Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Bumblebee muss beim TA bleiben :(

  1. #1

    Spachtelwachtel
    Ist Futterfest Benutzerbild von Spachtelwachtel


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Spachtelwachtel

    Standard Bumblebee muss beim TA bleiben :(

    Hallo zusammen,
    ich bin total aufgelöst...unser kleiner Bumblebee muss heute über Nacht beim TA bleiben.
    Angefangen hat es, dass er am Freitag erbrochen hat (Körnchen waren relativ trocken, erst ganz am Schluss kam etwas Schleim). Samstag war alles wieder gut. Heute, als ich nach der Arbeit heim kam, war er total aufgeplustert, der Boden sah so aus als hätte er wieder erbrochen und es war ein Häufchen im Käfig, dass im Prinzip keinen Urinanteil hatte, dafür sehr dunkel und irgendwie "teerartig". Ein zweites Häufchen war mit Urinanteil, allerdings der Kot auch wieder sehr dunkel und eine Flüssigkeitspfütze drumrum. Der Kleine hat fast 5 g in den letzten zwei Tagen abgenommen. Ich war total erschrocken. Habe ihm Rotlicht angeboten, was er auch angenommen hat und ihm rote Kohi gegeben. Er hat zwar etwas gefressen, dann aber wieder erbrochen. Sind daraufhin heute Abend noch zum TA, der ihn nun über Nacht dabehält. Ich mach mir solche Sorgen!
    Der TA hat gemeint, er wird eine Kropfspülung machen und verschiedene Tests/Abstriche. Morgen Nachmittag soll ich mich wieder melden.
    Hat jemand von euch Erfahrung damit, seinen Vogel beim TA zu lassen? Ist das nicht ein schlechtes Zeichen?
    Ich habe Bumblebee nun seit ca. 4 Wochen. Beim Eingangstest wurden Megas diagnostiziert (von einer anderen TA). Nun wurde mir aber gesagt, dass Megas eigentlich nicht direkt erkennbar sind sondern man einen Färbetest ansetzen muss, der mindestens 20 Minuten dauert. So lange hatte die Diagnose damals aber nicht gedauert. Jetzt geben wir Bumblebee aber schon seit 2,5 Wochen Ampho aufgrund der ersten Diagnose. Oh mann....ich weiß grade gar nicht mehr, was ich denken soll...Ich hoffe nur, wir bekommen unseren Zwerg morgen wieder und dass ihm geholfen werden kann...

  2. #2

    Gast

    Standard

    Hallo Spachtelwachtel,

    oh man, das tut mir leid

    Keiner meiner Wellis wurde bisher stationär aufgenommen, da kann ich dir leider nicht helfen

    Aber zu den Megas kann ich dir was sagen:
    Bei uns wurden Megas (fast) immer in Kropf- und Kloakenabstrich festgestellt. Dort wurde kein Färbetest gemacht.
    Bei Mollys letztem Schub wurden mehrmals keine Megas festgestellt und trotzdem ging es ihr immer schlechter, sodass wir dann wieder mit Ampho angefangen haben. Und siehe da. Nun, 5 Wochen später hat sie wieder 10 gr zugelegt und braucht kein Ampho mehr

    Ich drücke euch trotzdem ganz fest die Daumen, dass ihr Bumblebee schnell wiedere gesund und munter nach Hause holen könnt.

    Viele Grüße
    Anna

  3. #3

    Spachtelwachtel
    Ist Futterfest Benutzerbild von Spachtelwachtel


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Spachtelwachtel

    Standard

    Hallo Anna,
    vielen lieben Dank für deine Worte!

    Ok, dann gibt es also doch beide Verfahren um die Megas zu diagnostizieren?
    Unser Zazu ist leider auch Mega-Patient, die Diagnose haben wir an Ostern bekommen. Er hatte davor auch schon einen kleinen TA-Marathon hinter sich (bei anderem TA als Bumblebee jetzt ist), dort wurde nie etwas gefunden, nicht mal im Labor. Als er dann richtig in den Seilen hing, fand der TA, bei dem auch Bumblebee nun ist, die Megas. Das lief über den Färbetest. Zazu ist zum Glück momentan sehr stabil.
    Ich sitze wie auf Kohlen bis morgen die Befunde da sind. Ich bin halt über die Symptome bei Bumblebee verwirrt, da er momentan ja Ampho bekommt, können die doch eigentlich nicht von den Megas kommen?

    Ich freue mich auf jeden Fall sehr, dass deine Molly aktuell so gut da steht. Habe vorher auch deinen Thread gelesen. Ein ganz schöner Kampf. Ich hoffe ganz ganz fest für euch, dass sie jetzt eine lange Zeit Ruhe hat und kein Ampho braucht.

    Liebe Grüße von der Spachtelwachtel

  4. #4

    Gast

    Standard

    Hallo

    Ja, scheinbar gibt es beide Varianten. Ich kenne nur die, die bei Molly immer gemacht wurde.

    Meine Molly hat eigentlich immer normalen Kot, sowohl in der Form als auch in der Farbe.

    Es kam mal vor, dass dort unverdaute Körner drin waren.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass du auf heißen Kohlen sitzt. Atme tief durch und male nicht schwarz. Beim vkTA ist er ja in guten Händen und dort kann, bei Bedarf, schnell eingegriffen werden.

    Ich drück weiterhin die Daumen.

    Viele Grüße
    Anna

  5. #5

    Jacky1990
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Jacky1990


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von Jacky1990

    Standard Es wird bestimmt alles gut!

    Hallo liebe Spachtelwachtel,
    deine Sorgen kann ich gut nachvollziehen! Armer kleiner Bumblebee!
    Ihr habt momentan aber auch ein Pech ... lass dich erst einmal ganz doll drücken!

    Ich hatte nur einen Welli, der stationär behandelt wurde, aber das war kein vkTA, sodass die Versorgung nicht sehr gut war. Meine Erfahrungen sind also, was das betrifft, negativ, aber für dich auch vollkommen unwichtig. Bumblebee ist bei den vkTA sicher sehr gut aufgehoben und dort kann er richtig behandelt und versorgt werden. Wenn er wieder bei dir ist, gibt es dann die Versorgung seiner kleinen Seele, aber erst einmal ist sein Körper dran - das kann der Arzt viel besser als wir Laien.

    Ich hoffe, dass ihr heraus findet, was dem Zwerg fehlt - diese Ungewissheit ist so furchtbar. Und noch viel mehr hoffe ich, dass es dem Kleinen ganz schnell wieder gut geht und er dann mit eurem Zazu spielen kann.

    Ich bin in Gedanken bei dir, drücke alle mir zur Verfügung stehenden Finger und Zehen und schicke viel Glück sowie Gute Besserungswünsche,
    Jacky

  6. #6

    Spachtelwachtel
    Ist Futterfest Benutzerbild von Spachtelwachtel


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Spachtelwachtel

    Standard Er ist wieder daheim...Diagnose Megas + Kokken

    ...wir haben Bumblebee wieder bei uns zuhause!
    Ich bin darüber erstmal sehr sehr froh. Danke euch fürs Daumendrücken und an-uns-denken!

    Leider gibt es noch keine Entwarnung. Die Megas wurden nochmals diagnostiziert, obwohl Bumblebee nun seit knapp 3 Wochen Ampho bekommt. Das heißt es also, weitergeben. Zusätzlich wurden Kokken gefunden. Dagegen hat er Antibiotika bekommen und das muss er am Donnerstag auch nochmal bekommen. Mit Kokken kenn ich mich nun mal gar nicht aus
    Bumblebee soll nun auf jeden Fall erstmal zunehmen, das heißt er soll essen, essen, essen. Dazu sollen wir ihm die Wärmelampe anbieten. Die nimmt er gerade auch schon sehr gut an. Mal sehen, was der Arzt am Donnerstag dann spricht.

    Ich hoffe, er erholt sich wieder...er ist schon ziemlich platt momentan. Hat aber wenigstens schon selbst gefressen und getrunken und sich über das Wiedersehen mit Zazu sehr gefreut.

  7. #7

    Gast

    Standard

    Hallo

    Freut mich riesig, dass Bumblebee wieder bei euch ist

    Leider mit dem kleinen Nachgeschmack, dass wieder Megas und auch Kokken gefunden wurden

    Aber das bekommt ihr auch hin Zuhause ist es doch immer am schönsten, oder wie sagt man?

    Viele Grüße und halt mich bitte auf dem Laufenden.
    Anna

  8. #8

    Gast

    Standard

    Hi,

    meine vkTA nimmt die Wellis auch bevorzugt über ein paar Tage auf. Mein dicker war zum Routinecheck neulich dort, der Kot gefiel ihr aber nicht, also blieb er 2 Tage da. Sie meint, es wäre stressfreier, wenn sie ihn erstmal wenn ich mit ihm ankomme, in einen Käfig packt, und ihn dann erstmal in Ruhe lässt. Und dann nach und nach die Tests in Ruhe macht, ohne Hast und Eile und ohne wartende Leute im Wartezimmer. Ich habe da ein sehr gutes Gefühl bei. Vom Preis her sind das Peanuts, wenn wer denkt sie mache damit Geld. Meine eine Wellifreundin musste ihre auch schonmal länger als 1 Woche da lassen, auch wg. Erbrechen etc. Mir geht es damit wohler, als wenn sie hier sich komisch Verhalten oder ich eben noch ungeübt mit allen Handgriffen bin und meine Unruhe dann auf sie übertrage. Bei der vkTA sitzt das immer alles und ich denke, es ist für den Vogel am stressfeiesten. Und ich hab die Gewissheit, dass alles durchgecheckt worden ist. Von daher bin ich eher beruhigt, wenn ich sie da lassen kann und jemand mit Ahnung hat permanent ein Auge auf das Verhalten, den Kot, und überprüft alles genau. Das ist mir lieber, als wenn ich einen meines Paars dann am morgen auf dem Käfigboden finden würde. Und wennich schon unruhig bin, genesen meine Vögel auch nicht. Von daher übelasse ich das dann dem Profi. Das erleichtert mich, die Plüschis werden dann konsequent behandelt und stehen eben immer unter Beobachtung. Und wenn was sein sollte, wird sofort gehandelt, sind ja in der Praxis. Für mich ideal und beruhigend!

    Es ist also absolut nichts beunruhigendes oder ungewöhnliches dran. Meine vkTA macht das immer so. Und man bekommt dann einen super munteren und gesunden Vogel zurück. Für mich war es vor 2 Wochen die beste Entscheidung, ihn da zu lassen. Es wurde alles überprüft. Kam nur raus, dass er einen Vitamin-Mangel hatte, da das Korvimin in höherer Dosierung gegeben werden muss (franz. Mauser). Dass was mit der Leber od so ist, weil der Kot nicht gut aussah, hat sich nicht bestätigt.

  9. #9

    Spachtelwachtel
    Ist Futterfest Benutzerbild von Spachtelwachtel


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Spachtelwachtel

    Standard

    Guten Morgen zusammen,

    ich hoffe auch sehr, dass sein Zuhause Bumblebee Kraft gibt und er sich erholen kann. Man konnte gestern den Eindruck haben, dass sein Kumpel Zazu sich extra zurückgehalten und ihn etwas in Ruhe gelassen hat, damit der Kleine schlafen und sich erholen kann.
    Gestern hat unser Kleiner fast nur noch geschlafen, heute morgen hab ich ihm extra nochmal Hirse angeboten, weil er nicht zum Frühstücken gegangen ist, was die zwei sonst eigentlich gleich nach dem aufstehen zusammen machen. Richtig gegessen hat er aber leider nicht ich hoffe, er futtert den Tag über noch etwas, damit er Energie bekommt!

    @ Loci: Gut zu wissen, dass das nicht unüblich ist, dass der TA den Vogel da behält. Ich war da am Montag nur völlig platt weil ich damit gar nicht gerechnet hatte. Aber so, wie du es beschreibst, hört sich das wirklich gut und sinnvoll an.

    Bitte drückt unserem kleinen Bumblebee weiterhin fest die Daumen, dass er sich gut erholt!
    Sobald es etwas neues gibt, lasse ich es euch wissen.

    Liebe Grüße

  10. #10

    Jacky1990
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Jacky1990


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von Jacky1990

    Standard

    Wie geht es dem kleinen Bumblebee? Hat er inzwischen ein bisschen besser gegessen?

    Kokken? Wieder etwas Neues ... der Arme kleine Schatz!

    Ich schicken nicht nur liebe Grüße, sondern auch ganz viel Kraft zu euch Vier - gemeinsam übersteht ihr das ganz bestimmt und besiegt die Megas und Co.!!!

    Jacky

  11. #11

    Spachtelwachtel
    Ist Futterfest Benutzerbild von Spachtelwachtel


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Spachtelwachtel

    Standard

    [QUOTE=Jacky1990;698389 Ich schicken nicht nur liebe Grüße, sondern auch ganz viel Kraft zu euch Vier - gemeinsam übersteht ihr das ganz bestimmt und besiegt die Megas und Co.!!!

    Jacky[/QUOTE]

    Hallo ihr Lieben,

    komme nun mit Bumblebee von der zweiten Antibiotika-Gabe. Der Arzt meinte, die Kokken seien nicht der Auslöser für sein Erbrechen und die Gewichtsabnahme gewesen, das sei von den Megas. Die Kokken seien sozusagen "oben drauf" gekommen, da er geschwächt war/ist. die Antibiotika halten nun noch 5 Tage vor, dann sollten die Kokken wohl erledigt sein bzw. möchte der TA dann keine weiteren Antibiotika geben, weil diese die Megas begünstigen.
    Bumblebees Ampho-Gabe wird um 2 Wochen verlängert - er bekommt dann insg. 5 Wochen Ampho. Dann sollen wir eine Woche Pause machen und Kotproben vorbei bringen.
    Insgesamt war Bumblebee heute schon besser drauf. Er hat nicht nur geschlafen sondern auch wieder etwas gespielt. Auch jetzt, nach dem anstrengenden Ausflug, ist er relativ fit.

    Vielen vielen Dank für euren Beistand!

    Ich hoffe auch ganz fest darauf, dass sich Bumblebee ein Beispiel an Zazu nimmt, der sich von seinen Megas Gott sei Dank derzeit gar nix anmerken lässt. Bumblebee ist aktuell bei 41 g (vormals 46 g, dazwischen auch mal 40). Drückt ihm bitte weiter die Daumen, dass er wieder zulegt.

    Liebe Grüße!

Ähnliche Themen

  1. Mega-Träger: Peter muss erst alleine bleiben
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.08.2011, 13:37
  2. Abbey muß beim TA bleiben...
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 12:53
  3. Igor & Greta mussten beim TA bleiben :(
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 22.12.2009, 14:12
  4. damit Pepsi nicht alleine bleiben muss
    Von InesK im Forum Bilder und Videos
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 20:08

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •