Kostenlos im Wellensittich-Forum registrieren und Welli.net werbefrei geniessen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 25 von 27

Thema: welli hat durchfall und milben...hilfe>_<

  1. #1

    Gast

    Unglücklich welli hat durchfall und milben...hilfe>_<

    hallo leute
    ich hoffe, es kann mir einer helfen. Mein welli (ca. 1 J.) hat Milben. Nach Internetrecherchen bin ich davon überzeugt, dass es sich um mindestens zwei verschiedene Arten, nämlich die Rote Vogelmilbe und die Kalkfußmilbe handelt. Außerdem hat er grüne dünnflüssige Ausscheidungen und davon sehr wenig weil er nicht viel frisst...... ich weiß nicht ob es zwischen den Symptomen gemeinsame Ursachen gibt. Was soll ich denn machen??? Bitte um einen Rat und vielleicht einen geeigneten Tierarzt der sich mit Vögeln auskennt (war schon bei einem, der konnte mir nicht weiterhelfen, nach dem Motto, warten Sie ab, entweder es gibt sich von selbst oder- tja....)Ich wohne in der Nähe von Hanau in Hessen. Weiß jemand ob da einer in der Nähe zu finden ist??

  2. #2

    Gast

    Standard

    Hallo Delia,

    es ist immer sehr schwer, selbst eine Diagnose zu stellen, weil sich viele Krankheiten ähneln. Deshalb möchte ich Dir dringend raten, so schnell wie möglich einen Arzt aufzusuchen, aber das hast Du ja glaube ich sowieso vor. Eine Liste mit Adressen von Vogel-Fachärzten und Tierärzten, die Erfahrung haben mit der Behandlung von Vögeln, findest Du hier: http://www.welli.net/gesundheit.html

    Du solltest keine Zeit verlieren, denn wenn Dein Vogel schon schlimmen Durchfall hat und wenig frisst, ist sein Zustand höchstwahrscheinlich kritisch. Morgen solltest Du allerspätestens mit ihm zum Arzt gehen. Bitte berichte hier doch mal, was der Tierarzt herausgefunden hat. Wir können dann gern versuchen, Dir weitere Tipps zu geben, aber erst muss eine sichere Diagnose gestellt werden.

    Viele liebe Grüße,
    Gaby

    Anzeige

    Ich kann Dir dieses Produkt für Deine Wellis empfehlen:

  3. #3

    Gast

    Standard

    Ich schreibe ihr noch eine Empfehlung per PN.

    Wohne in der Ecke.

  4. #4

    Gast

    Standard

    Hallo Delia
    Ja,Du musst sofort mit ihm zum TA dass er gerettet werden kann. Ich mit meinen beiden drücke Euch ganz fest Daumen und Krallen dass alles gut verläuft und der Kleine wieder gesund wird.

  5. #5

    Gast

    Standard

    Vielen Dank euch allen XXXX!
    Bin echt froh, dass ihr mir helft, thx *.*
    Ich werde in einer halben Stunde mit meinem Kleinen zum TA noch Gründau Rothenbergen fahren...oh Gott ich hoffe so, er kann ihm irgendwie helfen, bin voll verzweifeltx.x, drückt mir die Daumen..-
    halt euch auf dem Laufenden

  6. #6

    Gast

    Standard

    Machen wir!

  7. #7

    White
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von White


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche



    Album von White

    Standard

    *daumendrück*

  8. #8

    Sabine Wendt
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Sabine Wendt


    Drei Aktivitätssterne

    7 Wellensittiche

    Benji, Charly, Irish, Millie, Romeo, Smokeybear, Wolke


    Album von Sabine Wendt

    Standard

    daumendrück

  9. #9

    Lady Fee
    Ist Futterfest Benutzerbild von Lady Fee


    Ein Aktivitätssterne

    Ein Wellensittich

    • * Prince


    Standard

    ich drücke natürlich auch die daumenWeiss man schon etwas neues?

  10. #10

    White
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von White


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche



    Album von White

    Standard

    Und, was hat der TA gesagt?

  11. #11

    Gast

    Standard

    hey!
    meinem welli gehts wieder ein wenig besser
    er ist noch sehr ruhig aber er frisst und trinkt wieder mehr und sein Kot nimmt wieder normale Form anXD
    wir waren gestern ja mit ihm beim TA in Gründau, den ich nun ebenfalls empfehlen kann. Er ist der erste der TÄe, die ich bis jetzt aufgesucht habe, von dem ich den Eindruck habe, dass er mehr von Vögeln versteht als nur Oberflächlichkeiten. Er hat meinem Welli ein Antibiotikum auf die Haut gegeben, das in den Kreislauf aufgenommen wird und so irgendwie von innen heraus die Milben vernichte.
    Wir haben auch Antibiotikum für sein Trinkwasser, bestrahlen ihn, auf Anweisung des Arztes die meiste Zeit mit einer Infrarotlampe und außerdem hat uns der TA einiges klargemacht:
    Das Öl, das uns der vorherige TA für die Krallen empfohlen hat, hat sämtliche Daunenfedern verklebt, die jetzt mit der Mauser ersetzt werden müssen und das Öl hat auch eine schädigende Wirkung auf den Kreislauf des Vogels, da es über die Haut aufgenommen wird. Ebenso die Milbensprays, bei denen ich extra nach Nebenwirkungen gefragt hatte...
    Wahrscheinlich hätten wir so, indem wir das Beste für unseren Kleinen wollten, das Gegenteil davon erreicht, also kann ich wirklich sagen: Immer einen TA aufsuchen der sich auch wirklich mit Vögeln beschäftigt und vorsicht vor Milbensprays und Öl....

    Danke für eure Unterstützung, ich hoffe auch mein Kleiner wird bald wieder ganz gesund. Er heißt übrigens Schneeflöckchen

  12. #12

    Judith
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Judith


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo,

    schön, daß es deinem Welli besser geht!

    Was war denn nun die Diagnose? Bei Milbenbefall gibt man normalerweise kein Antibiotikum, Weißt du den Namen des Medikaments?
    Übers Trinkwasser kann man die Milben nicht behandeln, oder ist das gegen den Duchfall?
    Das mit dem Öl ist mir auch neu, man reibt doch nur den Schnabel und die Füßchen ein bißchen ein.
    Ich möchte hier keine Zweifel anbringen, aber ich würde noch mal nachfragen, was es denn jetzt genau ist, und wie die Medikamente heißen, gegen was sie helfen.

    Judith

  13. #13

    Gast

    Standard

    Hi Judith
    Ich weiß den Namen von der Medizin nicht, der Tierarzt bezeichnete es nur als Antibiotikum. Das, was Flocki auf die Haut gekriegt hat, ist gegen die Milben, davon habe ich im Internet auch schon mal was gelesen (ich denke es handelt sich um das gleiche Mittel, es steht unten unter Behandlung):
    http://www.welli.net/grabmilben.html
    Die Bilder auf der Seite sind schlimm...

    Das Antibiotika für das Wasser ist gegen den Durchfall, der TA geht davon aus, dass dieser durch eine bakterielle Infektion hervorgerufen wurde oder auch mit den Nebenwirkungen des Öls und der Sprays zusammenhängt.
    Ich habe das Öl immer so gut wie möglich an den Schnabel und auf die Krallen getupft, aber es ließ sich nicht vermeiden, dass umstehende Federn etwas abbekamen und leider scheinen sie es gut aufzunehmen und weiterzuleiten:/

  14. #14

    Gast

    Standard

    Hallo Delia

    Die Behandlung, mit dem Tropfen auf die Haut des Wellis muss dringend nach 10 Tagen wiederholt werden. Eventuell sogar danach noch mal nach 10 Tagen!!

    Hat Dein Welli eigentlich einen Kumpel?

  15. #15

    Gast

    Standard

    ja, stimmt wir müssen 2 wochen später noch mal hin damit er das Zeug noch mal kriegt. Es hat so schnell gewirkt!! Er frisst schon wieder genauso viel wie bevor er krank geworden ist, also ziemlich viel, er ist auch dick :-) aber nicht zu sehr, keine Sorge, er ist auch groß. Und er zwitschert wieder die ganze Zeit und spielt ganz ausgelassen
    Ich habe ihn mir eigentlich für meinen anderen Welli als Partner gewünscht, aber dieser ist vor 2 Monaten gestorben (er war schon über 14)....
    Ich habe vor meinem Kleinen einen Gefährten zu geben, weil ich weiß, dass er ein sehr geselliger Typ und sehr aufgeschlossen Artgenossen gegenüber ist. Allerdings werde ich noch eine Zeit lang warten, bis er sehr zahm geworden ist, weil ich fürchte, dass er sobald er einen Gefährten hat, nicht mehr zahm wird. Könnte ich da eigentlich auch ein Weibchen nehmen? Sie würden nur Junge kriegen, wenn ihnen ein Brutkasten zur Verfügung steht, oder?

  16. #16

    Wonni
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Wonni


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche

    • * Bounty
    • * Rocky


    Album von Wonni

    Standard

    Hey Delia,

    bitte nicht mit der Vergesellschaftung warten!! Damit quälst du deinen Welli unnötig und er könnte ganz schlimme seelische Schäden davontragen. Bitte besorge ihm direkt einen Partner. Egal ob männlich oder weiblich, hauptsache in etwa gleichalt.

    Man kann auch zwei "zähmen". Durch viel ruhiges Zureden und Kolbenhirse vorsichtig mit der Hand reichen werden die beiden ganz schnell Vertrauen gewinnen und immer zutraulicher werden.

    Bitte, lass ihn nicht so lange alleine! Schon ein paar Tage ohne Welli-Partner sind schon ganz schlimm.

    Mach dir bei einem Pärchen keinen Kopf, Eier legen Pärchen nur, wenn die örtlichen Gegenheiten entsprechend sind, sprich: Nistmöglichkeiten vorhanden sind. Brauchst dir also keine Sorgen um "ungewollte Schwangerschaften" machen. Nur bitte, KEINEN Nistkasten anbieten! Denn züchten ohne Genehmigung ist strafbar.

    Ich hab 9 und sie fressen mir auch aus der Hand, wenn sie es wollen. Mal möchten sie das, mal nicht. Aber sie vertrauen mir, ich kann ganz nah an sie ran. Zahm im Schwarm ist nicht nur eine Floskel, es funktioniert wirklich!

  17. #17

    joia
    Küken Benutzerbild von joia


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Delia!

    Du solltest Deinem Welli nicht einen Welli dazugesellen, weil ER sehr gesellig ist, sondern weil ALLE Wellensittiche Schwarmvögel sind und nie einzeln gehalten werden sollten.

    Damit zu warten ist Quatsch von wegen Zahmheit, und ein Ammenmärchen, was sich unverständlicherweise hält und hält und hält ... Wer sowas immer wieder von neuem in die Welt setzt, gehört selbst in Einzelhaft (von wegen Verkäufer, Züchter ..).

    Jeder Tag allein ist zuviel für den Kleinen. Wellis werden zu zweit auch "zahm", sogar viel besser, weil sie sich alles nachmachen - und dann hast Du erstens Deinem Welli eine Freude gemacht und selbst Freude an zwei Piepsern, die regelrecht aufblühen, wenn sie zu mehreren sind ... Alles andere ist Qual.

    Ja, du kannst auch eine Henne dazusetzen. Wenn Du einen Hahn hast, auch einen Hahn. Aber bitte nie zwei Weibchen zusammen.

    Und keine Nistgelegenheit etc. anbieten, dann gibt es in aller REgel auch keine Überraschungen, wenn das Weibchen brutlustig wird.

  18. #18

    Gast

    Standard

    Oh, das wusste ich nicht...
    Na dann werde ich mal auf die Suche nach einem Partner gehen, aber erst muss ich noch abwarten, weil ich ganz sicher sein will, dass die Milben wirklich alle vollständig weg sind! Sonst steckt sich der neue vielleicht noch an:/
    Dann brauch ich auch erstmal einen neuen Käfig, weil der TA meinte, unserer sei zu klein. Ist es besser zwei Wellis in einem zu halten oder sollte beide getrennte Käfige haben?
    Warum sollten die Vögel gleich alt sein oder geht es nur darum, dass der andere nicht so viel älter ist?

  19. #19

    Gast

    Standard

    Huhu Delia,

    zwei Wellis in einem Käfig, sonst wären sie ja wieder getrennt (oder hast du auch getrennte Betten?)

    Scherz beiseite, der Käfig muss für zwei Wellis mindestens 80 cm breit sein bei ganztägigem Freiflug.

    Wenn Dein Welli schon zahm ist, hast Du gute Voraussetzungen, den Neuzugang (der übrigens auch einer Eingangsuntersuchung unterzogen werden sollte, damit sich Dein Altvogel nicht ansteckt) auch zutraulich zu bekommen, wenn er denn dann will. Es werden ja nicht alle Wellis zahm, reine Charaktersache.

    Und gleichaltrig deshalb, damit Du Deinem Altvogel keinen Jungvogel vor die Nase setzt, der noch nicht durch die Pupertät ist.

    Beispiel:

    50Jähriger bekommt als Freundin eine 5jährige...

    Du kannst Dir vorstellen, das der Fast-Opa gehörig genervt sein wird

  20. #20

    Gast

    Standard

    Aye
    aber soll ich den neuen Birdie dann nicht erst ein paar Tage oder so in einem anderen Käfig unterbringen, damit sich die beiden erstmal auf Distanz aneinander gewöhnen? Ich meine, ich weiß nicht wie beide so reagieren..., besonders mein Flocki, wenn ganz plötzlich ein neuer in seinem Käfig sitzt?! Das mit dem Problem wegen des Altersunterschieds kenn ich auch schon. Wie gesagt, ich hatte einen 14-jährigen und der war keineswegs begeistert über den wilden aufgeweckten jungen, der spielen wollte. Darum hatte ich sie auch in getrennten Käfigen.
    Aber wenn ich jetzt eh einen neuen Käfig brauche, werde ich gleich einen großen kaufen, damit dann beide darin Platz haben. Brauchen sie eigentlich getrennte Futternäpfe? Und wie ist das mit dem Freiflug? Ich lass meinen Kleinen so jeden bis jeden zweiten Tag raus, da ich öfter keine Zeit habe oder nicht da bin... Reicht das?

  21. #21

    Gast

    Standard

    Oje... sooooo viele Fragen!

    Ich schlage dir jetzt mal vor, dass du dich hier www.birds-online.de mal reinliest. Da steht alles wichtige... und es ist sehr schön zu lesen.

    Also... schau einfach mal rein. Dann werden deine Fragen bestimmt mehr als beantwortet sein

    Falls dann noch Fragen offen sind, frag!

  22. #22

    Gast

    Standard

    Hallo Delia.

    dass Du deinem kleine Freund einen Kumpel schnellstmöglich dazu gibst.

    Wie Shari schon schrieb. lies dich mal durch birds-online. Wahrscheinlich wirst Du dich erschrecken, was Du bisher so alles falsch gemacht hast.

    Aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich. Und Du machst einen sehr lernwilligen Eindruck auf mich

    Schau dir auch die Rubrik mit den Käfigen genau an. Auch da kann man sehr sehr viel falsch machen. Und nacher hast Du einen schicken neuen teuren Käfig und musst feststellen, dass dieser nicht der artgerechten Haltung entspricht.

    Weiter so

    Omi

  23. #23

    Gast

    Standard

    Ich bin froh dass es meinem Kleinen besser geht, hoffe es bleibt auch so.
    Wenn ich mir sicher bin, dass er wieder ganz gesund ist, werde ich einen neuen Käfig und einen Kumpel für ihn kaufen, ich hab auch schon einen im Visier...einen blauen, weibchen, glaub ich, sieht sehr süß aus<3
    Danke für den Link :-D
    Ich finde auch, wenn man schon Vögel hält sollte man auch wissen, wie man mit ihnen umgehen muss, sodass es ihnen bestmöglich geht!
    Wäre schön wenn das jeder Vogelhalter ernst nehmen und sich informieren würde

  24. #24

    Gast

    Standard

    Hallo Leute
    Die Milben sind endlich besiegt Wir waren heute noch mal zur Nachbehandlung beim TA und der hat es uns bestätigt. Nächste Woche werden wir einen neuen größeren Käfig kaufen und einen Partner. Ich habe auch mit dem TA darüber geredet und er sagte, dass er noch einen Welli zu vertmitteln hat, der ein Füßchen hat, dass ein wenig krumm ist. 3 Monate alt und wegen dem Fuß kann er nicht an eine Tierhandlung gegeben werden. Der TA fragte , ob wir Interesse haben und ich glaube, ich werde das Angebot annehmen. Wir werden den Neuen dann auch gleich nächste Woche holen. *freu*

  25. #25

    Judith
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Judith


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Finde ich ganz toll, daß du auch einen Welli mit einem kleinen Schönheitsfehler nimmst, wer weiß, was mit dem sonst geschehen würde.

    Bin schon gespannt auf weitere Berichte!

    Judith

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 14:57
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 10:22
  3. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 20:09
  4. Durchfall, schlapp, einfach krank! HILFE
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.09.2007, 19:29
  5. Wir waren wegen Durchfall bei Welli beim Arzt
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.09.2007, 22:12

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •