Knochenbrüche

Manchmal geht es ganz schnell wie bei uns Menschen auch. Ein Vogel stürzt, fliegt irgendwo dagegen oder bleibt hängen- und zieht sich einen Knochenbruch zu. In den meisten Fällen sind die Ständer (Beine) oder Flügel betroffen. Aber auch Zehenbrüche, Schädelbrüche oder im schlimmsten Falle Genickbrüche sind möglich.

Man unterscheidet verschiedene Arten von Knochenbrüchen- wie offene und geschlossene Frakturen oder komplette und inkomplette Brüche. Offene Brüche sind dabei besonders gravierend, da sie die Haut und Muskel durchstoßen, somit verletzen und Blutungen zur Folge haben können. Erwähnen muss man an dieser Stelle auch die Möglichkeit des Schnabelbruchs- im Großteil der Fälle ist der Oberschnabel davon betroffen und führt mehr oder weniger zu Komplikationen. Die Problematik des Schnabelbruchs wird im Artikel "Schnabelbruch bei Wellensittichen" näher erläutert.

Schnabelbruch

Generell gelten bei jedem Verdacht auf einen Bruch eine Ruhestellung/Fixierung des Vogels und eine schnelle Behandlung durch einen vogelkundigen Tierarzt! Da sich das Knochengewebe schnell regenerieren kann, sollte eine Behandlung innerhalb von 24 Stunden stattfinden. Vor allem bei Blutungen muss man sehr schnell reagieren. Wird ein Bruch nicht erkannt oder schnell genug behandelt, drohen durch die falsche Lage der Bruchstellen dauerhafte Fehlstellungen des betreffenden Körperteils. Außerdem kann man es nicht genug betonen, dass der Arzt absolut fachkundig sein sollte. Sonst kann das leider nur schlimmer werden. Im Falle des Schnabelbruchs sollte man- falls möglich- den abgebrochenen Teil des Schnabels mitnehmen. In manchen Fällen ist es möglich, das Fragment wieder zu fixieren.

Die Behandlungsmöglichkeiten sind genau wie die Arten der Frakturen unterschiedlich und werden genau auf den Vogel abgestimmt. Einige Brüche können gut durch Schonung heilen, andere müssen geschient, bandagiert oder sogar operiert werden. Komplette, also glatte Durchbrüche sind meist leicht zu therapieren und bereiten selten Probleme. Splitterbrüche dagegen sind komplizierter und können selten vollständig korrigiert werden.

Neben der direkten Behandlung des Bruchs ist gegebenenfalls die Gabe von Schmerzmitteln nötig. Die Bestrahlung mit Infrarotlicht ist ebenso als Unterstützung möglich. Auch wenn es merkwürdig klingt, nach manchen Brüchen bieten sich krankengymnastische Übungen an. Diese sollten aber genauestens mit dem Arzt abgestimmt und keinesfalls in Eigenregie durchgeführt werden.

Für die Unterbringung gelten nach Knochenbrüchen einige wichtige Dinge. Der Vogel sollte in einem kleinen Krankenkäfig untergebracht werden, dessen Boden gut gepolstert ist und der selbst kleinste Flug- und Flatterübungen nicht erlaubt- die konsequente Schonung ist sehr wichtig.

Auf keinen Fall sollte er mit seinen Artgenossen weiterhin in der Voliere untergebracht werden, da es dann schneller zu Stürzen aus größerer Höhe kommen kann. Zudem sollten in dem kleinen Käfig je nach Bruchart viele gepolsterte Sitzstangen, Sitzseile und Sitzbrettchen vorhanden sein. Bei Bedarf kann sich der Vogel dann hinlegen und so den Körper entlasten. Es ist selbstverständlich, dass man dem Wellensittich viel an nötiger Ruhe gibt.

Fluegelbruch

Trotzdem braucht er Beschäftigung durch Frischkost, Knabbermaterial und sonstigem Spielzeug, was gut erreichbar ist und kein Risiko bietet. Da die Genesung mehrere Wochen dauern kann, sollte man die psychische Belastung nicht unterschätzen. überlegenswert wäre die Unterbringung nah bei den anderen Wellensittichen, um nicht noch Stress durch die ungewohnte Einzelhaltung zu erzeugen.Für Schnabelbruchpatienten ist je nach Schweregrad möglicherweise eine Fütterung mit sehr weichem Futter nötig.

Es muss jedoch gesagt sein, dass auch die schnellste Behandlung keine vollständige erfolgreiche Heilung garantieren kann. In seltenen Fällen ist leider eine (Teil-)Amputation des betreffenden Körperteils nötig - oder auch eine Erlösung des Vogels. Der vogelkundige Tierarzt wird das jedoch genau abwägen und mit dem Halter besprechen.

 

Bewertung: 4.55 Sterne von 1 User

Nune

Einloggen zum Kommentieren

Benutzer:
Passwort:
Damit Du Dich einloggen kannst, muß Dein Browser Cookies akzeptieren.
Du bist noch nicht registriert?