Wildkräuter - gesundes Grünfutter für Wellensittiche

 A B E F G H K L P Q R S T V W Z

Kamille (Matricaria chamomilla)

Die Echte Kamille stammt aus dem osteuropäischen Raum, ist heute jedoch in ganz Europa anzutreffen. Sie wächst bevorzugt auf Äckern und Ödland und ist schon seit langem als Heilpflanze bekannt. Es können die Blüten so oder überbrüht (und natürlich abgekühlt) als Tee angeboten werden.


Kapuzinerkresse (Tropaeolum)

Kapuzinerkresse  - Tropaeolum

Ursprünglich stammt die Kapuzinerkresse aus Mittel- und Südamerika, hat mittlerweile aber auch ihren Weg in unsere Gärten gefunden. Die Pflanze hat schildförmige Blätter und gelbe bis orange-rote Blüten. Beides kann - neben den Samen - Wellensittichen zum Verzehr angeboten werden.


Klee (Trifolium)

Klee - Trifolium

Klee ist eine beliebte Futterpflanze und vor allem der Weiße Klee sowie der rosa blühende Wiesenklee sind all bekannt. Die nektarreichen Blüten sind bei Wellensittichen besonders beliebt. Diese kann man von Mai bis September auf Wiesen, Weiden und an Wegrändern sammeln. Zu große Mengen sollten nicht verfüttert werden.


Knaulgras (Dactylis glomerata)

Knaulgras - Dactylis glomerata

Den meisten Wellensittich-Haltern ist Knaulgras wohl als Einzelsaat und bei den Wellensittichen beliebtes Leckerli bekannt. Aber auch frisch von Wiesen, Weg- und Waldrändern kann es angeboten werden. Die Rispen des Knaulgrases erscheinen dreieckig. Es kann blühend oder auch mit ausgereiften Samen von Mai bis August gesammelt werden.