Silvester mit Wellensittichen

Alle Jahre wieder… nicht nur Weihnachten, sondern auch Silvester. Was man bei diesem Feiertag alles beachten sollte und wie man seine Wellensittiche problemlos ins neue Jahr rutschen lässt, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Gefahrenquelle Raclette oder Fondue

Raclette

Zu Silvester ist es in einigen Familien Tradition, Raclette oder Fondue zu machen. Die Zubereitung dieser Speisen bringt allerdings für Wellensittiche einige Gefahren mit sich, die sogar tödlich enden können. Raclettepfännchen und auch die Fläche zum Braten sind mit einer Antihaftbeschichtung überzogen, um ein Festbrennen der Speisen zu vermeiden. Wird diese Beschichtung heiß, entwickeln sich Dämpfe, die für Wellensittiche tödlich sind! Daher darf auf keinen Fall Raclette im selben Raum zubereitet werden, in dem sich die Wellensittiche befinden! Es muss sich MINDESTENS eine geschlossene Tür zwischen dem Speisezimmer und dem Vogelzimmer befinden, am Besten sogar zwei. Bei Fondue ist es das gleiche: Das heiße Fett gerät auch in die Luft und ist sehr schädlich für die Tiere. Gewährt man ihnen zu allem Überfluss noch während dieser Zeit Freiflug, können sie in den Fonduetopf fallen oder sich am Raclette schwer verbrennen. Daher gilt: Das Essen auf jeden Fall in einem anderen Raum einnehmen und zubereiten.

Problem Silvesterfeuerwerk und Tischfeuerwerk

Wellensittiche und Silvester

Wie viele andere Tiere auch reagieren Wellensittiche zum Teil panisch auf das Licht und die Geräusche eines Feuerwerks. Neben Herzinfarkten kann es auch zu ernsten Verletzungen durch panisches Geflatter im Käfig oder im Raum führen. Man kann aber einiges tun, um die Angst zu verringern und das Feuerwerk so weit wie möglich unsichtbar für die Wellensittiche zu machen.

Zunächst sollte man den Käfig in den ruhigsten Raum stellen, damit die Wellensittiche möglichst wenig vom Feuerwerk mitbekommen. Die Fenster sollten geschlossen sein (wenn sie es bei der kalten Jahreszeit nicht ohnehin schon sind). Dann ist es sinnvoll, den Raum durch Jalousien oder Vorhänge zu isolieren, um den Vögeln den Blick auf das Feuerwerk zu ersparen. Ist das nicht möglich, kann man auch ein Tuch über den Käfig hängen (ist aber nicht ideal). Dabei ist aber wichtig, dass man den Raum nicht dunkel lässt, sondern den Vögeln das Licht anmacht. Selbst wenn keine Vorhänge oder Jalousien vorhanden sind, führt ein heller Raum dazu, dass das Feuerwerk von außen nicht so stark wahrgenommen wird. Zu guter Letzt sollte man den Vögeln Musik anstellen. Möglichst ruhig und harmonisch sollte sie sein. So hören die Wellensittiche weniger von den Knallern draußen und beruhigen sich nach einem Schreck auch leichter.

Bei Tischfeuerwerk gilt das gleiche: Die Wellensittiche sollten sich nicht im selben Raum befinden, wenn das Feuerwerk stattfindet. Außerdem ist es wichtig, die Reste gründlich zu entfernen, ein neugieriger Wellensittich könnte sie sonst am nächsten Tag finden und fressen. Das kann unter Umständen sogar zu tödlichen Vergiftungen führen.

Blei gießen

Wellensittiche und Bleigießen

Blei ist giftig. Nicht nur für Menschen, sondern natürlich auch für Wellensittiche. Daher ist es wichtig, dass sich die Wellensittiche am Besten nicht im selben Raum befinden, wenn das Bleigießen stattfindet, da es nicht gesichert ist, dass Bleidämpfe für Wellensittiche unbedenklich sind. Zudem müssen alle Reste sorgfältig entfernt werden, bevor die Vögel das nächste Mal Freiflug bekommen. Selbst kleinste Mengen an Blei können bei der Aufnahme tödliche Folgen haben, selbst eine direkte Behandlung durch einen vogelkundigen Tierarzt kann die Tiere teilweise nicht mehr retten.

Silvesterpartys

Falls im Haus eine Silvesterparty stattfinden soll, ist es sinnvoll, die Vögel in einen anderen Raum zu stellen bzw. die Feier in einem anderen Raum stattfinden zu lassen als in dem mit dem Käfig. Wellensittiche fühlen sich durch viele Menschen, die hektische Bewegungen machen, oft eingeschüchtert, reagieren panisch und verschreckt. Auch der Zigarettenrauch ist sehr schädlich für Wellensittiche, halten sich doch auf Feiern und zu späterer Stunde ab und zu nicht alle an ein Rauchverbot.

Das Team von Welli.net wünscht allen Wellensittichhaltern und ihren Vögeln einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Wir hoffen, dass mit diesen Tipps der Silvesterabend verletzungsfrei abläuft. Für den Fall der Fälle sollte man sich aber trotzdem vorher informieren, welcher vogelkundige Tierarzt einen Notdienst anbietet und Blutstiller parat haben, um bei eventuellen Verletzungen Erste Hilfe leisten zu können. Eine Übersicht, was alles in der Notfallapotheke vorhanden ist, findet man hier.

 

Bewertung: 4.55 Sterne von 1 User

twixx_87

Einloggen zum Kommentieren

Benutzer:
Passwort:
Damit Du Dich einloggen kannst, muß Dein Browser Cookies akzeptieren.
Du bist noch nicht registriert?