Pflanzen und Wellensittiche

Ob Pflanze und Wellensittich zusammen sein dürfen erfährst Du in dieser Liste.

 A B C D E F G H J K L M N O P R S T U V W Y Z

Wacholder (Juniperus)

Wacholder - Juniperus

Diese Pflanze ist giftig.

Die Wacholder sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae), die ungefähr 50 bis 53 Arten umfasst. In Mitteleropa kommt nur der Gemeine Wacholder (Juniperus communis) vor. Bei allen Arten sind die Nadeln und Beeren giftig, beim Gemeinen Wacholder sind es nur die Beeren. Es kann äußerlich zu Hautreizungen, innerlich zu Nieren- und Leberschädigungen kommen. Wacholder wird auch in der Medizin und Homöopathie eingesetzt.

Waldmeister (Galium odoratum)

Waldmeister - Galium odoratum

Diese Pflanze ist giftig.

Waldmeister ist eine hierzulande bekannte Pflanzenart aus der Gattung der Labkräuter (Galium). Bei Weilkung und Vertrocknung wird Cumarin freigesetzt, das für den typischen Geruch sorgt. Cumarin ist in höheren Dosen jedoch gesundheitsschädlich und damit gilt Waldmeister als schwach giftig.

Walnuss (Juglans regia)

Walnuss - Juglans regia

Diese Pflanze ist ungiftig.

Die Echte Walnuss ist ein bekannter Laubbaum aus der Familie der Walnussgewächse (Juglandaceae) und ist auf der Nordhalbkugel verbreitet. In Deutschland ist der Bestand zurückgegangen, daher wurde die Art zum \"Baum des Jahres 2008\" gekürt. Als Sitzstangen sollte man die Äste nur spärlich verwenden, da relativ viel Gerbsäure im Holz ist. Auch die, wenn auch gesunden Nüsse sind selten zu reichen, da sie einen hohen Fettanteil besitzen.

Weide (Salix)

Weide - Salix

Diese Pflanze ist ungiftig.

Die Weiden bilden mit etwa 450 Arten eine Pflanzengattung aus der Familie der Weidengewächse (Salicaceae) und kommen weltweit vor. Viele Weidenarten sind für ihre vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten in der Medizin, in der Bauindustrie, im Landschaftsbau und Handwerk bekannt. Das Holz ist sehr biegsam und weich und gut zur Käfigeinrichtung geeignet. Junge frische Weidenäste sollten nur ohne Rinde und in geringen Mengen benutzt werden, da sie Salicin enthalten, den Grundstoff der Salicylsäure. Zu große Mengen können zu Vergiftungen führen.

Weihnachtsstern (Euphorbia pulcherrima)

Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

Diese Pflanze ist giftig.

Der Weihnachtsstern ist eine Pflanzenart aus der Gattung Wolfsmilch, der zu der Familie der Wolfsmilchgewächse gehört (siehe Wolfsmilch). Der bei allen Wolfsmilchgewächsen auftretende Milchsaft führt zu Hautreizungen, Magen- und Darm-Beschwerden. Tiere und kleine Kinder reagieren darauf empfindlicher, sodass der Tod bei zu hoher Dosis nicht ausgeschlossen werden kann.

Weißdorn (Crataegus)

Weißdorn - Crataegus

Diese Pflanze ist ungiftig.

Die Weißdorne bilden mit ihren etwa 300 Arten eine Gattung von kleinen Bäumen in der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Sie kommen nur in den gemäßigten Klimazonen der Nordhemisphäre vor. Weißdorne werden aufgrund der schönen Blühart sehr häufig in Gärten oder Parks gepflanzt. Das Holz ist hart und fest.

Windröschen (Anemone)

Diese Pflanze ist giftig.

Pflanzengattung, die zu den Hahnenfußgewächsen (Ranunculaceae) zählt und etwa 150 Arten umfasst. Windröschen finden Anwendung in der Homöopathie, sind aber im frischen Zustand durch den in allen Hahnenfußgewächsen vorkommenden Giftstoff Protoanemonin für Tiere giftig. Äußerlich wirkt das Toxin haut- und schleimhautreizend, innerlich führt es zu Schäden am Zentralen Nervensystem.

Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae)

Wolfsmilchgewächse - Euphorbiaceae

Diese Pflanze ist giftig.

Zu den Wolfsmilchgewächsen zählen etwa 240 Gattungen mit 6000 Arten. Die Pflanzenteile können kahl oder behaart sein und enthalten einen weißen oder farbigen Milchsaft. Kennzeichen ist der beißende, hochgifte, gelb oder weißlicher Milchsaft (Latex), welcher der Pflanze zur Wundheilung dient. Zusätzlich enthält es noch die Inhaltsstoffe Di- und Triterpenester, welche hautreizend sind. Bei allen Wolfmilchsgewächsen ist Vorsicht geboten - für Mensch und Tier -, da der austretende Milchsaft und sein Dampf schwerste Vergiftungserscheinungen wie Verätzungen der Schleimhäute verursachen kann und Gewebe zerstört.

Wunderbaum (Ricinus communis)

Wunderbaum - Ricinus communis

Diese Pflanze ist giftig.

Siehe unter R->Rizinus

Wunderstrauch (Kroton) (Codiaeum variegatum)

Diese Pflanze ist giftig.

Der Wunderstrauch ist eine Pflanzenart der Gattung Codiaeum aus der Familie der Wolfsmilchgewächse (siehe Wolfsmilch). Die Pflanze stammt ursprünglich aus Südost-Asien und wird weltweit als Zierpflanze für Gärten und Wohnungen geschätzt. Wie bei allen Wolfsmilchgewächsen ist ihr Milchsaft giftig.