Pflanzen und Wellensittiche

Ob Pflanze und Wellensittich zusammen sein dürfen erfährst Du in dieser Liste.

 A B C D E F G H J K L M N O P R S T U V W Y Z

Sauerkirsche (Prunus cerasus)

Sauerkirsche  - Prunus cerasus

Diese Pflanze ist ungiftig.

Die Sauerkirsche (auch Weichsel-Kirsche) ist eine Pflanzenart der Gattung Prunus in der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Sie bildet zusammen mit der Vogel-Kirsche die Untergattung Cerasus. Auf der gesamten Nordhalbkugel wird sie als Obstbaum kultiviert, kommt aber auch wild vor. Ihre Früchte sind im Gegensatz zu der Süßkirsche eher säuerlich.

Sauerklee (Oxalis)

Diese Pflanze ist giftig.

Sauerklee ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Sauerkleegewächse (Oxalidaceae) und umfasst etwa 800 Arten. In allen Arten findet sich giftige Oxalsäure, die in größeren Mengen v.a. bei Weidevieh zu Vergiftungen führen kann.

Schefflera (Strahlenaralie) (Schefflera)

Schefflera (Strahlenaralie) - Schefflera

Diese Pflanze ist giftig.

Die bis zu 1000 Arten umfassende Gattung Schefflera gehört in die Familie der Araliengewächse (Araliaceae) und kommt weltweit in den tropischen Gebieten vor. Die Pflanzen eignen sich sehr gut als Zimmerpflanzen, da sie in Räumen für eine gute Luftreinigung sorgen und zudem noch pflegeleicht sind. Allerdings sind alle Pflanzen für Tiere giftig.

Schlafmohn (Papaver somniferum)

Diese Pflanze ist giftig.

Pflanzenart aus der Familie der Mohngewächse (Papaveraceae). Sie enthält verschiedene Alkaloide und Toxine, wodurch sie sehr giftig wirkt. Wird in geringen Maßen auch zu Therapiezwecken eingesetzt.

Schmetterlingsstrauch (Sommerflieder / Schmetterlingsflieder) (Buddleja davidii)

Schmetterlingsstrauch (Sommerflieder / Schmetterlingsflieder) - Buddleja davidii

Diese Pflanze ist giftig.

Der Schmetterlingsflieder gehört in die Familie der Braunwurzgewächse. Er kann eine Höhe von 5 m erreichen und zählt zu den Sträuchern. Ursprünglich stammt der Schmetterlingsflieder aus China und Tibet. Alle Teile dieser Pflanze sind leicht giftig. Die größte Giftmenge findet man in den Blättern und Samen. Die darin enthaltenen Giftstoffe sind Glykoside, Catalpol, Methylcatalpol, Aucubin und viele Saponine.

Schwarze Tollkirsche (Atropa belladonna)

Diese Pflanze ist giftig.

Siehe unter Tollkirsche

Seidelbast (Daphne)

Diese Pflanze ist giftig.

Seidelbast ist eine Gattung innerhalb der Familie der Seidelbastgewächse (Thymelaeaceae), die etwa 70 Arten umfasst. Alle Arten enthalten hauptsächlich in der Rinde das Gift Daphnetoxin, welches die Haut verätzt und schwere Schäden im Kreislauf hervorrufen kann. Todesfälle wurden schon beobachtet. Es gibt keine Verwendung in der Medizin.

Sonnenblumen (Helianthus )

Sonnenblumen - Helianthus

Diese Pflanze ist ungiftig.

Sonnenblumen sind eine Gattung in der Familie der Korbblütler (Asteraceae),die ursprünglich aus Nord-und Mittelamerika stammen. Ihre Farbe sowie die Fähigkeit, sich immer dem Sonnenstand zuzuwenden, haben dieser Gattung den Namen gegeben. Für Wellensittiche sind die Samen zu hart und fetthaltig. Ab und an kann man sie jedoch zur Beschäftigung oder Leckereien geben. Wichtig ist jedoch, dass der Blütenkopf absolut trocken ist, um Schimmelbildung zu vermeiden.

Sonnenhut (Igelkopf) (Echinacea)

Sonnenhut (Igelkopf) - Echinacea

Diese Pflanze ist giftig.

Der Sonnenhut stammt aus der Familie der Korbblütler und kommt aus Nordamerika. Je nach Art kann er eine Wuchshöhe von bis zu 1,40 m erreichen. Die Pflanze enthält den Wirkstoff Echinacin sowie ätherische Öle, Bitterstoffe, Harze und Echicanosid. Sie ist für Wellensittiche giftig.

Sonnentau (Drosera)

Sonnentau - Drosera

Diese Pflanze ist giftig.

Der Sonnentau gehört zu den Sonnentaugewächsen und umfasst etwa 200 Arten. Damit zählt er zu der zweitgrößten Gattung der fleischfressenden Pflanzen. An den Blättern befinden sich Klebedrüsen, damit die Beute - die Eintagsfliegen - gefangen werden kann. Durch diesen Klebstoff sollte man die Pflanze nicht in der Nähe von Tieren halten. Ob sie auch giftig ist, konnte man bisher nicht nachweisen.

Stechapfel (Datura)

Diese Pflanze ist giftig.

Die etwa 20 sehr giftigen Arten bilden die Gattung der Stechäpfel aus der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae). Sie werden als Ziergewächse sowie als Heilpflanzen eingesetzt, dies alledings nur in geringen Maßen. Bei zu hohen Dosierungen kann es zum Tod infolge von Atemlähmung kommen.

Süßkirsche (Prunus avium)

Süßkirsche - Prunus avium

Diese Pflanze ist ungiftig.

Siehe V-> Vogel-Kirsche