Pflanzen und Wellensittiche

Ob Pflanze und Wellensittich zusammen sein dürfen erfährst Du in dieser Liste.

 A B C D E F G H J K L M N O P R S T U V W Y Z

Rotklee (Wiesenklee) (Trifolium pratense)

 Rotklee (Wiesenklee) - Trifolium pratense

Diese Pflanze ist giftig.

Der Wiesenklee stammt aus der Familie der Hülsenfrüchtler. Die Pflanze erreicht eine Höhe von 15 - 80 cm. Die Stängel und Blätter sind teilweise leicht behaart. Bei dem Wiesenklee scheiden sich die Geister, ob dieser giftig ist oder nicht. Von daher lieber aus dem Zimmer verbannen!

Raps (Brassica napus)

Raps - Brassica napus

Diese Pflanze ist giftig.

Raps, bei uns durch zahlreiche gelb blühende Felder bekannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae). Sie gehört zu den bedeutendsten Nutzpflanzen weltweit und wird vielfältig genutzt. Die Samen und Blätter enthalten jedoch giftige Substanzen, die bei Wellensittichen vor allem das Verdauungssystem angreifen können.

Rhododendron (Rhododendron)

Rhododendron  - Rhododendron

Diese Pflanze ist giftig.

Die Rhododendronen sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae) und umfassen etwa 1000 Arten. Sie kommen weltweit vor und sind häufig in Parks anzutreffen. In allen Pflanzenteilen finden sich Giftstoffe, die stark auf das Herz-Kreislauf-System wirken und sogar zum Tod führen können.

Rittersporn (Delphinium)

Rittersporn - Delphinium

Diese Pflanze ist giftig.

Bis zu 350 Arten des Rittersporn bilden die gleichnamige Gattung aus der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Sie werden vor allem als Zierpflanzen eingesetzt. Alle Arten weisen eine hochgradige Giftigkeit auf, die sich sowohl auf das Zentrale Nervensystem als auch auf die Herzmuskulatur auswirken kann.

Rizinus (Ricinus communis)

Rizinus - Ricinus communis

Diese Pflanze ist giftig.

Rizinus, auch als Wunderbaum bekannt, ist die einzige Pflanzenart der Gattung Ricinus, die zur Familie der Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) zugeordnet wird. Wie alle Wolfsmilchgewächse ist eine starke Giftigkeit der Pflanze vorhanden. In kleineren Dosen wird es in der Naturheilkunde angewendet- dazu bitte Rücksprache mit dem vogelkundigen Tierarzt halten.

Rosen (Rosa)

Rosen - Rosa

Diese Pflanze ist ungiftig.

Rosen stellen mit bis zu 250 Arten eine Gattung innerhalb der weltweit verbreiteten Familie der Rosengewächse (Rosaceae) dar. Entfernt man die Stacheln, kann man Rosenholz durchaus auch als Äste für Wellensittiche verwenden.

Rot-Buche (Fagus Sylvatica)

Rot-Buche - Fagus Sylvatica

Diese Pflanze ist giftig.

Die Rot-Buche ist ein in Mitteleuropa sehr häufiger Laubbaum und der möglicherweise einzige Vertreter aus der Gattung der Buchen (Fagus) innerhalbe der Buchengewächse (Fagaceae). Bekannt ist sie durch ihre als Bucheckern bezeichneten Früche. Sowohl diese als auch Rinde und Blätter sind leicht giftig, die Wirkung auf Ziervögel ist aber nicht bekannt. Eine nah verwandte oder untergeordnete Art ist die Orient-Buche.