Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Nach Zusammenführung noch mehr Chaos

  1. #1

    Regenkind
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Nach Zusammenführung noch mehr Chaos

    Guten Tag liebe Forengemeinde

    wir hatten vor einigen Monaten 3 Wellies aus sehr schlechter Haltung übernommen. Sie waren in einem 30×45cm-Käfig gehalten, bis zur Hälfte eingetütet mit nur 1 Sitzstange, 1 Futtergestell und nem schimmelnden Wassernapf.

    Vorher hatten wir keinerlei Erfahrung, mussten uns sozusagen einlesen während sie schon da waren, bislang lebten nur eine alte Labradordame und 5 Axolotl bei uns.

    Wir haben dann direkt den größten Käfig gekauft den wir auf die schnelle auftreiben konnten.


    Es stellte sich heraus dass es drei Damen sind, brutig.

    Bilbo, unsere gelbe Dame ist sehr dominant, scheuchte die anderen beiden überall weg und forderte das Vorrecht auf Essen etc ein.

    Frodo und Pippin, blau und türkis, verstehen sich gut, sind viel beieinander.


    Sie sind allesamt scheu. Freiflug hatten sie nie, Grünzeug kennen sie nicht, selbst an das normale Sitzen mussten sie sich gewöhnen da Bilbo die einzelne Stange immer verteidigte.

    Beide klettern und schlafen an den Gittern hängend.

    Sie stritten schon oft, auch etwas lauter.
    Bis dato hatten wir sie im Wohnzimmer, ihnen aber täglich Freiflug im Schlafzimmer angeboten den sie kaum bis nicht wahrnahmen.


    Wie empfohlen kamen dann drei Hähne von einem Züchter dazu. Gefunden habe ich diesen über den Wellensittich-Zucht-Verband.

    3 tolle Hähne (hoffe ich).. sie sind jetzt seit knapp 3 Wochen bei uns.

    Vergesellschaftet haben wir alle im Freiflug im Schlafzimmer, wo der Käfig jetzt seinen festen Platz hat. Freiflug haben sie mindestens 10 Stunden.
    Mara, unsere Hündin hat in dieser Zeit keinen Zutritt.

    Es ist zwar aufwändig mit dem Sauberhalten gerade im Schlafzimmer, aber das ist es uns Wert. Und zum Glück haben allesamt überhaupt keine Angst vor dem Staubsauger.

    Ich habe nun nach 3 Wochen das Gefühl dass allesamt diese Zusammenführung so hinnehmen.

    Kontakt haben nur die Mädels und die Jungs für sich.

    Bilbo ist ein bisschen entspannter, scheucht aber immer noch.

    Die Jungs sind besser sozialisiert. Sie fliegen, sitzen auf den Aussenstangen und nutzen die Spielangebote.

    Allerdings sind hier nur Moudi und Simti , grau und weiss entspannt.

    Die Mädels muss ich zu ihrem Glück drängen dass sie den Käfig überhaupt mal verlassen.


    Wenn sie mal draussen sind ist es ok, mittlerweile hat Pippin sogar schon am Salat geknabbert.

    Aber da ist kein Gemeinschaftsschwarmdingens.. oder vielleicht eher ich das falsch.

    Moudi und Simti beschäftigen sich.
    Die Mädels hocken da und Basti, der gelbe, bringt uns mittlerweile um den Verstand.

    Er schreit und schreit und schreit.. nicht diesen Rufton. Hab mir extra die Tondateien im Internet angehört.

    Es ist das was man schimpfen oder meckern nennt.. so laut dass es in den Ohren zuckt. Stundenlang. Ohne Pause.
    Er scheint alles was die anderen tun zu kommentieren keifend, meckernd.
    Und er lässt sich nicht davon abbringen.

    Selbst jetzt da ich im Nebenzimmer sitze höre ich es so extrem. Und die drei Mädels waren auch nicht leise.. Aber dieser Ton ist wie als würde meine Ohren platzen. Ich fühl das richtig wie es im Ohr zuckt und das tut mittlerweile richtig weh.

    Ich hab schon so Angst dass die Nachbarn sich beschweren, immer wenn es an der Türe klingelt hab ich Schiss dass es jetzt so weit ist.

    Er bringt eine solche Unruhe rein dass die anderen auch gestresst sind.

    Abends gehen sie bei Dämmerung allein in den Käfig, dann ist auch Ruhe.

    Ich bin verzweifelt. Mein Mann ist nur noch genervt und wir streiten uns deswegen.

    Ich versuche schon alles um es ihnen so schön wie möglich zu machen.
    Viele Äste, Gräser, ein Planschbrunnen, Buddelkasten, Wasserschüssel mit Salat etc etc...

    Ich bin die letzte Zeit nur noch traurig. Wir wollten doch nur das beste und nun ist alles noch stressiger.. so schlimm war es nicht mal als die drei Damen alleine waren.

    Ich weiss ehrlich gesagt nicht weiter. Und ich frage mich ob es ein Fehler war drei dazuzuholen. Aber bei Facebook sagte man auch es gibt keine andere Option. Und jetzt ists kaum mehr zu ertragen.
    Es geht ihm ansonsten gut, er frisst, fliegt usw..

    Hat jemand Ideen?

    Liebe Grüße

  2. #2

    Stubenfalke
    Welli.net Team Benutzerbild von Stubenfalke


    Fünf Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von Stubenfalke

    Standard

    Hallo Regenkind

    Erst mal noch herzlich willkommen hier ium Forum, wenn Du auch schon paar Tage hier bist.
    Habe mir Deinen beitrag nun paar mal durch gelesen und ehrlich gesagt fällt mir nicht recht was ein, ihr bietet ihnen genug Freiflug an, sie haben Spiel, Lande und beschäftigungsmöglichkeiten.
    Seit Ihr Euch ganz sicher das es ein Hahn ist?
    Bietet ihr ihnen Sachen zum schreddern an, Kork, Balsaholz, Weidenkugeln und so weiter, vielleicht will er sich mit so etwas beschäftigen.
    Eine Möglichkeit währe vielleicht mal mit ihm zu einen Vogelkundigen Tierarzt zu gehen, ob es vielleicht was neurotisches sein könnte.
    Ansonsten sähe ich da eigentlich nur die Lösung sich von Basti zu trennen, ihm in eine große Außenvoliere mit vielen anderen Wellis zu vermitteln. Wobei er bei Euch ja auch genug Gesellschaft hat.
    Wobei das Schlafzimmer aber auch ein recht schlechter Standort ist, nicht für die Wellis, nein für Euch. Denn sechs Wellis machen ganz schön viel Staub, ich hatte selber sechs Wellis, den Staub atmet ihr Nachts immer ungehindert ein da kannst Du sauber machen wie Du willst.
    Tja viel helfen konnte ich Euch ja nicht.

    S.G.
    Enno

  3. #3

    diana klopfer
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von diana klopfer

    Standard

    Hallo Regenkind,
    erst mal ein Hallöchen. Das ist ein etwas schwieriger Fall und mit kleinen Tipps ist sowas nicht zu beheben. Wie du sagst, sitzen die Mädels gemütlich zusammen und auch die zwei Bübchen haben ihre Unterhaltung und Basti schreit unentwegt. Dem auf den Grund zu kommen, WARUM er immerzu schreit ist nicht so leicht. Auf jeden Fall muss da ein Auslöser sein, denn ohne Auslöser zeigt ein Vogel solch ein Verhalten nicht. Es kann eine Angst-Aggression sein, eine Erlernte-Aggression oder aber auch das er zu wenig Zuwendung von den anderen Vögeln bekommt, den Grund kann ich jetzt nicht beurteilen. Würde mich gerne auf Facebook mit dir unterhalten um der Sache auf den Grund zu kommen. In meinen Profitbild ist ein blauen Welli zu sehen und mein Name stimmt mit dem hier überein. Wenn du möchtest lass von dir hören auf FB.
    Liebe Grüße
    Diana !

  4. #4

    Pips
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Pips


    Drei Aktivitätssterne

    26 Wellensittiche


    Album von Pips

    Standard

    Hallo,
    wenn deine Hähne Jungtiere vom Züchter sind, können sie schon vom Alter her den Hennen gar nicht gerecht werden. Hast du sie in den Käfig gelassen, ohne den zuvor umgestaltet zu haben? Dann hast du sie in das Territorium der Hennen eindringen lassen.
    Ich würde dir raten, erst mal Käfig umzugestalten. Bringe die Äste alle in ungefähr gleicher Höhe im Käfig an. Biete den Hennen Kork zu Schreddern an. Ein höher gestellter Käfig motiviert eher zum Rausgehen.
    Jetzt zu deinem Schreihals. Sitzt er beim Schreien in der Nähe eines bestimmten Wellis. Was oder wen schaut er an, wenn er schreit? Ist es besser, wenn Musik läuft?

    Wenn du im Stuttgarter Raum wohnen würdest könnte ich dir praktisch helfen...habe gerade erst einen 4er Schwarm mit ähnlichen Problemen.

  5. #5

    Regenkind
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Guten Abend zusammen,
    Bitte entschuldigt dass ich mich erst jetzt, und das auch nicht ausführlich melde.
    Ich dachte ich bekäme per E-Mail angezeigt wenn Antwort kommt und habe daher immer nur im Mailpostfach nachgesehen. ?

    Ich werde euch morgen mal Fotos machen um einschätzen zu können ob es wirklich Hähne sind.

    Die Fotos die ich bisher habe sind zu undeutlich.

    Nur eine der Damen hat einen Ring. Der ist rötlich.
    Man sagte mir sie sei so 2-3 Jahre alt?
    Die Jungs haben schwarze Ringe.

    Die Schlafzimmerlösung. Ja. Es ging halt nicht anders. Und das tägliche Käfig rüber tragen war auch doof. Das Teil ist 1,20 breit ohne Hilfe könnt ich das gar nicht.

    Es bricht mir gedanklich gerade das Herz das zu schreiben... Aber mein Hund ist nun 13. Für einen großen Hund schon ein gutes Alter. Und sie hat einige Tumore am Körper. Und wenn dann irgendwann das unaussprechliche eintritt. würde das Federvieh sie sozusagen auch beerben und hätten dann beide Zimmer zur Verfügung..
    Dies der Plan auf längere Sicht.

    Zu Schreddern haben sie reichlich. Frische Äste, Karotten, Weide...

    Der Züchter sagte am besten vergesellschaften in dem man die zusammen in nen Käfig tut für ne Stunde.
    Aber das fühlte sich nicht richtig an. Dennoch waren wir dumm, im Nachhinein. Die Türen waren offen aber die Mädels, typischerweise nicht draussen.

    Die Jungs waren dann draussen. Und wir haben dann die Mädels auch raus als sie schon da waren.

    Ihr seht, wir haben wirklich kaum Ahnung. Es gab und gibt immer noch so viel zu lernen. Wir wollten immer nur das beste. Erst die drei und dann beim Einlesen immer die Info -so schnell wie möglich Männer dazu sonst verletzen und töten die sich wenn sie brutig sind -..

    Ich habe mittlerweile das Gefühl komplett zu versagen.
    Wir wollen es jedem einzelnen perfekt machen. Es sind Familienmitglieder. Und doch..fühlt es sich nicht so an als wäre es richtig wie wir es machen.

    Wenn der Hund knurrt weiss ich warum. Aber der Herr Basti? Kann es sein dass er beim Züchter fest liiert war?

    Ich will dem auf den Grund gehen. Ich will wissen was ich besser machen kann. Ich werde versuchen ihn zu beobachten. Und möchte schauen ob der Käfig richtig steht.

    Jetzt gerade sitzen alle versammelt oben auf dem Käfigdach. Zur Hälfte können sie vom Käfig aus aus dem Fenster gucken. Da sind viele Amseln und Spatzen.. ob es damit zu tun hat?

    Wie lange dauert denn Pärchenbildung?

    Gibt es sowas wie Pubertät?

    Ich hab heut zu Basti gesagt dass ich ihn an *** als Brathähnchen verkaufe wenn er so weiter macht. Dann drehte er sein gelbes Köpfchen und wackelte mit dem Kopf wie auf einem Heavy Metal Konzert. War das Zustimmung? ?


    Ich kann mit meinem Gesicht ganz nah ran. Wenige cm. Ok bei den Mädels etwas mehr. Und die bleiben und gurren oder nehmen einen Fuss hoch und beginnen zu schlafen. Haben die Angst? Wellies stellen sich nicht tot oder so wie manch anderes Tier? Denn wenn sie zb meine Hände sehen reagieren sie anders. Dann fliegen oder laufen sie. Aber wenn wir Kopf an Kopf sind , dann nicht.

    Zu dem Angebot des Facebookkontakts. Ich melde mich morgen im Lauf des Tages, danke ?

    Komisch ist, im Käfig ist Ruhe. Ein kurzes Gezeter der Mädels vorm Schlafengehen untereinander. Aber da herrscht Eintracht.

    Sie gehen auch alle alleine rein. (Meistens)
    Ich spiele um die Schlafenszeit immer die gleiche Babymusik ab. Vielleicht gewöhnen sie sich dran? Es scheint fast so.

    Wie viel Routine brauchen Wellies?
    Ich versuche täglich neues zu bieten. Aussenäste anders anbringen. Spielplatz etc jeden Tag ein anderes Angebot... das mit den Ästen muss ich leider tun da ich sonst nicht in mein Bett komme.

    Ich hoffe das mit dem Foto funktioniert?


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  6. #6

    Stubenfalke
    Welli.net Team Benutzerbild von Stubenfalke


    Fünf Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von Stubenfalke

    Standard

    Hallo

    Ui da hast Du ja einen Roman gschrieben und ich versuche mal zu antworten, ist klar täglic h den großen Käfig von einem in den anderen Raum bringen ist sehr schwer und soll man auch nicht machen. Der Käfig sollte schon einen festen Stammplatz haben.
    Übrigens bist Du nicht dumm und gast auch nicht versagt, Du versuchst das beste für Deine Tiere und dabei macht man halt auch mal den einenm oder anderen Fehler.
    Du schriebst Du versuchst den Wellis jeden Tag was neues zu bieten, sicher brauchen sie Abwechslung aber jeden Tag ist etwas zuviel, gewöhnen müßen sie sich auch daran.
    Sicher war das mit der Vergesellschaftung nicht optimal aber es hätte ja auch klappen können und so langsam gewöhnen sie sich ja an einander.
    Ja das wäre eine Möglichkeit das Basti da beim Züchter schon eine feste Partnerin hatte, aber so langsam müßte er dann aber jetzt auch drüber weg kommen.
    Mit den Amseln und anderen Wildvögeln draußen hat es meines erachtens nichts zu tun.
    Das Du mit dem Gesicht ganz nah ran kannst zeigt das sie schon vertrauen zu Dir haben, denn wenn sie Angst hätten würden sie ausweichen und flüchten.
    So was wie pubertät gibt es wohl bei Wellis auch aber da müßten Deine nun schon mit durch sein. Na ja mit der Pärchenbildung ist das so eine Sache, man kann sagen wie beim Menschen, die einen finden schneller zusammen und andere gar nicht. Kann also durch aus passieren das sie nie richtige Pärchen werden, aber trotzdem friedlich zusammen leben.


    S.G.
    Enno

  7. #7

    diana klopfer
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von diana klopfer

    Standard

    Hallo Regenkind,
    jetzt lass dich erst mal aus der Ferne drücken. Wie ich sehe hast du viele Sorgen um deine Tiere und auch Fragen über Fragen. Hol erst mal tief Luft, es ist noch kein Meister von Himmel gestürzt wie man so schön sagt. Auch das mit deinen Hund tut mir sehr Leid und glaub mir, ich weis wie es ist wenn der Tag X kommt. Deine Wellis sind ja jetzt schon mal bei dir in guter Obhut und das ist schon mal ein guter Vorsatz. Man kann nicht alles auf einmal Meistern sondern sollte ein Schritt nach dem anderen gehen und das machst du super. Ich kann mir gut Vorstellen wie es gerade für dich ist, du hast nicht so viel Ahnung von den Piepmätzen und jeder gibt halt einen anderen Ratschlag, was ja auch gut gemeint ist und die meisten auch richtig sind, aber du selbst hast keine Orientierung. Was, wie, wo, warum ect., was mache ich richtig oder was mache ich verkehrt, das sind alles Fragen die im Moment auf dich Einprasseln und am Ende weis man dann gar nichts mehr, stimmts!?
    Deshalb, immer mit der Ruhe die Sache angehen und Schritt für Schritt, das ist meine Devise.

    Jetzt versuchen wir mal deine Fragen zu Beantworten.

    Das mit den Fußringen ist schon mal gut das sie einen haben dadurch kann man das Geburtsjahr des einzelnen Vogels herauslesen. Dafür gibt es eine Tabelle und man kann dort Nachlesen. Die hab ich jetzt aber auch nicht im Kopf und das ist jetzt auch nicht so wichtig. Das kann man später mal rausfinden wenn man alles mal im Griff hat.

    Den Käfig würde ich längs an die Wand stellen, so das der Käfig quasi in der Ecke steht. Von dort aus haben deine Piepser eine bessere Übersicht und die Ecke bzw. die zwei Wände geben ihnen mehr Sicherheit und du hättest bestimmt auch mehr Freiraum für dich. Gegenüber des Käfigs am besten zwei Löcher in die Decke bohren, so das du dort ein Anflugplatz hinhängen kannst. Je höher Vögel sitzen können desto sicherer fühlen sie sich. Meine hängen auch immer am höchsten Platz obwohl sie viele andere Sitzgelegenheiten haben.
    Das mit den vielen Ästen ist zwar lieb gemeint von dir aber halt nicht so praktisch weil du ja auch mal durchgehen willst. Deshalb mein Vorschlag, auf dem Käfig am besten noch ein Spielplatz draufstellen, so haben sie die Gelegenheit auch auf dem Käfig zu sitzen und zu spielen. Auch brauchst du nicht jeden Tag alles immer neu Dekorieren und mal hier und am nächsten Tag dort was hin montieren. Lass das alles erst mal gut ein zwei Monate dann so stehen, so haben deine Wellis erst mal eine gute Übersicht und Orientierung und wissen wo was ist. Danach kann man mal Spielzeug und Landeplatz auswechseln und das auch nicht gleich alles auf einmal sondern immer nur ein Teil.

    Meine liebe, du versagst nicht, im Gegenteil ich finde es war es war mutig von dir die drei Damen aus der schlechten Haltung zu dir zu holen, sowas macht nicht jeder. Und wegen der Verpaarung, nun es ist ein Kapitel für sich. Wie Stubenfalke schon geschrieben hat, manchmal ist es die Liebe auf den ersten Blick und manchmal brauchen sie halt ihre Zeit dafür und manchmal läuft da gar nichts. Es ist wie bei Menschen auch. Aber mach dir deswegen jetzt mal nicht so große Sorgen, jedes Tier braucht seine Zeit, der eine länger, der andere kürzer. Ein Welli ist mit ca. 1 Jahr Erwachsen und da dürften deine schon durch sein.

    Routine braucht ein Welli genauso wie jedes andere Tier, sei es Hund, Katze oder Maus, so ist es auch bei Vögeln. Und du schreibst das Basti heute sich zu dir gewendet hat wo du mit ihm gesprochen hast. Das kann durchaus sein das er nur mehr Aufmerksamkeit möchte. Versuche mit ihm zu Reden, mal sehen was sich dann Ergibt. Wenn er dann dabei ruhig ist, so will er deine Aufmerksamkeit. Wenn das nicht der Fall ist, nimm es jetzt halt mal so hin wie es im Moment aussieht, wir werden den Knackfrosch schon finden warum er so schreit.

    Auch ist es schon mal sehr gut das sie Abends alleine in den Käfig gehen.

    Also, immer ein Schritt nach dem anderen, so kommt man sicher ans Ziel. Hoffe ich konnte dir jetzt ein bisschen Helfen. Melde dich halt mal auf FB da kann ich dir auch Bilder und Videos schicken. Hier hab ich keine Ahnung wie das funktioniert, siehst du da bin ich wieder ein Laie was Technik angeht.

    Ich finde du machst das alles super und vor allen, du Liebst deine Tiere und das ist das schönste Geschenk was ein Tier erhalten kann.

    Also melde dich bei FB
    LG
    Diana!

  8. #8

    Lionheart
    Ist in der Jugendmauser


    Zwei Aktivitätssterne

    10 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Regenkind,

    im Großen und Ganzen läuft es doch gut bei dir. Bitte habt etwas Geduld. Wellis gewöhnen sich zwar einigermaßen schnell an Veränderungen, das ist aber von Tier zu Tier sehr unterschiedlich. Während die einen bereits seit Stunden alles neugierig erkunden, sitzen die anderen immer noch ängstlich in der Ecke.

    Ich stimme den anderen zu, dass die Wellis jetzt eine Zeitlang benötigen, um sich in der neuen Umgebung zurecht- bzw. in die neue Gruppe einzufinden.
    Der Hauptcharakterzug eines Welli-Halters sollte übrigens Geduld sein...

    Wenn die neuen Wellis tatsächlich sehr jung sein sollten, dann haben die älteren Hennen vielleicht noch kein rechtes Interesse an ihnen. Das kommt aber noch, da bin ich sicher.
    Wir hatten diese Konstellation ganz zu Anfang unserer Wellihaltung. Wir versuchten die ältere Henne Hanni mit dem sehr jungen Hahn Tweety zu vergesellschaften. Die Henne war jedoch von dem Jungspund nur genervt. Später wurden die beiden dann aber doch noch ein Paar und Tweety kümmerte sich liebevoll um seine ältere Partnerin.

    Zu dem Verhalten von Bilbo:
    Wir haben vor vielen Jahren die Henne Lara von einem sog. "Vermehrer" gekauft. Wir suchten nach einer älteren Henne, um den Schwarm passend zu ergänzen. Wir wurden dann zu einer großen Voliere geführt mit nicht verpaarten Hennen. Daraus suchten wir uns dann Lara aus. Leider wussten wir nichts über sie.
    Zuhause angekommen fing sie an, unaufhörlich zu rufen. Das war so ganz anders als das Geschnatter der anderen Wellis. Und sie "schrie" fast den ganzen Tag über. Wir hatten damals zwei Faktoren als Ursache vermutet: Zum einen beobachtet sie gerne die Wildvögel vor den Fenstern. Wir vermuten mal, sie möchte sie "einladen" in die Wohnung... Zum anderen vermisste die kleine Henne wohl doch ihre Artgenossen. Sie tat sich mit der Eingewöhnung in den Schwarm lange Zeit sehr schwer, gewöhnte sich dann aber doch an die anderen und wurde nach und nach ruhiger.

    Damals haben wir Lara einfach gewähren lassen. Heute würden wir aktiver versuchen, ihr "Schreien" zu unterbinden. Dazu müsstet ihr versuchen die Ursache herauszufinden für Bilbos Verhalten. Vielleicht ist der Vogel unsicher und unbeschäftigt. Dann hilft direkte Beschäftigung/Ansprache. Eine Möglichkeit ist das Clickertraining. Als Vorstufe dazu könntet ihr es mit einfachem Hirsetraining versuchen: Hirse so hinhalten, dass die Wellis auf die Hand kommen müssen. Vielleicht ist er auch verängstigt. Auch dann könnte das Hirsetraining/Clickertraining helfen.
    Das Training soll durch positive Verstärkung von dem "Fehlverhalten" ablenken und das andere Verhalten durch Belohnung verstärken.

    Ansonsten hilft die Zeit (Stichwort: Geduld). Im Extremfall wäre natürlich auch ein Abgabe des Vogels denkbar. Das würde ich aber nur sehr ungern empfehlen.

    LG
    Lionheart

  9. #9

    diana klopfer
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von diana klopfer

    Standard

    Hallo Regenkind,
    wie läuft es denn jetzt so mit Basti deinen Schreihals? Ist er schon etwas ruhiger geworden oder ist immer noch das selbe Problem da? Hast du schon ein wenig Routine mit deinen Piepsern im Alltag? Lass mal von dir hören. *** Schau mal da rein, ist von *** und sie ist Expertin was Sittiche und Papageien angeht.
    LG Diana!

  10. #10

    Regenkind
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Liebe Fories,

    bitte entschuldigt meine so sehr verspätete Antwort. Es gab privat viel Chaos so dass ich kaum online unterwegs war. Nun ist zum Glück Ruhe eingekehrt und ich wollte euch mal berichten wie es weiterging.

    Was soll ich sagen. Da privat so viel los war konnte ich mich gar nicht mehr so sehr um das Drama kümmern was im Schlafzimmer so los war. Und es war wirklich die Schreihölle.

    Ich hab es ignoriert.. die täglichen Veränderungen des Spielplatzes eingestellt dass mehr Routine reinkommt und hab sie machen lassen.

    Viele Rituale, Gute Nacht Musik von der Herr der R*nge eingebaut, um die Mittagsszeit hören wir gemeinsam Bob Marl*y, also in der Zeit wenn sie eh total Action machen ..

    Ansonsten viel Liebe, Geduld.. und Geduld...
    . hab ich schon Geduld erwähnt? ??

    Hirse knabbern gegen Nachmittag zum runterfahren.. und wie gesagt.. machen lassen..

    Und ja, es ist laut hier, immernoch. Aber es ist entspannter.

    Man hört sie schon doll gerade auf der Terrasse wenn die Tür auf ist. Andererseits ist es hier eh so laut. Hauptstraße, viel Verkehr bis spät abends.. und das wichtigste.. sie haben es sich angewöhnt erst ab 10.30Uhr anzufangen..

    Ich weiss nicht warum das so ist aber vorher ist Ruhe. Da wird gepennt, sich geputzt, gefrühstückt und in den Bart gemurmelt.

    Man kann aber die Uhr danach Stellen. Ab 10.30Uhr stehen die Jungs an der Tür und wollen raus.

    In den Käfig gehen sie alleine meist gehen 19 oder 20 Uhr. Ich schließe den Vorhang erst wenn's dunkel ist sie scheinen es zu mögen den Tag gehen zu sehen. Dann hocken alle zusammen und gucken aus dem Fenster.

    Die Vogellampe hab ich tagsüber auch an.

    Und Basti...tja... ich glaub ich weiss nun warum er so war. Ich glaube er war auf Freiersfüssen da Bilbo brutig ist und war einfach prinzipiell mit allem überfordert.

    Und es ist seine Art Überforderung und Trotz und eigentlich alles schreiend kund zu tun.

    Er ist viel lauter als die anderen. Aber.. nun fester Bestandteil des Schwarms, auch wenn Männer und Frauen immernoch tagsüber Grüppchen bilden.

    Dennoch ist es viel besser und alle wirken glücklich.
    Wir haben den Planschpool auf dem Käfig, sie lieben ihn, sie ärgern sich wenn dir Amseln zu nah kommen und schreien zusammen.

    Die Mädels hocken gern im Käfig kommen aber auch ab und zu raus. Sie lernten von den Jungs das Gemüse essen was mich total stolz macht.

    Und sie hassen die Sirene der Feuerwehr usw. Das haben sie sich von meinem Hund abgeschaut.
    ??
    Ich bin wirklich froh so wie es jetzt ist. Es sind ganz wunderbare Tierchen, jeder hat seinen eigenen Charakter und es macht Spass sie zu beobachten.

    Die Schlafzimmerlösung muss erstmal so bleiben aber mit täglich Grundreinigung ists auszuhalten und auch das gehört schon zu unseren Ritualen.

    Jetzt ist gerade Nachmittagsstimmung.
    Während ich euch schreibe liege ich auf dem Bett, direkt neben ihnen.
    Da wird gegluckert und erzählt. Basti ist mit den Jungs auf ihrem Lieblingsast und die Mädels putzen sich.

    Die Brutigkeit macht meine Bilbo zur echten Männerversteherin, wenn gleich sie immer noch eine kleine gelbe Giftkugel ist.
    Aber die Männer scheinen es zu akzeptieren. und zu mögen.

    Frodo sieht auch brutig auch, unsere kleinste.. sie ist aber ganz frauenfixiert. Sie liebt ihre Pippin heiss und innig, auch wenn sie sich abends um den besten Schlafplatz zoffen.

    Gestern hat sie Bilbo angeflirtet und ihr den Popo hingegeben. Daraufhin hat Bilbo sie bestiegen.
    Das war wie ein Tanz. Komisch alles aber.. so lang alle glücklich sind. Also ich bin es ??

  11. #11

    diana klopfer
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von diana klopfer

    Standard

    Hallo Regenkind,
    das ist ja schön zu Hören das jetzt eeeendlich Ruhe und Frieden eingekehrt sind bei dir und deinen Piepsern. Und den Knackpunkt hast du auch rausgefunden warum Basti immer so geschrien hat, super!Und ich glaube auch das dir Basti in gewisser Weise auch eine Lehre gegeben hat, das nämlich ein Vogel ein VERÄNDERTES VERHALTEN, sei es Schreiben, Beißen ect. nie ohne GRUND tut, man muss immer nur den Grund herausfinden um ein Verhalten zu ändern. Ach, ich Freu mich so für dich und deine Piepser das jetzt Harmonie in deiner Truppe ist.

    Alles Liebe und Gute und viel Spass mit deiner kleinen Mannschaft.

    LG Diana!

Ähnliche Themen

  1. ...und noch mehr Bilder
    Von poquito im Forum Bilder und Videos
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2013, 08:01
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 20:26
  3. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 10:21
  4. Noch mehr Flauschalarmbilder
    Von Gast im Forum Bilder und Videos
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.07.2009, 18:14

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •