Zeige Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Meine Wellensittiche sollen zahm werden

  1. #1

    Gast

    Standard Meine Wellensittiche sollen zahm werden

    Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe ihr habt en paar gute Tips für mich. Ich möchte mir in den nächsten Tagen ein Welli-Pärchen ins Haus holen. Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Nun habe ich vermehrt gelesen, dass es mitunter besser ist erst einen und dann nach dessen Eingewöhnung den zweiten zu holen, da sie sich dann besser an den Menschen gewöhnen und unter Umständen auch eher zahm werden. Was meint ihr? Bin gerade ziemlch verunsichert.
    LG Petrocelly
    PS: Würde mich über Eure Hilfe sehr freuen.

  2. #2

    Gast

    Standard

    Willkommen.

    Bitte nie einzelnd einen Welli holen.

    Auch 2 Wellis und mehr werden "zahm" wobei mir bei dem Wort die Nackenhaaare zu Berge stehen.

    ich habe 14 Wellis die alle mehr oder weniger "zahm" sind.

    Du kannt einen Welli nicht zähmen. Sondern Du kannst nur sein Vertrauen gewinnen. Und das geht beim Welli am besten über den Magen, mit Hirse

    Lass sie ein paar Tage in frieden. Damit sie sich in Ruhe an die neue Umgebung gewöhnen können.

    Bitte nie die Hand in den Käfig stecken wenn einer der Wellis drinne sitzt.

    Nimm eine Hirse leg diese auf den Käfig. halte das Ende also den Stiel ruhig in Deiner Hand. irgendwann komen sie angeflogen, oder auch nicht.
    Das machst Du so lange bis sie merken das ihnen kleine Gefahr droht. Sie werden mit Sicherheit irgendwann kommen, weil Hirse können sie einfach nicht widerstehen.

    Nach Tagen oder Wochen verkürzt nach und nach den Abstand der Hand zur Hirse. Irgendwann werden sie keine Angst mehr vor der Hand haben und mal beim Hirseknabbern vorsichtig an Deinen Fingern probieren, vielleicht schmecken die ja

    Und eines Tages werden sie schon drauf lauern dass Du mit der Hirse kommst. Und irgendwann werden Sie dich anfliegen. Wenn sie sehen dass Du Hirse hast und ihnen ist die Hand schnurzpiepegal. Sie fliegen einfach hin.

    Was Du brauchst ist Geduld, Geduld, Geduld, und weil so ein schönes Wort ist, nochmals Geduld

    PS. Der Rest kommt dann von ganz alleine

  3. #3

    Gast

    Standard

    Hallo,

    sorry aber ich kann es nicht mehr hören.
    Schau doch mal bei Welli.net auf die Homepage, was da unter Zähmung steht. Ansonsten mal die Suchfunktion im Forum benutzen.

    Gruss aus Wellitown

  4. #4

    Blueberry
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Blueberry


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Blueberry

    Standard

    Das mit dem Vorzähmen stimmt jedenfalls nicht, dadurch wird der Welli sich eher schlechter eingewöhnen, weil der "Schock" größer ist, als wenn er schon piepsende Begleitung dabei hat.
    Bei mir hat es auch geklappt, und ansonsten steht alles auf der Webseite - viel Glück und Spaß beim zähmen

  5. #5

    Gast

    Standard

    Auch von mir: Herzlich Willkommen hier im Forum !

    Ich finde es prima, dass Du Dich im Vorfeld informierst und nicht erst los stapfst und dann merkst ... uuppssss... da war doch was...

    LEIDER hatte ich den Fehler vor Jahren gemacht und mir erst einen Welli geholt mit der Option, einen Zweiten später nachzuholen.

    Wie sehr habe ich das bereut!
    Noch heute kann ich mir diesen Schritt nicht verzeihen!

    Dieses aufgeweckte kleine Würmchen, das ich noch in der Zoohandlung beobachten durfte, war schlagartig ein anderes Wesen, als es bei mir einzog! Völlig verschreckt, völlig verängstigt, in einer unbekannten Umgebung ... herausgerissen aus seinem Schwarm, noch ein Baby ... und dann mutterseelenallein bei einer Federlosen ... einem Wesen, dessen Sprache es nicht sprach oder verstand, niemand, der ihm das Köpfchen kraulte oder mit ihm den neuen Käfig erkundete ... niemand, der ihm seine Angst nehmen oder aber zumindest in artgerechter Form Anteil nehmen konnte.

    Ich habe den Willen dieses Tieres gebrochen, so sehe ich das heute.
    Nie wieder möchte ich das einem Lebewesen antun!!!

    Heute habe ich 4 Wellis und bin zutiefst dankbar dafür.

    Wenn Du "zahme" Tiere haben möchtest, dann denk doch mal über die Haltung eines Hundes z.B nach. Die sind in der Regel recht menschenbezogen. Wellensittiche sind von Natur aus eher scheu und zurückhaltend, und darüber sollte man sich im Klaren sein VOR dem Erwerb dieser kleinen Flauschekugeln.

    Mir reicht es völlig, wenn meine 4er-Bande zutraulich ist, d.h., dass sie nicht gleich in Ohnmacht fallen vor Schreck, wenn ich das Zimmer betrete ... aber durch brennende Reifen springen muss hier niemand, nur um sich meiner Liebe sicher zu sein!

    Wellis sind Schwarmtiere - niemals kann ein Mensch die Stelle eines Welli-Partners einnehmen.

    Bitte hole Dir, wenn überhaupt, dann mindestens 2 Wellis!

  6. #6

    Blueberry
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Blueberry


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Blueberry

    Standard

    Zitat Zitat von Sabenita Beitrag anzeigen

    Wenn Du "zahme" Tiere haben möchtest, dann denk doch mal über die Haltung eines Hundes z.B nach. Die sind in der Regel recht menschenbezogen. Wellensittiche sind von Natur aus eher scheu und zurückhaltend, und darüber sollte man sich im Klaren sein VOR dem Erwerb dieser kleinen Flauschekugeln.



    Bitte hole Dir, wenn überhaupt, dann mindestens 2 Wellis!
    Ich schließe mich deiner Meinung zwar an, aber ich denke, dass du petrocelly hier etwas Unrecht tust. Sicherlich ist sich er/sie (?) bewusst, dass Wellis keine Schmusetiere sind und wieso sollte man einen Hund wollen, wenn man nun mal Wellis will?

    Ich kann den Wunsch nach Zutraulichkeit verstehen, auch wenn man nicht enttäuscht sein darf, wenn die Wellis nicht zahm werden. Aber Zutraulichkeit ist doch ein schöner Bonus und deshalb finde ich nichts dabei, es zu versuchen.

    Außerdem steht ja schon im Beitrag, dass es auf jeden Fall zwei sein sollen, nur dass petrocelly unsicher ist, ob beide auf einmal.

    Es gibt aber noch ein Argument, was dafür spricht, gleich zwei zu holen: Man spart sich den Eingangscheck und die Quarantäneuntersuchung, weil die zwei eh aus demselben Schwarm kommen

  7. #7

    bealu
    Ist Futterfest Benutzerbild von bealu


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    ich glaube, viele die sich erst einen und mit etwas abstand den zweiten welli geholt haben, haben die erfahrung gemacht, daß der erste recht schnell zahm wird.
    kein wunder, hat er ja niemand anderen als den menschen als bezugsperson.

    sobald dann aber der zweite (endlich) dazu kommt, ist der mensch für den ersten wieder abgeschrieben, weil es einen artgenossen gibt, der einfach viel interessanter ist, weil wie der erste selbst.

    also fängt man dann im prinzip wieder von vorne an.
    darum: gleich zwei.

    was den eingangscheck beim tierarzt (bitte bei einem vogelkundigen!) angeht, den würde ich trotzdem machen lassen.
    aber blueberry meinte das bestimmt auch eher so, daß du die beiden, da sie aus dem gleichen schwarm kommen, gleich zusammen setzen kannst.
    wenn du erst einen und später einen zweiten holst, sollte der neuankömmling eben auch erst mal zum check und in quarantäne, was die zeit der zusammenführung nur weiter hinaus zögert.

  8. #8

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Blueberry Beitrag anzeigen
    Ich schließe mich deiner Meinung zwar an, aber ich denke, dass du petrocelly hier etwas Unrecht tust. Sicherlich ist sich er/sie (?) bewusst, dass Wellis keine Schmusetiere sind und wieso sollte man einen Hund wollen, wenn man nun mal Wellis will?
    Dein Einwand ist berechtigt, liebe Blueberry!

    Im Gegensatz zu Dir bin ich jedoch davon überzeugt, dass viele Menschen, die sich Wellis zulegen, sich über eben genau diese Tatsache, dass Wellis keine Schmusetiere sind, nicht wirklich im Klaren sind! Ich bin überzeugt, dass sich so manch ein Federloser einen (oftmals 1 - leider!) Welli zulegt eben genau IN DER HOFFNUNG, ein Schmuse-Haustier zu bekommen, das einfach nur "weniger Arbeit macht als ein Hund", da Gassi-Gehen bei Wind und Wetter z.B. flach fallen.

    Warum sonst kommt hier so derart oft die Frage nach dem Zähmen?

    Man möchte ein Tier haben, das am besten an die Tür kommt, wenn man nach Haus kommt; das mit einem schmust; das auf die Schulter/Hand krabbelt und dort auch möglichst stundenlang sitzen bleibt und alles mitmacht, was Mensch so macht ....

    Nicht selten, wenn Mensch dann im Laufe der Zeit versteht, dass ein Welli so net gestrickt ist, verliert er das Interesse an dem Tier und der gefiederte Mitbewohner fristet ein Leben auf der Fensterbank, durch eine Gardine vom Innenraum am besten noch abgeschottet .

    Ich hoffe doch, petrocelly, dass Du meine Ausführungen nicht als persönlichen Angriff oder sowas verstehst - so sind sie nämlich überhaupt nicht gemeint! Ich möchte einfach nur drauf hinweisen, dass ein Welli seine ganz ureigenen Bedürfnisse hat, die nicht unbedingt immer mit den Vorstellungen der Menschen überein stimmen.

  9. #9

    joia
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von joia


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Petrocelly,

    ich kann mich nur anschließen. Kurz und knapp auf den Punkt gebracht: Bitte hole zwei Wellis oder gar keinen! Du wirst so viel Freude an den beiden haben.

    Ich mag das Wort "zähmen" überhaupt nicht mehr. Das liegt aber auch daran, dass ich mich jetzt seit 1 1/2 Jahren mit der Haltung von Wellensittichen beschäftige, dank des Forums und birds-online unglaublich viel gelernt habe.

    Sicherlich hätte ich auch gern manchmal so kleine Schmusebäckchen, die mich anfliegen, sobald ich ins Zimmer komme. Das tun sie nicht, aber sie fangen an zu zwitschern, was das Zeug hält, sobald ich den Schlüssel ins Schloss stecke. Wenn sie nicht gerade Mittagsruhe halten. Sie beobachten mich genau und glaub mir, sie vergessen nichts. Sogar meine zwei scheuen Abgabevögel kommen, wenn ich Hafer/Knaulgras/Kolbenhirse in der flachen Hand halte, tatsächlich auf meine Hand geflogen. Auf meinen Kopf oder Schulter verirrt sich nur jemand, wenn ich mich zulange mit einem beschäftige. Dann gibbet ein bisschen Eifersucht, denn ich könnte ja ein paar Körner vorenthalten.

    Wellis, die so menschenbezogen agieren, sind meist verhaltensgestört. Viele von ihnen brauchen Jahre, um wieder ein glückliches Wellileben im Schwarm führen zu können und manche von ihnen werden es nie mehr in Gänze tun.

    Zitat Zitat von Blueberry Beitrag anzeigen
    Es gibt aber noch ein Argument, was dafür spricht, gleich zwei zu holen: Man spart sich den Eingangscheck und die Quarantäneuntersuchung, weil die zwei eh aus demselben Schwarm kommen
    Was für mein Empfinden nicht richtig ist. Denn was den Eingangscheck angeht, daran kommt man nie vorbei, wenn man Verantwortung für seine Vögel übernimmt. Egal, woher Du die Wellis holst, ob aus der Zoohandlung, vom Züchter, als Abgabetiere aus der Zeitung/aus einem Forum - sie können immer Krankheiten in sich tragen, die oft durch den Umzugsstress erst herauskommen.

    Was richtig ist, dass Du Dir dann die nötige Quarantäne sparen kannst, wenn Du zwei aus dem gleichen Schwarm holst.

  10. #10

    Gast

    Standard Danke für die Anregungen

    Hallo,
    hatte erst jetzt Gelegenheit Eure Beiträge zu lesen.
    Hätte ich gewusst, welch eine emotionale Welle bereits das Wort Zäh... bei einigen auslöst, hätte ich wohl einen anderen Titel gewählt. Sorry, wenn dieses Thema für Euch "alte Hasen" in diesem Forum schon so abgekaut ist.
    Trotzdem waren auch viele nützliche Tips dabei, dafür nochmals vielen Dank.
    Habe heute auch nochmal mit dem Züchter telefoniert und ihm meine Bedenken geschildert. Ich betone hier auch nochmal ausdrücklich, dass ich gern ein Welli-Pärchen hätte. Der Züchter bestärkte mich und meinte, es wäre auf jeden Fall besser gleich beide zu holen, da sie ja auch jetzt schon zusammen sind und sonst extremen Stress hätten durch die Trennung.
    Es ging mir auch nicht um die Zähmung eines Kuscheltieres sondern lediglich um das Herstellen einer vertrauensvollen Mensch-Tier- Beziehung. Was daraus entsteht bleibt abzuwarten.
    Danke für die Idee mit dem Hund. Ich hatte 6 Jahre lang einen und weiß, was es bedeutet ein anhängliches und absolut menschenbezogenes Haustier zu haben, welches überall dabei sein möchte.
    Ich habe mich jetzt sehr bewußt für die Haltung von Wellensittichen entschieden und mich auch intensiv über deren Haltung informiert. Durch die Fülle an Informationen war ich etwas verunsichert. Dabei wollte ich doch nur alles von Anfang an richtig machen.
    Anfang nächster Woche wird wohl der große Tag sein und die beiden ziehen bei uns ein. Ich hoffe alles geht gut. Ich bin schon sehr aufgeregt.
    Bis dahin schaue ich mir sehnsüchtig die Bildergalerien an und lese, was Euch Wellihalter so bewegt.
    Liebe Grüße Petrocelly

  11. #11

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von petrocelly Beitrag anzeigen
    Anfang nächster Woche wird wohl der große Tag sein und die beiden ziehen bei uns ein. Ich hoffe alles geht gut. Ich bin schon sehr aufgeregt.
    Ooooohhhh, dann müssen wir aber unbedingt mit Fotos von Deinen neuen gefiederten Mitbewohnern versehen werden !!!

    Ich freue mich, dass Dich mein Themenbezug zur Hundehaltung nicht verärgert hat .

    Mach Dir ein schönes Wochenende und bis hoffentlich ganz bald mit Deinen Wellis!

  12. #12

    Gast

    Standard

    kleinen Tipp.

    Wenn Du zum Züchter gehst um Dir ein Paar auszusuchen, nimm Dir ganz viel Zeit und beobachte genau.
    Es ist nämlich sinnvoll ein Paar zu nehmen dass schon sehr vertraut miteinander umgeht.

    Schau also genau ob Du zwei siehst die sich schon sehr lieb haben. Zu einem werden die beiden nicht auseiander gerissen, Und Wellis können über Partnerverlust durchaus krank werden vor Kummer. Zum anderen leben sie sich viel leichter ein wenn sie ihren vertrauten Partner bei sich haben

  13. #13

    Gast

    Standard

    Vielen lieben Dank an Cyberoma für die netten Hinweise und Sabentina, dass mit dem Hund hat ja irgendwie gepasst.
    Ich werde Euch natürlich auf dem Laufenden halten und auch Bilder einstellen.
    Schönes Wochenende noch und bis bald, es grüßt Petrocelly

  14. #14

    Gast

    Standard

    Hallo Petrocelly!

    Ich schließe mich meinen Vorpostern an. Alle Ratschläge stimmen meiner Meinung nach.

    Aber ich muss jetzt trotzdem auch noch ein paar Weisheiten loswerden:

    Mach dich nicht so verrückt. Bisher hast du alles richtig gemacht! Du hast dich offensichtlich sehr gut infortmiert und gibst dir offenbar sehr viel Mühe.
    Eigentlich sind Wellis relativ pflegeleichte Tierchen. 1 x täglich Wasser frisch, Frischkost erneuern, immer schön die Hülsen über dem Futter abpusten und ggf. neues Futter geben, einmal wöchentlich Großputz (Käfig und Lieblingsplätze beim Freiflug). Ansonsten hat man eigentlich nur seinen Spaß mit den kleinen Federbällen. Es ist so schön, sie zu beobachten...
    Ich schweife ab.
    Die Grundessenz meiner Rede sollte eigentlich sein: Mach dir nicht ZU viele Gedanken. Du bist offensichtlich super für die süßen vorbereitet.
    Das wird schon alles gut gehen und die beiden werden sich bei einer so sorgenden Halterin sehr wohl fühlen.

    Das mit dem Zähmen:
    Mach dir keine Gedanken darüber. Man sollte am besten gar keine Erwartungen mitbringen. Das regelt sich eigentlich von allein. Wellis sind von Natur aus sehr neugierig und sie akzeptieren die Federlosen nach der Eingewöhnung als Schwarmmitglied.
    Ich für meinen Teil habe von Anfang an viel mit den Pupsies geredet und viel gepfiffen. Mittlerweile kommunizieren wir richtig. Und das, was die Cyberoma beschrieben hat mit der Hirse, das klappt auch immer. Denn Wellis LIEBEN Hirse Sie sind da bestechlich.
    Aber wenn du die Wellis von Anfang an gut beobachtest, lernst du sie sehr schnell gut kennen. Wenn sie etwas nicht mögen oder sich unwohl fühlen, wirst du ihnen schnell ansehen. Sie haben eine leicht zu lesende Körpersprache.

    Also... keine Sorgen machen, sondern auf den Zuwachs freuen

    Liebe Grüße!

    P.S.: Wir freuen uns auf die Fotos deiner Federbälle

  15. #15

    Blueberry
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Blueberry


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Blueberry

    Standard

    Zitat Zitat von bealu Beitrag anzeigen
    was den eingangscheck beim tierarzt (bitte bei einem vogelkundigen!) angeht, den würde ich trotzdem machen lassen.
    aber blueberry meinte das bestimmt auch eher so, daß du die beiden, da sie aus dem gleichen schwarm kommen, gleich zusammen setzen kannst.
    wenn du erst einen und später einen zweiten holst, sollte der neuankömmling eben auch erst mal zum check und in quarantäne, was die zeit der zusammenführung nur weiter hinaus zögert.
    Ich habe mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt. Klar sollte man trotzdem einen eingangscheck machen, aber ich bezog mich, genau wie bealu erkannt hat, auf die Quarantäne und den zusätzlichen Check eines Neuzugangs. Schließlich muss man dann zweimal zum TA und hat außerdem noch den Stress des Aneinandergewöhnens.


  16. #16

    joia
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von joia


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Blueberry Beitrag anzeigen
    Ich habe mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt. Klar sollte man trotzdem einen eingangscheck machen, aber ich bezog mich, genau wie bealu erkannt hat, auf die Quarantäne und den zusätzlichen Check eines Neuzugangs. Schließlich muss man dann zweimal zum TA und hat außerdem noch den Stress des Aneinandergewöhnens.

    Jetzt verstanden! Und zurück:

  17. #17

    Gast

    Standard

    Dann drück ich dir mal die Daumen für deine zwei.Bin schon gespannt auf Fotos.
    Zum *zähmen*:wenn sie sich wohl fühlen ,kommen die bestimmt irgendwann von allein.Unser Piepchen,leider ein Jahr Einzelwelli,war so anhänglich,sobald mein Mann aus dem Zimmer gehen wollte,saß er auf der Schulter.Das war dann schon manchmal nervig,vor allem wenn er irgendwo hin mußte.Von der Schulter pflücken,Stube bringen,nächster Versuch.Das ging manchmal zigmal hintereinander.Seit Sunny da ist macht er das nicht mehr.Ja und Sunny kommt von der ersten Stunde schon auf den Finger,hatte noch nie scheu.Wenn sie Lust haben, kommen sie zu uns,wenn nicht,dann nicht.Mir reicht es, wenn sie Vertrauen haben und ich sie sicher, ohne große Fangaktion,in den Transportkäfig bekomme,wenn ich zum TA muß(hoffnicht).

Ähnliche Themen

  1. Zwei Wellensittiche sollen meine neuen Mitbewohner werden
    Von Black im Forum Bilder und Videos
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.03.2021, 18:17
  2. Wie sollen die Wellensittiche gehalten werden?
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2013, 09:43
  3. Wisst ihr ob auch 2 Wellensittiche zahm werden?
    Von Wellifan123 im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 16:01
  4. Meine Wellis sollen zahmer werden
    Von frieschen im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 19:31
  5. werden Wellensittiche auch zusammen zahm?
    Von Gast im Forum Verhalten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 21:58

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •