Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Die Bedeutsamkeit einer richtigen Vogelernährung

  1. #1

    Rin
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Die Bedeutsamkeit einer richtigen Vogelernährung


    Das richtige Futter für unsere Vögel ist wichtig für ihre Gesundheit. Eine ausgewogene Ernährung von Anfang an kann viele gesundheitliche Probleme verhindern. Aber es ist nie zu spät, um die Ernährung eines Vogels umzustellen!
    Doch zuerst sollte jeder Vogelhalter wirklich verstehen, wieso eine richtige Ernährung so wichtig ist:

    Aufgrund ihres schnellen Stoffwechsels, sind Vögel sehr empfindlich gegenüber Nährstoffmängel. In der Wildnis finden sie einen natürlichen Weg, um ihre Ernährung auszugleichen, aber für die Vögel in einem Käfig ist das eine Aufgabe des Besitzers.
    Eine unausgewogene Ernährung ist einer der Hauptgründe für viele Krankheiten und einen frühen Tod. Glücklicherweise ist das vermeidbar.


    Welche Nährstoffe brauchen Vögel?

    Der Nährstoffbedarf von Vögeln weicht nicht stark von unseren ab. Sie brauchen:

    - Proteine
    - Fette
    - Kohlenhydrate

    - Vitamine
    - Mineralien



    Unterschiede der Ernährung bei verschiedenen Arten


    Bei der Fütterung unserer Vögel müssen wir beachten, dass nicht alle unserer gefiederten Freunde die gleichen Bedürfnisse haben. Normalerweise können Papageien und Sittiche nach ihrer eigentlichen Ernährung klassifiziert werden.
    Die meisten Psittaciformes sind Florivoren, was bedeutet dass der Haupteil ihrer Ernährung aus Pflanzen besteht. Neben den Florivoren gibt es die Granivoren, die Saaten, Nüsse und/oder Getreide fressen, und es gibt Frugivoren, deren Ernährung auf Früchten basiert. Einige sind sogar Omnivoren.


    Saat?-fressende Vögel

    Selbst für Vögel, die Saaten fressen, sind Saaten allein keine ausgewogene Ernährung.
    Es gibt einige Gründe dafür:

    - Die Saaten, die wir unseren Vögeln anbieten, sind nicht die, die sie in ihrem heimischen Lebensraum finden würden.
    - Viele Saaten haben einen sehr hohen Fettanteil, der oft nicht berücksichtig wird.
    - Die Menge an Energie, die wilde Vögel für die Nahrungssuche verbrauchen, ist viel größer als die unserer. Deshalb können unsere Vögel schnell übergewichtig werden. (Darüber werde ich noch näheres in einem anderen Beitrag schreiben)

    Selbst wenn viele verschiedene Saaten angeboten werden, wird die Nur-Samen-Ernärung nicht die notwendige Menge an Vitaminen und Mineralien liefern, die für eine optimale Gesundheit gebraucht werden. Die beste Ernährung für diese Vögel besteht aus Gemüse, einen kleinen Anteil an Obst und eine tägliche Portion ihrer Saaten (oder Pellets).
    Man sollte niemals zu viele Saaten geben. Sie dürfen es fressen, aber sie sollten nicht zu viel davon bekommen.


    Vielfalt und Reiz

    Vögel entscheiden, was sie fressen wollen, nach Aussehen, Textur und Geschmack. Biete eine große Vielfalt an Gemüse an, um eine ausgewogene Ernährung zu gewährleisten.
    Der Begriff "Gemüse und Früchte" scheint immer einfach leicht von der Zunge zu gehen, aber dies geht nicht Hand in Hand bei der Ernährung für Papageien, da Früchte viel Zucker enthalten.


    Ergänzungsmittel


    Für die meisten ausgewachsenen Vögel sind Ergänzungsmittel nicht notwendig, und sollten nur verabreicht werden nach einer Absprache, oder einer Empfehlung von dem vogelkundigen Tierarzt. Der Gebrauch von Vitaminpräparaten könnte zu einer Überdosis führen.


    Grit


    Grit ist etwas, bei dem viele denken, dass alle Vögel es brauchen würden. Doch die meisten Wellensittiche, Nymphensittiche und andere Papageien brauchen es nicht. Falls zu viel Grit von einem Vogel aufgenommen wird, kann es zu Verdauungsproblemen kommen. Wenn man Grit trotzdem anbieten möchte, dann sollte man auf die Menge achten, bzw. es nicht zu oft anbieten, damit sich die Vögel nicht überfressen können.



    Das verbotene Futter


    Einiges steht auf der Nicht-Füttern-Liste:

    - Avocado
    - Schokolade
    - Alkohol oder Koffein
    - Zwiebeln
    - Pilze
    - Apfelkerne
    - Speisesalz
    - Honig
    - Milchprodukte in großen Mengen
    - rohe Erdnüsse
    - verarbeiteter Zucker



    Die Futter Pyramide

    (Auch als Anhang)

    1. Gemüse: Unbegrenzt
    2. Saaten, Sprossen und Pellets: Tägliche Portion
    3. Früchte und Hülsenfrüchte: Ca. 2 mal die Woche
    4. Unsicheres Futter: Niemals

    Hirse oder andere Leckereien sollten nur fürs Training, besondere Anlässe wie Tierarztbesuche, oder für Gewichtszunahme benutzt werden.



    Futter, das sich positiv auf den Körper des Vogels auswirkt


    Augen: Brokkoli, Karotten, Kürbis, Kohl, Spinat, Aprikosen, Bananen, Kiwis, Wassermelone, Papaya


    Knochen, Schnabel und Federn: Karotten, Mangold, Rosenkohl, Spinat, Apfel, Bananen, Blaubeeren, Brombeeren


    Gehirn: Brokkoli, Kartoffeln, Blumenkohl, Rosenkohl, Spinat, Blaubeeren, Guave, Trauben, Himbeeren


    Haut: Paprika, Gurke, Mango, Guave, Himbeeren, Pfirsiche, Radieschen


    Herz: Brokkoli, Karotten, Blumenkohl, Süßkartoffel, Grüne Bohnen, Zucchini, Kohl, Spinat, Chilischoten, Äpfel, Bananen, Orangen, Papayas, Erdbeeren, Kirschen, Blaubeeren
    Nüsse, Getreide, Hülsenfrüchte


    Hygiene


    Näpfe sollten jeden Tag in heißem Wasser abgewaschen werden, und sollten übernacht komplett trocknen. Kein Futter sollte länger als 24 Stunden im Käfig bleiben, Frischfutter nicht länger als drei Stunden. An heißen Sommertagen müssen Wasser und Frischfutter öfters gewechselt werden.



    Was, wenn meine Vögel kein Frischfutter wollen?



    Oft sind Vögel nur an Saaten gewöhnt, und wollen zunächst das frische Grün nicht nehmen. Doch mit ein paar Tricks kann man auch diese Vögel auf den Geschmack von Frischkost bringen:

    - Anstatt ganze Stücke anzubieten, kann man das Gemüse, den Salat und die Kräuter püriert geben. Sehr viele Vögel bevorzugen diese Art.
    - Man kann einige Körner über das Futter streuen. So bekommen sie zumindest mit, wie das Frischfutter schmeckt, auch ohne es direkt zu fressen.
    - Das Frischfutter, wie Salat oder Gurke, mit in ihr Bad legen. Das kann sogar die Vögel zu einem spaßigen Bad animieren, bei dem sie das ein oder andere Mal vom Frischfutter abbeißen.

    Dabei muss man beachten, dass einige Vögel länger, und Andere nicht so lange brauchen, bis sie das Frischfutter fressen. Auch hier braucht man wieder viel Geduld. Trotzdem sollte immer etwas angeboten werden.





    Ich hoffe natürlich, dass ich mit diesem Beitrag einigen helfen konnte, die sich unsicher mit der Ernährung ihrer Vögel waren.
    Mehrere solcher Beiträge mit Informationen, Tipps oder Ideen werden die nächste Zeit hier im Forum dazukommen.


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  2. #2

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Laura,

    wow da hast du ja viele Infos zusammen getragen.

    Beschäftigst du dich selbst mit der Ernährung länger und hast das selbst zusammen getragen oder hast du eine bestimmte Quelle genutzt?

  3. #3

    Rin
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Pezzy Beitrag anzeigen
    Hallo Laura,

    wow da hast du ja viele Infos zusammen getragen.

    Beschäftigst du dich selbst mit der Ernährung länger und hast das selbst zusammen getragen oder hast du eine bestimmte Quelle genutzt?
    Hallo

    Da ich schon einige Jahre Wellis halte, habe ich vieles sozusagen selbst herausfinden müssen, auch auf die harte Tour. Schließlich macht nicht jeder alles von Anfang an richtig... :/
    Natürlich habe ich auch viel gelesen und recherchiert in dieser Zeit, nur leider kann ich nicht wirklich aus dem Gedächtnis heraus sagen, wo genau. Ich hab' schon immer versucht fast jede neue Information mehrmals bei verschiedenen Quellen zu checken, damit ich auch andere Meinungen, Erfahrungen und vorallem richtige Fakten erhalte. Das Meiste habe ich aber vermutlich von anderen erfahrenen Haltern und auch Trainern erfahren.
    Hoffentlich beantwortet das deine Frage einigermaßen

    Liebe Grüße
    Rin

  4. #4

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Rin,

    ja lieben Dank. Ich hatte nur Sorge, dass der Text da er sich so professionell anhört von irgendwo kopiert wurde, dann hätte er nämlich wegen dem Copyright gelöscht werden müssen.

    So danke ich dir fürs zusammen tragen

  5. #5

    Alula
    Ist Futterfest Benutzerbild von Alula


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Alula

    Standard

    Hallo,
    ich würde das mit dem Grit nochmal überdenken. Vögel brauchen Grit. Als wir mal mit Ivo beim VK Tierarzt waren und er geröngt wurde, sagte die Tierärztin direkt das er überhaupt kein Grit.
    Man muss halt schauen, weil es bei manchen Krankheiten dazu führt, dass die Vögel vermehrt und zu viel Grit aufnehmen. Aber die Vögel wissen eigentlich wieviel sie brauchen.

  6. #6

    Rin
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Alula Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich würde das mit dem Grit nochmal überdenken. Vögel brauchen Grit. Als wir mal mit Ivo beim VK Tierarzt waren und er geröngt wurde, sagte die Tierärztin direkt das er überhaupt kein Grit.
    Man muss halt schauen, weil es bei manchen Krankheiten dazu führt, dass die Vögel vermehrt und zu viel Grit aufnehmen. Aber die Vögel wissen eigentlich wieviel sie brauchen.

    Hallo Alula,
    Ja, gesunde Vögel wissen normalerweise, wie viel Grit sie brauchen. Man kann Grit auch gerne anbieten, das mache ich auch manchmal. Nur ging es eher darum, dass es nicht überlebensnotwendig ist, da die Vögel über andere Dinge wichtige Mineralstoffe bekommen.
    Ich gebe selten etwas Grit für die schnellere Verdauung. Jeder muss für sich selber entscheiden, ob Grit angeboten wird oder nicht. Man sollte nur gut darauf achten, dass die Kleinen eine ausreichende Mineralstoffversorgung haben. Ich schreibe das wohl noch besser dazu

    Liebe Grüße

  7. #7

    Pepe
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    8 Wellensittiche


    Standard

    Hallo,
    als noch recht unerfahrener Welli Halter, habe ich mich sehr über diesen Beitrag gefreut! Dankeschön!
    Bisher ist es mir leider noch nicht gelungen, unsere Wellis von Gemüse zu überzeugen. Es gibt beispielsweise täglich frische Gräser und dazu e nachdem Löwenzahn, Vogelmiere, Spitzwegerich, Klee, Taubnessel, Schafgarbe, Gänseblümchen, Vogelwicke, u.a. und regelmäßig neue Äste, welche sehr schnell kahl sind. Kurz gesagt, alles was grüne Blätter hat wird geliebt.
    Apfel, Gurke, Wassermelone, Karotte und noch diverses anderes wird überhaupt nicht beachtet. Da wird noch nicht einmal dran probiert.
    Gibt sich das im Laufe der Zeit noch und die Vögel kommen alleine auf den Geschmack?
    Auch wenn es bis zum Winter noch eine Weile dauert, aber spätestens bis dahin sollten sie ja erkannt haben, dass es nicht nur grünblätterige Leckereien gibt. Ansonsten wird das Frischfutterangebot im Winter wohl echt mau sein...

    Liebe Grüße Anna

  8. #8

    Rin
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Pepe Beitrag anzeigen
    Hallo,
    als noch recht unerfahrener Welli Halter, habe ich mich sehr über diesen Beitrag gefreut! Dankeschön!
    Bisher ist es mir leider noch nicht gelungen, unsere Wellis von Gemüse zu überzeugen. Es gibt beispielsweise täglich frische Gräser und dazu e nachdem Löwenzahn, Vogelmiere, Spitzwegerich, Klee, Taubnessel, Schafgarbe, Gänseblümchen, Vogelwicke, u.a. und regelmäßig neue Äste, welche sehr schnell kahl sind. Kurz gesagt, alles was grüne Blätter hat wird geliebt.
    Apfel, Gurke, Wassermelone, Karotte und noch diverses anderes wird überhaupt nicht beachtet. Da wird noch nicht einmal dran probiert.
    Gibt sich das im Laufe der Zeit noch und die Vögel kommen alleine auf den Geschmack?
    Auch wenn es bis zum Winter noch eine Weile dauert, aber spätestens bis dahin sollten sie ja erkannt haben, dass es nicht nur grünblätterige Leckereien gibt. Ansonsten wird das Frischfutterangebot im Winter wohl echt mau sein...

    Liebe Grüße Anna

    Hallo Anna,

    Es freut mich sehr, dass dir der Beitrag geholfen hat!
    Bis deine Kleinen auch anderes annehmen und fressen, kann unterschiedlich lange dauern. Wenn dir aufällt, dass bestimmtes Gemüse oder Obst auch nach sehr langer Zeit ignoriert wird, kann es auch sein, dass es deinen Wellis einfach nicht schmeckt. Immerhin haben sie ja auch gewisse Vorlieben.
    Versuche es am besten einfach weiter.

    Viel Erfolg und liebe Grüße
    Rin

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 09.05.2020, 22:07
  2. den richtigen käfig finden
    Von Gast im Forum Vogelkäfige und Volieren
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 09.07.2014, 14:13
  3. Gehe ich den richtigen Weg
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.05.2014, 13:33
  4. Auf dem richtigen Weg?
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 18:26
  5. wie den richtigen Partner finden?
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 21:04

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •