Farbschläge von Wellensittichen

 A B C D F G H I K L N O R S Z

Saddleback

Saddleback bedeutet aus dem Englischen übersetzt Sattelrücken. Sie wurden erstmalig in Australien gezüchtet und sehen fast aus wie die Normalen. Im Nacken und oberen Rückenbereich weisen sie jedoch eine Aussparung der Wellenzeichnung auf, wie man sie ähnlich bei opalinen Vögeln findet, nur dass man beim Saddleback eine hellgraue Zeichnung auf entweder gelbem (Grünreihe) oder weißem (Blaureihe) Grund erkennen kann (vergleichbar mit einer Art Sattelfleck, von dem sich der Name ableitet). Dieser Farbschlag ist bisher noch recht selten. Die Farbe der Nasenhaut entspricht denen der Normalen. Die ausgewachsenen Hennen haben demnach eine beige-braun gefärbte Wachshaut und die Hähne eine blaue.


Schwarzauge

Schwarzauge

Weiße und gelbe Schwarzaugen könnte man leicht mit Inos verwechseln, nur, dass ihre Augen nicht rot, sondern komplett dunkel sind, daher auch der Name. Sie bekommen auch als Erwachsene keinen hellen Ring um die Iris, wie ihn die ebenfalls weiß/gelben Doppelfaktorigen Spangle zeigen. Gelbe Schwarzaugen entstammen der Verpaarung eines grünen, spalterbigen Kontinentalen Schecken mit einem grünen Rezessiven Schecken. Weiße Schwarzaugen haben entsprechend einen blauen/grauen spalterbigen Elternteil und ein blauen/grauen rezessiven, womit auch gleich die Farbreihen-Zugehörigkeit geklärt ist. Bei beiden Varianten ist die Nasenhaut des Hahnes rosa und die der Henne weißlich bis braun, die Wangenflecken weiß und die Beine fleischfarben.


Spangle

Spangle

Das Wort Spangle kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie gesäumt. Der Begriff rührt daher, dass die Federn anders herum gefärbt sind als normal, d.h. der Federteil, der sonst weiß ist, ist hier schwarz und der schwarze Teil weiß. Die Wangenflecken sind in der Grün- als auch in der Blaureihe dunkelblau. Kehltupfen sind manchmal gar nicht vorhanden, manchmal aber auch nur schwer zu erkennen, da sie hellgrau sind.