Wildkräuter - gesundes Grünfutter für Wellensittiche

 A B E F G H K L P Q R S T V W Z

Beifuß (Artemisia vulgaris)

Beifuß kann an Wegrändern, auf Wiesen und Brachflächen gesammelt werden. Zum Verfüttern an Wellensittiche eignen sich die reifen Samen der krautigen Pflanze, die von August bis November geerntet werden können.


Breitwegerich (Plantago major)

Breitwegerich - Plantago major

Breitwegerich ist in Gärten, auf Wiesen, Wegen, Weiden und Äckern zu finden. Die Pflanze bildet breite, um den Blütenstand kreisförmig angeordnete Blätter aus. Es können die Blätter und nach der Blüte (Juni - Oktober) auch die Samenstände verfüttert werden.


Brennnessel (Urtica)

Brennnessel - Urtica

Die Brennnessel ist eine recht anspruchslose krautige Pflanze und als solche weit verbreitet, z.B. an Wegesrändern, auf Wiesen und in Gärten. Von der Brennnessel können nach ihrer Blüte zwischen Juni und Oktober sowohl die halbreifen als auch reifen Samen verfüttert und außerdem junge Blätter angeboten werden. Diese sollte man vor dem Verfüttern überbrühen, damit die Brennhaare ihre Wirkung verlieren.


Brunnenkresse (Nasturtium officinale)

Brunnenkresse kann man an sauberen, nährstoffreichen und nach Möglichkeit fließenden Gewässern finden. Die Pflanze blüht in der Zeit von Mai bis Juli. Von der Brunnenkresse können die Stengel samt Blättern und Blüten verfüttert werden. Viele Wellensittiche stehen diesem Kraut allerdings anfangs skeptisch gegenüber, mögen es nach anfänglichem Zögern aber meist gern.