Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Zorro in Zunge gebissen, kann Körner nicht knacken

  1. #1

    diango
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von diango


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Zorro in Zunge gebissen, kann Körner nicht knacken

    Hallo Ihr Lieben,
    (((gestern hat unsere liebe Lolita ihren Zorro in die Zunge gebissen. Er hat geblutet wie verrückt. Da sind wir mit ihm direkt in die Tierklinik nach XXX gefahren, wo nur Notbesetzung und natürlich auch nicht der vk-Tierarzt da war. Nach 3 h Wartezeit kamen wir in das Behandlungszimmer, worin zuvor die kranke Katze behandelt wurde, deren Haare in großen Büscheln noch überall (Fußboden und BEHANDLUNGSTISCH) herumlagen. Wir bekamen Schmerzmittel und Antibiotikum, welches wir Zorro eine Woche lang täglich zuführen sollen.)))

    lange Rede kurzer Sinn. Zorros Zunge ist verletzt und ich habe heute beobachtet, dass er die Hirse nicht geknackt bekommt. Kann mir bitte jemand sagen, was ich ihm anstelle dessen geben kann, irgendeinen Brei, ein Rezept.

    Nach Ostern werde ich zu einem anderen Arzt gehen. ich hätte nicht gedacht, dass der Unterschied so beträchtlich sein kann. Ich werde mein gestriges Erlebnis nicht weiter ausführen, da ich die Klinik nicht kompromitieren möchte (es gibt doch sicher mehrere in XXX?)

  2. #2

    Gast

    Standard

    Hallo diango,

    hier ein Link http://www.birds-online.de/gesundhei...verletzung.htm
    Dort findest Du etwas zu Zungenverletzungen.

    Achte bitte darauf, daß Du öffentlich keinerlei Hinweise auf Tierärzte gibst - habe entsprechend editiert.

    Liebe Grüße
    Leni

  3. #3

    diango
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von diango


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Vielen Dank

    Vielen Dank, Leni,
    ich habe nun auch den Züchter angerufen, da ich von zu Hause nicht wegkam. Er empfahl mir zerbröselten Zwieback, Haferflocken und gekochtes Ei (gelb).
    Alle beide haben sich drauf gestürzt, wobei Zorro nun sehr vorsichtig ist, sobald Loli in der Nähe ist. (War er zwar vorher auch schon, aber eben nicht vorsichtig genug)

    Hat jemand Erfahrung damit, wie lange so eine Zungenverletzung zum Heilen braucht?

  4. #4

    bealu
    Ist Futterfest Benutzerbild von bealu


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Unsere Lara hatte zwar keine Zungenverletzung, sich aber innen am Oberschnabel etwas aufgerissen.
    Wir hatten ihr Aufzuchtsfutter als Brei angerührt angeboten, Kochfutter und was weiß ich nicht noch alles. Das wurde allerdings verschmäht und die Dame hat lieber eigenständig unter Schmerzen gefressen, als das alternative Futter anzunehmen. Ein Glück hatte sich ihr Partner liebevoll um sie gekümmert und sie hauptsächlich gefüttert, so daß es dann doch ging.

    Alles in allem hat die ganze Heilungsprozedur gut zwei Wochen gedauert.
    Das Problem war, daß die Wunde leider zwischendurch immer mal wieder ein wenig aufgegangen ist. Im Endeffekt ist aber alles gut verheilt und die Kleine hat keinerlei Probleme mehr.

  5. #5

    Gast

    Standard

    Zum Thema weiche Kost:
    es gehen auch Babybrei (lactosefrei, trägt zumeist den Begriff hypoallergen)
    und Magerquark (Topfen).
    Ob der Kleine allerding rangeht, ist fraglich. Zerdrücktes Ei / Eifutter und eingeweichte Haferflocken sind auf jeden Fall schon mal gut.
    Sollte der Welli über das Wochenende stark abbauen und Gewicht verlieren, weil er nicht genug zu sich nehmen kann (Fressen), darfst du ausnahmsweise auch, aber absoluter Notfall, gezuckertes Wasser oder Tee (zB Fenchel) anbieten (Glucose, Dextrose), damit der Kreislauf stabil bleibt, bis ein Notdienst habender TA erreicht werden kann.
    Verletzungen dieser Art müssen gut beobachtet werden, weil das Tier evtl. rapide an Kraft verliert, weil er nicht genug Nahrung aufnehmen kann.

    Gruß, Gute Besserung

    mitte-unten: http://www.birds-online.de/gesundhei...usapotheke.htm

  6. #6

    Gast

    Standard

    hallo,einer meiner Wellis hat sich auch mal beim Freiflug die Zunge verletzt,so das er schlecht fressen konnte.Ich habe dann das normale Wellifutter in der Kaffeemühle gemahlen.Zuerst wurde es beäugt,aber dann haben sich alle drüber her gemacht.Hat Ihnen richtig gut geschmeckt.Nach 3 Tagen war es dann überstanden.

  7. #7

    diango
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von diango


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard vielen Dank

    ...für all eure Antworten.
    Die süßen Kleinen sind so hart im Nehmen und man kann ihnen (gefühlt) nicht richtig helfen. Dann nimmt man sie auch noch in die Hand, um ihnen dieses klebrige Zeug, was ihnen ja helfen soll, einzuflößen.
    Zorro fliegt mit seiner geliebten beißenden Lolita im Zimmer fleißig herum. Ich denke, er wird es gut überstehen.

    Kann man Ei eigentlich jeden Tag geben, solange er sonst nicht richtig frisst? (Ostern auch für die Beiden )
    und MUSS man das Antibiotikum und das Schmerzmittel die ganze Woche geben, wie bei uns Menschen?
    Da die Voliere doch ziemlich groß ist, und Zorro immer nach ganz oben flieht, ist es sehr schwer ihn zu erwischen, der Arme.

  8. #8

    Gast

    Standard

    Ei ist aufgrund des hohen Protein- und Fettgehalts problematisch für Wellis, aber bei so einer Ausnahmesituation darf man es auch mal über mehrere Tage geben.
    Wichtig ist, dass man das Eifutter (frisch gekochtes, zerdrücktes Ei, v.a. der Dotter) unbedingt alle paar Stunde verwerfen und neues anbieten muss, weil es wahnsinnig schnell verdirbt (Salmonellengefahr!)

    Beim AB und Schmerzmittel will und darf niemand in den Therapieplan deines Arztes hereinreden, aber du solltest es schon regelmäßig geben. Das Antibiotikum soll vermutlich Infektionen verhindern (was ganz wichtig ist wegen der ehemals blutenden Wunde und weil der Mundbereich bei Mensch / Tier immer sehr verkeimt ist!) und das Schmerzmittel soll ja auch helfen, dass der Kleine wenigstens ein wenig fressen kann!

    Bitte nicht eigenmächtig etwas verändern! Bei Fragen den Tierarzt erneut konsultieren.

    Gruß, alles Gute
    Elena

Ähnliche Themen

  1. Man hört ein Knacken beim Atmen
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 08:29
  2. Wellensittich hat ganz schön lange Zunge
    Von Feenseeschwalbe im Forum Bilder und Videos
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.10.2009, 17:48
  3. Zorro findet nicht in sein Käfig zurück!
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 18:28
  4. unverdaute Körner im Kot - nicht immer GLS
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.03.2008, 07:31
  5. Was bedeutet das Schnabel knacken?
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.11.2007, 16:46

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •