Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Gehirnerschütterung - bitte, wie lange dauert das an und was kann ich noch tun?

  1. #1

    Wellensittich-Liebhaberin
    Stammgast Benutzerbild von Wellensittich-Liebhaberin

    6 Wellensittiche


    Frage Gehirnerschütterung - bitte, wie lange dauert das an und was kann ich noch tun?

    Wellensittich-Kalender 2019 kaufen
    Liebes Schwarmwissen,

    ich musste mir letztens meinen Horus schnappen und zur vk TA, weil er mir überhaupt nicht gefallen hat. Anlehnend dagesessen, etwas aufgeplustert und Augen immer wieder zugekniffen und nicht viel bewegt (Fliegen ging aber ohne Probleme). Nach einer kleinen Tortur des Einfangens... (sie gingen leider nicht in den Käfig wie sonst auch... aber ich musste ja zur Tierärztin) ab zur vk TA. Die hat ein Hämatom beim Auge festgestellt und an dem Tag hatte er noch nichts gefressen gehabt. Sonst war aber alles in Ordnung, also verdacht auf Gehirnerschütterung/Schädel-Hirn-Trauma, weil man gesehen hat, dass es ihm nicht gut ging... er hat eine Vitaminspritze bekommen und ich hab ihn in den Krankenkäfig reingesetzt, damit er Ruhe hat (der steht immer im Vogelzimmer, damit sie an ihn gewöhnt sind und wenn alle gesund sind, ist der auch immer offen und sie gehen ab und zu rein etc.), Lieblingshirse rein, Licht gedämmt etc. Dann war eh Schlafenszeit.

    Am nächsten Tag gleich zum Krankenkäfig hingegangen... kein Welli zu sehen - kurzer Schockmoment, oh Gott, bitte nicht am Boden liegen... - aber nein - auch kein Welli. Der Käfig war leer!

    Zum normalen Käfig rübergeschaut (der im Vogelzimmer steht, aber 24/7 offen ist, aber sie gehen immer zum Schlafen und Fressen rein und auch so sitzen sie auch gerne drinnen - sie lieben ihren Käfig ) - sitzt er dort und frisst grad! Erleichterung, dass er etwas frisst, aber schockiert, wie er aus dem Käfig rausgekommen ist? Es war nichts offen, nichts. Es handelt sich dabei einen Madeira-Käfig (siehe Foto im Anhang - ist aber nicht direkt meiner, aber ist dieses Modell)

    Wie ist das möglich? Es war alles ZU. Natürlich war das sicher auch nicht gut für ihn, sich da irgendwo rauszuquetschen! Aber er hat zumindest gefressen und ist zwitschernd herumgesessen.
    Am 2.11. war ich beim Tierarzt, das Ausbüchsen aus dem Krankenkäfig war am 3.11.

    Seither frisst er brav, kann auch problemlos(!) fliegen, aber sitzt ab und an noch mit Gleichgewichtsproblemen da, vor allem beim Putzen tut er sich etwas schwer (aber putzt sich noch brav) und auch immer wieder aufgeplustert mit Augen zukneifen (ich hab gelesen, dass das Anzeichen für Kopfweh sind?).

    Seine Symptome kamen ganz plötzlich, also von einer Minute zur anderen, sozusagen. Daher bin ich mir eigentlich auch sicher, dass es sich um eine Gehirnerschütterung/Schädel-Hirn-Trauma handelt. Auch die vk Tierärztin hat das festgestellt und konnte ansonsten nämlich weder Entzündungen noch andere Auffälligkeiten entdecken. Er würgt auch nicht.
    Ich weiß leider nicht, wo er angeflogen ist und sich ein Hämaton am Auge zugelegt haben könnte ... es ist alles Wellisicher, da es ein Vogelzimmer ist. Und sie sind dort nun auch schon seit 2 Jahren drinnen. Es gab auch in letzter Zeit keine Veränderungen. Ich kann mir höchstens erklären, dass er beim Fliegen mit einem anderen Zusammengestoßen ist und dann iwo dagegen?

    Wisst ihr, was ich noch tun kann? Außer Vitamine geben? Hilft auch Apfelessig? Wie lange dauert so etwas an? Ich bin ja froh, dass er frisst, aber er gefällt mir nicht... er ist nicht ganz er selbst, wenn ihr wisst, was ich mein.

    Liebe Grüße und danke im Voraus!
    Manu, eine etwas verzweifelte Wellihalterin

  2. #2

    Pezzy
    Welli.netTeam Benutzerbild von Pezzy

    6 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Manu,

    ach je es tut mir sehr leid, dass du schon wieder Probleme und Sorgen mit einem Welli hast.

    Ich kann dir leider nicht sagen, wie lange so eine Gehirnerschütterung anhält. Das Augen zukneifen ist tatsächlich ein Zeichen von Schmerzen. Vielleicht ist ihm aber auch das Licht zu grell, besonders am Augen mit dem Hämatom, vielleicht kannst du mal ausprobieren um er es lieber etwas dunkler mag.

    Bei Kollisionsunfällen soll man ja auch den Welli als erst Maßnahme an einen dunkleren Ort bringen bzw. die Box abdunkeln. Hier mal der Artikel dazu, falls du ihn noch nicht kennst. https://www.welli.net/hilfe-bei-koll...unfaellen.html

    Unfälle im Käfig passieren leider immer Mal wieder, da kann man noch so doll aufpassen. Nur dass er sogar auf den Käfig ausbricht ist schon irgendwie witzig. Durch die Gitterstäbe wird er sich ja kaum gequetscht haben. Vielleicht war eine Tür nicht richtig geschlossen. Ich hatte da auch mal, dass im Panikflug eine Henne stark gegen das Törchen geflogen ist und es dadurch aufgesprungen ist. Seitdem sichere ich Törchen noch mal extra mit kleinen Haarklammern.

    Apfelessig wird übrigens kaum helfen, es hilft nur etwas gegen Keimbildung besonders im Wasser, also wird es keinen Einfluss auf deinen Welli haben.

    Ich hoffe dein Welli erholt sich gut und sein Zustand verbessert sich.

  3. #3

    Wellensittich-Liebhaberin
    Stammgast Benutzerbild von Wellensittich-Liebhaberin

    6 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Yvonne,

    danke für deine Antwort! Ja, leider schon wieder... Vor allem - ich kam gerade von der vk TA mit meinem Witwer (Helios) zurück (der seit seine große Liebe verloren hat, ein Schnabelwachsen hatte und ich war stutzen - durch die zwei neuen Wellis hat er jedoch einen neuen Partner gefunden - wobei ich noch immer nicht weiß, ob Tweety eine Henne oder ein Hahn ist - und jetzt geht es ihm endlich wieder seelisch besser!) und bin froh, ihn wieder zu den anderen lassen zu können, als mir Horus so komisch sitzend aufgefallen ist (ich habs wohl verschrieen - hab mit der Tierärztin noch geplaudert und gesagt, dass zum Glück alle gesund sind und wohl auf...)

    Beim Licht habe ich eh darauf geachtet, dass es ihn nicht blendet. und direkt nach dem Tierarztbesuch hab ich ihn ja in den Krankenkäfig gesetzt, generell nur die kleine Lampe angemacht und nach ner halben Stunde alle schlafen geschickt, da war es dann sowieso dunkel.

    Er muss sich durchgequetscht haben - der Käfig ist komplett zu gewesen. Und die Türen sind mit einer Sicherheitsmechanik verschlossen, die kann er nicht aufdrücken...

    Das hat mich an eine Situation erinnert: den normalen Käfig hab ich auch einmal über Nacht zugemacht gehabt, als alle drinnen waren, weil draußen so ein starkes Gewitter ging und ich Angst hatte, dass sie sich vllt in der Nacht erschrecken und wenn sie da draußen sind, vielleicht iwo dagegen fliegen... am nächsten Tag ging ich wieder ins Vogelzimmer und Horus war als einziger draußen, obwohl alles zu war. Da war ich echt verwundert und hab mir dann gedacht, vllt hab ich mich verzählt und ihn vergessen? Aber nach der Geschichte bin ich mir sicher, dass er sich iwie und iwo rausgequetscht hat...

    Er ist auch sehr schlank, klein und muskulös, aber gut genährt.. hm...

    Der Unfall war glaub ich nicht im Käfig, sie haben ja den ganzen Tag Freiflug und er ist einer, der immer herumfliegt und tollt... :/

    Heut ging es ihm zum Glück etwas besser, ich hoffe wirklich sehr, dass sich das von Tag zu Tag immer mehr bessert!

    LG Manu

  4. #4

    Pezzy
    Welli.netTeam Benutzerbild von Pezzy

    6 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Manu,

    du scheinst da ja richtige Ausbrecherkönige zu haben. Hast du mal geschaut ob alle Gitterstreben noch fest sind, ich habe auch ein oder zwei Stelle wo diese lose sind, da könnte evtl dann ein Welli durch passen.

    Es freut mich aber sehr, dass Helius nicht mehr trauert und es ihm nun besser geht.

    Wenn es Horus jetzt nicht schlechter geht, ist er bestimmt auf einen guten Weg ich drücke die Daumen

  5. #5

    Wellensittich-Liebhaberin
    Stammgast Benutzerbild von Wellensittich-Liebhaberin

    6 Wellensittiche


    Standard

    Ich hab nach meiner Antwort an dich nochmal im Vogelzimmer den Käfig ganz genau unter die Lupe genommen - es ist mir noch mehr ein Rätsel als vorher. keine Gitterstrebe ist lose, nichts. alles sitzt, wie es gehört, da gibt es kein Loch. Wie hat er das nur gemacht? Aus dem Käfig ist noch nie jemand ausgebrochen...

    Ja, war vorher nochmal bei ihnen unten und da ist er auch fleißig herumgeflogen

    Ja, danke, das mit Helios freut mich auch sehr! Und noch mehr, dass sich die zwei Neulinge so gut eingelebt haben und kräftig herumtoben, fliegen, knabbern und mit ihren Freunden *tr*ill*ern! (keine Ahnung, warum bei dem Wort ***Markenartikel*** kommt?) bin sehr froh, dass ich die zwei zu mir genommen hab... 3 Jahre nur Käfig - mit senkrechten Streben! - und KEIN Freiflug... und dann auch noch Trichos, da niemals ein Eingangscheck gemacht worden ist... was für (k)eine Tier"haltung"

  6. #6

    Kuschelnuss
    Kennt sich schon aus Benutzerbild von Kuschelnuss

    4 Wellensittiche


    Album von Kuschelnuss

    Standard

    Hallo Manu,
    ich hoffe dein Welli ist bald wieder fit, ich drück die Daumen!
    Vielleich ist der kleine unten raus, wo die Wanne drinhängt? Da ist bei manchen Käfigen ein Spalt.

  7. #7

    Wellensittich-Liebhaberin
    Stammgast Benutzerbild von Wellensittich-Liebhaberin

    6 Wellensittiche


    Standard

    @Kuschelnuss
    danke für deine Antwort Da unten ist ein kleiner Spalt, aber es kann schon sein, dass er sich dort rausgequetscht hat. Habe nun das Gitter drinnen, damit der Spalt nicht vorhanden ist.

    Aber ich hab einfach Pech, jetzt ging es Horus wieder viel besser bzw. er war wieder ganz normal! und seit zwei Tagen habe ich vermehrtes Schlafen beobachtet, aber so wie sein Gefieder aussieht, ist er wohl in der Mauser. Gestern Abend gefiel er mir dann überhaupt nicht, schläft vermehrt, und sitzt aufgeplustert da. Ich bin leider gerade im Büro und kann erst nach der Arbeit zu meiner vk Tierärztin fahren. Ich hoffe so, dass er es bis dahin schafft! Gestern Abend hab ich ihm noch Hirse gegeben, da kam er auch brav zu mir und hat gefressen. Heute Früh hab ich Wasser mit Bio-Apfelessig gegeben und er ist sofort hin und hat getrunken. Generell ist er ein Welli, der mehr trinkt als die anderen.
    Er würgt nicht und zeigt sonst auch keine Auffälligkeiten, außer dass er eben schläfrig herumsitzt, sich weniger bewegt und ich ihn letztens im Sand herumsitzen gesehen hab, aber er hat definitiv Körner gefressen und keinen Sand. Heut ist er sehr vorsichtig im Käfig herumgegangen. Zwischendurch hab ich meinen Freund angerufen und nachgefragt, wie es ihm geht. Er sitzt zumindest bei den anderen, aber wie eine kleine GRÜNE Kugel schaut er aus... (siehe Foto)
    Ich frag mich, ob er durch die Mauser und dem daraus folgenden schwächeren Immunsystem und der Gehirnerschütterung jetzt etwas ausgebrütet hat
    Eine Info noch: wir hatten am Samstag auch kleine Veränderungen im Vogelzimmer, weil der Strom gemacht werden musste (und damit den Wellis natürlich nichts passiert)! Jetzt hab ich ihnen eine neue Ecke gemacht, und die wurde mittlerweile erfolgreich angenommen. Vllt kommt da der Stress auch einfach dazu? Ach, ich mach mir große Sorgen


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  8. #8

    Pezzy
    Welli.netTeam Benutzerbild von Pezzy

    6 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Manu,

    ich wollte die Tage schon fragen, wie es Horus geht.

    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass er nichts schlimmes hat Ich kann deine Sorgen total verstehen.

    Bitte berichte, was der Arzt gesagt hat. Vielleicht war alles wirklich etwas viel für den kleinen Schatz, hoffentlich erholt er sich wieder.

    Ich denk an euch.

  9. #9

    Wellensittich-Liebhaberin
    Stammgast Benutzerbild von Wellensittich-Liebhaberin

    6 Wellensittiche


    Standard

    Danke!
    Also sie hat eine Kot- und Kropfprobe genommen, ihm Vitamine gespritzt und noch etwas, aber ich weiß leider nicht mehr, was, dann auch etwas in den Kropf, weil sie spürt im Kropf etwas, was dort nicht hingehört...
    Entweder es ist ein Fremdkörper oder ein Tumor... vor einem Monat war das auf jeden Fall noch nicht da (ich war wegen der Gehirnerschütterung ja am 2.11. bei ihr und sie macht immer eine Kropfuntersuchung).
    Nachdem wir ihn wieder in den Transportkäfig gesetzt haben, hat er sofort gefressen. Daheim hat er das nochmal versucht, mit zwischendurch trinken. Ich hoffe, er übersteht die Nacht. Ich muss ihn auch röntgen lassen, damit wir feststellen können, was das ist und bei einem Fremdkörper kann man das natürlich entfernen. Ich frage mich nur, wenn es einer wäre, was das sein könnte?

    Sie meinte dann noch, dass man bei einem Vogel zum Glück eh so viel machen kann, oft ruft sie ein Tierhalter an und meint, er braucht ja eh nicht kommen, weil da kann man eh nix machen, und sie: eh nein, man kann einen Vogel röntgen, operieren etc.?

    Naja, wenigstens bin ich bei ihr gut aufgehoben, das weiß ich

    Aber mal schauen, er gefällt mir überhaupt nicht... Hoffentlich gehts ihm morgen besser!

    LG

  10. #10

    Wellensittich-Liebhaberin
    Stammgast Benutzerbild von Wellensittich-Liebhaberin

    6 Wellensittiche


    Standard

    ah, und beim Röntgen natürlich Röntgenkontrastaufnahmen und sie meinte auch, dass er sehr dünn/abgemagert ist

  11. #11

    Pezzy
    Welli.netTeam Benutzerbild von Pezzy

    6 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Manu,

    achje das klingt ja nicht so toll. Fremdkörper wäre da schon die bessere Diagnose, oft sind es Faserreste von Kordeln bzw. Seilen, die zu sogenannten Kropfwickler werden können, aber auch abgeschluckte Korkstücke sind möglich.

    Leider gibt es auch schnell wachsende Tumore Hoffe ganz fest dein Welli hält durch und dass man auf den Röntgenbild etwas sehen kann.

    Du hast alles mögliche bisher getan, mehr geht erstmal nicht. Du kannst wirklich froh sein, dass du eine so kompetente TA hast.

  12. #12

    Cami
    Welli.netTeam

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Manu,

    wir drücken deinem Schatz alle Daumen und Krallen!

    Hoffende Grüße,
    Carmen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.2013, 11:18
  2. Wie lange dauert die Jugendmauser?
    Von tristan2606 im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.06.2011, 09:26
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.12.2010, 00:00
  4. Wie lange dauert die Mauser ?
    Von Totti im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 17:41
  5. Wie lange dauert es...
    Von Swietchen im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.01.2008, 12:26

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •