Frischkost: Obst und Gemüse für Wellensittiche

 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T W Z

Hagebutte (Rosa canina)

Hagebutte - Rosa canina

Die auch als Hägen oder Rosenäpfel bekannten roten Früchte mit dem schwarzen „Käppchen“ dürften den meisten Menschen aus dem Kinderlied „Ein Männlein steht im Walde“ bekannt sein. Es handelt sich um die Früchte verschiedener Rosenarten. Hagebutten sind reich an Vitamin C, aber auch den Vitaminen A, B1 und B2. Wer sie für seine Vögel erntet, sollte darauf achten, auch den heimischen Wildvögeln etwas übrig zu lassen!



Heidelbeere/Blaubeere (Vaccinium myrtillus)

Heidelbeere/Blaubeere - Vaccinium myrtillus

Heidelbeeren sind auch als Blaubeeren, Schwarzbeeren oder Moosbeeren bekannt. Sie können leicht zerdrückt werden, damit die Vögel sie besser verspeisen können. Heidelbeeren enthalten die Vitamine A, C und E sowie verschiedene B-Vitamine, Eisen, Calcium, Natrium, Phospor, Kalium, Magnesium und Zink.



Himbeere (Rubus idaeus)

Himbeere - Rubus idaeus

Himbeeren sind während der Sommermonate eine schöne Bereicherung des Frischkostplans für Wellensittiche. Ihre Färbung kann anfangs allerdings einige Skepsis bei den Vögeln hervorrufen. Für Loris sind diese Früchte nicht geeignet! Die Beeren enthalten Vitamin C und sind reich an Kalium, Calcium und Magnesium.



Holunder (Sambucus nigra)

Holunder - Sambucus nigra

Der Holunder gehört zu den Moschuskrautgewächsen und wächst in Sträuchern oder kleinen Bäumen. Am bekanntesten ist bei uns der Schwarze Holunder. Andere Sorten sollten nicht verfüttert werden, da sie zu großen Teilen ungenießbar oder sogar giftig sind! So sind die Samen des Roten Holunders giftig. Zwar werden sie gewöhnlich ohne Schaden wieder ausgeschieden, doch es ist empfehlenswerter, kein unnötiges Risiko einzugehen und keinen Roten Holunder zu verfüttern. Die Beeren des Schwarzen Holunders wachsen dicht nebeneinander in an Trauben erinnernden Fruchtständen nach unten hängend. Die Früchte enthalten sehr viel Vitamin C. Bitte ausschließlich die reifen Beeren füttern, da Blätter undRinde des Holunderstrauches zu leichten Vergiftungserscheinungen führen können.



Honigmelone (Cucumis melo)

Honigmelone - Cucumis melo

Erstaunlicherweise ist die Honigmelone mit der Gurke näher verwandt als mit der Wassermelone - beide Melonenarten gehören jedoch zur Familie der Kürbisgewächse. Honigmelonen sind wesentlich kleiner als Wassermelonen; ihre Schale ist meist gelblich bis grünlich und ein wenig schwulstig. Das Fruchtfleisch ist orange, gelblich oder grünlich und sehr süß. Kleingeschnitten und von der harten Schale getrennt ist es eine gesunde und leckere Zwischenmahlzeit für Wellensittiche. Honigmelonen sind reich an Vitamin A und C sowie an Calcium.