Arthrose beim Wellensittich

Bei der Arthrose handelt es sich um eine degenerative Gelenkerkrankung, die zu einer verminderten Beweglichkeit im betroffenen Gelenk und (chronischen) Schmerzen führt. Die Arthrose kann als ein Gelenkverschleiß betrachtet werden, welcher durch Fehl- und/oder Überbelastung hervorgerufen wird. Hauptursache hierfür ist bei unseren Wellensittichen Übergewicht, aber auch ein Knochenbruch, eine Entzündung oder ein Trauma im Gelenk, Wachstumsstörungen oder Fehlstellungen der Gliedmaßen (etwa Spreizbeinchen) ziehen nicht selten eine Arthrose nach sich. Ebenso ist die Erkrankung oft eine Begleiterscheinung höheren Alters. Bei Wellensittichen sind am häufigsten die Gelenke in den Beinen sowie die Schultergelenke betroffen.

Arthrose

Ausgelöst wird die Arthrose durch die im Gelenk herrschenden Kräfte, die bei einer Fehlbelastung Stellen der Knorpeloberfläche mehr beanspruchen als durch die Natur vorgesehen. An diesen Stellen werden die Knorpelzellen geschädigt und sterben ab. Die Abbauprodukte können nicht aus der Gelenkkapsel entweichen und schädigen die innere Membran, die die Gelenkflüssigkeit, die Synovia, produziert. Infolgedessen wird weniger Gelenkflüssigkeit gebildet, die für die Ernährung des Knorpels zuständig ist. Es kommt zu einem weiteren Absterben und damit mehr Schädigungen der Synovialmembran - ein nicht aufzuhaltender Kreislauf.

Neben diesem Gewebe zerstörenden Prozess kommt es bei einer Arthrose häufig zur Bildung sogenannter Osteophyten, also Knochenanbauten. Diese Wucherungen entstehen dort am Gelenk, wo die höchste Belastung herrscht, wo die Osteophyten es stabilisieren sollen. Die Ostheophyten sorgen dabei für eine tastbare Umfangsvermehrung und eine Bewegungseinschränkung. Auf einem Röntgenbild sind sie gut erkennbar.

Krankheitsverlauf

Nach dem heutigen Kenntnisstand der Medizin ist eine Arthrose nicht heilbar, da sich geschädigtes oder gar abgestorbenes Knorpelgewebe nicht wieder regenerieren lässt. In einem fortgeschrittenen Stadium kann es durch die Bildung von Osteophyten zu einer vollständigen Verknöcherung und damit Unbeweglichkeit des Gelenks kommen.

Die Schädigungen, die der Synovialmembran zugefügt werden, sorgen für einen leicht entzündlichen Prozess. Durch eine Überbelastung der Gelenkstruktur kann es hier zu einer Arthritis, also einer akuten Gelenkentzündung, kommen.

Symptome

Ein von Arthrose betroffenes Gelenk verursacht dem Wellensittich Schmerzen. Folglich wird er versuchen, es so wenig wie möglich zu benutzen, und in eine Schonhaltung gehen. Bei Vögeln, deren Schultergelenke arthrotisch sind, wird man als Halter feststellen, dass sie nur noch ungern fliegen und sich nach Möglichkeit kletternd fortbewegen. Muss der Wellensittich doch einmal fliegen, fällt es ihm sichtlich schwer. Hat ein Welli in einem Gelenk seines Beinchens eine Arthrose, wird er es so wenig wie möglich belasten und häufig einziehen. Gerade wenn beide Beine betroffen sind, legen sich die Vögel gerne auf den Bauch, um so ihr Gewicht von den schmerzenden Gelenken zu nehmen.

Behandlung

Es kann nur symptomatisch behandelt werden. Mit dem vogelkundigen Tierarzt sollte nach der Diagnose die Gabe von Schmerzmitteln besprochen werden. Leidet der Vogel unter einer Arthritis, ist zusätzlich ein Entzündungshemmer von Nöten.

Als Halter kann man einem Arthrosepatienten das Leben durch einige Hilfsmittel weiter erleichtern: Sitzbrettchen nehmen viele Wellensittiche dankbar an. Die Brettchen sollten mit einem weichen Material gepolstert sein, um zu verhindern, dass es zu wunden Stellen kommt, wenn der Vogel sich dort öfter hinlegt. Möchte ein Welli nicht mehr fliegen, sollten Käfig und Spielplätze über Seile miteinander verbunden werden. Zusätzlich ist es ratsam, den Boden abzupolstern, um eventuelle Stürze abzufangen.

Ganz wichtig ist es, auf das richtige Gewicht des Wellensittichs zu achten. Eine Mehrbelastung der Gelenke durch Übergewicht ist unbedingt zu vermeiden. Im Zweifelsfall sollte hier mit dem vogelkundigen Tierarzt ein entsprechender Diätplan ausgearbeitet werden.

Ein Erfahrungsbericht über Arthrose im Schultergelenk.

 

Bewertung: 55 Sterne von 1 User

Bealu

Einloggen zum Kommentieren

Benutzer:
Passwort:
Damit Du Dich einloggen kannst, muß Dein Browser Cookies akzeptieren.
Du bist noch nicht registriert?