Renovierungen und größere Arbeiten im Haushalt

Es gibt immer mal wieder Momente, in denen im Haus oder in der Wohnung Veränderungen oder Renovierungen anstehen.
Leben Wellensittiche mit im Haushalt, sollten dabei einige Dinge beachtet werden, um eine Gefährdung der Vögel auszuschließen.

Arbeiten mit Farben und Lacken

Muss ein Raum gestrichen oder die alte Kommode neu lackiert werden, sollten Haustiere generell nicht in der Nähe sein.
Farben und Lacken gibt es heutzutage in allen denkbaren chemischen Zusammensetzungen. Nicht alles ist auf Wasserbasis hergestellt und bei einigen Farben oder Lacktypen sind hohe Lösungsmittelgehalte nachweisbar. Daher ist neben der Geruchsbelästigung auch die Gefahr von Schleimhautreizungen sowie Schädigung der Atemfunktionen und die damit verbundenen Gesundheitsschädigungen durch die flüchtigen Inhaltsstoffe gegeben. Zudem können bei Körperkontakt Partikel im Gefieder hängen bleiben oder bei oraler Aufnahme zu Vergiftungen führen. Auch Bio- oder Naturfarben sind hier nicht komplett sicher.
Gelegentlich enthalten Wandfarben einen Zinkanteil. Da Zink sehr gesundheitsschädlich ist, ist von solche Farben abzuraten.

Ist nur ein Raum betroffen, können Wellensittiche je nach Möglichkeit vorübergehend in einen anderen Raum untergebracht werden. Dabei sollte jedoch die Eignung des Raumes bezüglich des Freiflugs gesichert sein.
Sehr empfehlenswert ist die komplette Entfernung von den beliebten Spiel- und Landeplätzen aus dem zu streichenden Raum.
Auch müssen frisch gestrichene Räume gründlich gereinigt und gelüftet werden. Nur bei vollständiger Trockenheit des Anstrichs und keinerlei Farbgeruch dürfen die Wellensittiche wieder umziehen und auch die Spielplätze können gleich neu dekoriert werden. Diese Zeitspanne sollte mindestens 24h betragen.

Renovierung

Aufbau/Zusammenbau von Möbeln oder anderen Bauelementen

Während Wellensittiche im Freiflugzimmer auf Erkundungstour sind, sollte der neue Schrank nicht in diesem Raum aufgebaut werden.
Besonders flugunfähige und absturzgefährdete Wellensittiche laufen Gefahr, sich bei einem Sturz an herumliegenden Werkzeugen, harten und scharfkantigen Bauelementen zu verletzen.
Sowohl Flieger als auch Nichtflieger interessieren sich zudem gern für lose oder gut erreichbare Kabel sowie für glänzende metallische Oberflächen. Neben dem Risiko des Stromschlags besteht bei Metallen auch die Gefahr von Vergiftungen oder Verletzungen durch scharfe Kanten.

Größere Baumaßnahmen

Bei umfangreicheren Arbeiten mit größerem Wirkungsbereich ist es empfehlenswert, Haustiere in eine geeignete außerhäusliche Betreuung zu geben. Hier ist der Vorteil, dass die tierischen Freunde nicht dem Stress der Renovierung ausgesetzt sind und ständig ihren Standort wechseln müssen.
Denn Lärm z.B. durch Bohrungen und die allgemein erhöhte Betriebsamkeit können Wellensittiche ganz schön aus der Ruhe bringen und zu nervösen Reaktionen führen.
Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Staubbelastung, wie sie bei vielen Arbeiten auftreten kann. Baustaub mindert die Luftqualität und damit die Atemfunktion - schwere Gesundheitsschädigungen sind die Folgen und können das empfindliche Atemsystem schädigen.
Auch Erschütterungen, wie sie beispielsweise bei nahen Wand- oder Bodenarbeiten auftreten, sind für Wellensittiche Stressfaktoren. Im schlimmsten Fall kann dieser Stress zu dauerhaften gesundheitlichen Störungen führen.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass verantwortungsvolle Tierhalter ihre Wellensittiche bei vielen Arbeiten aus dem „Schussfeld“ nehmen.
Im Zweifelsfall ist die Inanspruchnahme einer lieben Nachbarin, der Großeltern oder anderen Personen bei längeren Arbeiten die optimale Lösung, um eventuelle Risiken und Gefährdungen auszuschließen.
Nach Umbaumaßnahmen in den von den Vögeln bewohnten Räumen ist unbedingt die Sicherheit für den Freiflug zu prüfen und sind Gefahrenquellen auszubessern.

So ist sicherer Freiflug möglich und die Wellensittichbesitzer können sich in ihrer veränderten Umgebung richtig wohlfühlen.

 

Bewertung: 4.55 Sterne von 1 User

Nune

Einloggen zum Kommentieren

Benutzer:
Passwort:
Damit Du Dich einloggen kannst, muß Dein Browser Cookies akzeptieren.
Du bist noch nicht registriert?