Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 25 von 26

Thema: Flocke attakiert weiter...

  1. #1

    Gast

    Standard Flocke attakiert weiter...

    Hallo ihr Lieben!

    Gestern - ich war GOTT SEI DANK zu Hause - hat sich Flocke meine Luise vorgeknöpft. Luise hat auch Arthrose genau wie Kiwi und ist jetzt seit fast 2 Wochen bei uns. Ich habe Geschrei gehört, bin ins Zimmer und Flocke und Luise kämpften auf dem Käfigboden (gleicher Käfig wie mit Kiwi). Ich habe reingegriffen und die beiden auseinander gebracht. Dann habe ich beobachtet und Flocke ist sofort wieder rein und hat sich auf Luise gestürzt. Ich habe Flocke eingefangen und in eine große Voliere (1,60 x 1,00 m) gesetzt. Dann bin ich raus. Kurz darauf höre ich wieder Geschrei und renne rein. Flocke! In meiner Aufregung habe ich nur die eine Tür der Voliere geschlossen und vergessen, dass noch eine andere offen ist. Sie hatte sich also gleich wieder auf Luise gestürzt.

    Nun ist sie in Einzelhaft im Vogelzimmer und ich weiß beim besten Willen nicht, was ich machen soll!

    Das Gestagen hat genau 4 Tage gewirkt, mehr nicht.

    Liebe Gaby, ich würde mich freuen, wenn du mir noch etwas dazu schreiben würdest. Du warst damals in Zeitdruck und wolltest dich nochmal melden. Das wäre ganz lieb!

    Ich habe insgesamt 8 Käfige im Zimmer mit offenen Türen. Dieser bestimmte Käfig und noch ein anderer gehören zu den absoluten Lieblingskäfigen der Vögel. Nun mehrere Modelle:

    1. Ich könnte diesen Käfig wegnehmen (allerdings führt ein Seil dorthin und meine Fußgänger kennen diesen Weg, würde sie dann also verwirren). Aber ich weiß dann auch nicht, ob Flocke Luise woanders angreift.

    2. Ich könnte Luise einsperren, obwohl sie jetzt so schön überall rumklettert. Hinzu kommt, dass sie in der ersten Viertelstunde schon einen Freund gewonnen hat, der sie ausschließlich füttert (sie war noch nie auf dem Futterplatz). Floh kann ich nicht dazu sperren, dann wäre er unglücklich.

    3. Ich könnte Flocke eingesperrt lassen (ist sie auch unglücklich) und ihren Mann dazu setzen (Fußgänger, der gern unterwegs ist - auch zu anderen Frauen).

    Flocke saß gestern in diesem Käfig schon wieder in einer Ecke und ich hatte den Anschein, als wolle sie gern brüten.

    Warum greift Flocke (bis jetzt) nur die neue Luise an? Hat da jemand eine Idee? Die anderen werden verschont und ich habe noch einige, die nicht so schnell weg könnten.

    Ich hoffe sehr auf eure Hilfe, denn ich weiß mir überhaupt keinen Rat mehr und konnte heute Nacht kaum schlafen. Die Vorstellung, Vögel einsperren zu müssen ist für mich schrecklich.

    Liebe Grüße von Simone

    (das Ganze gehört zu dem Thema: Mord im Vogelzimmer vor einigen Tagen)

  2. #2

    Gast

    Standard

    Hallo Simone,

    das gleiche Problem hatten wir auch eine Zeitlang. 2 unserer Hennen
    haben sich ständig auf dem Boden regelrechte Ringkämpfe geliefert,
    bis Blut floss.
    Ich wusste auch keinen anderen Rat als eine der Damen eine Zeit
    wegzusperren.
    Ich würde Flocke an Deiner Stelle mit ihrem Partner eine Zeit
    lang separieren.
    Es ist nicht das Optimun aber einen anderen Rat habe ich leider nicht.
    Bei uns war es dann so das wieder Frieden einkehrte sobald die
    Brutstimmung sich legte. Heute sind die beiden total lieb zueinander.

    Liebe Grüße,
    Hilde

  3. #3

    Gast

    Standard

    Hallo Hilde,

    hast du die separate Vogeldame trotzdem im Vogelzimmer gelassen? Du meinst also, so ca. bis zum Herbst müssten sie dann getrennt gehalten werden?

  4. #4

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Simone
    Hallo Hilde,

    hast du die separate Vogeldame trotzdem im Vogelzimmer gelassen? Du meinst also, so ca. bis zum Herbst müssten sie dann getrennt gehalten werden?
    Ich hatte die Kampfhenne im VZ gelassen, allerdings mit ihrem Partner
    im Käfig eingesperrt . Zur Schlafenszeit haben wir noch ein Trenngitter
    in den Käfig gemacht. Rausgelassen habe ich die beiden dann nur
    noch wenn ich die Damen unter Beobachtung hatte.
    Ich muss aber gestehen das die Damen sich sogar durch das Trenngitter
    angegiftet haben

    Was mich erstaunt und anrührt ist das sich die Exrivalinen nun verstehen
    seitdem eine sehr krank ist

    Noch was, Du musst sie nicht bis Herbst einsperren, die Brutlaune
    ist bei WEllis die im Hause leben anders als in der Natur.
    Wir hatten das Pech das eine Henne fast ständig in Brutlaune war
    und die Hormonkur hat nicht viel gebracht.
    Du kannst versuchen die Brutstimmung zu dämmen , indem Du
    das Futter reduzierst .Laut TA soll auch die Lichtquelle reduziert
    werden . Allerdings hat es in unserem Fall wenig gebracht.
    Vielleicht hast Du mehr Glück.

    Liebe Grüße,
    Hilde

  5. #5

    Gast

    Standard

    Danke für deine Antworten!

    Ich habe das schon alles seit Längerem so gemacht, damit die Hennen nicht mehr in Brutlaune sind, Licht, Futter usw. Ich befürchte, es nützt nicht viel.

    So, jetzt muss ich leider weg vom Computer. Ich gucke heute Abend nochmal rein!

    Liebe Grüße

  6. #6

    Feenseeschwalbe
    Ist Futterfest Benutzerbild von Feenseeschwalbe


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Re: Flocke attakiert weiter...

    Liebe Simone,

    Zitat Zitat von Simone
    Liebe Gaby, ich würde mich freuen, wenn du mir noch etwas dazu schreiben würdest. Du warst damals in Zeitdruck und wolltest dich nochmal melden. Das wäre ganz lieb!
    Das hätte ich längst getan, wenn es meine Zeit erlaubt hätte. Ich bekomme momentan über 200 Mail-Anfragen pro Tag, es ist Wildvogelhilfe-Hauptsaison und ich bin berufstätig. Da kann ich nicht immer nur in Foren schreiben oder Anfragen rund um die Uhr beantworten. Ich wünschte auch, ich hätte einen Goldesel im Keller und könnte mich den ganzen Tag den Vogel-Anfragen widmen, aber das ist leider nicht so ich muss immer noch hart für meinen Lebensunterhalt arbeiten.

    Tja, was soll ich sagen? Brutlustige Hennen sind gefährlich. Ich kann mich Hildes Rat nur anschließen. Bei mir war es mal ein Hahn, der so ausgerastet ist und ich habe ihm ein neues Zuhause gesucht. Schweren Herzens zwar, aber wenn ein Vogel das Leben anderer Tiere gefährdet, dann ist auf die Dauer Schluss mit lustig.

    Warum sie gerade Luise angreift? Das kann Dir vermutlich niemand außer ihr selbst sagen - und sie kann es dummerweise ebenfalls nicht artikulieren. Vielleicht tut sie es, weil die Kleine die Schwächste ist oder weil sie sich früher mal von ihr ärgern lassen hat, ich weiß es wirklich nicht.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass das Separieren den gewünschten Erfolg bringt. Mehr kann ich dazu nun auch nicht sagen. Zwar kenne ich mich mit dem Verhalten der Wellensittiche aus, aber dies ist eine Situation, in der wirklich nur eine räumliche Trennung hilft.

    Viele liebe Grüße,
    Gaby

  7. #7

    Gast

    Standard

    Vielen Dank euch allen! Ich muss einfach abwarten, wie es wird.

    Ich habe jetzt Flocke mit ihrem Mann zusammen in der Voliere im Vogelzimmer.

    Bis bald - vielleicht berichte ich, wie es geworden ist.

  8. #8

    Canette
    Ist Futterfest Benutzerbild von Canette


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Simone
    Bis bald - vielleicht berichte ich, wie es geworden ist.
    Das hoffe ich doch

  9. #9

    Gast

    Standard

    Hallo ihr Lieben!

    Ich wollte mal berichten:

    Ich hatte Flocke nach 8 Tagen freigelassen. Sie wollte leider sofort wieder angreifen... Nun sitzt sie die ganze Zeit allein im Käfig. Ihr Mann ist draußen bei den anderen glücklicher. Sie bekommt viel Besuch , aber das kann keine Dauerlösung sein. Sie tut mir unheimlich Leid!

    Ich habe überlegt, wenn ich vielleicht alle Käfige im Zimmer verschließe, so dass sie keinen "einnehmen" kann, ob das helfen könnte? Jedenfalls, als sie draußen war, war sie sofort auf Nistplatzsuche!

    So, das wars erstmal von mir, wenn jemand noch eine Idee hat...? Ich würde mich freuen! Ansonsten schreibe ich, wenn sich was tut.

    Liebe Grüße von Simone

  10. #10

    Canette
    Ist Futterfest Benutzerbild von Canette


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Simone,

    das hört sich ja nicht gut an - hast Du schon mal überlegt, sie vielleicht in einen größeren Schwarm abzugeben, in dem keine gehandicapten Vögel sind? Ich weiß, das hört sich herzlos an, und würde auch mir selbst nicht leicht fallen, aber vielleicht ist das für alle das beste?

    Für sie, die dann nicht mehr einzeln eingesperrt werden muss, die Arme, und die anderen, die dann ihre Ruhe haben.

  11. #11

    Feenseeschwalbe
    Ist Futterfest Benutzerbild von Feenseeschwalbe


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Liebe Simone,

    wenn ich ehrlich sein soll, hatte ich das schon befürchtet ...

    Hast Du es schon damit versucht, die Nachtlänge zu erhöhen und Flocke maximal acht Stunden Tageslicht zu geben? Sie muss sich hormonell beruhigen, das geht aber nicht von jetzt auf gleich und braucht einige Wochen. Auch die Kost sollte weniger proteinreich ausfallen. Sie muss raus aus der Brutstimmung, denn die macht sie besonders aggressiv.

    Sehr wahrscheinlich würde sie auch in einem anderen Vogelschwarm auf das schwächste Tier losgehen, wenn sich an ihrem Hormonstatus nichts ändert.

    Viele liebe Grüße,
    Gaby

  12. #12

    Gast

    Standard

    Liebe Andrea, liebe Gaby!

    Tja, mit dem Tageslicht ist das schwierig, ich habe keine Rollos oder sowas im Vogelzimmer. Füttern tue ich schon lange nur noch das "Normale". Trotzdem ist jetzt eine Henne am Eierlegen...

    Ich befürchte auch, dass sie in einem anderen Schwarm nicht so nett wäre. Außer, wenn da nur Männer wären. Es ist total blöd. Da ich ja Urlaub habe, probiere ich es einfach nochmal, sie fliegen zu lassen, wenn alle Käfige zu sind und abends sperre ich sie dann wieder ein, damit früh am Morgen nichts passiert. Vielleicht wird es ja tatsächlich im Herbst mit der Kürze der Tage besser. Aber man ist nicht mehr sorglos!

    Vielen Dank für eure Mühe! Ich berichte weiter.

    Liebe Grüße von Simone

  13. #13

    Feenseeschwalbe
    Ist Futterfest Benutzerbild von Feenseeschwalbe


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Liebe Simone,

    wenn Deine Vögel so arg in Brutstimmung sind, musst Du etwas dagegen unternehmen. Schau mal, wäre das für Dich eine Lösung? So handhabe ich es in meinem Vogelzimmer:

    http://www.birds-online.de/unterbrin...sterbehang.htm

    Ohne diesen schwarzen "Vorhang" würde ich mein Vogelzimmer auch nicht abdunkeln können. Und könnte ich das nicht, hätte ich lauter permanent brutlustige Vögel hier. Das wäre sicherlich nicht witzig ...

    Viele liebe Grüße,
    Gaby

  14. #14

    Gast

    Standard

    Liebe Gaby!

    Ich komme jetzt erst zum Schreiben, da ich so viel zu tun hatte. Mein Sohn hat Samstag geheiratet...!

    Und nun fährt mein Mann 3 Tage weg und nimmt den Laptop mit

    Wann dunkelst du das Zimmer immer ab? Also wieviele Stunden ist es hell bei dir? Ich denke, ich muss das dann auch so machen!

    Ansonsten ist die Situation hier unverändert!

    Liebe Grüße von Simone

  15. #15

    Feenseeschwalbe
    Ist Futterfest Benutzerbild von Feenseeschwalbe


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Liebe Simone,

    sorry, mir war in den letzten Tagen nicht so sehr nach Krankheitenforum, weil ich selbst fürchterlich in Sorge um einen meiner Vögel bin. Sein Leben hängt am seidenen Faden ...

    Deshalb kommt erst heute meine Antwort. Schau mal, hier habe ich beschrieben, wie ich das Vogelzimmer verdunkle:
    http://www.birds-online.de/unterbrin...sterbehang.htm

    Ich hoffe, das hilft Dir weiter. Zur Not tun es sicherlich auch dunkle Decken, die Du über den Käfig/die Voliere hängst.

    Viele liebe Grüße,
    Gaby

  16. #16

    Gast

    Standard

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich wollte mich mal wieder in Erinnerung bringen

    Meine Flocke sitzt immer noch in "Haft"! Alles, sie von der Brutstimmung abzubringen, nüzt nichts. Sie sitzt im Käfig in ihrem Futternapf... Ihr Mann ist meist bei ihr und wenn er unbedingt raus will, sitzt er vor dem Türchen, ich mache es schnell auf, und er flutscht raus, ehe Flocke überhaupt was mitbekommt! Und wenn er wieder rein will, genauso!

    Ich lasse Flocke einmal die Woche fliegen und beobachte sie dann. Wenn Luise nicht in irgendeinem Käfig hockt, sondern außerhalb ist, kann ich auch aus dem Zimmer gehen. Sie jagt sich dann halt mit den anderen Hennen. Das letzte Mal hatte ich Glück und sie ist sogar von allein in ihren Käfig gegangen. Der ist auch so groß, dass sie darin richtig doll hin-und herflattern kann. Die Tage werden jetzt kürzer und ich habe immer noch Hoffnung, dass sie über den Winter im Vogelzimmer fliegen kann. Wobei ich immer Angst um Luise hätte. Mal gucken, wie es sich entwickelt. Angenommen, sie muss immer eingesperrt bleiben, wie groß sollte die Voliere sein für sie? Der jetzige Käfig ist ca. 1 m x 1 m und hat noch eine kleine Etage obendrauf.

    Schade, ich habe leider vergessen, wie man Bilder einfügt...

    Liebe Grüße von Simone[/img]

  17. #17

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Simone

    Mal gucken, wie es sich entwickelt. Angenommen, sie muss immer eingesperrt bleiben, wie groß sollte die Voliere sein für sie? Der jetzige Käfig ist ca. 1 m x 1 m und hat noch eine kleine Etage obendrauf.

    Schade, ich habe leider vergessen, wie man Bilder einfügt...

    Liebe Grüße von Simone[/img]
    Hallo Simone,

    für immer würde ich sie auf keinen Fall einsperren, egal wie gross
    die Voli ist. Sie würde dadurch evt. noch agressiver .
    Wenn alle Versuche scheitern , würde ich raten die Henne doch in einen
    grösseren Schwarm abzugeben . Aber warte noch was ab, manchmal
    legt sich das von alleine wieder .

    Liebe Grüße,
    Hilde

  18. #18

    Gast

    Standard

    D:\HARTUNG\PR\Bilder\Vögel\DSC00055.JPG

    Ich kriege den Beitrag leider nicht mehr gelöscht. Ich dachte, ich kriege mein Bild so rein, ging aber nicht... sorry

  19. #19

    Gast

    Standard



    Geschafft! Ich wusste doch, dass das gehen muss... vielleicht ein bisschen groß (muss man das vorher bearbeiten?).

    Der Schrank rechts ist inzwischen weg (ist ein älteres Foto) und in diesem Käfig ist sie nun!

    Danke Hilde für deine Antwort. Ich kann mir nur nicht vorstellen, wie sie sich in einem größeren Schwarm verhalten würde.

    Was mich noch wundert, ist, z. B. im Zoo, da sind so viele Vögel in einem Bereich, da kann sich doch auch niemand weiter kümmern, wenn so etwas passiert. Wieso funktioniert das da

  20. #20

    Feenseeschwalbe
    Ist Futterfest Benutzerbild von Feenseeschwalbe


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Liebe Simone,

    ich habe lange über die Sache nachgedacht und bin zu demselben Schluss wie Hilde gelangt. Zu langes Einsperren macht sie sehr wahrscheinlich noch aggressiver. Insofern wäre es unter Umständen wirklich am besten, sie in einen anderen Schwarm zu geben, wenn sich die Lage nicht bald bessert. Mir ist bewusst, wie hart das für Dich wäre, aber wenn man mal seine eigenen Gefühle ausblendet und an die Tiere denkt, dann ist es der einzig naheliegende Schritt, der höchstwahrscheinlich Besserung verspricht.

    Viele liebe Grüße,
    Gaby

  21. #21

    Gast

    Standard

    Liebe Gaby, liebe Hilde!

    Ich verstehe nicht, warum sie sich in einem anderen Schwarm anders verhalten würde. Könnt ihr mir bitte erklären, was das für sie bedeuten würde? Ist das dann wie eine Rang- oder Hackordnung zu verstehen? Sie kennt niemanden und ordnet sich unter?

    Aber wer nimmt denn einen aggressiven Vogel zu sich? Und was ist mit ihrem Partner? Den würde sie doch vermissen und er sie. Er ist schon 9 Jahre alt.

    Ach, das wäre alles schon ganz schön blöd. Meine arme kleine Flocke. Die beiden sind das übrigens auf dem Avatar.

    Liebe Grüße von Simone

  22. #22

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Simone
    Liebe Gaby, liebe Hilde!

    Ich verstehe nicht, warum sie sich in einem anderen Schwarm anders verhalten würde. Könnt ihr mir bitte erklären, was das für sie bedeuten würde? Ist das dann wie eine Rang- oder Hackordnung zu verstehen? Sie kennt niemanden und ordnet sich unter?

    Aber wer nimmt denn einen aggressiven Vogel zu sich? Und was ist mit ihrem Partner? Den würde sie doch vermissen und er sie. Er ist schon 9 Jahre alt.



    Liebe Grüße von Simone
    Hallo, Simone,

    ja so ähnlich , in einem neuem grossen Schwarm müsste sie sich erst
    mal unterordnen.
    Ich könnte mir vorstellen das evt. ein Hobbyzüchter sie nehmen würde.

    Aber warte noch was ab , meine Henne hat sich auch irgendwann wieder
    eingekriegt.Heute ist sie der friedlichste Vogel unter der Sonne

    Hattest Du eigentlich mal mit einem TA über eine Hormontherapie
    gesprochen ? Die Agresssivität liegt meist nur an dieser endlosen
    Brutstimmung .

    Liebe Grüße,
    Hilde

  23. #23

    Gast

    Standard

    Ich habe auch so eine Henne hier, die schon ihre Mutter wegen der Brutlust angegriffen hat.

    Ich suche gerade ein neues Zuhause für Vivian, weil ich weiß, dass sich das bei mir hier nicht legen wird.

    Ich mache es nicht gern und ich krieg Magenschmerzen, wenn ich daran denke, das ich mein "kleines Mädchen" weggeben muss, aber ich weiß, das es umumgänglich ist. Die blutigen Auseinandersetzungen hören nicht auf.

    In einem neuen Schwarm sind andere Bedingungen, sie muss sich anpassen und ich hoffe für sie, das Vivian dann endlich einen Partner findet, denn momentan stellt sie ihren Vater Maiky nach, der sich aber nicht die Bohne für sich interessiert, was Vivian noch agressiver macht.

  24. #24

    Gast

    Standard

    @Hilde: Ja, ich war in der Vogelpraxis als sie akut die arme Kiwi tot unter sich liegen hatte und da bekam sie Gestagen. Hat genau 4 Tage angehalten, dann hatte sie Luise im Visir. Ich hatte in der Praxis angerufen und es hieß: Einschläfern wegen Boshaftigkeit (natürlich scherzhaft gemeint)! Ernsthaft: Erstmal Einzelhaft!

    Tja, ich gebe die Hoffnung noch nicht auf. Ich meine, ich könnte ja auch Luise mal einsperren, bloß leider hängt da immer noch ein Partner mit dran.

    @Petra: Ich kann dich gut verstehen, aber wenn du gar keine andere Möglichkeit mehr siehst, musst du den Weg wohl gehen. Wirklich traurig! Wie erwischt sie denn eigentlich die anderen? Bei Flocke ist überwiegend problematisch, dass sie die kriegen kann, die nicht wegfliegen können. Ansonsten jagt sie sich mit Hennen, aber die können wenigsten abhauen (kommen aber meistens gleich wieder, weil es anscheinend Spaß macht?).

    Ich bin gespannt, wer sie nimmt. Hast du schon mal was mit Hormonen machen lassen? Ist deine Vivian genause "krallenlos" durch ihre vielen Kämpfe wie meine Flocke? Sie hat schon richtig verstümmelte Füßchen.

  25. #25

    sischa
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von sischa


    Zwei Aktivitätssterne

    11 Wellensittiche


    Standard

    Zitat Zitat von Simone Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben!

    Ich wollte mal berichten:

    Ich hatte Flocke nach 8 Tagen freigelassen. Sie wollte leider sofort wieder angreifen... Nun sitzt sie die ganze Zeit allein im Käfig. Ihr Mann ist draußen bei den anderen glücklicher. Sie bekommt viel Besuch , aber das kann keine Dauerlösung sein. Sie tut mir unheimlich Leid!

    Ich habe überlegt, wenn ich vielleicht alle Käfige im Zimmer verschließe, so dass sie keinen "einnehmen" kann, ob das helfen könnte? Jedenfalls, als sie draußen war, war sie sofort auf Nistplatzsuche!

    So, das wars erstmal von mir, wenn jemand noch eine Idee hat...? Ich würde mich freuen! Ansonsten schreibe ich, wenn sich was tut.

    Liebe Grüße von Simone

    Hallo liebe Simone!
    Bin gerade in der gleichen Situation wie du(siehe Rubrik Ernährung und Haltung) .Suse die angegriffen wird ist die schwächste,die auch leider nicht mehr wegfliegen kann. Sie fällt halt dann zu Boden,und deswegen denke ich mir ist Feli aggressiver zu ihr. Vögel haben nun mal keine Moral. Ich werde Suse(da sie eh nicht mehr fliegen kann) in einen Käfig setzten müssen. Ich fürchte sonst wird Feli sie totbeisen. Vielleicht hole ich mir noch einen flugunfähigen Hahn, damit sie nicht alleine ist.
    Feil kann ich nicht einsperren ihr Mann war noch nie in einem Käfig eingesperrt.
    Ich weiß das ist kein Trost für dich,ich bin njetzt schon am Flennen.
    Ich habe mit derFrau Niemann gesprochen(Sie ist Dipl.Biologin und ParrotnBehaviour Consultant) das heißt wenn du Probleme mit deinen Vögeln hast bietet sie die Ihre Hilfe an. Tel. 07252/4682.
    Sie hat mir einenAmnesebogen geschickt,den ich die nächsten Tage ausfüllen werde,mit Fotos etc.
    Ruf sie doch an.
    Hast du schon daran gedacht Flocke herzugeben?? Wie alt sie denn? Ich kann Suse nicht mehr hergeben,sie ist schon 12 Jahre alt.
    Liebe Grüße
    sischa
    P.s Halt mich doch auf den laufenden,wenn du willst.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Herzlich Willkommen FLOCKE!
    Von Knopfäuglein im Forum Bilder und Videos
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 23:43
  2. Flocke fehlen Federn am Auge
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 22:04
  3. Erste Bilder von unserer Flocke
    Von Gast im Forum Bilder und Videos
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2008, 19:03
  4. Luna und Flocke beim Baden
    Von joia im Forum Verhalten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.02.2008, 14:25
  5. Flocke hinter Bild gefallen
    Von joia im Forum Krankheiten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 14:41

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •