Was ist für Wellensittiche gefährlich? - Andere Haustiere / Aquarien / Käfig / Voliere

Hast Du noch andere Haustiere?
Katzen und Hunde haben einen natürlichen Jagdinstinkt. Dieser kann Deinen Wellensittichen sehr gefährlich werden. Auch ein geschlossener Käfig ist nicht immer ein ausreichender Schutz. Er kann umgeworfen werden und aufspringen. Schon kleine Verletzungen durch die Krallen einer Katze können böse ausgehen.
Bei festen Volieren ist das zwar nicht so, aber die Vögel werden erschrecken und in ständiger Angst leben.
Auch Hamster sind keine idealen Zimmergenossen. Sie werden munter, wenn Deine Wellensittiche abends schlafen gehen und wenn Deine Vögel morgens lautstark aufwachen, sind sie müde und brauchen Ruhe. Durch den Schlafmangel könnten sie krank werden und sind nicht so gut gelaunt, als wenn sie in Ruhe schlafen dürfen. Sie sitzen dann lustlos im Käfig und Du hast so gar keine Freude sie zu beobachten, als wenn sie munter und vergnügt spielen und toben.
Vielleicht kennst Du das ja von Dir selber auch, dass Du Dich nicht richtig wohl fühlst, wenn Du müde bist und zu nichts Lust hast.
Deine Wellensittiche sollten also immer ihren Raum ohne andere Haustiere bewohnen dürfen.

Hund beim spielen

Die Zähne und Krallen eines Hundes oder einer Katze können für Wellensittiche sehr gefährlich werden!

Gibt es bei Dir ein Aquarium?
Fische machen zwar keinen Lärm, aber ganz ohne Gefahr ist auch so ein Aquarium nicht.
Wasser macht Wellensittiche neugierig und sie werden vielleicht versuchen, darin zu baden. Dabei können sie ertrinken, da es zu tief ist.
Es ist deshalb immer wichtig, einen Deckel auf das Aqarium zu legen.
Ebenso sind die elektrischen Kabel gefährlich. Wenn sie daran knabbern und eines durch beißen, droht ihnen ein elektrischer Schlag. Deshalb sollten diese dann gut versteckt oder verkleidet sein, damit Deinen Vögeln nichts passiert.

Was hast Du für einen Käfig oder Voliere?
Du sollst wissen, auch da gibt es gefährliche Sachen. Es gibt Wellensittiche, die lecken und knabbern gern an den Gitterstäben. Sind diese aus verzinktem Material (Zink ist ein bestimmtes Metall), kann es zu schweren Vergiftungen kommen. Auch der Abstand der Gitterstäbe ist wichtig, damit kein neugieriger Vogel sein Köpfchen dazwischen schiebt. Dieser Gitterabstand sollte höchstens 1,2 cm sein.
Frag Deine Eltern mal, ob sie wissen aus welchen Material der Käfig besteht.

Dann sind da noch die Futternäpfe.
Sind die bei Euch zum Einhängen oder solche, wo der Wellensittich seinen Kopf reinstecken muss, um an Futter oder Wasser zu gelangen?
Die sind nämlich gar nicht so gut, weil da schon Vögel reingekrabbelt und alleine nicht mehr herausgekommen sind.

gefährliche Futternäpfe für Wellensittiche

Solche Futter- und Wassernäpfe stellen eine große Gefahr für Wellensittiche dar.

Am Besten sind da Näpfe aus Edelstahl, welche innen am Käfig aufgehängt oder angebracht werden, die sind sicher und auch leicht sauber zu machen.

Um dieses Kapitel zu vertiefen, bieten sich die Kategorie Gefahrenquellen zum Weiterlesen an.

 

Bewertung: 4.55 Sterne von 1 User

Rainbow

Einloggen zum Kommentieren

Benutzer:
Passwort:
Damit Du Dich einloggen kannst, muß Dein Browser Cookies akzeptieren.
Du bist noch nicht registriert?