Wellensittich Krankheiten

 A B D E F G H K L M N P R S T V W X Z

Arthrose

Arthrose ist (in Deutschland nicht-amtlich definiert) der Gelenkverschleiß, welcher das normal übliche Maß übersteigt. Arthrose kann verschiedene Ursachen haben: Zum Beispiel Übergewicht, Fehlstellung der Gelenke, angeborene oder traumatisch bedingte Ursachen. Sie kann aber auch Folge anderer Erkrankungen wie Gelenkentzündung oder überlastungsbedingte Ergussbildung sein.

Ein Erfahrungsbericht über einen Wellensittich mit Arthrose im Schultergelenk.


Aspergillose

Unter Aspergillose versteht man einen Befall mit Schimmelpilzen, von dem in erster Linie die Atemwege betroffen sind. Bei starkem Befall können jedoch auch andere Organe befallen werden.

Die Vögel können entweder über die Atemluft oder über das Futter Schimmelpilze aufnehmen. Bei einem funktionsfähigen Immunsystem und gesunden Schleimhäuten kann der Befall meist abgewehrt werden, bei rissigen Schleimhäuten (beispielsweise durch zu trockene Heizungsluft) und einem geschwächten Immunsystem (beispielsweise durch die Mauser) kann der Vogelkörper die Sporen jedoch nicht immer abwehren. Der Ansteckungsgrad zwischen den Vögeln ist dabei hoch.

Mögliche Symptome sind Atemgeräusche, eine Veränderung der Stimme bis zum völligen Stimmverlust, angestrengtes Atmen, Müdigkeit, verminderter Appetit, Apathie und Orientierungslosigkeit, außerdem Erbrechen durch die Gifte der Pilze, die das Gehirn angreifen.


Aszites

Aszites wird auch Bauchwassersucht genannt und bezeichnet eine Flüssigkeitsansammlung in der Bauchhöhle. Verantwortlich dafür sind zum Beispiel Entzündungen oder hormonelle Probleme. Behandelt wird die Bauchwassersucht vom vogelkundigen Tierarzt durch Punktierung oder nierenanregende Medikamente.


Automutilation

Automutilation oder Selbstverstümmelung bezeichnet eine Verhaltensstörung, bei der sich die Tiere selbst Verletzungen zufügen. Bei Vögeln tritt dies meist im fortgeschrittenen Stadium von Federrupfen auf, wenn die Tiere die gerupften Hautstellen zu beknabbern beginnen und sich dort blutig beißen.