leiden, egal wie weit die Tumorerkrankung fortgeschritten ist.

    Die Entscheidung an sich kann Dir keiner abnehmen (leider!) und es ist wirklich so schwer, sie zu treffen . Wenn sich kranke Tiere sehr schwer mit dem "Loslassen" tun, dann sehe ich das Erlösenlassen aber auch als einen sehr großen (letzten) Liebesbeweis an sein Tier. In einem solchen Fall ist es oft notwendig, seine eigenen, persönlichen "Bedürfnisse/Wünsche" hintanzustellen und sein Tier einfach ins Regenbogenland ziehen zu lassen.

    Ich wünsche Dir für diese sehr schwere Zeit alles erdenklich Gute und hoffe sehr, dass Du die Energie aufbringen kannst, um wirklich hinzusehen, Deinem Bauchgefühl zu vertrauen und, wenn es nötig ist, die Stärke aufbringen kannst, Deiner süßen Maus den Abschied zu erleichtern.

    Mitfühlende Grüße sendet Dir
    Birgit

  4. #4

    Gast

    Standard

    Ich hatte bereits bei zwei Wellis die Diagnose Tumor gestellt bekommen. Jedes Mal steht man vor der wahnsinnig schweren Entscheidung: Was ist das richtige für meinen Vogel?
    Bei einem Welli entschied ich mich für eine OP, da der Vogel an sich noch topfit war (obwohl er auch Schmerzen hatte). Es ist ein Wunder, dass er den Eingriff überlebt hat, aber zumindest ist er nun wieder schmerzfrei und auf dem Weg der Genesung.
    Bei dem anderen Welli riet man mir auch zum Einschläfern, da der Tumor schon zu groß war und der Welli massivst geschwächt und einen Eingriff gar nicht überlebt hätte. Es war mein erster Welli und die Entscheidung wahnsinnig schwer. Ich hielt ihn in meinen Händen, als er einschlief. Diese Entscheidung habe ich für meinen Vogel getroffen, auch wenn es mir das Herz rausriss. Aber ich würde es wieder so machen; es ist der letzte Freundschaftdienst, den man dem geliebten Vogel erweisen kann. Kein Welli hat es verdient, zu leiden. In diesem Moment, wo er einschlief, war ich neben dem traurig sein einfach nur dankbar für die wundervolle Zeit, die er mit mir verbracht hatte. Und ich glaube, auch er war mir dankbar, dass ich ihn den Schritt ins Hirseland leichter gemacht habe und er nun keine Schmerzen mehr haben muss.
    Ohne ein Abschied nehmen gibt es keine gemeinsame schöne Zeit. Abschied nehmen gehört dazu. Ich wünsche dir viel Kraft und Mut, die für dich richtige Entscheidung zu treffen!

  5. #5

    blue angel
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von blue angel


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von blue angel

    Standard

    Hallo
    Ich gebe Biba völlig Recht. Wenn die kleine Maus so dolle Schmerzen hat und auch keinen richtigen Lebenswillen mehr zeigt, dann würde ich dir raten sie zu erlösen Du würdest so auch nicht weiterleben wollen Dieser Schritt ist sehr sehr schwer.
    Für dein Männchen könntest du eine neue Partnerin oder einen neuen Partner holen.
    es ist für uns alle immer sehr sehr schwer einen Welli zu verlieren, wir hängen alle sehr an unseren Gefiederten Freunden, also wir können mit dir mitfühlen
    Bitte berichte uns über deine Entscheidung und wie es weiter geht. Wir stehen dir bei!! Okay?!!
    trotzdem alles alles Liebe
    blue_angel

  6. #6

    jujuu
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von jujuu


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Sie wiegt nur noch 20gramm :-(
    Soll ich sie nach der einschläferung wieder mit nehmen ? Ich habe ja nur 2 wellis. Er wird sie suchen rufen.
    Auch jetzt wenn die sich eine Sekunde aus den Augen verlieren werden sie panisch und schreien los.

    Durch diese ganzen Medikament Baytril usw. ist sie noch geschwächter geworden. Vorher ging es ihr besser :-(

    Ich habe ihr überall Kolbenhirse dran gemacht damit sie ihre letzten Tage .... :'(

  7. #7

    blue angel
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von blue angel


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von blue angel

    Standard

    20 Gramm sind ja arg wenig Ja verwöhne die Kleine Maus nun noch so richtig, Kolbenhirse ist gut
    Wann willst du zum TA?
    Du kannst sie mitnehmen und ihr in deinem Garten ein schönes Grab machen, so hast du sie immer bei dir. Manche haben ihre auch in einer Urne daheim.
    Ach Mensch, das ist so schwer für dich

  8. #8

    Seelenvogel
    Ist Futterfest Benutzerbild von Seelenvogel


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Seelenvogel

    Standard

    Es tut mir sehr leid, dass du so eine schwere Entscheidung treffen musst und es dir so weh tut. Fühl dich gedrückt
    Meine Merlin ist vor einem halben Jahr an einem Nierentumor gestörben, der TA hatte sie operiert und gesehen, dass bei dem Tumor keine Rettung bestand, hat sie einschlafen lassen.
    Doch egal wie du dich entscheidest, deine Kleine wird immer in deinem Herzen sein!

  9. #9

    odenwellis
    Ist Futterfest Benutzerbild von odenwellis


    Ein Aktivitätssterne

    24 Wellensittiche


    Album von odenwellis

    Standard

    Tut mir sehr leid für den kleinen Kerl
    Ich mußte in diesem Jahr die selbe Entscheidung treffen als mein Jojo einen Tumor hatte.
    Ich hab ihn bei seinen Freunden gelassen bis ich gesehen habe,dass es ihm schlechter ging .Als er nur noch aufgeplustert auf seiner Stange saß mit geschlossenen Augen, hab ich ihn erlösen lassen Ich hab ihn auf der Hand gehalten bis er eingeschlafen war .
    Natürlich ist es immer sehr schwer , Abschied zu nehmen, aber bei jedem Haustier ist es leider so, dass es früher oder später unser Leben verläßt. Wichtig ist die Zeit, die man zusammen verbringen durfte.Was bleibt ist die Erinnerung an die Freude sie man durch dies kleinen Schätze erfährt. Vielleicht überlegst du es dir noch einmal, ob du nicht doch weiterhin die Gesellschaft von Wellis haben willst.
    Auf jeden Fall zögere den letzten Gang nicht zu lange raus, denn so wie du schreibst geht es dem kleinen schon sehr schlecht - du tust weder dem Vogel noch dir einen Gefallen wenn das Leiden noch länger anhält.
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft für diesen schweren Gang und alles Gute für dich und deinen Partner Welli.

  10. #10

    marpel2509
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von marpel2509


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von marpel2509

    Standard

    oh je, ich kann so mit dir mitfühlen. Das ist ein verdammt schwerer gang.
    habe es schon zweimal mitgemacht, war auch nicht leicht. vor anderthalb jahren musste ich meinen hund gehen lassen, und vor einem jahr meine katze.
    ich mag nicht daran denken, wenn ich einen meiner Zwerge gehen lassen muss. das schiebe ich immer weg. hoffe ich kann noch viele viele jahre mit ihnen zusammen sein.

    ich weiss , das tröstet einen nicht gerade und macht es auch nicht leichter, diesen weg zu gehen, aber ich habe immer gesagt, ich möchte auch nicht, dass einer meiner tiere leiden muss. dann lieber erlösen. vielleicht hilft dir das ein bisschen bei deiner entscheidung.
    und das regenbogenland ist wirklich sehr schön, da kannste ihnen immer schreiben, füllst dich dann ihm ganz nah. so ist es zumindest bei mir. somit habe ich gelernt, loszulassen.
    und glaub mir, auch heute schreibe ich immer noch regelmäßig, erzähle ihnen dort immer alles.

    fühl dich gedrückt von mir , und gedanklich begleite ich dich auf dem Weg des gehenlassen.

    hoffe es hilft dir.

    lg. marpel und die 4 zwerge

  11. #11

    jujuu
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von jujuu


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Ich danke euch alle. Ich wollte es am mittwoch machen lassen aber lieber nicht. Denn es geht ihr garnicht gut. Werde es auf Montag vor schieben.
    Aber brauche für meinen Hahn ein Zuhause. Wenn ihr jemanden kennt schreibt mir bitte. :-( ich will nicht das er leidet.

  12. #12

    blue angel
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von blue angel


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von blue angel

    Standard

    Wenn es ihr so schlecht geht, dann solltest du es nicht mehr lange aufschieben, so wie es für mich aussieht, quält sie sich nur noch

  13. #13

    Seelenvogel
    Ist Futterfest Benutzerbild von Seelenvogel


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Seelenvogel

    Standard

    Zitat Zitat von jujuu Beitrag anzeigen
    Ich danke euch alle. Ich wollte es am mittwoch machen lassen aber lieber nicht. Denn es geht ihr garnicht gut. Werde es auf Montag vor schieben.
    Aber brauche für meinen Hahn ein Zuhause. Wenn ihr jemanden kennt schreibt mir bitte. :-( ich will nicht das er leidet.
    Du tust das Richtige! Wenn es ihr so schlecht geht, ist es gut dass du es auf Montag vorverlegst um ihr die Schmerzen zu nehmen
    Ich drücke dir die Daumen, dass dein Kleiner ein schönes neues Zuhause findet.

  14. #14

    Gast

    Standard

    Ich lebe seit meinen ersten Lebensjahren, mal unterbrochen von Pausen, mit Wellis zusammen und es ist immer wieder furchtbar, wenn ich solche Threads lesen muss. Ans Sterben kann man sich nicht gewöhnen...
    So viele Wellis hatte ich schon... ein einziger ist verunglückt... ein einziger ist durch einen Genickbruch gestorben.. ein einziger (und das war einer zuviel!) hat sich endlos bis zum Tod gequält, weil weder ich als Kind noch meine Familie damals einschätzen konnten, wie es um ihn stand.
    Alle meine anderen Wellis waren sehr krank und ich habe sie am Ende, schweren Herzens, nach Wochen voller innerer Qual und Pein, erlösen lassen. Es war ein Abwägen und Ringen, ein Gehenlassenwollen und Behaltenwollen!
    Ich musste mich erst mit dem gedanken innerlich "anfreunden", loszulassen. Aber dann habe ich mich dem gestellt!

    Ich kann dir nur raten: Lass deinen Spatz in Frieden gehen. Lass ihn sich nicht noch weiter quälen! Erweise ihm diesen letzten Liebesdienst, und dann stell dich dem Schmerz und bewahre ihn liebend in deinem Herzen.


    Steht dir ein Schmerz bevor oder hat dich bereits
    ergriffen, so bedenke, dass du ihn nicht vernichten
    kannst, indem du dich von ihm abwendest!
    Sieh ihm fest ins Auge!

    (Ernst von Feuchterleben)




    Ich wünsche dir viel Kraft
    Elena

  15. #15

    Nymphenstar
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Nymphenstar


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von Nymphenstar

    Standard

    Hallo ,

    Auch Ich wünsche Dir ganz viel kraft.

  16. #16

    Gast

    Standard

    Hallo jujuu,

    wie ist es denn weitergegangen?

    Gruß
    Elena

  17. #17

    blue angel
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von blue angel


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von blue angel

    Standard

    Juju, der hinterbliebene Partner ist nun bei Motzkopf, also wird die kleine wohl erlöst worden sein!!
    liebe Grüße
    Anja

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 01:46
  2. Soll ich Bert einschläfern lassen?
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 21:37
  3. Wie entscheidet ihr über das Thema Einschläfern?
    Von frajjo im Forum Krankheiten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 17:55
  4. Welli einschläfern!?
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 07:49
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 20:27

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •