Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Atemprobleme oder Schmerzen? Infektion im Fuß...

  1. #1

    welliBY
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Atemprobleme oder Schmerzen? Infektion im Fuß...

    Hallo zusammen,

    heute geht es nicht um meinen Wellis, sondern um eines meiner Schwarzköpfchen. Vielleicht kann mir trotzdem jemand weiterhelfen.

    Bubbles fiel vor einiger Zeit mal auf den Boden. Nach kurzer Rast war aber alles wieder in Ordnung. Anscheinend ist sie in den letzten Wochen nochmals auf den damals betroffenen Fuß gefallen. Jedenfalls bildeten sich bei den heißen Tagen neulich an den Gelenken "Blasen", zudem war das Bein dick.

    Zeitgleich hat sie deutlich erschwerte Atmung (Schwanzwippen). Das kam immer wie Anfälle. Die Atmung klackerte manchmal, oftmals "schniefte" sie sehr laut.

    Trotz allem ging sie eigenständig zu den Futternäpfen. Auch Gekrault wird ausgiebig mit ihrem Partner oder die beiden fliegen durchs Zimmer. Auffallend ist auch, dass gerade abends lange mit den Schnabel knirscht und so doch eigentlich zeigt, dass sie sich wohl fühlt...

    Während der extrem heißen Tage wollte ich Bubbles die Fahrt zum TA nicht zumuten. Für diese Woche hatte ich dann einen Termin bekommen. Gestern vormittag saß sie aber praktisch nur noch "japsend" auf einem Seil. Dieses Geräusch hört sich an, wie wenn man mit Gummisohlen über Boden läuft und das da dann so seltsam quietscht.

    Ich konnte dann gestern noch zum TA. Der meinte, man solle sie wegen der Atemproblematik nicht stark stressen. Er fing sie nur aus der Box, um sich das Bein mit den Knubbeln anzusehen. Als er an einen kam, platzte dieser auf und Eiter kam zum Vorschein.

    Wie gesagt, weitere Untersuchungen wollte er ihr nicht zumuten. Ich habe nun ein Antibiotikum bekommen, um die Infektion im Bein zu behandeln (und evtl. andere Infektionen). Ich hatte ihr die letzten Tage schon Traumeel gegeben. Das soll ich weitergeben.

    Gestern nach den TA-Besuch war von dem "Schniefen" praktisch nichts zu hören. Heute immer wieder mal, wobei es in den letzten Stunden gefühlt immer schlimmer wird.

    Hat jemand das bei seinem Vogel auch schon mal gehabt? Kann es sein, dass die erschwerte Atmung bzw. das Schniefen Ausdruck von Schmerzen ist? Wobei die anscheinend dann nur in Schüben kommen.

    Sollte ich evtl. mehr Traumeel ins Wasser geben? Aktuell gebe ich auf 100 ml Wasser ca. ***Traumeel ** aus den Ampullen.

    Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

  2. #2

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    7 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo welliBy,

    es tut mir leid, dass es deinen Schwarzköpfchen schlecht geht.

    Ich kenne ein Schubweise piepsiges Atmen nur von meinen sehr alten Welli, der Herzprobleme hatte.

    Diese Blasen am Fuß kommen mir komisch vor, sicher dass es sich nicht um Gicht handeln könnte https://www.welli.net/gicht.html Ich finde die Untersuchung vom TA nicht ausreichend und ja auch irgendwie unbefriedigend für dich.

    Bist du sicher, dass der Arzt vogelkundig ist? Ich würde mir eine zweite Meinung vom TA einholen oder zumindest nochmal in Ruhe mit den Arzt deine Fragen klären.

    Die Dosierung musste ich entfernen,sie ist öffentlich nicht erlaubt, aber vielleicht kann die jemand per PN helfen, wobei ich aber eher einen TA um Rat fragen würde.

    Alles Gute für Bubbles

  3. #3

    welliBY
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Danke, Pezzy, für die Antwort und das Entfernen der Dosierung.

    An Gicht hatte ich auch zu Beginn schon gedacht. Der TA meinte dazu aber, es sei keine Gicht. Füge mal ein Foto von dem Bein ein. Auf das Traumeel wurde das Bein jedoch besser, also die große Blase kleiner.

    Dass der TA keine weiteren Untersuchungen gemacht hat, kam mir eigentlich nicht so merkwürdig vor. Ich dachte ja selbst, man sollte wegen den Atemproblemen Stress vermeiden. Lt. meiner Literatur wäre z. B. Röntgen in dieser Situation sogar sehr risikoreich.

    Eine Zusatzbezeichnung für Geflügel etc. hat der TA nicht. Er wird aber z. B. von der Wildvogelhilfe hier in der Gegend als vogelkundig angegeben und zur Behandlung aufgesucht. "Richtige" vkTA gibt es nur weiter weg (sehr schwer, da hinzukommen). Meine Erfahrung mit einem davon ist auch nicht besonders: man hat vergessen zu sagen, dass man wegen Voruntersuchungen 15 Minuten vor dem Termin da sein muss. Im Endeffekt hat man uns kurz vor der Autobahnausfahrt zum TA telefonisch wieder nach Hause geschickt...

    Wollte morgen früh nochmal beim TA anrufen wegen der evtl. Schmerzbehandlung. Vielleicht hat aber auch so noch jemand Tipps für mich.


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  4. #4

    Nina.S
    Welli.net Team


    Vier Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von Nina.S

    Standard

    Hallo Du

    Ich würde ein Schmerzmittel beim TA besorgen und mal probieren ob das mit dem atmen besser ist. Musst es ja erst mal nur einmal geben und schauen wie er reagiert.

    Meine Nele hatte über lange Zeit immer wieder offene Füsse. Baden hat bei ihr sehr gut geholfen und ich denke das würde auch dem Schwarzköpfchen gut tun. Ich lege dazu ein Stück Küchenpapier in die Transportbox (keine Sitzstangen darin) und tränke das Papier mit Salbei oder Kamillentee. Mit Salbei habe ich bessere Erfahrungen gemacht. Der Tee sollte noch warm sein. Dann setze ich den kleinen Patienten da rein und stelle die Box an einen dunklen Ort damit sie sich nicht aufregen und ruhig sitzen. Nele ist dabei meist nach kurzer Zeit eingeschlafen. So lasse ich die Kleinen max 15 Minuten.

    Die Wunden sind dann immer leicht aufgegangen und das Sekret konnte abfliessen. Danach habe ich die Stellen mit Bepanthen eingecremt. Auch sehr gute Erfahrungen habe ich mit Aion A Heilgestein gemacht. Seit ich das von zeit zu zeit unter das Futter mische, hatte Nele keine Probleme mehr mit ihren Füssen.

    Ev. kannst Du auch Tee anbieten anstelle von Wasser. Das hilft auch zu entgiften, Salbeitee, Brennessel oder Thymian denke ich wären gut.

    Ich wünsche dem kleinen Kerl ganz gute schnelle Besserung.

    Lieber Gruss

  5. #5

    welliBY
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Danke für die Tipps! Werde ich mir auf jeden Fall merken und evtl. mal direkt ausprobieren.

    Bezgl. Traumeel habe ich gestern erfahren, dass es seine Wirkung verliert, wenn es in Metallnäpfen gereicht wird... Das erklärt natürlich so einiges. Ich habe nur Edelstahlnäpfe.

    Gestern bekam sie Traumeel wieder auf Apfel. Es ging ihr den ganzen Tag eigentlich sehr gut. Von dem "Schniefen" etc. war praktisch nichts zu hören. Heute verweigert sie den Apfel überwiegend und es geht ihr phasenweise auch schlechter.

    Weil ich so hin und her gerissen und verunsichert bin, wollte ich heute bei einem "offiziellen" vkTA einen Termin ausmachen. Leider war die Praxis den ganzen Tag über nicht erreichbar. Jetzt muss ich doch wieder zu der Praxis, die diesen schlechten Ersteindruck hinterlassen hat. Werde da heute gleich noch eine Terminanfrage samt kurzem Video von dem Schniefen hinschicken. Sicher ist sicher...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 03.06.2015, 11:16
  2. Welli hat Durchfall - Infektion oder Schlimmeres?
    Von Wolke13 im Forum Krankheiten
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 02.08.2013, 20:30
  3. Schmerzen, wie erkennen?
    Von St1ern im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 21:43
  4. Alterserscheinung oder Schmerzen?
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 11:10

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •