Zeige Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Ich will Nymphensittiche!

  1. #1

    Gast

    Standard Ich will Nymphensittiche!!!

    Hallo ihr Süßen,

    ich habe mich in 2 Nymphen verliebt, die es bei mir in der Zoohandlung gibt. Allerdings hatte ich noch nie Nymphen, immer nur Wellensittiche! Und leider muss ich zugeben, dass ich so gut wie nichts über Nymphen weiß. Und ich hätte Angst um mein Zimmer, denn je größer der Vogel, je größer die Kotbällchen.

  2. #2

    blue angel
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von blue angel


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von blue angel

    Standard

    Huhu
    hier kannst du dich ja mal einlesen zu dem Thema und dann weiter überlegen
    http://www.welli.net/nymphensittich.html

  3. #3

    Gast

    Standard

    Danke sehr für den Link. Ich denke, ich habe zu viel Angst um mein Zimmer. Da ich gerade umgezogen bin und sehr viel Arbeit und Geld in mein Zimmer bzw in meine Wohnung gesteckt habe.

  4. #4

    blue angel
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von blue angel


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von blue angel

    Standard

    Na dann ist es vielleicht eine Überlegung für später In der Zeit kannst du dich auch ausreichend informieren darüber.
    An sich sind die Nymphis wirklich süße Geschöpfe

  5. #5

    WelliStar
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von WelliStar


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Sanchan,

    bei mir ziehen demnächst wahrscheinlich auch 2 Nymphen ein. Gerade aus der Zoohandlung würde ich keine Nymphen holen, da du gegengeschlechtliche Tiere brauchst und das Geschlecht meist nur durch einen DNA-Test bestimmt werden kann.
    Und bitte keinen Spontankauf machen! Nymphen sind sehr anspruchsvolle Tiere, die eine Menge Platz brauchen und viel Dreck/Lärm machen.

    Schau mal hier: http://www.nymphensittich-wegweiser.net/

  6. #6

    Gast

    Standard

    Ich lasse es mit den Nymphen lieber sein, obwohl ich die sehr süß finde. Ich möchte aber dennoch eine 2.Vogelart halten, aber nur ein Päärchen. Auf jeden Fall müssen sie sich beim Freiflug mit Wellis verstehen. Jemand eine Idee?

  7. #7

    Rehlein
    Ist Futterfest Benutzerbild von Rehlein


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Rehlein

    Standard

    Katharinasittiche
    Vorteil: Ruhige Vögel ( Singen relativ leise)
    Nachteil, die ernähren sich hauptsächlich von Obst und haben daher eher breiige Kotbällchen.

    Borksittiche

    und eben die Nymphen.

    Ich glaub Ziegensittiche wären auch noch eine Option zur Vergesellschaftung, bin mir bei den Ziegen aber nicht 100% ig sicher.

    Unverträglich sind auf jedenfall:
    Sperlingspapagein, Agaporniden und Schönsittiche

  8. #8

    Gast

    Standard

    Ich träume auch von einem Paar Nymphen - mal schauen, ich bin grad auf der Suche nach einer neuen Wohnung - vielleicht dann im neuen Vogelzimmer? Für mich persönlich kommt dann aber nur ein eingespieltes Paar aus der Vermittlung in Frage.

  9. #9

    Gast

    Standard

    Borksittiche finde ich auch sehr toll.

  10. #10

    Haarmonster
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Haarmonster

    Standard

    Wenn ich heute nochmal die Wahl hätte, würde ich keine Mischhaltung mehr beginnen. Das ist wirklich kein Honigschlecken und man sollte immer auch darauf vorbereitet sein, die beiden Arten z.B. bei Brutigkeit auch mal räumlich trennen zu können. Sind die Nymphen brutig, kann das durchaus auch mal für die Wellis böse ausgehen, wenn man sie nicht trennen kann.

    Besonders bei Mischhaltung sollte man einen ausreichend großen Raum (meines Erachtens mehr als 20qm, eher mehr, da Nymphen sehr viel größer sind und damit mehr Flugraum benötigen) für die Vögel haben, damit sich die beiden Arten bei Bedarf aus dem Weg gehen können und darin viiiele Beschäftigungsmöglichkeiten. Nymphen machen das noch sehr viel schneller platt und das kostet dann natürlich auch ordentlich Geld.
    Man sollte es bei den kräftigen Schnäbeln der Nymphen eigentlich nicht meinen, aber sie ziehen oftmals eher den kürzeren, da die Wellis sehr wendig und schnell sind. Darunter erleiden die vom Verhalten ruhigeren Nymphen bisweilen ganz ordentlich Stress.

    Ich hatte auch mal 30qm für die Vögel, kann mir das aber durch veränderte Lebensbedingungen meiner Person derzeit leider nicht mehr leisten. Ich arbeite aber daran *zwinker*. Daran sollte man auch immer bei der Neuanschaffung denken. Wellis haben im Schnitt nichtmal eine halb so hohe Lebenserwartung wie Nymphen und da ist das dann zumindest absehbar, wann der Schwarm nach und nach geht. Bei Nymphen ist die Lebenserwartung sehr viel höher (weiss nicht wie hoch sie derzeit liegt? bei 25? Ömmi starb jedenfalls letztes Jahr im stolzen Alter von 27 Jahren! So alte werden nichtmal Katzen oder Hunde).
    Das bedenken viele Menschen nicht, wenn sie diese Tiere kaufen. Ändert sich dann was im Leben des Halters, werden die Tiere abgegeben. Andere Gründe für eine Abgabe ist auch deren lautes Pfeifen. Das macht nicht jeder Nachbar mit und Wellis sind dagegen echt relativ ruhig (vorausgesetzt da ist kein Schreier dabei).

    Ach ja: um die Klöße würde ich mir als letztes Gedanken machen. Als viel schlimmer empfinde ich den Staub der Puderdunen. Nymphen haben keine Bürzeldrüse, sondern Puderdunen. Ein Welli der in der Sonne sein Gefieder ausschüttelt, staubt niemals so heftig wie ein Nymph. Die gleichen wirklich einer Puderquaste. Wenn ich meine fehlgeprägte Henne kraule, ist mein Finger danach immer fein gepudert *g*.

    Generell bin ich eh nicht dafür, dass man im gleichen Raum wie die Vögel schläft, aber mit Nymphen würde ich das alleine wegen dem Staub auf gar keinen Fall machen wollen (davon mal abgesehen, dass das für die Tiere auch nicht gut ist)

  11. #11

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Haarmonster Beitrag anzeigen
    Wenn ich heute nochmal die Wahl hätte, würde ich keine Mischhaltung mehr beginnen. Das ist wirklich kein Honigschlecken und man sollte immer auch darauf vorbereitet sein, die beiden Arten z.B. bei Brutigkeit auch mal räumlich trennen zu können. Sind die Nymphen brutig, kann das durchaus auch mal für die Wellis böse ausgehen, wenn man sie nicht trennen kann.

    Besonders bei Mischhaltung sollte man einen ausreichend großen Raum (meines Erachtens mehr als 20qm, eher mehr, da Nymphen sehr viel größer sind und damit mehr Flugraum benötigen) für die Vögel haben, damit sich die beiden Arten bei Bedarf aus dem Weg gehen können und darin viiiele Beschäftigungsmöglichkeiten. Nymphen machen das noch sehr viel schneller platt und das kostet dann natürlich auch ordentlich Geld.
    Man sollte es bei den kräftigen Schnäbeln der Nymphen eigentlich nicht meinen, aber sie ziehen oftmals eher den kürzeren, da die Wellis sehr wendig und schnell sind. Darunter erleiden die vom Verhalten ruhigeren Nymphen bisweilen ganz ordentlich Stress.

    Ich hatte auch mal 30qm für die Vögel, kann mir das aber durch veränderte Lebensbedingungen meiner Person derzeit leider nicht mehr leisten. Ich arbeite aber daran *zwinker*. Daran sollte man auch immer bei der Neuanschaffung denken. Wellis haben im Schnitt nichtmal eine halb so hohe Lebenserwartung wie Nymphen und da ist das dann zumindest absehbar, wann der Schwarm nach und nach geht. Bei Nymphen ist die Lebenserwartung sehr viel höher (weiss nicht wie hoch sie derzeit liegt? bei 25? Ömmi starb jedenfalls letztes Jahr im stolzen Alter von 27 Jahren! So alte werden nichtmal Katzen oder Hunde).
    Das bedenken viele Menschen nicht, wenn sie diese Tiere kaufen. Ändert sich dann was im Leben des Halters, werden die Tiere abgegeben. Andere Gründe für eine Abgabe ist auch deren lautes Pfeifen. Das macht nicht jeder Nachbar mit und Wellis sind dagegen echt relativ ruhig (vorausgesetzt da ist kein Schreier dabei).

    Ach ja: um die Klöße würde ich mir als letztes Gedanken machen. Als viel schlimmer empfinde ich den Staub der Puderdunen. Nymphen haben keine Bürzeldrüse, sondern Puderdunen. Ein Welli der in der Sonne sein Gefieder ausschüttelt, staubt niemals so heftig wie ein Nymph. Die gleichen wirklich einer Puderquaste. Wenn ich meine fehlgeprägte Henne kraule, ist mein Finger danach immer fein gepudert *g*.

    Generell bin ich eh nicht dafür, dass man im gleichen Raum wie die Vögel schläft, aber mit Nymphen würde ich das alleine wegen dem Staub auf gar keinen Fall machen wollen (davon mal abgesehen, dass das für die Tiere auch nicht gut ist)


    Danke Haarmonster für den ausführlichen Beitrag. Ich habe nochmal über Alles nachgedacht und werde es auch erstmal lassen. Den Gedanken behalte ich erstmal im Hinterkopf. Vielleicht klappt es irgendwann noch, wenn ich in eine größere Wohnung ziehe, aber ich bin erst vor kurzem (November) ausgezogen und wohne nun mit meiner Freundin zusammen (Ja, ich bin auch ein Mädchen, nicht, dass ich jetzt für einen Jungen gehalten werde, weil ich eine Freundin habe ) Ein Vogelzimmer haben wir nicht, da wir uns als Azubis eine große Wohnung nicht leisten können. Aber ich bin erst 19 Jahre alt, ich gebe diesen Traum nicht gleich auf, verschiebe ihn nur nach hinten.

  12. #12

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Rehlein Beitrag anzeigen
    Borksittiche
    Nee, bitte nicht. Bourkesittiche sind dämmerungsaktiv, Wellensittiche tagaktiv. Dito sind Bourkesittiche viel zu ruhig für die eher quirligen Wellensittiche. Aus diesen Gründen würde ich von einer Vergesellschaftung abraten.

  13. #13

    Gast

    Standard

    Ich werfe noch Rosellasittiche in den Raum.
    Die sind auch aus Australien und wenn sie als Pärchen gehalten werden auch verträglich.

    Außerdem sind sie wunderschön

    Ich persönlich würde aber auch keine Mischhaltung forcieren. Klar, wenn man durch irgendwelche Umstände dazu kommt, Notfellchen oder so, ja. Aber eine zweite Art kaufen würde ich nicht.

  14. #14

    Gast

    Standard

    Ich hätte auch soo gerne Nymphen! Ich träume von einem großen Garten, mit vielen Vogelarten..

    Könnte man theoretisch in den einen Raum Wellis und in dem anderen eine andere Vogelart? Oder
    wollen sich die Vögel dann immer sehen und werde traurig, wenn sie sich nur hören?


    Liebe Grüße, Giuli.

  15. #15

    Elimi
    Ist Futterfest Benutzerbild von Elimi


    Ein Aktivitätssterne

    3 Wellensittiche


    Standard

    Wenn ich nicht so lärmempfindlich wäre würde ich mir auch gerne noch Nymphis anschaffen.
    Rosellas sind wirklich wunderschön. Aber ich dachte immer, die seien ein bisschen zu aggressiv für die deutlich kleineren Wellis?

    In getrennten Zimmern kann man sicher jede Art von Vögeln halten. Zumindest sind meine Wellis überhaupt nicht traurig, wenn vor dem Fenster andere Vogelarten zwitschern, die schimpfen höchstens, wenn die neugierigen Kohlmeisen gierig zur Kolbenhirse schielen.

  16. #16

    daisy14879
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Standard Keine bitte

    Hallo!

    Bitte keine Rosellas , Ziegen, Bourk, Pennaten Sittiche mit Wellensittichen. Nympensittiche klappt ganz gut.

    Auch bitte keine Agapronaiden mit Wellensittichen

    Ziegensittichen können ganz schön Agressiv werden.

    Wenn dann vom Zücher und von einer MIschvoliere. Aber ich würde es mir überlegen. Warum nicht lieber nochein Pärchn Wellensittiche dazu setzen.

  17. #17

    Gast

    Standard

    Rosellasittiche, oder generell Plattschweifsittiche, sind auch nicht die perfekten Vögel für eine Gemeinschaftshaltung, weil sie in Brutstimmung sehr aggressiv werden können. Wellensittiche sind ihnen körperlich überlegen und wenn die Plattschweifsittiche einen schlechten Tag haben, machen sie die Wellensittiche unter Umständen platt.

    Auch wenn es für den Halter schön sein mag, mehrere Vogelarten zu halten - für die Tiere sind artgleiche Schwärme immer besser. Ich denke, dass solche Schwärme primär im Fokus sein sollten, wenn man über die Anschaffung weiterer Vögel nachdenkt.

  18. #18

    GlueckAuf-Sternenlady
    Ist Futterfest Benutzerbild von GlueckAuf-Sternenlady


    Ein Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von GlueckAuf-Sternenlady

    Standard

    Wir ziehen bald um.
    Da steht es dann auch zur Debatte, noch einen 8.Notfallwelli aufzunehmen erstmal.
    Aber wirklich nur Notfall

    Ist das Vogelzimmer groß genug, möchten wir uns evtl. auch gerne ein Nymphipärchen holen, am liebsten aus dem Tierheim oder dem Bochumer Papageienpark, dort werden Exoten aufgenommen, die aus Krankheitsgründen, fortgeschrittenem Alter des Halters oder Todesfall nciht mehr beherrbergt werden können.
    Finde ich eine tollere Alternative als den Zoohandel weiterhin zu unterstützen

  19. #19

    Gast

    Standard

    Offtopic
    am liebsten aus dem Tierheim oder dem Bochumer Papageienpark, dort werden Exoten aufgenommen, die aus Krankheitsgründen, fortgeschrittenem Alter des Halters oder Todesfall nciht mehr beherrbergt werden können.
    Finde ich eine tollere Alternative als den Zoohandel weiterhin zu unterstützen
    Das Tierheim oder die Vogelnothilfe ist wohl ist beste Alternative. Der Park ist auch nur ein Unternehmen so wie der Zoohandel. Das sollte man nicht vergessen. Den Rest darf man wahrscheinlich hier nicht zu laut sagen/schreiben...

  20. #20

    Seelenvogel
    Ist Futterfest Benutzerbild von Seelenvogel


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Seelenvogel

    Standard

    Zitat Zitat von Miss Kalashnikov Beitrag anzeigen
    Ist das Vogelzimmer groß genug, möchten wir uns evtl. auch gerne ein Nymphipärchen holen, am liebsten aus dem Tierheim oder dem Bochumer Papageienpark, dort werden Exoten aufgenommen, die aus Krankheitsgründen, fortgeschrittenem Alter des Halters oder Todesfall nciht mehr beherrbergt werden können.
    Finde ich eine tollere Alternative als den Zoohandel weiterhin zu unterstützen
    Das ist es auf jeden Fall! Viele Vögel hätten sonst auch kaum eine Chance noch ein schönes Zuhause zu bekommen, sei es durch Verhaltensauffälligkeiten, bestehende Krankheiten oder weil sie "zu alt" sind.
    Finde es klasse, dass ihr euch dort umschauen wollt

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 15:19

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •