Zeige Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: französische Mauser - Renner

  1. #1

    Gast

    Standard französische Mauser - Renner

    Wer kann uns helfen?

    Wir sind neu hier und deshalb erstmal ein HALLO an alle. Eine super Idee ein Forum für Wellis...


    Da wir etwas besorgt und unruhig sind, hoffe ich dass eventuell jemand mit Rat und Tipps zur Seite stehen kann.

    Kurz zur Vorgeschichte: Wir haben seit Januar wieder einen Welli, dieser bekam wenige Wochen darauf eine süße Partnerin. Jedoch verstarb Crissi vergangene Woche plötzlich und unerwartet. Anscheinend war es ein organisches Problem, eventuell sogar Herzversagen!?

    Nun haben wir seit wenigen Tagen, einen kleinen, süßen Welli den man auch RENNER nennt. Unsere Sunny ist noch ganz jung und schüchtern. Mittlerweile ist Sie aufgetaut, allerdings absolut nicht so lebhaft wie unser Grisu. Da sie nun auch noch leichten Durchfall hat, waren wir total besorgt. Jedoch laut Tierhandlung, soll dies die Futterumstellung sein!? (Hatten die anderen beiden Vögel aber nicht!)

    Uns verwirrt, dass Sie permanent schläft und leicht apathisch wirkt. Permanent auf dem Boden sitzt, sich aufplustert und schläft.

    Aufgrund des Todesfalles sind wir absolut überbesorgt und überlegen was es sein könnte:

    1) einfach nur der Umzug und die Umstellung

    2) vielleicht doch irgendwelche Bakterien im Käfig etc. Jedoch wurde dieser gründlich gereinigt und Grisu hat absolut gar nichts

    3) ist dieses Verhalten typisch für ein Renner? Vielleicht hat Sie doch größerer Beschwerden als wir denken?

    Hat jemand Erfahrung, was man tun kann um diesen Renner zu fördern bzw. das Einleben in der neuen Umgebung zu erleichtern und das Fliegen von Kurzstrecken zu erlernen?


    Wer kann uns helfen? Hat jemand einen Tipp?

    Vielen lieben Dank jetzt schon und ein wunderschönes Wochenende!

    Gruß Daniela

  2. #2

    Gast

    Standard Re: französische Mauser - Renner

    Zitat Zitat von Sunny&Grisu

    Aufgrund des Todesfalles sind wir absolut überbesorgt und überlegen was es sein könnte:

    1) einfach nur der Umzug und die Umstellung

    2) vielleicht doch irgendwelche Bakterien im Käfig etc. Jedoch wurde dieser gründlich gereinigt und Grisu hat absolut gar nichts

    3) ist dieses Verhalten typisch für ein Renner? Vielleicht hat Sie doch größerer Beschwerden als wir denken?
    Hallo und herzlich willkommen!

    Nein, Ihr seid überhaupt nicht überbesorgt, einen Wellensittich, der plustert und viel schläft, sollte man dringend einem Tierarzt vorstellen, der sich mit Vögeln auskennt. Wichtig ist: er sollte sich wirklich auskennen, denn viele Tierärzte haben in ihrer Ausbildung abgesehen von der Anatomie eines Vogels nicht viel über spezielle Vogelkrankheiten gelernt. http://www.welli.net/r-ges-vogelkundiger-tierarzt.html


    Zum einen solltet Ihr auf jeden Fall abklären lassen, warum der Vogel sich so ruhig verhält, natürlich KANN das stressbedingt sein, aber das muss halt geklärt werden und angesichts der Tatsache, dass der Vogel auf dem Boden schläft (Alarmsignal), halte ich es für sehr unwahrscheinlich. Bei einem Neuzugang empfiehlt sich ohnehin ein 'Eingangscheck', das heißt man sollte den Vogel anhand eines Kropfabstriches und anhand einer Kotprobe untersuchen lassen. Hier ist eine Tierarztliste, einen dieser Tierärzte könntet Ihr z. B. aufsuchen. http://www.welli.net/r-ges-tierarztliste.html
    Dann würde ich bei dieser Gelegenheit gleich klären lassen, WARUM der Vogel ein Renner ist: PBFD oder französische Mauser? Gaby (Feenseeschwalbe) hat auf ihrer HP viele Informationen darüber: http://www.birds-online.de/gesundhei...itgefieder.htm

    Wie alt ist Sunny - vielleicht ist sie auch einfach noch zu jung, viele Zoohandlungen verkaufen sehr junge, noch nicht wirklich futterfeste Vögel, die auch deswegen erkranken. Aber auch dies würde ein vogelkundiger Tierarzt gleich erkennen.

  3. #3

    blacksheepchen
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Huhu,

    diese Anzeichen sind keine typischen Anzeichen für Polyoma (französische Mauser), sondern typische Anzeichen einer ernsthaften Erkrankung. Sie sollte ganz dringend von einem vogelkundigen Tierarzt untersucht werden, wie Bea schon schrieb.

    Erstmal ist wichtig, dass sie wieder gesund wird. Danach geben wir dir gerne Tipps wie du ihr das Leben erleichterst.

  4. #4

    Gast

    Standard

    Ich schließe mich meinen Vorrednerinnen an. Es scheint eine ernsthafte Erkrankung vorzuliegen. Es muss dringend ein Kropf- und Kotabstrich gemacht werden, damit diese auf Bakterien, Viren und Einzeller (wie Trichomonaden) untersucht werden.

    Bitte suche dringend einen vogelkundigen Tierarzt auf, denn derartige Erkrankungen können rasch zum Tode führen.

    LG - Jasmin

  5. #5

    Gast

    Standard Vielen Dank für eure lieben Worte!

    Hallo Ihr Lieben!!


    Vielen Dank für eure lieben Worte!
    Die vergangenen Tage waren nicht einfach. Wir haben uns verschiedene Meinungen angehört und das Fazit war leider schweren Herzen:

    WIR MUSSTEN SUNNY ZURÜCK GEBEN!

    Es war eine sehr sehr schwere Entscheidung, doch bevor Grisu sich ansteckt, definitiv die Vernünftigste.
    Also es ist definitiv so, dass diese Tierhandlung uns eigentlich dieses Tierchen nicht verkaufen hätten dürfen. Ehrlich gesat, haben wir auch an diese Tierhandlung unser Vertrauen verloren. Nicht nur, weil uns beim kaufen nichts gesagt wurde. Mit der Begründung, der Zuständige ist leider im Moment nicht im Haus. Jedoch kam erst auf unser Anrufen die Wahrheit heraus. Egal... auf jeden Fall war nun die Züchtermeinung (von mehreren Seiten) dass das Tier nicht nur ein Renner ist sonderen mindestens eine Erkältung und eine Magendarmerkrankgung hat - und tatsächlich noch sehr jung ist. Was genau Sunny tatsächlich hat, ist derzeit noch unklar. Um Grisu nicht zu gefährden war unsere erste Anlaufstelle mit Sunny der Tierhandel. Je nach Fazit war der nächste Weg zum Tierarzt. Doch die Reaktion war eindeutig: "... ob Sie das tatsächlich überlebt..."



    Nun ja, es war definitiv das Beste, denn es geht ja auch um Grisu und die kleine Sunny quält sich. Der Tierhandel hat sie dann erst ma zur Beobachtung isoliert. Es war das erste und auch das letzte Mal das wir bei denen einen Weli gekauft haben, denn: im Käfig saß noch ein weiteres Tier ohne Schwung- und - Steuerfedern; eines mit angeknabbertem Schnabel und ein sehr kleines zurückgeschräktes. Vermutung: vielleicht hatte die ganze Zucht von diesem Züchter irgendetwas!?
    Nun ja, unser Vertrauen ist leider etwas dahin. Deshalb werden wir heute Nachmittag einen Züchter aufsuchen der eine ganz große Horde hat. Sicherlich kann der uns weiterhelfen um einen neuen Spielgefährden für Grisu zu finden. Denn ein weiteres verlassen werden ist auch für Grisu nicht das wahre.

    Jetzt hoffe ich nur noch, dass sich Sunny wieder erholt. Am liebsten würde ich Sie ja wieder abholen. Aber da mehrere Seiten nach Anschauen meinten, es wäre besser gleich Abschied zu nehmen mussten wir das schweren Herzens tun *SNIEF*

    VIELEN LIEBEN DANK FÜR EURE UNTERSÜTZUNG UND BIS BALD - dann wahrscheinlich ohne ein "Renner" in der Familie.

    Liebe Grüße von Daniela

  6. #6

    blacksheepchen
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Daniela,

    ich finde es nicht wirklich gut, dass ihr die Kleine zurückgegeben habt. Für euch ist das sehr einfach gewesen aber für Sunny ist das sicherlich das Todesurteil. Du glaubst doch nicht, dass die kleine Maus wirklich behandelt wird? Für so was geben Zoohandlungen leider selten Geld aus, da ist es für die einfacher, ihn als Schlangenfutter zu verwerten.

    Ansonsten kann ich nur raten Grisu von einem vogelkundigen Tierarzt untersuchen zu lassen, auch in so kurzer Zeit können manche Krankheiten übertragen werden und was du von Sunny erzählt hast, klingt nach einer ernsthaften Erkrankung (neben der Rennerkrankheit). Es ist auch für einen Renner sehr bedenklich, wenn er die ganze Zeit plustert und apathisch ist.

    Weiterhin möchte ich dir dieses Kapitel ans Herz legen:
    http://www.birds-online.de/allgemein...neuervogel.htm

    Und da speziell die Infos zur Quarantäne und Untersuchung des Zweitvogels. Auch wenn der zweite Piepmatz vom Züchter kommt, können durch Umzugsstress Krankheiten ausgelöst werden. Und Sunny kam ja auch vor der Zoohandlung von einem Züchter.

  7. #7

    Gast

    Standard

    Hallo Daniela,

    ich finde es auch nicht gut dass Ihr die Kleine zurückgegeben habt.
    Viel eher wäre ich mit Sunny zu einem VK TA und hätte genau abklären lassen, was sie hat. Dort hätte Ihr bestimmt geholfen werden können.
    In der Zoohandlung macht das sicherlich keiner!

  8. #8

    Gast

    Standard

    Schließe mich da den beiden Sandras an... Der Kleinen wird so sicher nicht geholfen.

    Aber was mich hier an dieser Stelle noch interessiert: Was ist ein Renner?
    Heißen generell alle flugunfähigen Wellis so, oder ist das ne spezielle Krankheit?
    Hab ich noch nie von gehört und würde mich über Aufklärung freuen!

  9. #9

    blacksheepchen
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Kiara
    Aber was mich hier an dieser Stelle noch interessiert: Was ist ein Renner?
    Heißen generell alle flugunfähigen Wellis so, oder ist das ne spezielle Krankheit?
    Hab ich noch nie von gehört und würde mich über Aufklärung freuen!
    Huhu,

    ein Renner wird so genannt, weil er nur noch laufen und nicht mehr fliegen kann. Ursache ist eine Erkrankung, die man Polyoma oder auch französische Mauser nennt. Hier sind ein paar Infos dazu:
    http://www.welli.net/krankheiten-f.html

    Nachtrag: Das ist eine spezielle Erkrankung. Es gibt viele mögliche Ursachen für Flugunfähigkeit bei unseren Piepern.

  10. #10

    Gast

    Standard

    Hallo, Euer Vogel hatte die gleichen Symptome wie meiner sie hatte! Es war eine bakterielle Darminfektion. Das kann man medikamentös behandeln! Meiner ist fast schon wieder obenauf, obwohl ich erst montag beim Tierarzt war!

    Es schockt mich einigermaßen, daß Ihr es über's Herz gebracht habt, einen kranken Welli zurückzugeben! Man muß nicht besonders intelligent sein, um sich ausmalen zu können, was mit dem Tier passiert! Händler handeln mit Tieren, weil sie damit Geld machen wollen, nicht um Geld auszugeben!

    Wahrscheinlich ist der Arme schon gar nicht mehr unter uns!

    Wie kann man so etwas tun?

    Es tut mir so leid für das arme Tier! Unter Tierliebe verstehe ich auch, einem kranken Tier zu helfen, nicht, es abzuschieben!

  11. #11

    Feenseeschwalbe
    Ist Futterfest Benutzerbild von Feenseeschwalbe


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Liebe Leute,

    ich kann Euren Unmut verstehen, auch ich war geschockt. Trotzdem sollten wir es jetzt dabei belassen. Es ist passiert und der arme Vogel hat längst verloren, vielleicht sogar sein Leben.

    Ich schätze, Daniela war nicht bewusst, was es für den Welli bedeutet, wenn er zurückgegeben wird. Vielleicht hat sie zu sehr an das Gute im Menschen, in diesem Fall im Zoohändler, geglaubt. Leider ist es nur tatsächlich in den allermeisten Fällen so, dass solchen Vögeln nicht geholfen wird.

    Ich habe ja selbst ein Tier hier sitzen, das wegen seines Handicaps fast zum Schlangenfutter geworden wäre und entsprechend verstört ist.

    Weiter auf Daniela einzudreschen, hilft niemandem. Vielleicht besteht ja die Möglichkeit, dass sie umdenkt, den Vogel dort rausholt und gegebenenfalls weitervermittelt, wenn sie ihn so nicht selbst behalten kann. Wäre das etwas für Dich, Daniela? Vielleicht ist er ja noch nicht tot/getötet worden.

    Viele liebe Grüße,
    Gaby

  12. #12

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Feenseeschwalbe
    Liebe Leute,

    ich kann Euren Unmut verstehen, auch ich war geschockt. Trotzdem sollten wir es jetzt dabei belassen.

    Weiter auf Daniela einzudreschen, hilft niemandem. Vielleicht besteht ja die Möglichkeit, dass sie umdenkt, den Vogel dort rausholt und gegebenenfalls weitervermittelt, wenn sie ihn so nicht selbst behalten kann. Wäre das etwas für Dich, Daniela? Vielleicht ist er ja noch nicht tot/getötet worden.

    Viele liebe Grüße,
    Gaby
    GENAU!

  13. #13

    Gast

    Standard

    Hallo zusammen!

    Ich mache hier einfach mal weiter, weil die Überschrift zu meiner Situation passt.

    Insgesamt besitze ich sieben Wellis, von denen eine Dame die französische Mauser hat. Sie kommt super damit klar, die "gesunden" Wellis haben sie völlig akzeptiert und sie hat sogar einen Partner.
    Alles soweit in Ordnung.

    Anfang der Woche habe ich den siebten Welli aufgenommen. Wir waren eigentlich mit den sechs Vögeln zufrieden und es war eine "Notaufnahme".

    Heißt übrigens auch Sunny, wie der vorhergehende Notfallvogel auch.
    Er ist körperlich stark beeinträchtigt. Er kann nicht fliegen, wobei ich durch die Beobachtungen der vergangenen Tage glaube, dass ein Flügel gelähmt ist.
    Zudem haben beide Füßchen eine Fehlstellung, einer ist ganz arg verkrüppelt.

    Der Welli ist sehr schüchtern, aber dennoch nicht apathisch. Er frißt und klettert durch den Käfig, so gut es eben geht.
    Am Montag haben wir einen Termin beim vk TA. Ich habe das unglaubliche Glück, dass dieser im Nachbarort wohnt und ich nicht lange fahren muß... Ich bin sehr aufgeregt, weil ich nicht weiß, was dort passieren wird.

    Wenn, dann waren meine Wellis bisher wegen bakterieller Geschichten oder eben wgn. der frnz. Mauser beim TA. Aber Verkrüppelungen hatte noch keiner...

    Was kann man denn da machen? Gibt es eine Chance, dem Kleinen überhaupt zu helfen?
    Und habt ihr vielleicht noch ein paar Tipps, wie ich ihm im Käfig bzz draußen das Leben angenehmer gestalten kann?

    Viele liebe Grüße und schonmal danke für eure Tipps!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 16:21
  2. Französische Mauser - weiterer Verlauf?
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 18:59
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.09.2009, 12:58
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 17:34
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.04.2009, 18:26

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •