Zeige Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Wie am besten Fangen für den Tierarztbesuch?

  1. #1

    Siddie
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Wie am besten Fangen für den Tierarztbesuch?

    Hi,

    ich war letzte Woche mit meiner Milli schon beim Tierarzt, dazu musste ich erst sie einfangen für den Besuch und abends habe ich nochmal die anderen drei Einfangen müssen um denen Medikamente geben zu können.

    Wir haben das zu zwei gemacht, weil der Käfig zu groß ist, als dass ein Arm einmal durch den Käfig passt. Der Käfig hat an beiden Seiten Türen (Eigenbau) und dann das Licht aus und erst eine Tür geöffnet und dann sind alle rüber gefolgen, und dann konnte der andere sich einen packen.

    Naja, auf jedenfall durch das Medikamente geben haben die lieben auch sehen können, dass ich die "Böse" bin, die daran beteiligt war (dafür mussten wir wieder Licht anmachen) und jetzt haben sie Angst vor mir. Essen keine Hirse mehr aus meiner Hand und wenn ich zum Füttern die hand in den Käfig stecke hauen sie ab.

    Habt ihr irgendwelche Tips, wenn ich am Montag mit allen vieren zum Tierarzt muss, fangt ihr sie im Hellen oder im Dunkeln? Aus dem Käfig oder im Freiflug? Mit dem Kescher oder mit der Hand?

    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Siddie

  2. #2

    Gast

    Standard

    Wir haben einen Transportkäfig (40x40x40 cm so in etwa schätze ich) den wir oben auf die Voliere stellen. Futter gibt es am Tag des Tierarztbesuchs nur dort drin und wenn alle drin sind (Futterneid ist echt super ) wird der zugemacht und sie werden zum Tierarzt gefahren wo der die dann schnell und stressfrei aus dem kleinen Käfig rausfangen kann. Und das beste: wir sind weiterhin die Guten

    Uli

  3. #3

    Siddie
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Ich habe auch an einen Transportkäfig nachgedacht, aber ist es beim Tierarzt nicht blöd, wenn der die erst aus dem Käfig fangen muss?
    Und wenn die Vögel bis 18 Uhr (da ist der Arzttermin) hungern finde ich das auch nicht so nett.

    Ist das ein normaler kleiner Käfig oder ein richtiger Transportkäfig?

  4. #4

    Gast

    Standard

    Also hungern müssen die natürlich nicht. Ich füttere zweimal täglich. Wenn ich morgens oder mittags zum Arzt gehe, gibt es halt das Frühstück im Transportkäfig. Wenn ich nachmittags oder abends gehe reicht es Kolbenhirse in den Transportkäfig zu geben.

    Der Käfig ist ein stabiler Metallkäfig für den Transport von größeren Sittichen/Papageien. von der Größe her ähnlich wie der hier http://www.cageworld.de/imac-parrot-...dia-p-319.html nur schöner und stabiler (siehe Bild). Wie man an den entspannten Wellis sieht scheint es denen darin auch nicht unwohl zu gehen . Es gab allerdings immer Streit zwischen den Hennen, wer denn jetzt wo sitzen darf, das ist auf dem engen Raum etwas problematisch. Deshalb hat der jetzt mittlerweile zwei Sitzstangen.

    Was man jetzt auf dem Bild nicht sieht sind die Einhängenäpfe, die durch Türchen an der Seite getrennt erreichbar sind und sich für den Transport komplett rausnehmen lassen. Außerdem lässt sich die eine Seite komplett als Tür öffnen, das erleichtert den Ein- und Ausstieg. Die Tierärztin fängt die dann durch eine der kleineren eingelassenen Türchen, das geht ruckzuck und ist auch nicht blöd. Andere kommen da mit ihren zwei Sittichen in derem großen Wohnkäfig, da ist der Transportkäfig sicher bequemer um die Kleinen gegriffen zu bekommen.

    Achja: Der Käfig war natürlich anfangs gruselig, böse und neu und einfach nur zum fürchten. Wir haben ihn deshalb schon lange vor dem Tierarztbesuch gekauft und immer in Sichtweite der Voliere stehen gehabt und ab und zu auch nur einfach so mal mit offenen Türen auf die Voliere gestellt. Wenn wir die Kleinen jetzt da rein haben wollen reicht es eine Stunde vor Abfahrt den Käfig auf die Voliere zu stellen, Kolbenhirse reinzugeben und kurz zu warten.

    Uli

  5. #5

    Siddie
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Der Käfig auf deinem Foto sieht aus wie ein Transportkäfig von Montana

    ***

    Den fand ich ganz gut, da ich auch zwei Montana Käfige als einen großen für meine Vögel zusammengebaut habe. Und die von außen zugänglichen Futternäpfe gefallen mir.
    Leider habe ich keinen Shop gefunden der den vorrätig hat.

    Habe erst einmal zwei kleine Transportboxen, da müssen dann jeweils zwei Vögel rein.

    Jetzt auf die Schnelle bis Montag ist das für mich aber nicht realisierbar. Da ist nichts mit im Vorfeld daran gewöhnen.

  6. #6

    Gast

    Standard

    Ja stimmt, das ist der ganz genau. Bei mir hatte der lokale *** den vorrätig.

    Uli

  7. #7

    Siddie
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hat sonst noch jemand einen anderen Vorschlag, oder transportieren alle ihre Vögel in einem großen Transportkäfig, wo die Vögel freiwillig reingehen?

  8. #8

    Gast

    Standard

    Mein letzter Einfangversuch war ( mit Kescher) eine mittelgradige Kataatrophe. Zwar erfolgreich, aber völlig schockierte Tiere :-(. Werde gleich die hier angebrachten Tipps umsetzen!
    Vielen Dank!

  9. #9

    Mio
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Mio


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Ich hab meinen Transportkäfig immer im Zimmer stehen und der ist merkwürdigerweise einer der Lieblingsplätze von meinen, obwohl nicht wirklich viel drinnen ist. Drei Stangen und ein Futterspender. Mein Transportkäfig ist allerdings ein viel zu kleiner Nagerkäfig, also nichts besoners für Vögel.

    Stell doch deine Transportkäfige einfach mal in Sichtweite, dekoriert mit leckeren Sachen, vielleicht klappt es ja noch, meine erkennen praktischerweise immer gleich, wenn etwas für sie ist und auch noch nach Käfig ausschaut.

    Wenn die Geier nicht freiwillig reingehen, bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als sie zu fangen, wobei das im Käfig leichter sein dürfte als draußen (hab das neulich Probiert und alle waren hinterher fertig).

  10. #10

    Gast

    Standard

    Als meine beiden noch nicht ganz so zutraulich waren, hab ich sie spätabends, wenn sie müden waren, in den anderen Transportkäfig gesetzt. Das ging immer ohne große Probleme und übelgenommen haben sie es mir auch nicht.

  11. #11

    Lissie
    Welli.net Team Benutzerbild von Lissie


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Ich verwende im großen Käfig (Villa Casa II) einen Kescher als "Armverlängerung", dazu das Zimmer etwas abdunkeln, eine kleine gedimmte Stehlampe neben den Käfig (dann fliegen sie Richtung Licht ans Gitter) und das klappt relativ schnell und problemlos. Da ich zur großen Türe mit dem Kescher hineingehe, fädele ich noch ein Baumwolltuch oberhalb der Tür durchs Gitter und lasse es innen herunterhängen, damit sie nicht aus dem Käfig abhauen.

    Aus dem Kescher geht es dann direkt in kleine Transportboxen (ich verwende aus Prinzip für jeden Vogel eine eigene Box).

    LG Lissie

  12. #12

    Siddie
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Okay, dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig als die Vögel zu fangen, ich muss am Montag um 18 Uhr beim Tierarzt sein. Und die Vögel sind neuem gegenüber sehr skeptisch. Ich habe denen schon was in den Käfig gehängt, da haben die sich auf so ein rundes ballförmiges Geflecht draufgesetzt, aber sobald es außerhalb ist, auch wenn da noch soviel Hirse dran hängt, gehen sie nicht dran.
    Dasselbe mit ihrem Vogelspielplatz, den habe ich anfangs durch eine große Leiter mit dem Eingang des Käfigs verbunden, dann sind sie hingeklettert um sich die Hirse zu holen, aber ohne Leiter (also Verbindung zum Käfig) keine Chance.

    Ich habe als Käfig zwei zusammengebaute Madeira I Käfige, dann müssen wir wieder zu zwei dran, einer durch die eine und der andere durch die andere Tür, dann haben sie nicht soviele Fluchtchancen. Schade, ich habe gedacht, ich kann es streßfreier gestalten. Aber die kleinen müssen wohl noch einiges lernen.


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  13. #13

    Gast

    Standard

    Hallo Siddie,

    am montag wirst du wohl ums einfangen nicht drumrum kommen, aber für spätere TA besuche kannst du dann was anderes probieren.

    Ich habe immer normale vogelkäfige genommen, natürlich möglichst klein. Da kommt dann immer eine KoHi rein. Fürs reinbringen der Vögel setzte ich immer 1/2 stunde an.

    Meist geht das sehr gut, ich habe 2 paare von denen die hennen jeweils auf die stange gehen und sich recht widerstandslos in den käfig setzten lassen. Die männchen folgen dann, da brauche ich dann etwas mehr gedult und muss ihnen mit dem stöckchen den weg zeigen. Das ist generell alles schon routine, weil ich das auch im alltag mache, wenn sie rein sollen, da folgen die hähne aber mittlerweile ganz von alleine.

    Wenn ich sie doch mal fangen muss, dann geht das aber auch nur im käfig. Der eine ist so groß, dass ich mit dem ganzen oberkörper reinpasse und der andere klein genug, dass ich auch so dran komme.

    Würde dir für die zukunft auch vorschlagen, einen extra käfig zu besorgen, mit hirse zu bestücken und erstmal ins zimmer zu stellen. Sie werden sich irgendwann selber rein trauen und vielleicht gibts einen, der besonders gerne reingeht und die anderen werden ihm folgen.

  14. #14

    NinofeatBonnie
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von NinofeatBonnie


    Zwei Aktivitätssterne

    11 Wellensittiche


    Album von NinofeatBonnie

    Standard

    Ich habe meinen handzahmen Purzel immer mit einem Tuch eingefangen. Also gewartet bis er am Käfigboden saß und dann ein dunkles Tuch über ihn geworfen und ihn in die Hand genommen. Anschließend hab ich ihn in eine Transportbox gesetzt. Aber ich hab schon Bauchschmerzen, wenn ich daran denke, meine Bonnie zu transportieren. Sie ist dermaßen bissig bei solchen Angelegenheiten, sie hackt mir die Finger blutig, sogar durch das Tuch. Und mein neuer, Nino, ist bestimmt auch nicht so gutmütig wie der alles verzeihende Purzel (R.I.P.). Ich hab zwar neben meiner Zimmervoliere noch einen Käfig, in dem Bonnie und Purzel früher wohnten, aber der ist zu groß zum transportieren, glaub ich. So ca. 70 cm lang, 50 breit und 55-60 cm hoch. Glaubt ihr, dass das gehen würde? Da könnte ich sie zur Not reinlocken. Oder ich kauf halt noch einen kleineren... Was würdet ihr empfehlen?

  15. #15

    Gast

    Standard

    @Nino...: Wenn sie dich beim fangen verletzen solltest du meiner meinung nach weitere maßnahmen treffen. Auch weil du nervöser wirst und das letztendlich wiederum das verletzungsrisiko der wellis steigert. Persönlich finde ich es am leichtesten ein dünnes küchenhandtuch zu nehmen und sonst nichts weiter. somit kann ich direkt den kopf zwischen daumen und zeigefinger nehmen.
    Wenn du dir das nicht zutraust kannst du auch das gegenteil machen und ein dickes handtuch nehmen und zusätzlich noch handsche und/oder die finderspitzen abtapen.

    Bei der Käfighöchtgröße gibt es nur eine grenze - die maßen deines autos .
    Bei mir kommt der käfig entweder auf den boden oder auf den rücksitz hinter dem beifahrer sitz verkeilt.
    Bislang hat sich jedenfalls weder vogel noch TA beschwert, dass der käfig zu groß sei. Einen kleineren benutze ich jetzt nur, weil der noch mit in mein zimmer passt und ich somit nicht immer auf den dachboden klettern muss

  16. #16

    NinofeatBonnie
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von NinofeatBonnie


    Zwei Aktivitätssterne

    11 Wellensittiche


    Album von NinofeatBonnie

    Standard

    Ok, danke, ich versuchs dann mit einem dicken Tuch So lieb ich meine Bonnie habe, sie ist in solchen Angelegenheiten ein richtiges Biest Ansonsten schau ich mal ob der Käfig in den Kofferraum passt, wäre natürlich angenehmer für mich und sie

  17. #17

    Gast

    Standard

    Das mit dem Kofferraum kam für mich nicht in frage, deswegen habe ich es nicht dazu geschrieben

    Der Transport im kofferraum geht natürlich nur, wenn dieser mit dem restlichen auto verbunden ist, eine evtl. vorhandene ablage muss man rausnehmen (sollte selbstverständlich sein, aber man weiß ja nie). zudem muss der Käfig entsprechend gesichert werden. Weder er darf hin und her rutschen können, noch dürfen sich lose teile im Kofferraum befinden, oder sprühdosen, wo was entweichen könnte.

  18. #18

    NinofeatBonnie
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von NinofeatBonnie


    Zwei Aktivitätssterne

    11 Wellensittiche


    Album von NinofeatBonnie

    Standard

    Achso, nicht das das hier falsch verstanden wird: Die Ablage wir natürlich rausgenommen (sonst passt es mit der Höhe auch garnicht) und es besteht eine direkte Verbindung zum Auto. Im Kofferraum steht er sicherer als auf der Rückbank, weil er da nicht hin und her rutschen kann. Nicht dass du eine falsche Vorstellung über meinen Vogeltransport bekommst

  19. #19

    Gast

    Standard

    Gut :-)

    Finde das nur wichtig, das in einem offenen Forum, wo auch nicht so Erfahrene mitlesen, das möglichst deutlich darzustellen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 16:09
  2. Tierarztbesuch: Vorbereitung. Wie?
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 14:01
  3. Ich brauche Rat zum fangen
    Von twixx 87 im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 18:40
  4. Erfolgloser Tierarztbesuch
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.02.2008, 02:37
  5. Tierarztbesuch gut überstanden
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.09.2007, 14:12

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •