Welli-Gerüst

Man benötigt 3 kürzere und 3 längere Äste, 3 Sisal- oder Naturseile (jeweils etwa 1,5 m lang) aus dem Baumarkt und 6 Holzkugeln (gibt es auch im Baumarkt oder Bastelladen). Die längeren Äste werden im Dreieck angeordnet und die Schnittstellen werden jeweils mit einem Seil fest verknotet. Dann müssen die kürzeren Äste ebenfalls zu einem Dreieck geformt und etwa 30 cm über den unteren verknotet werden. In jedes Seil wird dann etwa 10 cm über dem oberen Dreieck ein Knoten gemacht und jeweils eine Holzkugel aufgefädelt. Nochmal 10 cm über den ersten Kugeln wieder Knoten machen und weitere Kugeln auffädeln. Zuletzt werden die Enden der Seile so verknotet, dass die Äste gerade hängen. Das Gerüst kann dann entweder an einer Lampe oder an einem Haken unter der Decke angebracht werden.

Wellensittich-Hängegerüst

 

Bewertung: 55 Sterne von 3 User
Einloggen zum Kommentieren

Benutzer:
Passwort:
Damit Du Dich einloggen kannst, muß Dein Browser Cookies akzeptieren.
Du bist noch nicht registriert?