Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Bei meinen Wellensittichen wurden Megabakterien festgestellt

  1. #1

    fufux3
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Bei meinen Wellensittichen wurden Megabakterien festgestellt

    Hallo ihr Lieben,

    mein erster Beitrag hier im Forum und leider muss ich gleich um Rat bitten... Meine zwei Wellensittiche waren heute bei ihrer ersten Vorsorgeuntersuchung beim vogelkundigen Tierarzt und in der Kotprobe von beiden wurden Megabakterien festgestellt. Wenn man sich die Infos dazu auf Wellensittich-Seiten durchliest, wird i.d.R. von Schüben gesprochen, in denen es den Vögelchen ziemlich schlecht geht. Meine machen allerdings einen relativ fitten Eindruck, sie turnen, flattern und schnattern. Das Gewicht ist ok mit 40g bzw. mit 55g zu dick, weshalb er lt. Tierarzt auf Diät soll. Beim Dickerchen wurde auch ein klein wenig Schleim im Kropf entdeckt. Ist das, was meine Vögelchen haben, schon ein "Schub"? Hört sich zumindest nicht so an...

    Nun hat mir der Tierarzt Korvimin und Benebac mitgegeben, zusätzlich soll ich noch Thymian- bzw. Kamillentee geben. Sie hat mir auch die Möglichkeit freigestellt, Ampho Moronal zu verabreichen; allerdings ist hier der zusätzliche Stress durch das Einfangen 2x am Tag ja nicht zu unterschätzen (meine sind leider nicht handzahm), und da sie sonst die typischen Symptome nicht aufweisen sondern einen fitten Eindruck machen, hält sie vorerst dessen Verarbreichung nicht für notwendig. Zudem hat mein Dickerchen vor ca. 2 Wochen erst seinen Partner verloren und musste sich an den Neuzugang gewöhnen, was ja auch schon mit gewissem Stress verbunden war. Ich soll sie weiterhin gut beobachten.

    Zum Glück war ich bisher von Gesundheits-Problemchen verschont, weshalb ich von der heutigen Diagnose erstmal überrumpelt war. Hat hier schon jemand Erfahrungen mit der Behandlung ohne Ampho Moronal, also nur Einsatz von Korvimin/Benebac/Thymian-Tee?

  2. #2

    Kleiner Prinz
    Ist Futterfest Benutzerbild von Kleiner Prinz


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Guten Morgen fufux,

    es tut mir leid, dass du diese Diagnose erhalten hast. Sie ist nicht schön, aber viele Vögel haben Megabakteriose und leben damit gut, manche auch ohne jeglichen Schub.

    Ich finde die Ansicht deines vk TA sehr vernünftig. Ohne Schub würde ich auch kein Ampho geben. Stress kann die latente Krankheit ja erst auslösen. Sollte allerdings ein Schub kommen, ist es m.E. unerlässlich.

    Bei Korvimin gehen die Meinungen auseinander, weil es Glucose enthält und die soll bei Pilzerkrankungen ja möglichst vermieden werden. Schau mal bei Benebac, ich erinnere mich nicht mehr, ob da auch Glucose drin ist. Alternativ kannst du PT12 kurweise geben, das ist ohne Glucose.

    Mit Thymiantee habe ich hervorragende Erfahrungen gemacht. Meine Vögel bekommen es (übrigens unverdünnt) seit Jahren, auch die gesunden, sozusagen prophylaktisch. Frühere Megabakterienvögel haben damit jahrelang gelebt.

    Schau dir mal diesen Artikel an: https://www.welli.net/megabakteriose.html. Da steht alles Wichtige drin.

    Alles Gute für dich und deine Piepser!

  3. #3

    fufux3
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo kleiner Prinz,

    danke für deine Einschätzung! Gibst du den Thymian-Tee täglich und bietest du zusätzlich auch normales Trinkwasser an? Da ich heute noch keinen Thymian da hatte, habe ich es heute schonmal mit verdünntem Kamillentee probiert, das wurde schon recht gerne getrunken. Morgen kommt der Thymian zum Einsatz, hoffentlich haben sie den genauso gerne.

    PT-12 habe ich nicht mehr zum Kauf gefunden. Als Nachfolger wird anscheinend Ac-i-prim beworben, das aber Traubenzucker enthält. Das macht es wohl nicht besser? Im Benebac Pulver ist anscheinend auch Glucose enthalten. Ganz ohne Unterstützung kann ich sie aber auch nicht lassen, da bleibt mir wohl nichts anderes, als das Risiko einzugehen?

  4. #4

    Cami
    Welli.net Team


    Drei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo fufux3,

    bei mir im Schwarm wurden ebenfalls Megas diagnostiziert.
    Zur Verbesserung der Kropf- und Darmflora gebe ich Probi-Zyme, das ist ohne Zucker, einfach mal googeln oder ich schicke dir eine PN.

    Was meint denn die Ärztin mit Diät? Ich kenne jetzt deine Haltung nicht, aber ich würde ihnen mehr Anreize zum Fliegen und Beschäftigen geben, zum Schreddern, etc.

    Alles Gute für deine Süßen.

    LG Carmen

  5. #5

    Kleiner Prinz
    Ist Futterfest Benutzerbild von Kleiner Prinz


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo fufux,

    als ich Megapatienten hatte, habe ich den Thymian tatsächlich zunächst über mehrere Wochen angeboten, danach immer so zwei Wochen/Monat. Wasser gab es da nicht. Ich hatte keinen einzigen Welli, der den Thymiantee nicht getrunken hätte, aber ich denke, sie hätten das Wasser trotzdem vorgezogen. Außerdem trinken Wellis ja eh nicht viel.

    Jetzt, da ich das Problem los bin, gibt es Thymiantee 2x/Woche, außerdem Kamillentee, Fencheltee und Leitungswasser.

    Ich dachte, es gibt einen zuckerfreien PT12 Nachfolger. Vielleicht äußert sich hier noch jemand dazu.

    (Carmen war schneller )

  6. #6

    fufux3
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo ihr beiden,

    zum Hintergrund, warum mein Dickerchen ein Dickerchen ist:
    mein Dickerchen war schon immer etwas kompakter, obwohl er grundsätzlich ziemlich aktiv ist. Allerdings hat er extremen Futterneid. Geholfen hat auch nicht, dass sein vorheriger Partner sehr scheu und ruhig war, selbst auf manche seit 2 Jahren in der Voliere hängende Einrichtung hat er sich trotz Kolbenhirse-Anreize nicht getraut. Alle Versuche, ihn zum Freiflug zu animieren, liefen ins Leere. Aufs alleine Fliegen hatte mein "damals noch nicht-Dickerchen" nur wenig Lust, weshalb er trotz offener Käfigtüre nur selten die Voliere verlassen hat und falls doch, recht schnell wieder zu seinem Partner zurück in die Voliere ist. Er hat dann in seiner Voliere seine Runden gedreht und sich so fit gehalten; da hat mein vorheriger Partnervogel auch mitgemacht. Ich habe ihn leider nicht gewogen, aber zu der Zeit sah er gewichtsmäßig noch normal aus.

    Als dann vor kurzem sein vorheriger Partnervogel verstorben ist, ist er vor Trauer nur noch lustlos auf seinem Ast gesessen, hat außer futtern eigentlich nichts anderes gemacht und war nur mit Radio überhaupt zum zwitschern zu animieren. Nachdem dann gut 1,5 Wochen später der Neuzugang dazukam, war er zwar wieder aktiver, allerdings wurde dem Neuen das Futter nicht gegönnt und gefühlsmäßig hat er z.T. ohne Hunger die Körner in sich reingestopft - hauptsache der Neue isst einem nicht alles weg Da es deswegen zu größeren Streitigkeiten kam, habe ich dann auch etwas mehr Futter angeboten, damit keiner der beiden mit leerem Bauch schlafen gehen muss und Konfliktpotenzialrausgenommen wurde. In den paar Wochen hat man ihm aber regelrecht beim Zunehmen zusehen können.

    Da sich die beiden nun inzwischen schon sehr gut verstehen, ist er wieder zu seinem alten aktiven Selbst geworden und auch der extreme Futterneid ist zurückgegangen. Nur die angefutterten Gramm müssen jetzt natürlich wieder runter. Ich habe online schon eine Diät-Futtermischung bestellt und hoffe, dass mit neuem Partnervogel evtl. der Freiflug wieder attraktiver wird. Ich denke, das Übergewichts-Problem kriegen wir mit ein bisschen Arbeit schon wieder hin. Die Herausforderung wird wohl nur, dass gleichzeitig das andere Vögelchen nicht abnimmt, da bei ihm das Gewicht ja passt.

    Zurück zur Mega-Problematik:
    Die mehrwöchige Gabe des Thymian-Tees und danach die zwei Wochen/Monat hören sich vielversprechend an, das werde ich mir mal von dir abschauen

    Probi-Zyme habe ich online zum Kauf gefunden. Entspricht das dem Korvimin? Oder könnte ich theoretisch damit Korvimin und zugleich Benebac ersetzen? Wie regelmäßig und wie lange pro "Behandlung" ist die Gabe empfehlenswert? In der Produktbeschreibung lese ich von einer Kombination mit Oro-Digest, sollte ich das auch geben? Gerne auch per PN

  7. #7

    anben005
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Hallo fufux!

    Meine haben auch Megas. Bis ich es festgestellt hatte, war einer leider nicht mehr zu retten. Ein paar Monate später verstarb der zweite. Falls Du in der Nähe der *** wohnst: Dort habe ich eine Thymianlösung bekommen, won der ich täglich etwas ins Trinkwasser gebe. Und ab und an gibt es ein paar frische Thymianzweige. Zu viel darf man nicht geben, weil die ätherischen Öle zu einer Leberschädigung führen könnten.

    Karlchen liebt den frischen Thymian. Leider knuspert er so lange daran herum, dass für Mr. Blue meist kaum was über bleibt, ich aber auch wegen der Menge, die Karlchen intus hat, auch nicht mehr geben möchte. Aber da gibt es noch das Wasser.

    Den Tee haben sie - egal wie schwach aufgebrüht, nicht getrunken. Die Lösung ist keine Problem.

    LG

  8. #8

    Shiva2009
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Fufux,

    tut mir leid, dass deine beiden Mega-Patienten sind.
    Hier im Forum wirst du eine Menge darüber lesen können, da tatsächlich recht viele Wellis Träger dieses Pilzes sind.
    Meine bzw. einer meiner beiden ebenfalls (bei Luna ist es bislang nicht nachgewiesen, was aber bei Megas nichts heißt).

    Ich denke, mit Tee, der pilzhemmend wirkt,
    bist du schon ganz gut beraten.
    Und ja, du hast es richtig verstanden, dass dies in Schüben auftritt. Es kann ausbrechen, muss aber nicht zwingend der Fall sein. Wichtig ist, dass du die Tiere gut beobachtest.
    D. h., insbesondere den Kot solltest du immer im Blick haben. Sollte sich dieser verändern, kann dies ein Zeichen eines
    Schubes sein (auch Körnerhochwürgen könnte ein Anzeichen sein).
    Ich verwende zum Beispiel für den Bodenbelag ausschließlich Küchenpapier. so habe ich den Kot besser im
    Blick und merke Veränderungen (Grit gibt es selbstverständlich separat).
    Ansonsten wäre es, wie oben schon beschrieben, wichtig, dass sie keinen Zucker bekommen (auch keine Bäckereierzeugnisse oder Honig, was gern in Futter im normalen Einzelhandel enthalten ist). Meine bekommen zum
    Beispiel ausschließlich Gemüse und Kräuter als Ergänzung zum Körnerfutter, kein Obst.

    Wenn man Symptome rechtzeitig deutet und ein paar Dinge beachtet, können sie damit eigentlich ganz gut leben.

    Und bzgl. des Übergewichts: Vielleicht animiert dein neuer Welli ja den alten zum
    Fliegen. Dann wird sich das schon ein wenig wieder geben.

    Viele Grüße und alles Gute deinen beiden
    Shiva2009

  9. #9

    Kleiner Prinz
    Ist Futterfest Benutzerbild von Kleiner Prinz


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo fufux,

    auch nach vielen Jahr(zehnt)en Wellensittichhaltung stößt man beim Gewicht an seine Grenzen. Wir hatten aktive Schlanke, aktive Dicke, ruhige Dünne und ruhige Dicke, Dünne, die alt geworden sind, Dicke, die alt geworden sind, und beide Gewichtsklassen, die zu früh gestorben sind. Abnehmen geht in einer Gruppe auch nur in Grenzen und war meist nicht von langer Dauer. Ich denke, wichtiger als das absolute Gewicht ist in der Tat die Bewegung (manchmal leichter gesagt als getan, ich weiß). Bei Wellis mit Megabakterien wäre ich ohnehin vorsichtig mit (forciertem) Abnehmen, schließlich sind bei einem Schub ein paar Gramm mehr auf den Rippen von Vorteil.

    Alles Gute!

  10. #10

    Cami
    Welli.net Team


    Drei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo fufux,

    was Kleiner Prinz zum Gewicht sagt, kann ich absolut unterstützen, gerade bei Megapatienten.
    Eine Futter bedeutet auch Streß und Streß sollte bei Megas absolut vermieden werden!
    Bitte achte auf Bewegung und Beschäftigung deiner Süßen.
    Bez. der Diätmischung würde ich noch mal mit dem Shop Kontakt aufnehmen und die Problematik der Megas ansprechen.

    Mein Spot hat leider ein schwankendes Gewicht. Er muss aufgrund seiner Leber öfter zum Schnabelkürzen und dann hat er mal 3 g mehr und dann wieder weniger. Er ist aktiv und spilet und fliegt viel, so dass ich nichts Besonderes unternehme.

    Ob Probi-Zyme Korvimin oder benebac ersetzt, weiss ich nicht.
    Ich streue es kurmäßig eine Woche übers Futter, dann 1 oder 2 Tage Pause und dann eine Woche Sylimarinpulver für die Leber.
    Den von anben erwähnten Tymianextrakt benutze ich auch, weil meine Pieper den Tee nicht mochten.

    AllesGute für die Süßen!

    LG Carmen

    LG Carmen

  11. #11

    fufux3
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo zusammen,

    es ist schon ein paar Tage her, seitdem ich mich das letzte mal gemeldet hab. Der Thymian-Tee wird inzwischen verdünnt getrunken, auch wenn er keine Begeisterung bei den Vögelchen auslöst. Ich habe sie heute auch zum ersten mal selbst gewogen, das Gewicht wird von beiden gehalten. Ich hoffe nur, dass ich sie zeitnah daran gewöhnen kann, von selbst auf die Waage zu steigen, um ihnen das stressige Einfangen zu ersparen. Unter die Schlafplätzchen lege ich auch jeden Abend brav Küchenpapier, um den Kot im Blick zu behalten.
    Inzwischen hat sich bei mir auch die initiale Aufregung ziemlich gelöst und bin zuversichtlich, dass wir drei das schon hinbekommen Vielen Dank für all eure Tipps, die haben mir wirklich sehr geholfen!

Ähnliche Themen

  1. Beu Willow wurden Megas festgestellt
    Von Vanillaloops im Forum Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.06.2013, 00:25
  2. Bei Francis wurden Trichos festgestellt
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.11.2012, 23:11
  3. Bei meiner Lucy wurden Megas festgestellt
    Von pingu1802 im Forum Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 21:01
  4. Bei uns wurden auch Megabakterien diagnostiziert ...
    Von komma29 im Forum Krankheiten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 15:55
  5. Bei Willi wurden Megas festgestellt
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 14.06.2008, 07:54

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •