Wildkräuter - gesundes Grünfutter für Wellensittiche

 A B E F G H K L P Q R S T V W Z

Von Frühjahr bis in den Herbst bieten sich zahlreiche Wildkräuter und –gräser an, den Speiseplan unserer Wellensittiche zu erweitern. Die frischen Wildkräuter sind für Wellis eine willkommene Abwechslung neben Hirse, Gemüse und Obst. Auch wenn Wildpflanzen meist als Unkraut betitelt werden, so sind Löwenzahn, Gänseblümchen, Vogelmiere, Spitzwegerich und Hirtentäschelkraut eine gute Ergänzung für die Ernährung der Wellensittiche. Viele der Kräuter sind zudem auch Heilkräuter, die neben Vitaminen und Nährstoffen auch eine heilende Wirkung für unsere Haustiere haben. Welche Pflanzen Ihr an Eure Wellensittiche verfüttern könnt, haben wir auf den folgenden Seiten für Euch zusammengestellt.

Vor allem die verschiedenen Gräserarten sind bei Wellensittiche sehr beliebt und werden gerne gefressen. Die Gräser sind auch bestens geeignet, um im Tiefkühler einen Vorrat anzulegen, so dass die Vögel auch im Winter noch etwas von dem leckeren Grün haben. Man kann sie in Boxen oder Tüten portionsweise einfrieren und ggf. auch vorher vakuumieren. Vor dem Verfüttern sollten eingefrorene Pflanzen vollständig aufgetaut werden.

Bitte achtet darauf, dass sich auf den Gräsern, die Ihr sammelt, kein Mutterkorn zu sehen ist. Mutterkorn (Claviceps purpurea) ist ein stark giftiger Pilz. Er sieht aus, wie ein großes, langes schwarzes Korn. Oft wird Getreide von diesem Pilz befallen, doch auch die Wildgräser werden nicht verschont. Wenn Ihr Mutterkorn entdecken solltet, dann verfüttert diese Gräser keinesfalls an Eure Vögel!

Einige der Gräser und Kräuter kann man bei einem Spaziergang in der Natur sammeln oder findet man auch im eigenen Garten. Manche Wildkräuter können auch als Samen oder Pflanze gekauft werden und gedeien gut in Pflanzkübeln auf dem Balkon. Gesammelt werden sollten alle Wildkräuter immer nur da, wo nicht gedüngt wird, keine viel befahrenen Straßen in der Nähe oder andere grobe Verunreinigungen zu befürchten sind. Außerdem sollte das frische Grün vor dem Verfüttern gründlich gewaschen werden.

Welche Sorten, Reifegrade oder Teile einer bestimmten Pflanze bei den eigenen Wellensittichen besonders beliebt sind, ist verschieden und muss ausgetestet werden. Hier gilt genau wie bei anderer Frischkost, dass man bei Grünfuttermuffel immer wieder anbietet und Ihr als Halter Geduld beweist. Wir wünschen Euren Wellensittichen einen guten Appetit.

Euch fehlen noch Wildpflanzen auf unserer Liste? Dann meldet diese uns gerne. Einige Einträge sind auch noch ohne Foto. Auch hier freuen wir uns über Eure Hilfe.

FlatterbinseAckerschotendotterBeifußBreitwegerichBrennnesselBrunnenkresseEchter EhrenpreisEchtes SeifenkrautEnglisches RaygrasFlughaferFrauenmantelGelber SteinkleeGemeiner Knö ...Gemeines RuchgrasGewöhnlicher ...GänseblümchenHaferHasenschwänzchenHirtentäschelHuflattichHühnerhirseKamilleKapuzinerkresse KleeKnaulgrasLöwenzahnPurpur-SonnenhutQueckeRauhe SeggeRingelblumeSauerampferSchafgarbeSpitzwegerichTaube TrespeVogelknöterichVogelmiereVogelwickeWaldmeisterWegwarteWeiche TrespeWeißer SteinkleeWiesen-Fuchss ...Wiesen-LieschgrasWiesen-RispengrasWiesensalbeiWolliges HoniggrasZittergras


Wellensitich Kraeuter