Zeige Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Handzahm - Wellis nicht hungrig genug?

  1. #1

    somethis
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von somethis


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Handzahm - Wellis nicht hungrig genug?

    danke an die Mitglieder des Forums! Durch die guten Beiträge konnte ich meiner Großmutter helfen, die Anfang des Jahres zwei junge Wellimännchen - Max und Moritz - adoptiert hat.

    Die beiden sind in ihrem neuen Heim glücklich und werden - dank der Tipps aus dem Forum - mit täglichem Freiflug, Vogelfutter, Salat und Obst verhätschelt.

    Nun möchte ich ihr helfen die beiden handzahm zu bekommen. (Ja, ja, bitte keine Grundsatzdiskussion. Die beiden werden gut behandelt ) Allerdings will es ihr nicht gelingen die beiden mit Kolbenhirse an die Käfigtür und letztendlich auf ihren Finger zu locken. Sie zeigen sich interessiert, piepsen lustig, aber gehen nicht hin (siehe Foto).

    http://i180.ph ot ob uc ke t.com/albums/x...THISFoto02.jpg


    Wenn man ihnen die Kolbenhirse direkt unter die Nase hält ist es leicht sie auf den Finger zu locken. (siehe weiteres Foto) Mir gelingt es jedes Mal. Allerdings kann meine Großmutter ihren Arm nicht so verrenken, da der Winkel in den Käfig hinein ungünstig ist. Der Erfolg scheint also davon abzuhängen, dass die beiden zur Kolbenhirse kommen - anstatt diese zu ihnen

    http://i180.ph ot ob uc ke t.com/albums/x...THISFoto01.jpg


    Warum kommen die beiden nicht von sich aus zur Kolbenhirse? Größere Ängste scheinen sie nicht zu haben aber vielleicht sind sie zu satt? Wir haben die Lockversuche schon auf den Morgen verlegt, da sie morgens meist hungriger sind. Aber das hat nicht funtioniert. Darüber hinaus hatte ich vorgeschlagen das Füttern für einen Vormittag auszusetzen. Den Vorschlag hat sie "aus Tierliebe" abgelehnt.

    Gibt es noch weitere Ideen, wie man vorgehen kann?

  2. #2

    Gast

    Standard

    Hallo und herzlich Willkommen im Forum
    Ich würde auf gar keinen Fall mit der Hand in den Käfig gehen. Da haben wir nichts zu suchen, dieser soll der Rückzugsort der Wellis sein. Die Kolbenhirse sollte deine Oma draußen beim täglich mindestens 4-stündig andauernden Freiflug den Wellis geben.

    Futterentzug bitte auf gar keinen Fall zum zähmen wählen. Das ist grausam und du zwingst sie damit auf die Hand und könnte sogar gefährlich werden für die Wellis, da sie einen schnellen Stoffwechsel haben. Da hat deine Oma schon richtig entschieden

    Hier gibt es noch ein paar weitere Tipps zum "zähmen": http://www.welli.net/zaehmen.html

    Ich sehe leider auch eine Gefahrenquelle im Käfig. Nehm die Salatkugel bitte raus, da sind schon so einige Wellis rein und nicht wieder rausgekommen. Außerdem sieht es unten nach Einhängenäpfen aus. Diese solltest du mit Edelstahlnäpfen austauschen. Ein Lob geht natürlich an die Einrichtung mit Naturästen.

  3. #3

    somethis
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von somethis


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Ahlcaussie Beitrag anzeigen
    Hallo und herzlich Willkommen im Forum ...
    Danke für den netten Empfang und den Link zu dem Artikel. Ok, dann werde ich Oma empfehlen ausserhalb des Käfigs Kolbenhirse anzubieten. Sie beginnen ihren Freiflug jeden Morgen und kehren am späten Nachmittag zum Schaukeln und Essen in den Käfig zurück. Die Tür ist den gesamten Tag geöffnet.

    Allerdings ist mir nicht klar wie sie die Kolbenhirse anbieten soll? Die beiden sitzen meist auf der Deckenlampe oder Ihrem Lieblingsbilderrahmen in luftiger Höhe. Da könnte sie die Kolbenhirse wohl stundenlang vergeblich in der Hand halten ... 2 Meter unter dem Bild.


    Ach ja, danke für die Tipps. Dank dieses Forums haben wir vom ersten Tag an Naturäste verwendet sowie Spiegel und Einhängenäpfe gemieden (das Foto täuscht, Näpfe aus Ton stehen auf dem Käfigboden). Die Salatkugel war mir als Risiko noch nicht bekannt und fliegt beim nächsten Besuch bei Oma aus dem Käfig. Futterentzug kann ich mir auch nicht als sinnvolle Methode vorstellen. Aber mein Verdacht ist, dass sie akut sogar zu viel Futter bekommen. Ich habe ihr geraten das Vogelfutter auf 2x Teelöffel pro Vogel zu reduzieren, damit sie nicht fett werden.

  4. #4

    kiki66
    Ist Futterfest Benutzerbild von kiki66


    Ein Aktivitätssterne

    7 Wellensittiche


    Standard

    2 Teelöffel pro Tier und Tag ist die richtige Ration. Kolbenhirse nur sehr selten anbieten, lediglich als Nascherei. Es soll was besonderes bleiben. Wenn die Vögel auf die Hand kommen sollen, würde ich die Kohi auch nur aus der Hand anbieten.
    Viel Geduld ist allgemein das Zauberwort.

  5. #5

    NinofeatBonnie
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von NinofeatBonnie


    Zwei Aktivitätssterne

    11 Wellensittiche


    Album von NinofeatBonnie

    Standard

    Habt ihr schonmal darüber nachgedacht, einen Wellensittichbaum oder einen Anflugplatz zu bauen, der sich in Reichweite befindet? Das macht total Spaß und man kann die Wellis gut beobachten Tolle Ideen gibt es auf Welli.net

  6. #6

    Hubsi
    Ist Futterfest Benutzerbild von Hubsi


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Herzlich willkommen im Forum.

    Zitat Zitat von somethis Beitrag anzeigen
    Darüber hinaus hatte ich vorgeschlagen das Füttern für einen Vormittag auszusetzen. Den Vorschlag hat sie "aus Tierliebe" abgelehnt.
    Sorry, aber ich finde die "" ein bisschen fehl am Platze, denn das ist Tierliebe und nicht "Tierliebe". Ich entziehe meinen Zweien auch kein Futter. Ich habe ihnen zwar für einen Nachmittag nix in die Voli gehängt, dafür war aber der neue Spielplatz komplett mit Hirse behängt. Bekommen hatten sie keine Körner, da ich vorhatte, neues zu kaufen, weil das alte nicht mehr gut war.

  7. #7

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Hubsi Beitrag anzeigen
    Herzlich willkommen im Forum.



    Sorry, aber ich finde die "" ein bisschen fehl am Platze, denn das ist Tierliebe und nicht "Tierliebe". Ich entziehe meinen Zweien auch kein Futter. Ich habe ihnen zwar für einen Nachmittag nix in die Voli gehängt, dafür war aber der neue Spielplatz komplett mit Hirse behängt. Bekommen hatten sie keine Körner, da ich vorhatte, neues zu kaufen, weil das alte nicht mehr gut war.
    Ich dachte, dass die Anführungszeichen als Zitat gemeint waren?

  8. #8

    somethis
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von somethis


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Hanzahm - Locken mit Kolbenhirse ausserhalb des Käfigs

    Zitat Zitat von NinofeatBonnie Beitrag anzeigen
    Habt ihr schonmal darüber nachgedacht, einen Wellensittichbaum oder einen Anflugplatz zu bauen, der sich in Reichweite befindet?
    DAS ist eine gute Idee! Habe gestern nochmal mit Oma (die Vögel Mr. Max & Mr. Moritz sind bei ihr) Rücksprache gehalten. Die beiden haben bereits so eine Art Anflugplatz für sich entdeckt: das Dach des eigenen Käfigs (siehe Foto). Dort verbringen sie täglich ca. eine Stunde bevor sie zur Nacht in den Käfig zurückkehren.

    Erstaunlich ist jedoch, dass sie vom Dach des Käfigs gestern keine Kolbenhirse akzeptiert haben. Es scheint einen Unterschied zu machen ob sie im Käfig oder ausserhalb gefüttert werden. Auf jeden Fall werden wir es ausserhalb des Käfigs weiter versuchen, so wie von Ahlcaussie empfohlen.

    Und vielleicht fällt mir noch etwas ein um das Dach auszubauen. Dann gefällt es ihnen dort besser. Wählerisch sind sie ja ... unseren ersten Testspielplatz unter der Zimmerdecke ignorieren sie (Foto 2). Aber das ist gut so, der ist eh weit ausser Reichweite.


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  9. #9

    Rehlein
    Ist Futterfest Benutzerbild von Rehlein


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Rehlein

    Standard

    Hallo

    schön dass die Pieser so eine schöne Käfigeinrichtung und Freiflug haben.
    Nur trotz Freiflug sieht der Käfig auf dem Foto sehr klein aus.

    wie groß ist er?

    Ein guter welli-käfig sollte auch mit Freiflug um die 80 cm breit und um die 50cm Tief sein.

    Ideen für den Freiflug. Wie wäre es mit einem Vogelbaum, in erreichbarer Höhe für deine Oma? Dort könnte sie den wellis dann Hirse anbieten.
    Anregungen und basteltipps gibt es hier: http://www.welli.net/vogelbaeume-und-landeplaetze.html

  10. #10

    somethis
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von somethis


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Ausrufezeichen Fazit Thread "Handzahm" nach 3 Jahren

    Nach drei Jahren sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es völlig egal ist ob die Wellis handzahm sind oder nicht.

    Bei uns ist es noch immer nicht der Fall ... obwohl uns dieser Aspekt in den ersten Wochen so wichtig erschien.

    Entscheidend ist: den beiden geht es gut. Sie spielen viel und wir freuen uns wenn wir zugucken.

    Also, no worries wenn Eure neuen Wellensittiche nicht auf Eure Hand hopsen. Spass gibt es auch so jede Menge.

  11. #11

    Gast

    Standard

    Es freut mich, dass Ihr Eure Sicht geändert habt. Wie viel sind sie denn draußen? Ich finde, der Käfig ist wahnsinnig klein...




    Zitat Zitat von somethis Beitrag anzeigen
    Nach drei Jahren sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es völlig egal ist ob die Wellis handzahm sind oder nicht.

    Bei uns ist es noch immer nicht der Fall ... obwohl uns dieser Aspekt in den ersten Wochen so wichtig erschien.

    Entscheidend ist: den beiden geht es gut. Sie spielen viel und wir freuen uns wenn wir zugucken.

    Also, no worries wenn Eure neuen Wellensittiche nicht auf Eure Hand hopsen. Spass gibt es auch so jede Menge.

  12. #12

    somethis
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von somethis


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Sie hatten praktisch 24 Stunden / Tag Freiflug. Und einen neuen Käfig hatten wir zwischenzeitlich auch geholt.

    Leider wird sich die Situation ändern, da meine Oma nun in einem Pflegeheim untergebracht ist. Ihr geht es dort bisher richtig gut, aber ich bin am überlegen was ich mit den Piepsern mache.

    Im Pflegeheim gibt es bereits Wellis und Nymphensittiche. Die perfekte Lösung wäre dem Heim einen großen Käfig zu spenden und alle dort unterzubringen.

    Der müsste entsprechend groß und stabil sein ... die Heimleitung hat dem bereits zugestimmt.

    Deshalb suche ich gerade eine grosse Voliere (deutschlandweit) um die Situation zu lösen.
    Hier der Link zu dem Post: http://www.welli.net/forum/allgemeine-th...hlandweit.html

    Neu kostet der leider 650 euro. Das kann ich mir nicht leisten. Vielleicht hat jemand einen solchen Käfig gebraucht.

    Zitat Zitat von Vogelfee Beitrag anzeigen
    Es freut mich, dass Ihr Eure Sicht geändert habt. Wie viel sind sie denn draußen? Ich finde, der Käfig ist wahnsinnig klein...

  13. #13

    Gast

    Standard

    Hallo Tom,
    ich finde es großartig, wie Du Dich der Sache annimmst! Vielleicht findest Du einen gebrauchten? Oder Paten?
    Gruß, Maria


    Zitat Zitat von somethis Beitrag anzeigen
    Sie hatten praktisch 24 Stunden / Tag Freiflug. Und einen neuen Käfig hatten wir zwischenzeitlich auch geholt.

    Leider wird sich die Situation ändern, da meine Oma nun in einem Pflegeheim untergebracht ist. Ihr geht es dort bisher richtig gut, aber ich bin am überlegen was ich mit den Piepsern mache.

    Im Pflegeheim gibt es bereits Wellis und Nymphensittiche. Die perfekte Lösung wäre dem Heim einen großen Käfig zu spenden und alle dort unterzubringen.

    Der müsste entsprechend groß und stabil sein ... die Heimleitung hat dem bereits zugestimmt.

    Deshalb suche ich gerade eine grosse Voliere (deutschlandweit) um die Situation zu lösen.
    Hier der Link zu dem Post: http://www.welli.net/forum/allgemeine-th...hlandweit.html

    Neu kostet der leider 650 euro. Das kann ich mir nicht leisten. Vielleicht hat jemand einen solchen Käfig gebraucht.

  14. #14

    Gast

    Standard

    Vielleicht könntest Du auch einen Zettel im Altenheim aufhängen, wer sich finanziell an der Voliere beteiligen will? Wir in München machen das immer so, funktioniert super! Patenschaften zu Familien in Kiew, neu bepflanzten Bäumen, Orgelpfeifen, etc. Warum nicht für ein artgerechtes Vogelheim? Viel Glück!



    Zitat Zitat von Vogelfee Beitrag anzeigen
    Hallo Tom,
    ich finde es großartig, wie Du Dich der Sache annimmst! Vielleicht findest Du einen gebrauchten? Oder Paten?
    Gruß, Maria

  15. #15

    somethis
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von somethis


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Lächeln

    Vielen Dank, Maria.
    Ja, irgendeine Lösung wird es geben. Ich finde es schade, dass die alten Menschen oft so hart von Ihren Tieren getrennt werden. Dabei sind es oft die "einzigen Freunde", die Ihnen bleiben.

    Vielleicht finde ich eine Voliere. Und wenn ein Pate das Beste für die Vögel ist, ist das wohl der beste Weg

    Zitat Zitat von Vogelfee Beitrag anzeigen
    Hallo Tom,
    ich finde es großartig, wie Du Dich der Sache annimmst! Vielleicht findest Du einen gebrauchten? Oder Paten?
    Gruß, Maria

  16. #16

    Alula
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Alula


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Alula

    Standard

    Zitat Zitat von somethis Beitrag anzeigen
    Im Pflegeheim gibt es bereits Wellis und Nymphensittiche. Die perfekte Lösung wäre dem Heim einen großen Käfig zu spenden und alle dort unterzubringen.

    Der müsste entsprechend groß und stabil sein ... die Heimleitung hat dem bereits zugestimmt.
    Wie Groß ist den der Käfig im Pflegeheim? Bekommen sie wirklich Freiflug und haben Natur Äste, wie steht es mit der Tierärztlichen Behandlung wenn einer Krank wird, wer pflegt die Vögel sonst wenn deine Oma mal nicht kann usw?

  17. #17

    Gast

    Standard

    Hallo Somethis,
    jetzt verteh ich erst: Deine Oma darf die Vögelchen nicht mit auf ihr Zimmer nehmen? Was für ein Schmarrn. Ich habe mal in der SZ einen Bericht gelesen, wie Menschen im Altersheim aufblühen, wenn sie ihre Vögel mitnehmen dürfen. Vorher haben sie immer über Krankheiten geredet, und auf einmal war das Gesprächsthema die Wellis.
    Jedenfalls drücke ich Dir beide Daumen für eine wunderbare Lösung - für die Vögel und Deine Oma! Rede doch mal mit der Heimleiterin?
    Ich habe einen meiner Vögel übrigens aus dem Altersheim bekommen, von der Heimleiterin.
    Gruß, Maria


    Zitat Zitat von Alula Beitrag anzeigen
    Wie Groß ist den der Käfig im Pflegeheim? Bekommen sie wirklich Freiflug und haben Natur Äste, wie steht es mit der Tierärztlichen Behandlung wenn einer Krank wird, wer pflegt die Vögel sonst wenn deine Oma mal nicht kann usw?

  18. #18

    somethis
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von somethis


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Vogelfee Beitrag anzeigen
    Hallo Somethis,
    jetzt verteh ich erst: Deine Oma darf die Vögelchen nicht mit auf ihr Zimmer nehmen?
    Doch, sie dürfte die Tiere auf ihr Zimmer nehmen.

    Aber ich habe mir das Elend dort angeschaut. In einigen Zimmern sind Wellis in viel zu kleine Käfige gesperrt ... natürlich ohne Freiflug, da jederzeit ein Pfleger den Raum betreten könnte.

    Meine Strategie ist es einen einzigen großen Käfig für den geräumigen Eingangsbereich zu besorgen. Dort können dann mehrere Wellis glücklich untergebracht werden. Ein Käfig vom Typ "Hawk" - mit 2 Nymphensittichen - ist schon vorort. Aber ich bin auf der Suche nach einem "Montana Palace II" da er größer ist und die Gitterabstände auch welligeeignet sind.

  19. #19

    somethis
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von somethis


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Alula Beitrag anzeigen
    Wie Groß ist den der Käfig im Pflegeheim? Bekommen sie wirklich Freiflug und haben Natur Äste, wie steht es mit der Tierärztlichen Behandlung wenn einer Krank wird, wer pflegt die Vögel sonst wenn deine Oma mal nicht kann usw?
    Es mag blöd klingen, aber diese Vorstellungen sind in Pflegeheimen absolut unrealistisch und fernab der Realität.
    Ich versuche die Bedingungen vorort im Rahmen meiner Möglichkeiten zu verbessern. Ich denke, hier ist noch viel Entwicklung gefragt, was die Haltung von Tieren angeht.

Ähnliche Themen

  1. Wieso werden meine wellis nicht handzahm?
    Von Gast im Forum Verhalten
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 19.04.2011, 14:25
  2. Wie werden Wellis handzahm?
    Von Gast im Forum Verhalten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 09:58
  3. meine wellis wollen nicht handzahm werde
    Von Gast im Forum Verhalten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.11.2009, 12:39
  4. Ist der Käfig für 4 Wellis groß genug?
    Von Wellifan81 im Forum Vogelkäfige und Volieren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.09.2009, 12:17
  5. Wenn Wellis nicht genug zu Ostern bekommen
    Von Marina im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 23:12

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •